Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 82

Ist das noch Notwehr?

Erstellt von Clamshell, 07.11.2009, 10:06 Uhr · 81 Antworten · 5.495 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #51
    Ich finde diese Diskussion langsam absurd.

    Kein Mensch hat das Recht einem anderen Menschen Leid/Schmerz/Gewalt o.ä. zuzufügen.

    Dies steht m.E. auch in abgewandelter Form im Grundgesetz.

    Als langjähriger, aktiver Kampfsportler habe ich mich natürlich mit dem Thema der Selbstverteidigung hinlänglich auseinander gesetzt.
    Und bin zu folgendem Schluss gekommen: Durch das selbstsicherere Auftreten komme ich selten in Bedrängnis. Sollte es jedoch jemand übertreiben, dann fackel auch ich nicht lang herum. Ich lasse mich, oder meine Begleitung, oder bedrängte Menschen, doch nicht verprügeln/ abstechen oder Ähnliches. Die Folgen hierzu sind mir ehrlich gesagt relativ egal. Soll mich der Angreifer doch wegen Körperverletzung anklagen.

    Besser, als im Krankenhaus/ oder auf´m Friedhof zu landen....

    Mir ist bis heute nicht klar, warum Menschen heute noch mit Waffen durch unsere Strassen laufen müssen. Leben wir im Urwald, und müssen uns vor gefährlichen Tieren schützen, oder was???

    Waffen schaffen selten eine Deeskalation!

    Kommt man (als Angegeriffener) mit einer Waffe, wie Messer (auch bei Schusswaffen) an den/die Richtige(n) Angreifer, kann es passieren, dass diese dann hinterher gegen den Verteidiger selbst benutzt wird. In der Regel sind die meisten Waffenträger nicht Nahkampf optimiert ausgebildet.
    Einige Agrressoren schon...

    In diesem Sinne

    Ruhe und Frieden

    der Mispel

  2. Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    4.128

    Frage ..doch besser rennen...??

    #52
    ..ich sach nur..-Schweizer Messer ist immer dabei(da würd ich den Dorn nehmen...)..195cm,100kg,TaekWonDo....-Nach allem was ich hier gelesen habe,sollte ich im Konfliktfall wohl ganz schnell rennen.....-sonst würd ich sofort zu mind. 4 Jahren verknackt..!!!
    MNG (nachdenklichem)
    Mattin

  3. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Mispel70 Beitrag anzeigen
    Ich finde diese Diskussion langsam absurd.

    Kein Mensch hat das Recht einem anderen Menschen Leid/Schmerz/Gewalt o.ä. zuzufügen.

    Dies steht m.E. auch in abgewandelter Form im Grundgesetz.

    Als langjähriger, aktiver Kampfsportler habe ich mich natürlich mit dem Thema der Selbstverteidigung hinlänglich auseinander gesetzt.
    Und bin zu folgendem Schluss gekommen: Durch das selbstsicherere Auftreten komme ich selten in Bedrängnis. Sollte es jedoch jemand übertreiben, dann fackel auch ich nicht lang herum. Ich lasse mich, oder meine Begleitung, oder bedrängte Menschen, doch nicht verprügeln/ abstechen oder Ähnliches...
    Widersprichst Du Dir da nicht

    Ansonsten bin ich Deiner Meinung...
    Zitat Zitat von Komagleiter Beitrag anzeigen
    ..ich sach nur..-Schweizer Messer ist immer dabei(da würd ich den Dorn nehmen...)..195cm,100kg,TaekWonDo....-Nach allem was ich hier gelesen habe,sollte ich im Konfliktfall wohl ganz schnell rennen.....-sonst würd ich sofort zu mind. 4 Jahren verknackt..!!!
    MNG (nachdenklichem)
    Mattin
    Paßt beinahe, nur fehlen mir gut 10 cm und statt TaekWonDo stünde bei mir 2"-Rohrzange...

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #54
    hier wird in diese Auseinandersetzung reininterpretiert dass es eine wahre Freude ist. Alles Spekulation und damit hier nicht relevant
    Svens Familie war nicht dabei, Svens Frau wurde nicht bedroht oder geschlagen.
    Svens Freund wurde niedergeschlagen, hier hat Sven nicht eingegriffen obwohl er gedurft hätte.
    Als der Angreifer dann Sven anmacht und ihn schubst, reagiert Sven und sticht ihm ein Messer in den Hals.
    Sven hat ein Messer dabei und 1,8 Promille im Blut, danach hilft er nicht (Krankenwagen Polizei rufen), sondern haut ab.

    Ist das eure Vorstellung von Selbstverteidung in einer Notwehrsituation????? das ist aber traurig

    Im übrigen bleib ich dabei, lieber einmal weggelaufen (wenns denn geht) als in eine Schlägerei reingezogen werden, denn in all meinen körperlichen Auseinandersetzungen (auch in denen die ich für mich entschieden habe) hab ich doch immer was abbekommen. Und in keinem Fall war es das wert.

    In allen "Selbstverteidigungskursen" die so für die Straße gelehrt werden , hört ihr das gleiche.
    1. vermeidet die körperl. Auseinandersetzung
    2. laut um Hilfe und nach der Polizei schreien (Öffentlichkeit herstellen)
    3. Weglaufen wenn es geht

    erst dann kommt die körp. Auseinandersetzung.
    Tiger

  5. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    hier wird in diese Auseinandersetzung reininterpretiert dass es eine wahre Freude ist. Alles Spekulation und damit hier nicht relevant
    Svens Familie war nicht dabei, Svens Frau wurde nicht bedroht oder geschlagen.
    Svens Freund wurde niedergeschlagen, hier hat Sven nicht eingegriffen obwohl er gedurft hätte.
    Als der Angreifer dann Sven anmacht und ihn schubst, reagiert Sven und sticht ihm ein Messer in den Hals.
    Sven hat ein Messer dabei und 1,8 Promille im Blut, danach hilft er nicht (Krankenwagen Polizei rufen), sondern haut ab.

    Ist das eure Vorstellung von Selbstverteidung in einer Notwehrsituation????? das ist aber traurig

    Im übrigen bleib ich dabei, lieber einmal weggelaufen (wenns denn geht) als in eine Schlägerei reingezogen werden, denn in all meinen körperlichen Auseinandersetzungen (auch in denen die ich für mich entschieden habe) hab ich doch immer was abbekommen. Und in keinem Fall war es das wert.

    In allen "Selbstverteidigungskursen" die so für die Straße gelehrt werden , hört ihr das gleiche.
    1. vermeidet die körperl. Auseinandersetzung
    2. laut um Hilfe und nach der Polizei schreien (Öffentlichkeit herstellen)
    3. Weglaufen wenn es geht

    erst dann kommt die körp. Auseinandersetzung.
    Tiger

    Haudi, der Scherrif hat gesprochen... Aber recht hast Du, weil körperliche Auseinandersetzungen sind total überbewertet...

  6. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard Naja...

    #56
    meine letzte körperliche Auseinandersetzung hatte ich vor rund 30 Jahren.
    Kann da also nicht wirklich mitreden...

    Da ich daraufhin Streß an der Schule bekam habe ich mir angewöhnt, Auseinandersetzungen lieber auf verbaler Ebene zu führen .
    Das kann ganz lustig sein, denn es gibt doch viele Zeitgenossen, die einfach nichts merken...

    Ansonsten halte ich mich Ungemach fern.
    Nichtsdestotrotz stinkt es mir, daß ich solchem Pack eher weiche als den Weg zu gehen, den ich eigentlich gehen würde...

  7. Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    974

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    ...Paßt beinahe, nur fehlen mir gut 10 cm...
    Hm, wenn da 10cm fehlen, lässt sich da leider nicht mehr allzu viel machen...
    (Ein Schelm wer böses dabei denkt)

    Letzten Endes ist Gewalt einfach keine Lösung.

    Das Problem ist nur eher dies dem "Ey was guckst Du mich an alder" klar zu machen...

  8. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #58
    @Mispel70
    Wie sieht es denn aus wenn du als Kampfsportler dich gegen einen "normalen" Schläger / Angreifer wehrst? Womöglich hast du dann auch Probleme mit der Verhältnismäßigkeit. (provozier provozier )

    Wenn ich solchen Leuten begegne, hoffe ich auch ich strahle genug "Stärke" aus um die nicht zu provozieren. Funktioniert schon eine ganze Weile

  9. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #59
    [QUOTE=lemmi+Q;433563]@Mispel70
    Wie sieht es denn aus wenn du als Kampfsportler dich gegen einen "normalen" Schläger / Angreifer wehrst? Womöglich hast du dann auch Probleme mit der Verhältnismäßigkeit. (provozier provozier )

    Nö, eigentlich nicht. Es gibt viele Möglichkeiten einen Agressor Handlungsunfähig zu machen, ohne diesen nachhaltig zu verletzen.
    Denk mal an die Polizei. Die bringt Ihre "Kunden" auch nicht sofort um...

  10. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #60
    @Quallentier: Ich denke nicht, dass ich mich wiederspreche. Da ich nie agressiv gegen andere Menschen vorgehe. Nur im Falle einer nicht vermeidbaren Auseinandersetzung nehme ich mein Recht auf Selbstverteidigung wahr. Dies gilt im Übrigen auch wenn andere Menschen angegriffen werden, die sich nicht wehren können.

    Wenn mehr Menschen so denken und handeln würden, wäre wohl der ein oder andere Mitbürger in Deutschland noch am Leben und nicht von ein paar Halbstarken erschlagen worden....

    Friede sei mit Euch...


 
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sicher Notwehr...
    Von GS-Ghost im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 21:31
  2. Noch 71...
    Von dergraf im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 15:27
  3. Nur noch ...
    Von JOQ im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.2010, 13:47
  4. Und noch ein Ösi !
    Von Dylan Hunt im Forum Neu hier?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 21:27
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 11:37