Seite 7 von 19 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 190

JE SUIS CHARLIE

Erstellt von Huck, 08.01.2015, 20:03 Uhr · 189 Antworten · 12.179 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #61
    ich seh das ein bischen wie Stephan, allzu oft haben sich die USA bei ihren "Hilfsaktionen" von wirtschaftlichen Gesichtpunkten leiten lassen. Weniger wäre hier oft mehr gewesen. Die arabischen Völker zu einen ist auch schon Lawrence, trotz immensem Blutvergießen nicht gelungen.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #62
    Es wird Zeit, dass wir unsere Empörung und unser Entsetzen zu den Muslimen tragen. Alle gläubigen Muslime müssen dazu gebracht werden, die Auswüchse ihrer Religion zu überdenken. Das muß dort Thema werden und zwar nicht verharmlosend, sondern knallhart den Finger in die Wunde legen. Zu lange wurden radikale Imame in Schutz genommen, wurde die Freiheit der Religion in den Mund genommen. Gerade jeden normalem Muslime müssen sich da die Haare aufstellen, das muß innerhalb der Muslime zu Widerstand führen, das wurde viel zu lange totgeschwiegen und verharmlost.
    Wo sind denn die Muslime, die auf die Straße gehen und sich für ihre "Glaubensbrüder" schämen, die lauthals sich von derem Tun distanzieren und diese Leute aus ihrer Gemeinschaft ausschließen und isolieren.
    Jedem Muslime muß daran gelegen sein, deutlich zu machen, dass diese Irren nicht dazugehören, ihre Aktionen absolut nichts mit Religion, Glauben und dem Propheten zu tun haben.

    Wir, die Ungläubigen zerbrechen uns hierüber den Kopf, das Umdenken muß auf deren Seite stattfinden. Null Toleranz ggü fanatisierten Islamisten, keine heimliche Unterstützung, keine Duldung, keine Verharmlosung.

  3. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #63
    ihr hättet ja recht wenn ihr sagt, dies sind Racheakte für das eingreifen westlicher Ländern in Afganistan, Irak oder ähnlichen. Nur sind die Terroristen doch immer Menschen die in Europa geboren wurden und mit den Länder nur ein Verbindung haben , dass ist ihre Religion!! Ihr Eltern sind vielleicht irgendwann aus diesen Ländern geflüchtet. Hierran kann man deutlich sehen das die Integration nicht funktioniert. Wie soll es weiter gehen , jedes Jahr kommen mehr Menschen aus diesen Ländern, wie sollen wir diese Integrieren?? Es wird diesen jungen Menschen von Familie und Relgion ein falscher Stolz anerzogen. Sie sind selbst zum Arbeiten zu Stolz, fühlen sich irgendwann durch unsere Leistungskultur ins abseits gedrängt und suchen Beileid im Glauben, der sie auch noch bestätigt. Hier hilft nur eine kontrollierte Einwanderung und Abschiebung aller sich nicht Interagtionswilliger !!

  4. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.683

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von GSYoungster Beitrag anzeigen
    was "wir" - allen voran GB, F, I später die USA und die CH hat in den letzten 70 Jahren immer schön mitprofitiert

    mit allen hier lebenenden Kulturen und Menschen auszukommen.
    Ich frage schon länger, ob die Franzosen aktuell nicht eine Art "Quittung" für ihre Ausländerpolitik erhalten.
    Sie haben doch Jahrzehntelang die Grenzen offen gelassen wie Scheunentore für die ganzen billigen Arbeitskräfte vor allem aus Afrika.
    Aber sie haben ganz vergessen diese in Frankreich zu integrieren, stattdessen bauten sie ganze Städte wie die Banlieu`s




    (teilweise weit ausserhalb der eigentlichen Städte), und überliessen die Einwanderer dort einfach ihrem Schicksal.
    Ich weiss, "Quittung" ist ein relativ hartes Wort in diesem Zusammenhang.

    Und wen wir mit allen anderen Kulturen friedlich und im Einklang leben sollen,
    haben sich die "anderen" auch an unsere Gepflogenheiten und Regeln zu halten !

    Josef

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #65
    Gerade erst wieder werden in Nigeria durch die islamische Boko Haram Greueltaten unglaublichen Ausmaßes begangen, 10 Dörfer wurden dem Erdboden gleich gemacht, 2000 Menschen dahingemetzelt.

    meine Bitte an Muslime in aller Welt: EMPÖRT EUCH!!! das kann nicht eure Religion sein, das ist nicht der Wille des Propheten.

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #66
    Im Namen der Religion (bzw, Weltanschauung) sind die wirklich menschenverachtenden Verbrechen begangen worden. Von der Christenverfolgung im alten Rom, über die Kreuzzüge, die Koloniesierunge der Neuen Welt, den 30-jährigen Krieg, Weltkrieg I und II, Stalin, RAF, Rote Brigaden ... nun sind halt ein paar verbohrte, frustrierte Muslime dran.

    Genauso wie ich mit den Pegida der Pegida nicht in einen Topf geworfen werden will, wollen die 99,9% der Muslime nicht mit den Idioten in einen Topf. Man kann nur sagen, das man forh sein kann, dass die Großmachtspläne des letzten deutschen Kaisers durchkreuzt wurden und die Kolonien abhanden kamen, sonst hätten wir hier in Deutschland wahrscheinlich die gleichen Probleme, wie die Franzosen und die Engländer.

    Die Schwachköpfe werden nach ihrem eigenen Glauben mit Nichten die Jungfrauen im Paradies sehen. Der Polizist, den sie auf offener Straße exikutiert haben, war gläubiger Moslem.

  7. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #67
    http://www.pseudology.org/Gallup/Heinsohn.pdf

    Eine fundierte und (wie ich finde) gut begründete und nachvollziebare Sicht des Problems. Wer wirklich tiefer in die Thematik einsteigen will ... nur zu.

  8. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Im Namen der Religion (bzw, Weltanschauung) sind die wirklich menschenverachtenden Verbrechen begangen worden. Von der Christenverfolgung im alten Rom, über die Kreuzzüge, die Koloniesierunge der Neuen Welt, den 30-jährigen Krieg, Weltkrieg I und II, Stalin, RAF, Rote Brigaden ... nun sind halt ein paar verbohrte, frustrierte Muslime dran.

    Genauso wie ich mit den Pegida der Pegida nicht in einen Topf geworfen werden will, wollen die 99,9% der Muslime nicht mit den Idioten in einen Topf. Man kann nur sagen, das man forh sein kann, dass die Großmachtspläne des letzten deutschen Kaisers durchkreuzt wurden und die Kolonien abhanden kamen, sonst hätten wir hier in Deutschland wahrscheinlich die gleichen Probleme, wie die Franzosen und die Engländer.

    Die Schwachköpfe werden nach ihrem eigenen Glauben mit Nichten die Jungfrauen im Paradies sehen. Der Polizist, den sie auf offener Straße exikutiert haben, war gläubiger Moslem.

    Geschichtsunterricht war nicht dein stärkstes Fach, hab ich recht? Weltkrieg I und II, Stalin, RAF, Rote Brigaden war mit Sicherheit keine relgiös motivierten Kriege

  9. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #69
    Naja, wenn man Fanatismus und Religion gleichsetzt. . .

  10. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #70
    ..eher Ideologie und Religion, der Islam ist leider beides!!


 
Seite 7 von 19 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fußrastenanlagen li+re original je 10€
    Von Markus88 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 13:47
  2. Reifenluftdruck ständig anpassen je nach Beladung?
    Von pilles-Q im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 20:30
  3. Biete R 1100 GS + R 850 GS ABS-Ringe, je 20,-
    Von NE-GS1100 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 16:54
  4. Die häßlichsten Motorräder, die die Welt je gesehen hat
    Von beak im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 362
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 12:48
  5. Gabel - Druck- und Zugstufeneinstellung nur je einmal
    Von advi im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 28.10.2006, 10:59