Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 103

jo die Schweiz, andere Länder andere Sitten

Erstellt von HvG, 30.11.2009, 19:34 Uhr · 102 Antworten · 7.336 Aufrufe

  1. Chefe Gast

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von LUK_GS Beitrag anzeigen
    ...Ich bin ein politisch sehr interessierter und auch politisch aktiver Mensch und bin im Moment ein wenig betrübt über die Ergebnisse der Abstimmung vom vergangenen Sonntag.

    Vielleicht zuerst ein paar Worte dazu, wie es (wohl) zu diesem Abstimmungsergebnis kam.
    • in den vorgängigen Abstimmungsbarometern wurde der Initiative immer ein klares Scheitern vorausgesagt. Vielleicht haben deshalb einige gedacht, dass es nicht darauf ankommt, wenn sie ein JA einlegen
    • in der Schweiz herrscht z.Zt. eine diffuse Angst vor, sei dies aufgrund der angespannten Wirtschaftslage, den Streitereien mit dem Rest von Europa, o.ä.
    • All diese Probleme haben sich in einer Art Stellvertreterdebatte an der Minarettinitiative entladen
    • den Initianten, der SVP, ging gar nicht um das Verbot von Minarette an sich, sondern sie wollen den Islam eingrenzen
    • alle Moslems wurden wieder mal in den gleichen Topf mit den Extremisten geworfen



    Nun muss ich euch aber noch sagen, dass ich es überaus wichtig finde, dass sich Volk sich zu solchen Themen äussern darf, die ihnen unter den Nägeln brennen und dass ich stolz bin, in einer direkten Demokratie leben zu dürfen.

    Die ganze unsinnige Diskussion bzgl. Völkerrecht, UN-Pakt, etc. verfolge ich mit einigem Missmut. Ich finde, dass der Wille des Volkes (auch wenn es dieses Mal nicht meine persönliche Ansicht wiederspiegelt) das höchste Gut einer Demokratie darstellt und dieser nicht angezweifelt werden darf.



    Cheers,
    LUK_GS, christlich-Demokrat
    Ob die relativ gesehenen 32% der Schweizer schon den Willen des Volkes darstellen, sei mal dahingestellt.

    Als direkter Nachbar, bewehrt mit dem Kennzeichen von Kreuzlingen-Nord, ständiger Gast im südlichsten Bundesland und Besitzer einer Tochter, deren Eltern daselbst wohnen und vor allem, als jemand, der sich ebenfalls sehr über das Ergebnis gewundert hat, hatte ich jedoch gehofft, dass sich schon mindestens zwei Seiten vorher ein "Einheimischer" zu Wort meldet und ich gebe Dir vollkommen Recht.
    Die Punkte, die Du angeführt hast, sind eine gute Erklärung (wenn auch keine Rechtfertigung) des Ergebnisses und dein Satz über die direkte Demokratie bezeichnet ja eigentlich das, was die Schweiz politisch so einzigartig macht. Selbst wenn - wie schon an anderer Stelle erwähnt - auch dieses System Nachteile haben kann, hat es auch Vorteile und (ich sag's mal provokant) ein wenig mehr Basisdemokratie täte uns vielleicht auch ganz gut.

  2. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #42
    die werten herren haben aber schon mitbekommen, ueber was abgestimmt wurde?

    es ging um minarette, nicht um moscheen. analog dazu, Kirche != Turm.

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #43
    Interessant halt immer wieder zu sehen, wie demokratisch zustande gekommene Ergebnisse belächelt, angezweifelt, kritisiert werden, nur weil sie gerade nicht ins eigene Weltbild passen.

    Wenn sich nur insg. 32% der Schweizer gegen Minarette ausgesprochen haben, heißt das ja nicht automatisch, dass die Nichtwähler sich dafür ausgesprochen hätten.
    Ich finde einen Schweizer der gegen Minarette gestimmt hat, demokratischer, als einen der garnicht erst zur Wahl gegangen ist.
    Während der Eine nämlich eine Meinung hat und die kundtut, zeigt der Andere nur, dass er zur Meinungsbildung nicht fähig ist, ihm Minarette oder schlimmer noch, das Gemeinwohl am Arsch vorbeigehen.
    Tiger

  4. Chefe Gast

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Interessant halt immer nett zu sehen, wie demokratisch zustande gekommene Ergebnisse belächelt, angezweifelt, kritisiert werden, nur weil sie gerade nicht ins eigene Weltbild passen. Da hast Du jetzt aber die ganze Bandbreite der gegenteiligen Meinungsäußerung getroffen...

    Wenn sich nur insg. 32% der Schweizer gegen Minarette ausgesprochen haben, heißt das ja nicht automatisch, dass die Nichtwähler sich dafür ausgesprochen hätten. Stimmt.
    Ich finde einen Schweizer der gegen Minarette gestimmt hat demokratischer, als einen der garnicht erst zur Wahl gegangen ist. Stimmt definitiv auch.
    Während der Eine nämlich eine Meinung hat und die kundtut, zeigt der Andere nur, dass er zur Meinungsbildung nicht fähig ist, ihm Minarette oder schlimmer noch, das Gemeinwohl am Arsch vorbeigehen. Aaah, war da nicht was mit der Wurschtigkeit?
    Tiger
    Es ging eigentlich nicht um die Abstimmung an sich, eher um den Gegenstand und das Ergebnis...

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Interessant halt immer wieder zu sehen, wie demokratisch zustande gekommene Ergebnisse belächelt, angezweifelt, kritisiert werden, nur weil sie gerade nicht ins eigene Weltbild passen.

    Wenn sich nur insg. 32% der Schweizer gegen Minarette ausgesprochen haben, heißt das ja nicht automatisch, dass die Nichtwähler sich dafür ausgesprochen hätten.
    Ich finde einen Schweizer der gegen Minarette gestimmt hat, demokratischer, als einen der garnicht erst zur Wahl gegangen ist.
    Während der Eine nämlich eine Meinung hat und die kundtut, zeigt der Andere nur, dass er zur Meinungsbildung nicht fähig ist, ihm Minarette oder schlimmer noch, das Gemeinwohl am Arsch vorbeigehen.
    Tiger
    Heißt Demokratie etwa, dass ich zu allem eine Meinung haben und diese auch bei Abstimmungen kund tun muss? Klingt ziemlich totalitär

    Grüße
    Steffen

  6. Oldtimer Gast

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von MHL Beitrag anzeigen
    Erst informieren, dann schreiben:
    Stellt Euch vor, in arabischen Ländern gibt es sogar Christen. In Ägypten z.B. über 10 Millionen. Die beten wohl kaum alle daheim am Wohnzimmertisch. Oder z.B. Libanon: Über 50% Christen.
    ... und die werden entsprechend verfolgt.
    >>> ein wenig Statistik <<<
    ...
    erst informieren, dann schreiben.

  7. Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    789

    Standard

    #47
    Info der Berliner Morgenpost

    In Berlin gibt es 80 Moscheen

    Dienstag, 1. Dezember 2009 05:53

    Moscheen In Deutschland gibt es laut der Stiftung Islam-Archiv 206 Moscheen mit Minaretten und Kuppeln. 120 weitere sind in Bau oder in Planung. Darunter ist eine Großmoschee in Köln-Ehrenfeld mit 55 Meter hohen Minaretten. Insgesamt stehen den Muslimen in Deutschland rund 2600 Gebetsräume zur Verfügung.


    Muslime In Deutschland leben nach offiziellen Angaben rund 3,2 Millionen Muslime. Mit Abstand die meisten von ihnen (2,1 Millionen) stammen aus der Türkei. 190 000 kommen aus Bosnien-Herzegowina, 115 000 aus dem Iran. 100 000 gebürtige Deutsche sind Muslime, dazu kommen 315 000 Gläubige, die eingebürgert sind.
    Berlin In Berlin bestehen nach Angaben des Ausländerbeauftragten, Günter Piening derzeit 80 Moscheen, darunter fünf so genannte repräsentative Moscheen, wie die Khadija-Moschee in Heinersdorf oder Berlins älteste Moschee in der Brienner Straße in Wilmersdorf.
    Neukölln Die meisten Moscheen in Berlin stehen in Neukölln (20), gefolgt von Friedrichshain-Kreuzberg (16). Die einzige Moschee im ehemaligen Ostteil steht in Heinersdorf (Pankow). In Berlin leben derzeit rund 210 000 Muslime.
    BM


    Ich glaube nicht das es in den muslimischen Länder soviel Kirchen mit Türmen gibt und der Glaube frei ausgelebt werden darf.



    Da kann man die Schweizer schon verstehen.

    Gruß

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Heißt Demokratie etwa, dass ich zu allem eine Meinung haben und diese auch bei Abstimmungen kund tun muss? Klingt ziemlich totalitär
    jaja gelebte Demokratie ist ja sooo anstrengend
    nein niemand MUSS sich eine Meinung bilden und abstimmen, er darf dann nachher aber auch nicht meckern

  9. LGW Gast

    Standard

    #49
    Ich glaube nicht das es in den muslimischen Länder soviel Kirchen mit Türmen gibt und der Glaube frei ausgelebt werden darf.
    Und das bedeutet? Können wir bei uns deshalb die Freiheit jetzt wieder einschränken? Hmmm

  10. Registriert seit
    23.12.2006
    Beiträge
    233

    Standard

    #50
    Mal zurück zum Thema: Volksentscheid in der Schweiz für oder gegen irgendein x-beliegiges Thema. Es ist doch völlig egal, die Schweizer haben so und nicht anders entschieden. Und das ist auch gut so!
    Und besser ist es sogar, wenn nicht so lange abgestimmt wird, bis eine Mehrheit gefunden ist, die genehm erscheint.
    Noch besser ist es, wenn wir (Deutsche) ihre Meinung akzeptieren.
    Und, um ehrlich zu sein, am Besten finde sogar das Ergebnis ihres Entscheids.

    Ich persönlich würde mich freuen, wenn ich auch mal gefagt würde in Volksentscheiden zum Thema Kraftwerke, Etat der Gemeinden oder anderen Fragen. Meinetwegen auch Minarette. Letztere Frage habe ich für mich schon vor geraumer Zeit mit gesundem Selbstbewußtsein beantwortet und vertrete sie auch.


 
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. andere Spiegel an der ADV?
    Von Tom_Tom im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.11.2011, 03:26
  2. andere Blinker für R 100 GS
    Von kälbchentreiber im Forum Zubehör
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 20:43
  3. andere Rückspiegel
    Von zh169 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.01.2009, 14:58
  4. Andere Menschen...
    Von Nordlicht im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.08.2008, 22:19
  5. andere lenkererhöhung
    Von Hitter im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 15:30