Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Kaffee aus Holland

Erstellt von KlausisGS76, 17.03.2010, 21:33 Uhr · 34 Antworten · 3.172 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard Kaffee aus Holland

    #1
    Hallo

    dann oute ich mich heute mal als Steuersünder und will Euch nur warnen ,

    Ich habe zweimal kaffee und Cappucino Pads für meine Senseo Kaffeemaschine über die Bucht in Holland gekauft.
    Heute kam nun vom Hauptzollamt Aachen ein Steuerstrafbescheid, in dem der Verdacht der Steuerhinterziehung geäußert wird.
    Ich bin natürlich schuldig, geständig und naja reuig ( reuig zumindest vielleicht )

    Ich muß nun binnen 4 Tagen meine Steuerschuld zahlen,ansonsten werde ich wohl eingekerkert oder gleich erschossen. Achso meine Schuld beläuft sich auf 0,92 Euro.

    War das Brief schicken teurer als alles andere
    War das Erstellen schon teurer als alles andere

    Es gibt übrigens keine Geringfügigkeitsgrenze !!!

    Frechheit nur, ich kann keine Ratenzahlung wählen
    Werde das Geld nun vom Schweizer Bankkonto abbuchen lassen

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #2
    Moin, Du hast doch für den privaten Verbrauch gekauft und nicht gewerblich. Leg Widerspruch ein. Solang Du die Freimengen nicht überschreitest, is nix mit Steuer nachzahlen

  3. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #3
    Moin,

    sei froh über Dein gutes Werk! Was meinst Du wie toll sich der Beamte gefühlt hat als er Dir bei Deiner Steuerschweinerei über intensive, monatelanger Internetrecherche endlich auf die Schliche gekommen ist? Da haben sie es Dir ja mal so richtig gezeigt

    Solche Erfolgserlebnisse tragen u.a. zur geistigen Gesundheit unserer Staatsbediensteten bei und sind damit gesellschaftstechnisch extrem hoch einzuschätzen...

    Viele Grüße,
    Grafenwalder

  4. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #4
    Kaffeesteuergesetz § 12

    (1) Versandhandel betreibt, wer Kaffee aus einem anderen Mitgliedstaat an nichtgewerbliche Endverwender im Steuergebiet liefert und den Versand der Ware an den Erwerber selbst durchführt oder durch andere durchführen läßt (Versandhändler).
    (2) Wird Kaffee im Versandhandel nach Absatz 1 in das Steuergebiet geliefert, so entsteht die Steuer mit der Auslieferung an den Empfänger im Steuergebiet. Steuerschuldner ist der Empfänger. Er hat die Steuer dem zuständigen Hauptzollamt sofort anzumelden und zu entrichten.
    (3) Absatz 2 Satz 3 gilt nicht, wenn der Versandhändler einen zugelassenen Beauftragten mit der Anmeldung des in das Steuergebiet versandten Kaffees und mit der Entrichtung der dafür entstandenen Steuer beauftragt hat. In diesem Fall wird der Beauftragte weiterer Steuerschuldner. § 11 Abs. 4 Satz 2, Abs. 5 und 6 gelten entsprechend.



    Dagegen habe ich verstoßen aber nicht mit Absicht ! ( das stimmt wirklich )

  5. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Moin, Du hast doch für den privaten Verbrauch gekauft und nicht gewerblich. Leg Widerspruch ein. Solang Du die Freimengen nicht überschreitest, is nix mit Steuer nachzahlen
    Hallo Roter Oktober,

    wenn Du den Kaffee persönlich in Holland einpackst geht das klar, aber mit schicken lassen funzt das glaub ich nicht. Weil dann lass ich mir lebenslang steuerfrei Kaffee und was weiss ich noch, nach Haus schicken

    Viele Grüße,
    Grafenwalder

  6. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #6
    Oh, hat der deutsche Fiskus eine KaffeesünderCD in Holland eingekauft? Um ein paar lächerliche Millionen € ??


    Gruß,
    Martin

  7. Dougal Gast

    Standard

    #7
    Moin!
    Du könntest jetzt natürlich versehentlich 0,94€ überweisen.
    Und in einer Woche schriftlichen Nachweis über den Verbleib der zuviel gezahlten Steuer anfordern....
    um nach einer weiteren Woche das Geld der ??? zu spenden....
    wofür Du dann bitte eine Spendenbescheinung bzw. eine Überweisungsnachweis anforderst.
    Weil die Jungs ja Langeweile haben.., gelle??

    Du kannst Dich aber auch einfach nur still und leise ärgern....Du böser Steuersünder, Du!
    Und dabei Kaffee trinken..........

    Ich finde es lustig, was so alles veranstaltet wir in dieser Welt....

    Michael

  8. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #8
    Also ärgern kann ich mich beim besten Willen nicht. Wir haben gerade noch Tränen in den Augen vor Lachen.
    Das mit der höheren Überweisung ist echt gut.

    Gerechtigkeit muß ja nun mal auch sein und es können ja nicht nur die gewerblichen Steuerbetrüger verfolgt werden.

    Bin heute mal wieder mit meiner GS gefahren und habe getankt, übrigens versteuerten Sprit


  9. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    Kaffeesteuergesetz § 12

    (1) Versandhandel betreibt, wer Kaffee aus einem anderen Mitgliedstaat an nichtgewerbliche Endverwender im Steuergebiet liefert und den Versand der Ware an den Erwerber selbst durchführt oder durch andere durchführen läßt (Versandhändler).
    (2) Wird Kaffee im Versandhandel nach Absatz 1 in das Steuergebiet geliefert, so entsteht die Steuer mit der Auslieferung an den Empfänger im Steuergebiet. Steuerschuldner ist der Empfänger. Er hat die Steuer dem zuständigen Hauptzollamt sofort anzumelden und zu entrichten.
    (3) Absatz 2 Satz 3 gilt nicht, wenn der Versandhändler einen zugelassenen Beauftragten mit der Anmeldung des in das Steuergebiet versandten Kaffees und mit der Entrichtung der dafür entstandenen Steuer beauftragt hat. In diesem Fall wird der Beauftragte weiterer Steuerschuldner. § 11 Abs. 4 Satz 2, Abs. 5 und 6 gelten entsprechend.



    Dagegen habe ich verstoßen aber nicht mit Absicht ! ( das stimmt wirklich )
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Hallo Roter Oktober,

    wenn Du den Kaffee persönlich in Holland einpackst geht das klar, aber mit schicken lassen funzt das glaub ich nicht. Weil dann lass ich mir lebenslang steuerfrei Kaffee und was weiss ich noch, nach Haus schicken

    Viele Grüße,
    Grafenwalder


    Sorry, komme ich nicht ganz mit. Der Kaffee ist doch schon Holland versteuert worden, oder ist er das nicht, dann fallen natürlich bei uns die Steuern an.

    Aber andererseits könnte ich mir solch einen Schwachsinn auch tatsächlich als Verordnung oder Gesetz vorstellen. Gibt's ja mehr von..

  10. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Sorry, komme ich nicht ganz mit. Der Kaffee ist doch schon Holland versteuert worden, oder ist er das nicht, dann fallen natürlich bei uns die Steuern an.

    Aber andererseits könnte ich mir solch einen Schwachsinn auch tatsächlich als Verordnung oder Gesetz vorstellen. Gibt's ja mehr von..
    und wenn der kaffee in holland dreimal versteuert wurde, die kaffeesteuer ist
    nciht die einfuhrumsatzsteuer.

    aber das mit dem kaffee aus holland ist doch schon vor jahren durch die
    presse gegangen.. damals wurden 5000 kunden eines grossen elektrobucht
    versenders angeschrieben.

    achja .. das mit dem zuviel ueberweisen und dadurch aufwand verursachen
    ist ein ammenmaerchen. das geld wandert ad hoc auf ein anderkonto und
    wenn sich keiner meldet und den anspruch nachweist, dann ist es eben weg.


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kostenloser Kaffee für Biker...
    Von Dougal im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 14:37
  2. heute auffen Kaffee * 01.03.2011
    Von Christian GE im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.03.2011, 17:28
  3. ...und der Kaffee war SUPER!
    Von Cocopelli im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2007, 22:52
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 20:08