Seite 24 von 49 ErsteErste ... 14222324252634 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 484

Katzen-, besser "Kater-Notruf"!

Erstellt von SauerlandQ, 28.11.2009, 20:20 Uhr · 483 Antworten · 32.417 Aufrufe

  1. beak Gast

    Standard

    Hi Gabi,
    das sind ja auch 3 echt schöne Knuddel-Miezen!!!

    Wenn ich die Eigenarten unserer Katzen beschreiben müßte, oh je...
    Mr. HD, genannt Harley, ist ein getigerter Bauernkater. Als unsere "alte Mieze Duschowieda" letztes Jahr eingeschläfert wurde, hab ich mir geschworen, so schnell kein Tier mehr. Meinem Sohn hat die Mieze so gefehlt und er hat immer wieder versucht mich zu überreden. Eine Arbeitskollegin erzählte mir von einem Wurf Katzen, der verschenkt wird und der "Rest" kommt in eine Brennanlage... Wir gleich los gefahren und wahrscheinlich hätten wir alle Beide, die noch übrig waren genommen, wenn sich das mit der Brennanlage nicht als verbaler Übermittlungsfehler erwiesen hätte. Gut, so haben wir den Kleinsten genommen, der auch aufgepäpelt werden mußte. Es stellte sich heraus, dass er ein Kater ist, der ganz verrückte Dinge tut. Fußballspielen mit den Großen auf dem Bolzplatz, bis er mal den Ball voll auf die Rübe bekam. Seitdem hat er einen noch größeren Schatten. Harley haben wir letztes Jahr im September bekommen und Betty ist uns im November zugelaufen, keiner wollte sie zurück haben, obwohl nach ein paar Tagen als sie bei uns war, eh schon klar war, dass wir sie nicht mehr hergeben. Wir brachten es nicht über´s Herz, sie ins Tierheim zu stecken. Und was soll ich sagen... Sie war anfangs eine schüchterne, zurückhaltende Mieze und mittlerweile macht sie teilweise schon den selben Scheiß, wie ihr Kumpel. Sie schleppt von der Ringelnatter, bis zu Fröschen alles an, was sie erwischt. Das neueste Spiel von den Beiden ist, wenn einer wieder mal Beute gemacht hat: Einer rennt voran und schreit, plärrt und miaut wie blöd und der Andere trabt mit dem Tierchen im Maul hinterher, natürlich immer in Richtung Terrasse oder Haus! Dabei wechseln sie sich ab, je nachdem, wer das Tierchen gefangen hat. Mittlerweile ist Betty schon fast so ne "Wilde" wie Harley. Aber genau das ist auch ein Teil davon, der mich so fasziniert, wenn ich sehe, wie sich Betty (die lt. TA übrigens genauso alt sein dürfte wie Harley) entwickelt. Wer weiß, was die Arme vorher alles mitgemacht hatte. Katzenfutter kannte sie nicht, doch mittlerweile mag sie die Reste vom Tisch gar nicht mehr.
    Auf alle Fälle macht es Spaß mit den Beiden und zu lachen haben wir genug!!!

  2. Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    349

    Standard Niedlich

    Was niedliches...


  3. beak Gast

    Standard

    Zitat Zitat von hufra Beitrag anzeigen
    Was niedliches...

    Wenn ich so was seh, dann hätt ich auch gerne wieder so ne Babymieze!

    Hab hier auch noch was


  4. Oldtimer Gast

    Reden das kenna mir a


  5. beak Gast

    Standard

    Wie die Katze da am Deckenventilator hängt, das ist aber schon hart an der Schmerzgrenze ...

  6. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.285

    Standard

    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Die sehen aus, als könnten sie kein Wässer´chen trüben!



    Sind das Karthäuser? Die sehen so "vornehm" aus.
    Nö, grüne Augen und eine andere Struktur des Felles (Kartäuser u. Chartreux haben orange Augen).
    Links Russisch Blau, kurzhaarig, immer vornehm, u. zumeist ÄUßERST! zurückhaltend Fremden gegenüber.
    Liegend Chakira, Nebelung = Russisch Blau in halblanghaariger Ausführung. Eine echte Zicke, etwas "etepetete".
    Feuchte Pfötchen ... geht gar nicht.
    Von anderer Katze beleckt zu werden -ganz normales Sozialverhalten- um Gottes willen, doch nicht hier u. jetzt u. überhaupt ... und "Schwups", kommt ein zierliches Pfötchen zum Einsatz.
    'Ne Frau halt .

    Zitat Zitat von Oldtimer Beitrag anzeigen
    Ich mag solche Formulierungen nicht, sind diese doch nur ziemlich billige Suggestiv-Aussagen. Katzen mögen in gewisser Form polarisierend wirken - in Katzen-Liebhaber und -"Hasser" eingeteilt (gibt es nicht auch "neutrale"?), aber sind dennoch nicht typisierend, wie "vom Leben Benachteiligte." Katzen sind für uns Haustiere, wie in Kenia Schimpansen etc. Ich find sie knuffig, kann ihnen aber nichts abgewinnen. Mit Hunden kann ich umgehen. Katzen waren schon immer schwer (d.h. eigentlich nicht) zu domestizieren gewesen.
    Tut mir ja nun echt leid, daß Du solche Formulierungen nicht magst.
    Ich bin aber fest davon überzeugt, daß mir, mit äußerst geringer Mühewaltung, Sprüche ähnlicher Provenienz bzgl. des "besten Freundes des Menschen" in die Finger fallen. Wobei (da geht's schon los), allein die Formulierung "bester Freund" m.E. ein schlechter Witz ist, denn in den meisten Fällen geht's wohl kaum um "Freundschaft", sondern eher um Unterordnung gegenüber dem Rudelführer (und für diesen um Ausübung von Macht. Klappt bei Katzen kaum, weswg. viele keinen Bezug zu ihnen finden. Sic!). Sowas sollte man aber nicht mit "Freundschaft" verwechseln.
    Wobei, bitte nicht missverstehen, ich absolut nichts gegen Hunde habe (außer, wenn sie feucht o. ungepflegt oder aus irgendeinem anderen Grunde schlecht riechend beim Tierarzt rumliegen u. die ganze Praxis nach diesem ekelhaften, metallischen, mir Brechreiz erzeugend Geruch stinkt.
    Mit "wild" riechenden Exemplaren, ich denke da gerade an ein Paar "wild" gehaltene, außergewöhnlich schöne "Bergers de Pyrénées", die es geruchstechnisch locker mit einem Wolf o. auch einem Vielfraß aufnehmen können -letztere kann man im Dalarna/S in der Wildnis ab u. an riechen-. Kein Geruch für die Wohnung, aber um Welten erträglicher.
    Wenn ich Probs mit Hunden habe, liegt das fast immer an den Haltern, die ihrem besten Freund gestatten, mich anzuspringen, an mir rumzulecken oder mich sonstwie einzuspeicheln (ich such mir Tiere -u. Leute, weibliche- zum "Anspringen, Einspeicheln etc." liebendgern selber aus), an Abdeckplanen von Mopeds zu pinkeln (mussten wir doch vor ca. 40 Jahren erst einem -eigentlich unschuldigen- Hund und dann auch noch dessen Herrchen einen strengen körperlichen Verweis erteilen. Herrchen hat's begriffen, zum. DAS Moped wurde anschließend nicht mehr bepinkelt), das Nachbargrundstück (das des Hundebesitzers), über längere Zeit vollzuscheixxen (mit nur geringfügiger Geruchsbelästigung der Nachbarn), einer Vorgehensweise, der erst unter Zuhilfenahme div. Ämter Einhalt geboten werden konnte (und das "Hundchen", ein ausgewachsener Dobermann, wurde später, nach einem Angriff auf "Herrchen", eingeschläfert ... ), usf.
    Meine Katzen greifen keine Erwachsenen und vor allem keine (Klein-) Kinder an, sie riechen nicht annähernd so streng wie viele Hunde, wobei (sie riechen schon unterschiedlich, zum. für "Nichtrauchernasen"), s.o., die Art des Geruches eine entscheidende Rolle spielt.
    Sie sondern nur geringe Mengen, nicht annähernd so übel riechender Exkremente ab (die "festen" der Hunde im Volksmund auch als "Tretminen" verklärt), wiewohl man die Nase nicht reinstecken sollte , tun das praktisch nie auf Bürgersteigen, in Toreinfahrten, an Toren, Autoreifen, Mopedplanen etc....


    Und beherrschen lassen tun sie sich nicht.
    Alles, was nicht auf Vertrauen basiert, führt nur zur Abwesenheit der Katze, da hilft nichtmal Locken mit "Fresschen" etc.
    Vertrauen verspielt, Thema durch.
    Keine Machtausübung, Kätzchen weg.

    Grüße
    Uli

  7. beak Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Nö, grüne Augen und eine andere Struktur des Felles (Kartäuser u. Chartreux haben orange Augen).
    Links Russisch Blau, kurzhaarig, immer vornehm, u. zumeist ÄUßERST! zurückhaltend Fremden gegenüber.
    Liegend Chakira, Nebelung = Russisch Blau in halblanghaariger Ausführung. Eine echte Zicke, etwas "etepetete".
    Feuchte Pfötchen ... geht gar nicht.
    Von anderer Katze beleckt zu werden -ganz normales Sozialverhalten- um Gottes willen, doch nicht hier u. jetzt u. überhaupt ... und "Schwups", kommt ein zierliches Pfötchen zum Einsatz.
    'Ne Frau halt .
    Da ich "Katzenhalter/in-Neuling" bin, sind im ersten Moment alle grauen Katzen für mich Karthäuser
    Bei uns ist es umgekehrt, da ist der Kater die Zicke! Wenn er z. B. was net darf und man/frau nimmt ihn hoch, dann fängt er schon an einen die Hand zu beißen. Setzt man/frau ihn dann ab, wartet auf den Moment, in dem man/frau grad net aufpaßt und er springt einem hoch und beißt einem in´s Bein. Bin grad dabei, ihm das abzugewöhnen, es steht eine harte Schlacht bevor. Vor ein paar Tagen machte er das so, als ich nicht mehr damit gerechnet habe und mich bückte, wollte er mich in den Allerwertesten beißen, hab aber grad noch so zwischen den Beinen gesehen, dass er Anlauf genommen hat und den Angriff abgewehrt


    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Tut mir ja nun echt leid, daß Du solche Formulierungen nicht magst.
    Ich bin aber fest davon überzeugt, daß mir, mit äußerst geringer Mühewaltung, Sprüche ähnlicher Provenienz bzgl. des "besten Freundes des Menschen" in die Finger fallen. Wobei (da geht's schon los), allein die Formulierung "bester Freund" m.E. ein schlechter Witz ist, denn in den meisten Fällen geht's wohl kaum um "Freundschaft", sondern eher um Unterordnung gegenüber dem Rudelführer (und für diesen um Ausübung von Macht. Klappt bei Katzen kaum, weswg. viele keinen Bezug zu ihnen finden. Sic!). Sowas sollte man aber nicht mit "Freundschaft" verwechseln.
    Wobei, bitte nicht missverstehen, ich absolut nichts gegen Hunde habe (außer, wenn sie feucht o. ungepflegt oder aus irgendeinem anderen Grunde schlecht riechend beim Tierarzt rumliegen u. die ganze Praxis nach diesem ekelhaften, metallischen, mir Brechreiz erzeugend Geruch stinkt.
    Mit "wild" riechenden Exemplaren, ich denke da gerade an ein Paar "wild" gehaltene, außergewöhnlich schöne "Bergers de Pyrénées", die es geruchstechnisch locker mit einem Wolf o. auch einem Vielfraß aufnehmen können -letztere kann man im Dalarna/S in der Wildnis ab u. an riechen-. Kein Geruch für die Wohnung, aber um Welten erträglicher.
    Wenn ich Probs mit Hunden habe, liegt das fast immer an den Haltern, die ihrem besten Freund gestatten, mich anzuspringen, an mir rumzulecken oder mich sonstwie einzuspeicheln (ich such mir Tiere -u. Leute, weibliche- zum "Anspringen, Einspeicheln etc." liebendgern selber aus), an Abdeckplanen von Mopeds zu pinkeln (mussten wir doch vor ca. 40 Jahren erst einem -eigentlich unschuldigen- Hund und dann auch noch dessen Herrchen einen strengen körperlichen Verweis erteilen. Herrchen hat's begriffen, zum. DAS Moped wurde anschließend nicht mehr bepinkelt), das Nachbargrundstück (das des Hundebesitzers), über längere Zeit vollzuscheixxen (mit nur geringfügiger Geruchsbelästigung der Nachbarn), einer Vorgehensweise, der erst unter Zuhilfenahme div. Ämter Einhalt geboten werden konnte (und das "Hundchen", ein ausgewachsener Dobermann, wurde später, nach einem Angriff auf "Herrchen", eingeschläfert ... ), usf.
    Meine Katzen greifen keine Erwachsenen und vor allem keine (Klein-) Kinder an, sie riechen nicht annähernd so streng wie viele Hunde, wobei (sie riechen schon unterschiedlich, zum. für "Nichtrauchernasen"), s.o., die Art des Geruches eine entscheidende Rolle spielt.
    Sie sondern nur geringe Mengen, nicht annähernd so übel riechender Exkremente ab (die "festen" der Hunde im Volksmund auch als "Tretminen" verklärt), wiewohl man die Nase nicht reinstecken sollte , tun das praktisch nie auf Bürgersteigen, in Toreinfahrten, an Toren, Autoreifen, Mopedplanen etc....

    Und beherrschen lassen tun sie sich nicht.
    Alles, was nicht auf Vertrauen basiert, führt nur zur Abwesenheit der Katze, da hilft nichtmal Locken mit "Fresschen" etc.
    Vertrauen verspielt, Thema durch.
    Keine Machtausübung, Kätzchen weg.

    Grüße
    Uli
    Im Grunde genommen liegt mir der "Gesamt-Charakter" eines Hundes besser, ich hatte in früheren Zeiten viel mit deutschen Schäferhunden zu tun. Da ich aber gerne was dazu lerne, macht es auch Spaß mit den Miezen und von denen lernste viel! Hab´s sogar geschafft meinem Wellensittich "Franzi" das Sprechen beizubringen und der entwickelte sich dann zur Quasselstrippe. Will damit sagen: Egal, was du für ein Tier hast, du hast es halt gern!
    Und dieses Geplänkel zwischen Hunde- und Katzenhaltern, die diversen Sprüche und "Weisheiten", wenn es denn nicht überhand nimmt, ist für mich ein Zeichen dafür, dass jeder sein/e Tier/e liebt. Wenn ich dran denk, was sich eine Schulkumpanin mit mir angelegt hat, weil sie behauptete Pferde seien viiieeeel intellligenter als Hunde...
    Jeder so, wie er es mag! Leben und leben lassen!

  8. Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    246

    Standard

    Hunde und Katzen zu vergleichen geht eigentlich garnicht. Es sind vollkommen unterschiedliche Wesen und unterschiedliche "Sprachen" haben sie auch noch.
    Ich mag beides gerne, wobei ich Katzen halt "bequemer" finde. Ihnen macht es nichts aus, wenn sie alleine sind, die beschäftigen sich schon selbst. Wenns denen zu lang ist nach meiner Rückkehr auch mich, wenn ich erstmal alle Schränke, Schubladen ect. einräumen und schließen darf .-/
    Bei meinen Drei ist jede/r Zicke auf seine Art. Mein Kater ist der Eifersüchtig. Wenn ich eine andere Katze vor ihm streichle, können die mit Prügel rechnen. Meine alte Lady ist schmusig mit Hund, Katz und Mensch aber nur wenn es nach ihrer Nase geht, ansonsten gibts Prügel. Meine Kleine Dame ist noch am liebsten, eigentlich everybodys Darling, ausser wenn es um das auf den Arm nehmen geht.

  9. beak Gast

    Standard

    Zitat Zitat von GabiQ Beitrag anzeigen
    Hunde und Katzen zu vergleichen geht eigentlich garnicht. Es sind vollkommen unterschiedliche Wesen und unterschiedliche "Sprachen" haben sie auch noch.
    Ich mag beides gerne, wobei ich Katzen halt "bequemer" finde. Ihnen macht es nichts aus, wenn sie alleine sind, die beschäftigen sich schon selbst. Wenns denen zu lang ist nach meiner Rückkehr auch mich, wenn ich erstmal alle Schränke, Schubladen ect. einräumen und schließen darf .-/
    Bei meinen Drei ist jede/r Zicke auf seine Art. Mein Kater ist der Eifersüchtig. Wenn ich eine andere Katze vor ihm streichle, können die mit Prügel rechnen. Meine alte Lady ist schmusig mit Hund, Katz und Mensch aber nur wenn es nach ihrer Nase geht, ansonsten gibts Prügel. Meine Kleine Dame ist noch am liebsten, eigentlich everybodys Darling, ausser wenn es um das auf den Arm nehmen geht.
    So soll es auch sein, dass jede/r seine Eigenarten hat!!!
    Ich beneide die Menschen die Hunde und Katzen halten!

  10. Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    246

    Standard

    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    So soll es auch sein, dass jede/r seine Eigenarten hat!!!
    Ich beneide die Menschen die Hunde und Katzen halten!
    Früher hatten wir immer Hund und Katz zusammen.
    Lustig fand ich immer, wenn es als Fernsehsnack Erdbeeren gegeben hat. Ich mitten auf der Couch, eine Seite Katze, andere Seite Hund. Dann gab es eine Erbeere für den Hund, eine für mich und eine für die Katz immer Reihum bis die Schüssel leer war.
    Oder wenn ich mit dem Hund spazieren gegangen bin, ist ganz oft die Katze mitmarschiert. Mein Hundi hat immer auf sie aufgepasst und geschaut, dass sie nicht verloren geht - naja, Schäferhund halt, muss immer alle beisammen haben

    Jetzt habe ich keinen Hund mehr, mein Freund hatte bis vor knapp 3 Monaten einen...


 
Seite 24 von 49 ErsteErste ... 14222324252634 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Lukaschenko: "Besser Diktator sein als schwul"
    Von AT86 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 13:10
  3. Heute Abend im TV:"Nackt unter Leder"/"The Girl On A Motorcycle"
    Von Butenostfriese im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 10:19
  4. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  5. TomTom Karten "neu" viel besser?
    Von Corsair im Forum Navigation
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 00:02