Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Kaufberatung VW Bus

Erstellt von Rex Krämer, 28.08.2014, 19:34 Uhr · 22 Antworten · 2.951 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.08.2012
    Beiträge
    279

    Standard

    #11
    Guten Morgen,

    zunächst mal DANKE für die Antworten. Ich hab mal noch ein paar Expertenmeinungen im Kollegenkreis eingeholt. Als Zulieferer für die Automobilindustrie gibts bei uns ein paar VW-Spezialisten. Die Allgemeinheit rät mir zum 2,5l Motor und nicht zum 2,0l Bi-Turbo.
    Ich denke, der wird's dann wohl werden. Allerdings steht auch noch ein Ford Transit Euroline mit 2,2l Motor und 140 PS auf der Liste. Den wollen wir uns nächste Woche Dienstag ansehen. Gibt es dazu Erfahrungen? Bitte nicht gleich steinigen.......

    Gruß und schönes Wochenende

    Hans-Georg

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #12
    Opel Vivaro Life mit dem 2,5 Ltr CDTI Motor (140PS) wäre auch noch in der Klasse. gibts auch mit Easytronic, serienmäßig RPF
    gibts auch mit langem Radstand

    untitled.jpg

  3. Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    325

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Also doch nichts mit einfachster Technik?
    Eben doch. Bloß braucht man mind. die VW Diagnosesoftware sonst geht heutzutage ja fast nichts mehr wenn man die reparierten Sachen nicht wieder zurücksetzt usw.

    Nochmal:

    Ich kann hier für einen T5 Highline sprechen, dessen Listenpreis mal bei 65.000 € lag. Die technischen Lösungen sind teils unterirdisch, man merkt an sehr vielen Stellen, dass extrem gespart wurde ( Listenpreis nicht vergessen ). Es ist und bleibt leider nur ein ausgestatteter Transporter

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Rex Krämer Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    zunächst mal DANKE für die Antworten. Ich hab mal noch ein paar Expertenmeinungen im Kollegenkreis eingeholt. Als Zulieferer für die Automobilindustrie gibts bei uns ein paar VW-Spezialisten. Die Allgemeinheit rät mir zum 2,5l Motor und nicht zum 2,0l Bi-Turbo.
    Ich denke, der wird's dann wohl werden. Allerdings steht auch noch ein Ford Transit Euroline mit 2,2l Motor und 140 PS auf der Liste. Den wollen wir uns nächste Woche Dienstag ansehen. Gibt es dazu Erfahrungen? Bitte nicht gleich steinigen.......

    Gruß und schönes Wochenende

    Hans-Georg
    Hi Hans -Georg Ford , ist so ne Sache schau als erstes in den Motorraum wie und ob die Aluteile blühen (Oxidation) ,wenn das so ist ,ist der Rest wahrscheinlich auch vergammelt .

    Rost ist dann da wo Du ihn nicht vermutest ,zb unter den Trittbrettern (Plastik) am Einstieg auch drunter legen und mal nachsehen.
    Ich selbst habe einen 2,2 Tdci ,ich habe lange gesucht bis ich einen vernünftigen gefunden habe , die meisten sind runtergewirtschaftet , bis auf ein paar Kleinigkeiten finde ich die Transe besser als den 2,5 VW .

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #15
    Ich würde zu dem 2-Liter Vierzylinder TDI ab 2009 mit Common-Rail raten. Haben zwar nicht so den "Bumms" wie der 5-Zylinder, sind aber wesentlich sparsamer und laufen ruhiger. Das Problem mit sich in den ZK einarbeitenden Pumpe-Düse-Elementen gibt's dann auch nicht mehr.
    Dazu gibt es ab 2009 auch das DSG anstatt eine Wandler-Automatik (falls überhaupt gewünscht). Die Motoren sind einfach moderner.

  6. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.052

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Wartburg 311 QP Beitrag anzeigen

    Nochmal:

    Ich kann hier für einen T5 Highline sprechen, dessen Listenpreis mal bei 65.000 € lag. Die technischen Lösungen sind teils unterirdisch, man merkt an sehr vielen Stellen, dass extrem gespart wurde ( Listenpreis nicht vergessen ). Es ist und bleibt leider nur ein ausgestatteter Transporter

    Hatten leider das Pech der Erstmodellkäufer :-(



    trotzdem, das Fahrwerk Toppt kein Bus, und der 5 zyl ist ne Wucht.
    (auch wenn der Turbo nach 160tkm bei 60 im 6. einen kleinen Beschleunigungshänger hatte...,
    trauer ich unserm ' rennbus ' schon a bissl nach)
    Dafür braucht der jetzige Viano 3x weniger Reifen....;-)

    Grüße , cowy

  7. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Achte besonders auf die A Säule Frontscheibe , Rost sowohl auch die Falz linke Seite hinten da wo die Bleche zusammen geschweißt sind .
    so wars bei meinem Multivan . Und schlucken können sie gut ,wenn man sie tritt ....! Ansonsten wie bei anderen Autos ,Zahnriemen gewechselt ,Radlager ok ? bremscheiben gewechselt ? Ölverbrauch USW
    Der T5 2.5 hat keinen Zahnriemen.

    Biturbo: Ich höre immer wieder von Problemen mit dem Turbolader. Geb das mal so weiter.

    Rost: Der Wagen hat eine 12 jährige Durchrostungsgarantie. Wenn Du welchen entdeckst, dann rede mit der Werkstatt und weise darauf hin, dass das bis 2019 (in meinem Fall, 2007 neu gekauft) durchgerostet ist. Im Rahmen eines Serviceauftrags legt sich dann die Werkstatt bei VW so richtig gut ins Zeugs und das kommt in Ordnung. ;-)

    Meiner steht sehr gut da.

  8. Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    325

    Standard

    #18
    Wegen den Turboschäden würde ich VW ausnahmsweise mal in Schutz nehmen. Das liegt in den meisten Fällen nur daran, dass die Leute es nicht auf die Reihe bekommen ihre Turbomotoren warm und wieder kalt zu fahren.

  9. Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    269

    Standard

    #19
    Wenn man das schon erwähnte T5board durcharbeitet, kann es einem schon vergehen. Aus eigener Erfahrung muss ich leider sagen: Alle beschriebenen Mängel sind eher die Regel als die Ausnahme. Mein 05er T5 hatte ausnahmslos alle. Es begann bereits bei km 17000 mit einer defekten Lichtmaschine und ging kontinuierlich weiter mit Wasserpumpe, Ölkühler, Antriebswelle, Vorderachse sowie diversen Rostschäden. Von den ständigen "Kleinigkeiten", die auch ordentlich ins Geld gehen, ganz zu schweigen.

    Die Kosten spotten jeder Beschreibung. Selbermachen kann man weitgehend vergessen. Nicht einmal freie Werkstätten trauen sich an so was wie die Gateskupplungen ran, das sind innenverzahnte elastische Muffen, die kraftschlüssig auf Klimakompressor und Lichtmaschine sitzen und bei 150 tkm ausgetauscht werden müssen. Die 150000er Inspektion kann dadurch über 1500 Euro kosten. Die Lichtmaschine frei zu legen dauert Stunden, so verbaut ist alles.
    Wenn die Optik nicht stört und du auf Kult verzichten kannst, nimm einen Transit oder einen Hyundai H1.

  10. SLK
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    614

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Opel Vivaro Life mit dem 2,5 Ltr CDTI Motor (140PS) wäre auch noch in der Klasse. gibt's auch mit Easytronic,
    Moin,

    wenn mit Easytronic das DAF-Getriebe gemeint ist, würd' ich's nicht nehmen. Wir hatten einen B 200 CDI mit so einem Getriebe, einerseits ist es gewöhnungsbedürftig, andererseits auch defektanfällig.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zwei 12er GS`n im VW Bus T5
    Von Schorsch63 im Forum Reise
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.11.2014, 03:37
  2. Biete Sonstiges Ganzjahresreifen für VW BUS T4
    Von SchMaeh im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 19:16
  3. Passt eine R1150RT in einen VW Bus?
    Von Jo63 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 09:33
  4. Erfahrungen bezüglich GS-Transport im VW-Bus oder ähnlichem?
    Von jawosammer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 18:28
  5. Passt die 1200 GS in einen VW Bus T4 ???
    Von kiwi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.07.2008, 15:21