Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 87

Kein BVB Grabstein fürden 9jährigen Jens Pascal

Erstellt von GS Bär, 13.11.2012, 14:37 Uhr · 86 Antworten · 5.649 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #21
    das wäre meine Empfehlung an die Eltern gewesen. einfach einen anderen Friedhof suchen.....

    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    n - vielleicht solltest Du deinen Denkmalwunsch noch mal ueberdenken
    ach das mit dem Grabmalwunsch war mir garnicht so ernst........statt unter ein paar schönen Brüsten beerdigt, möchte ich lieber unter denselben sterben

  2. Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    525

    Standard

    #22
    Die sollten sich mal ein Beispiel nehmen am fröhlichen Friedhof in Rumänen.

    Fotos vom "Heiteren Friedhof" in Spnta

    So dolle muss es ja auch nicht sein, aber ein bisschen mehr Farbe tut auch der Kirche gut.

  3. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #23
    Die allgemeine Entrüstung hier ist menschlich verständlich, aber nicht emotionsfrei und damit nicht objektiv (von der Meinung Tigers an dieser Stelle mal abgesehen). Es ist immer schlimm wenn ein junger Mensch sein Leben verliert, bevor er es richtig leben konnte. Aber dieser Umstand rechtfertigt nicht alles. Wie würdet ihr an gleicher Stelle urteilen, wenn es sich um den 9jährigen Mehmet aus Kreuzberg handeln würde, der das Logo seines Lieblingsvereins "Galatasaray Istanbul" auf einem deutschen Friedhof mit türkischem Halbmond zur Schau gestellt hätte (der Halbmond in Chrom, 30 cm groß und als oberer Abschluß des Grabsteins). Ich könnte auch ein anderes Beispiel nennen, aber das paßt gerade so schön.

    Außerdem hat die Kirche mit dem Fall nur teilweise was zu tun. Es hätte genausogut auch ein städtischer Friedhof sein können, bei dem die Friedhofsverwaltung die Zustimmung verweigert hätte. Ganz einfach deswegen, da der Grabstein nicht in Einklang mit der Friedhofsatzung zu bringen ist. Das kann man jetzt als typisch deutsch und als kleinkariert bezeichnen, es gibt jedoch Menschen, die so etwas als störend empfinden. Um es mal etwas plastischer auszudrücken: was mag diejenige Mutter oder derjenige Vater empfinden, wenn er vor dem Grab seines Kindes steht, das von einem sogenannten BVB-Fan totgeschlagen wurde. Klar, das ist zugegebenermaßen ein drastisches Beispiel, um zu verdeutlichen, daß es auch ganz andere Sichtweisen hierzu geben kann. Oder jemand der sich gestört fühlt weil ein Fußball oder auch nur die Nachbildung einfach nicht auf einen Friedhof gehört. Und schon gar keine Werbung, weder für Coca-Cola, Redbull, die katholische Kirche, die Partei unseres Außenministers noch für einen Fußballverein.

    So kann man das ganze nämlich auch sehen.

    Und weil wir gerade dabei sind:
    Einen Platz, eine Straße oder auch nur eine Haltestelle nach einem von Terroristen=Verbrecher getöteten Menschen zu nennen, der nicht anderes gemacht hat außer getötet worden zu sein (schlimm genug aber m. E. nicht ausreichend), halte ich schlicht und einfach auch für daneben. Hier müssen wohl einige der Verantwortungsträger ziemlich viel Dreck am Stecken haben, daß sie hier so eingeknickt sind. Oder gehört das zum allgemeinen "ich hab euch alle lieb"-Gesülze, bei dem man nur noch das macht was am wenigsten Schmerzen bereitet.

    Im vorliegenden Fall hätte ich es für angebracht gehalten zusätzlich zum "normalen" Grabstein irgendwo unten links oder rechts einen kleinen Fußball hinzulegen. Meinetwegen auch in Stein gehauen, aber so, daß er das Gesamtbild nicht dominiert. wie im vorliegenden Fall. Möglicherweise noch mit einem Bild des Jungen in seinem BVB-Trikot. Da hätte vermutlich auch niemand was gesagt, auch nicht der Kirchenvorstand (das ist nicht unbedingt die katholische Kirche).

    Gruß Thomas

  4. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #24
    Typisch Kirche, wenn man Friedrich Alfred Krupp heißt geht es mit Ringen und Reichsadler!!!
    adlerkrupp.jpg

  5. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #25
    Der Zeitgeist ändert sich halt. Zum Glück. Teilweise leider auch die Werte.

    Gruß Thomas

  6. Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    966

    Standard

    #26
    Sehr schön formuliert Thomas !!! Bin 100 % deiner Meinung. Ich meine den 23 Beitrag

  7. LieberOnkel Gast

    Standard AW: Kein BVB Grabstein fürden 9jährigen Jens Pascal

    #27
    Ist ja echt ein Sport geworden, auf die katholische Kirche einzuschlagen. Ätzend sowas, man kommt sich vor wie unter Pupertierenden...

    Hätte sich gleiches auf einem muslimischen - oder gar jüdischen - Friedhof zugetragen, hätte niemand etwas gesagt. Und das übrigens zurecht. Die Regeln auf deren Friedhof sind doch deren Angelegenheit.
    Möglicherweise stört es ja auch trauernde Menschen, wenn man aus dem Fried- einen Merchandisinghof macht.

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Reichsadler!!!
    dieser flügellahme Geier ist alles Andreas nur kein Reichsadler, nicht mal eine Karikatur desselben

  9. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    294

    Standard

    #29
    das Problem ist wohl , daß es kaum Friedhöfe von anderen Veranstaltern außer diesem Kinderschändenden, Kreuzzüge veranstaltete und Hexen verbrennenden Verein gibt!

    AJ

  10. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Klar, das ist zugegebenermaßen ein drastisches Beispiel, um zu verdeutlichen, daß es auch ganz andere Sichtweisen hierzu geben kann. Oder jemand der sich gestört fühlt weil ein Fußball oder auch nur die Nachbildung einfach nicht auf einen Friedhof gehört. Und schon gar keine Werbung, weder für Coca-Cola, Redbull, die katholische Kirche, die Partei unseres Außenministers noch für einen Fußballverein.

    So kann man das ganze nämlich auch sehen.
    Naja, dein Sermon ist auch nicht mehr oder weniger objektiv als die Aussagen der anderen.

    So sieht man fast alles immer in unserem schönen Land. Kinder duerfen keinen Laerm machen, weil sich irgendwelche Anlieger dran stoeren, Leergut einwerfen nicht in der Mittagszeit, genauso wenig wie Rasenmaehen, und Grillen nur 2x im Jahr.

    Wir stoeren uns alle immer so sehr an Sachen die uns eigentlich nicht berühren sollten. Wer auf einem Friedhof nichts anderes zu tun hat, als sich darüber aufzuregen wie jemand anderes sein Grab aussieht, passt so richtig in mein Bild des guten Christen.

    Der unbeteiligte Dritte soll doch einfach mal das machen was diese Bezeichnung aussagt: unbeteiligt sein, und andere auf ihre Weise gluecklich werden lassen.

    Aber in Deutschland sind lieber immer alle gleichmäßig unglücklich, und freuen uns ausgiebig daran, das es dem anderen nicht besser geht.

    Frank


 
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kein Saisonkennzeichen...
    Von bogoman im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 11:29
  2. Kein Zündfunke und kein Sprit an den Düsen
    Von Christian Martens im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 12:15
  3. Kein Zündfunke
    Von Immi im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 16:58
  4. abgemeldet - kein TÜV ???
    Von Torfschiffer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 17:36