Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 116

Kein Thema!!

Erstellt von maggelman, 12.06.2013, 20:25 Uhr · 115 Antworten · 6.296 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von Storm Beitrag anzeigen
    Hochwasserschutz ist schon der falsche Begriff für eine sehr komplexe Sache. Das Beispiel mit den drei Ortschaften an der Donau hier im Fred bringt es auf den Punkt. Genau wie die Überheblichkeit vieler Ingenieure der Natur gegenüber.
    Das Beispiel mit den drei Ortschaften war von mir. Von "Überheblichkeit vieler Ingenieure der Natur gegenüber" habe ich aber sicher nichts geschrieben.

    Ich kann dir garantieren, dass jeder Ingenieur bzw. jedes Büro, das mit der Planung solcher Maßnahmen betraut ist, explizit und vollausführlich darauf hingewiesen hat, was passiert, wenn die Schutzmaßnahmen an ihre Grenzen stoßen und schlussendlich versagen.

    Die Sache sieht in Wirklichkeit ganz anders aus. Man schlägt dem Auftraggeber ein Konzept vor. Dieses Konzept erläutert man ausführlich in einem Erläuterungsbericht. Darin nimmt man - selbstverständlich für einen Ingenieur - auch Stellung zu der unangenehmen Frage, was im Fall des Falles passiert. Man legt also ein funktionierendes Konzept vor oder betont, dass ein Schutz nur bis zu einem gewissen Grad möglich ist.
    Dann beginnt das Absurde: der AG (de Fakto reden dann BüMeistern, GemRat, Wa.Wi.Amt, BürgerinnenundBürger, Landwirtinnen und Landwirten,... mit) verhandeln mit dem Planer, wie wenig das denn ginge. Der eine gibt keinen Grund her, dem anderen ists zu teuer, dem nächsten zu hoch (oh Gott, die schöne Aussicht!), der wieder andere ist gegen sowieso alles. Uns so geht man noch in der Vorplanung in die zweite Runde. In der Entwurfsplanung angekommen geht das Spiel weiter. Hier ein Meter, dort ein Stück, hier gar nichts (der Bauer hätte gerne Bauplatzpreise für sein Überschwemmungsgebiet, das kann die Gemeinde nicht zahlen. Das ist ja kein Bazar, nirgends lungert eine gute Fee rum, die den Bauer sooo gern sooo glücklich machen möchte). Also schreibt man einen neuen Bericht, in dem man auf sämtliche Wünsche, Anregungen und Beschwerden eingeht und die Folgen erläutert.
    Irgendjemand vom AG unterschreibt das dann.

    Schuld an diesem ganzen Trara sind - wie ich schon schrieb - hier weniger "die Politikerinnen und Politiker" sondern allzuoft die furchtbar g'scheiten, Bürgerinnen und Bürger, denen entweder der Grund gehört oder die irgendwelche Konsequenzen für die XYZ-Kröte oder ihre Grundstückspreise wittern.

    Wie du darauf kommst, dass gerade der Ingenieur, der im Fall der Falschplanung 30 (ja, dreißig) Jahre dafür haftbar gemacht werden kann, sich in irgendeiner weiße falsch verhält, ist mir schleierhaft. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass einige der Damen und Herren, die wie oben geschrieben, die Verhandlungen (wie absurd...) mit dem Planer vollzogen und sich dann beim feierlichen Spatenstich ganz vorne ins Bild drängten, sowas in die Welt setzen.

  2. maggelman Gast

    Standard

    #72
    @ Micha

    Danke für Deinen Beitrag,
    Ich finde es toll wenn Du Deine Arbeitskraft in den betroffenen Geboieten zur Verfügung stellst.
    Dazu bin ich weder zeitlich noch sonstwie in der Lage.
    Auch wollte ich keinem ein schlechtes Gewissen machen...aber da bin ich wohl übers Ziel hinausgeschossen!!
    Dafür Sorry!

    Also habe ich mich entschlossen auf andere Art und Weise zu "helfen"

    Entäuscht war und bin ich von den Beiträgen, aus denen nur zu lesen war....der Staat wird es schon machen (müssen)

    Dann noch der Hinweis mit Bangladesh, die es ja viel nötiger haben.
    Es ist schon OK wenn auch auf andere Katastrophen hingewiesen wird,
    aber ich finde es schwach, wenn auf eine einfache Frage noch nicht mal eine kurze knappe Antwort gegeben wird!


    @ R.O.

    Deine Antworten sind wie immer sehr erbaulich!!
    Viel schnaken aber nix sagen!!

  3. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Das Beispiel mit den drei Ortschaften war von mir. Von "Überheblichkeit vieler Ingenieure der Natur gegenüber" habe ich aber sicher nichts geschrieben.
    Du hast natürlich Recht. Einerseits habe ich nicht richtig zitiert und andererseits habe ich durch meine saloppe Schreibweise die Ingenieure verunglimpft.
    Es ist ein langer Weg von der Planung bis zur Ausführung. Der Ingenieur bekommt den Auftrag einen 'effektiven' Hochwasserschutz zu planen. Wird vorher noch eine Umweltverträglichkeitsprüfung gemacht, werden viele aber nicht alle Probleme, der Umsetzung schon offensichtlich und das große Verhandeln und Abwägen geht los. Natürlich sichert er sich ab. Die Entscheidungsträger hören nur das, was sie hören wollen und los gehts. Und genau das ist das Problem an der Sache, dass trotz der gegensätzlichen Expertenmeinung die Politik Dinge entscheiden kann, obwohl sie keine Ahnung hat und dabei immer vom Idealfall ausgeht. So ist es im Großen wie im Kleinen und wird immer so sein, da die Politik nun mal an die Wählerstimme gebunden ist. Traurig, traurig.

    @maggelman

    Ich kann dich ein Stück weit verstehen. Der Spendenaufruf ist sicherlich ne prima Sache und der Fred brachte nicht das Feedback, welches du erwartet hast. Trotzdem so schlimm das Hochwasser für die betroffenen Gebiete auch war und noch ist, ist es doch der Staat, welcher in der Pflicht steht. Und ich gebe den Leuten hier Recht, welche sagen sie geben ihren Beitrag über die Steuern.
    Dein Lob an mich in allen Ehren, aber ich gebe auch ehrlich zu, selbst Passau ist für mich weit weg und ich habe in den vergangenen Jahren dort auch nicht geholfen. Aber ich kann dir sagen, ich hab viel positives erlebt. Die Hilfsbereitschaft in Deutschland funktioniert. Die offiziellen Helfer wie THW, Feuerwehr, Polizei, Bundeswehr, das rote Kreuz, ASB, DLRG u.s.w und die unzähligen freiwilligen Helfer haben mir gezeigt, dass es in Deutschland den Gemeinschaftssinn noch gibt und er uns nicht abhanden gekommen ist. Wir sind kein Land voller Egoisten! Wir haben in der Not Gesicht gezeigt und darauf können wir stolz sein.

  4. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #74
    @Maggelmann, warum willst Du eigentlich unbedingt wissen was andere an Geld spenden, das ist doch absolut unwesentlich für die eigene Spende.

    Vor allem weil Du selber ja noch nix gespendet hast sondern nur die Absicht dazu geäußert hast!

  5. maggelman Gast

    Standard

    #75
    l@R.O
    lesen kannst Du auch nicht.

    Die Frage war ausschließlich an Dich gerichtet : Hast Du gespendet ..ja oder nein und nicht wer und wieviel!!

    Geschrieben hast Du ja schon viel...nur noch nicht geantwortet!!!

  6. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von maggelman Beitrag anzeigen
    l@R.O
    lesen kannst Du auch nicht.

    Die Frage war ausschließlich an Dich gerichtet : Hast Du gespendet ..ja oder nein und nicht wer und wieviel!!

    Geschrieben hast Du ja schon viel...nur noch nicht geantwortet!!!

    Doch ich antworte jedes mal, nur nicht das was Du hören möchtest. Akzeptiere doch einfach mal das man nicht alles erfährt und wenn man 100 x fragt.

    dies war jetzt wieder eine Antwort die Du nicht hören willst

  7. maggelman Gast

    Standard

    #77
    ich sag s doch...
    Schnacker
    Du solltest Politiker werden...viel reden nix sagen!!

  8. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #78
    Du hast äächtes Stehertalent, find ich gut.


    Nein, ich sag's dir trotzdem nicht. Auch wenn Du jetzt einer der Rentner bist die mich nicht wählen

    Zitat Zitat von maggelman Beitrag anzeigen
    ich sag s doch...
    Schnacker
    Du solltest Politiker werden...viel reden nix sagen!!

  9. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von maggelman Beitrag anzeigen
    ich sag s doch...
    Schnacker
    Du solltest Politiker werden...viel reden nix sagen!!
    Junge, du bist echt komplett daneben. Du hast auf deine Anfrage direkt Antworten bekommen, sie gefielen dir nur nicht.

    Jeder Mensch hat andere Prioritäten, der eine hat vielleicht gerade eine eigene schwere Krankheit, kommt aus Asien von einem Einsatz des roten Kreuzes zurück, oder hat 10.000 Euro an UNICEF gespendet.

    Weist du was solche Leute nicht machen? Ihre Anteilnahme öffentlich in Themen fremden Foren nachträglich zu validieren.

    So wie du dich hier outest, ist die mangelnde offenkundige spendenbereitschaft für eine Sache die dir anscheinend nicht so furchtbar wichtig ist - du hast ja auch noch nichts gemacht - noch die geringste Enttäuschung die dir so bevor steht.

    Frank

  10. maggelman Gast

    Standard

    #80
    falsch,
    auf eine konkrete Frage erwarte ich (anstandshalber) eine klare Antwort.

    Diese wird R.O. nie geben!

    Immer nur aus- und abweichendes Geschreibsel!

    Wer sagt denn das ich noch nichts gespendet habe..... Beleg gefällig???

    Ach ich vergass das gibt nur mich und das Finanzamt was an!!! (Zitat R.O.)


 
Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nochmal Thema Öl
    Von Ralle75 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.07.2013, 23:51
  2. Thema Koffer an der GS!!
    Von sunraiser im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 23:48
  3. Kein Zündfunke und kein Sprit an den Düsen
    Von Christian Martens im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 12:15