Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Klimaerwärmung Live

Erstellt von Waldy, 27.08.2008, 09:57 Uhr · 32 Antworten · 2.709 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    804

    Standard Klimaerwärmung Live

    #1
    Hallo Leute,

    da hats mir ja am Wochenende fast die Sprache verschlagen...

    Nach 3 Jahren bin ich wiedereinmal den Füela-Pass in der Schweiz gefahren....
    Damals Anfang September bin ich an einer großen Gletschereiswand richtung Passhöhe hinaufgefahren... Ein wunderbarer Anblick


    Und was muß ích nun sehen.....
    Die ganze Eiswand ist mittlerweilen abgeschmolzen Überall nur Geröll...
    Wenn das so weitergeht, was wird das noch werden...

    Aber wir alle Leisten ja unseren Beitrag dazu...

    Viele Grüße aus dem bayr. Wald

    Ewald

  2. Registriert seit
    01.08.2008
    Beiträge
    51

    Standard Prima Klima

    #2
    Naja-wenn Du effektiv dagegen etwas tun möchtest kannst Du ja die nächste Tour mit einem Mountainbike unternehmen.

  3. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Waldy Beitrag anzeigen

    Aber wir alle Leisten ja unseren Beitrag dazu...
    Da liegt ja das Problem. Als erste müssen wir bei uns selber anfangen!

  4. Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    214

    Standard

    #4
    Wollte vor drei Jahren auch ganz stolz meiner Frau den Rhonegletscher zeigen, bin glatt dran vorbei gefahren. Das letzte Mal (8 Jahre vorher) reichte er noch bis zur Straße....

    Abgesehen davon gab es wohl schon immer Warm- und Kaltzeiten auf der Erde, Grönland kommt von Grünland.

    Die können nicht mal sicher sagen, wie das Wetter übermorgen wird, aber wissen ganz genau, was in 50 Jahren los ist.

    Zurück zur Natur, aber mit dem Volvo!

  5. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #5
    Klima ist relativ!

    In den letzten 12.000 Jahren hat die Erde mehrere Wechsel von Warm- und Kaltzeiten erlebt. Während der letzten Eiszeit fand sich mal mehr und mal weniger Eis auf der Erdoberfläche. In dem Zeitraum der letzten eine Million Jahre wiesen die Temperaturen starke Schwankungen in Zyklen von etwa 100.000 Jahren auf. Dennoch waren die Schwankungen im Vergleich zu den letzten 100 Mio. Jahren relativ gering. Denn, wenn man unsere derzeitigen Temperaturen mit denen aus diesem großen Zeitraum vergleicht, so wären sie relativ kalt, weil wir uns in einem Eiszeitalter befinden. Da wir uns aber seit etwa 11.000 Jahren in einer Warmzeit des Eiszeitalters befinden, sind die Temperaturen in Relation zu dem derzeitigen Eiszeitalter des Quartärs relativ warm.

    In den vergangenen Warmzeiten lagen die Durchschnittstemperaturen um 2 bis 2,5 Grad höher als heute. Untersuchungen der jüngeren und jüngsten Klimageschichte zeigen, dass Warmphasen gleichbedeutend sind mit Luxus und Überfluss. Kaltphasen zwingen zu radikaler Anpassung. Ein Forscherteam der Harvard University hat 240 wissenschaftliche Studien zu den Klimaveränderungen der letzten 1000 Jahre ausgewertet. Ergebnis: Weder die europäischen "Jahrhundertsommer" von 1947 oder 2003 noch die Häufung von Extremwetterlagen mit Orkan, Flut und Überschwemmungen sind - historisch gesehen - in irgendeiner Weise dramatisch. Das Horrorszenario der unkontrollierten "globalen Erderwärmung" wird relativiert: Seit 1850 steigen die Durchschnittstemperaturen tatsächlich wieder, und zwar auf ganz natürliche Weise. Trotzdem gehen viele Wissenschaftler davon aus, dass der sogenannte anthropogene Treibhauseffekt an der Erwärmung maßgeblich beteiligt sei.

  6. Oldtimer Gast

    Standard

    #6
    Mit dem Thema "Erderwärmung" kann man richtig gut Geld machen, indem man auf das Gewissen der Bevölkerungsmasse, die noch scheinbar eines hat , pocht.
    Ich habe einen Bericht gelesen (Geo?), nachdem die Beeinflussung des Menschen auf den Treibhauseffekt bei ~3% liege. Das Dumme ist nur: Was ist mit der Flächen-Brandrodung des Urwaldes (der Bodenschätze wegen) oder dem massigen Methanausstoß der vielen Mastbetriebe und riesigen Reisfelder. Die Liste lässt sich sehr leicht fortsetzen.
    Es ist gut, dass wir uns Gedanken machen. Es ist sehr gut sogar. Aber es ist nicht gut, dass WIR ALLEINE uns Gedanken machen, die Insel der Seeligen vorgaukeln.
    Wie sagte doch der Präsidentschaftskandidat der Demokraten vor dem Reichstag: "Die Autos der Kanadier lassen die Polkappen abschmelzen." *1) (So bekloppt kann man nur die Zupfer verarschen. ) Da lach ich doch wie ein Osterhase. Solln doch die Amis erst einmal vor der eigenen Haustüre kehren.

    *1) Neben einigen andren "Gags"

  7. Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    804

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Raketenmanny Beitrag anzeigen
    Naja-wenn Du effektiv dagegen etwas tun möchtest kannst Du ja die nächste Tour mit einem Mountainbike unternehmen.

    Da hab ich ja schon wieder das Problem, das ich mit dem MB 200 km in die Alpen habe.... und immer um die Haustür rumfahren ist ja mit der Zeit auch langweilig..

    Lassen wir uns das Motofahren dadurch nicht vermiesen

    Gruß
    Ewald

  8. Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    804

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Oldtimer Beitrag anzeigen
    Mit dem Thema "Erderwärmung" kann man richtig gut Geld machen, indem man auf das Gewissen der Bevölkerungsmasse, die noch scheinbar eines hat , pocht.
    Ich habe einen Bericht gelesen (Geo?), nachdem die Beeinflussung des Menschen auf den Treibhauseffekt bei ~3% liege. Das Dumme ist nur: Was ist mit der Flächen-Brandrodung des Urwaldes (der Bodenschätze wegen) oder dem massigen Methanausstoß der vielen Mastbetriebe und riesigen Reisfelder. Die Liste lässt sich sehr leicht fortsetzen.
    Es ist gut, dass wir uns Gedanken machen. Es ist sehr gut sogar. Aber es ist nicht gut, dass WIR ALLEINE uns Gedanken machen, die Insel der Seeligen vorgaukeln.
    Wie sagte doch der Präsidentschaftskandidat der Demokraten vor dem Reichstag: "Die Autos der Kanadier lassen die Polkappen abschmelzen." *1) (So bekloppt kann man nur die Zupfer verarschen. ) Da lach ich doch wie ein Osterhase. Solln doch die Amis erst einmal vor der eigenen Haustüre kehren.

    *1) Neben einigen andren "Gags"

    Ich denke der CO2 ausstoß durch uns Motofahrer ist im gegensatz dazu was unsere Herren Weltpolitiker (Kaukasus, Irak, Nigeria usw.)so treiben ja direkt lächerlich.
    Mein Vorschlag Baum pflanzen und abwarten

    Gruß
    Ewald

  9. RAINI Gast

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von scubafat Beitrag anzeigen
    Klima ist relativ!

    In den letzten 12.000 Jahren hat die Erde mehrere Wechsel von Warm- und Kaltzeiten erlebt. Während der letzten Eiszeit fand sich mal mehr und mal weniger Eis auf der Erdoberfläche. In dem Zeitraum der letzten eine Million Jahre wiesen die Temperaturen starke Schwankungen in Zyklen von etwa 100.000 Jahren auf. Dennoch waren die Schwankungen im Vergleich zu den letzten 100 Mio. Jahren relativ gering. Denn, wenn man unsere derzeitigen Temperaturen mit denen aus diesem großen Zeitraum vergleicht, so wären sie relativ kalt, weil wir uns in einem Eiszeitalter befinden. Da wir uns aber seit etwa 11.000 Jahren in einer Warmzeit des Eiszeitalters befinden, sind die Temperaturen in Relation zu dem derzeitigen Eiszeitalter des Quartärs relativ warm.

    In den vergangenen Warmzeiten lagen die Durchschnittstemperaturen um 2 bis 2,5 Grad höher als heute. Untersuchungen der jüngeren und jüngsten Klimageschichte zeigen, dass Warmphasen gleichbedeutend sind mit Luxus und Überfluss. Kaltphasen zwingen zu radikaler Anpassung. Ein Forscherteam der Harvard University hat 240 wissenschaftliche Studien zu den Klimaveränderungen der letzten 1000 Jahre ausgewertet. Ergebnis: Weder die europäischen "Jahrhundertsommer" von 1947 oder 2003 noch die Häufung von Extremwetterlagen mit Orkan, Flut und Überschwemmungen sind - historisch gesehen - in irgendeiner Weise dramatisch. Das Horrorszenario der unkontrollierten "globalen Erderwärmung" wird relativiert: Seit 1850 steigen die Durchschnittstemperaturen tatsächlich wieder, und zwar auf ganz natürliche Weise. Trotzdem gehen viele Wissenschaftler davon aus, dass der sogenannte anthropogene Treibhauseffekt an der Erwärmung maßgeblich beteiligt sei.
    DANKE ROGER!!!
    Ich hoffe das kapieren endlich mal alle anderen die immer nur sagen ''Ja um Gottes Willen die Erderwärmung,die schlimmen Autos und Fabriken usw''

    Ich kanns einfach nimmer höööööööören

    Gruß Raini


  10. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #10
    So lange mit dem schüren von Angst wegen der doch so kaputten Umwelt sehr viel Geld verdient werden kann, so lange werden wir es uns leider anhören müssen. Ich bin ja immer in der ganzen Welt unterwegs um kann dann immer nur schmunzeln, wie wir in Mitteleuropa belogen und ausgenommen werden.


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges TomTom Go 940 Live
    Von Eduaklin im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 17:24
  2. COLDPLAY live
    Von skogsoe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 15:29
  3. Klimaerwärmung...
    Von Torfschiffer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 18:41
  4. Megamoto live gesichtet
    Von Chris13 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.2006, 09:43
  5. HP-Live
    Von BMW-Max im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.04.2005, 16:00