Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38

Klimalüge

Erstellt von toronto, 31.05.2012, 09:01 Uhr · 37 Antworten · 2.062 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.259

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Na da kann doch jeder selber mitmachen, dann verdienen die Bösen Bonzen nix mehr, die Szenarien gehen doch von Stromverbrauchssenkung aus. 30% Einsparung bei jedem Kunden seien möglich. Kann sich jeder nach seiner Stromrechnung ausrechnen wieviel Strom er nächstes Jahr verbrauchen darf. Und dann gleich bei Sprit, Öl oder Gas weitermachen. Hat zwar nix mit Ozon zu tun, kann aber jeder selber machen.
    Hallo
    das haben wir doch schon alles hinter uns, wie die blöden Müllv ermeidet und es ist so teuer wie noch nie.
    Wasser gespart wie noch nie, ist auch teurer geworden, dazu dann noch
    Abwassergebühr, Niederschlagsgebühr und so weiter.
    Sollen wir uns arm sparen.
    Gruß

  2. Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    129

    Standard

    #12
    Alles blinder Populismus:

    Das sommerliche Wetter hat Deutschland zu Pfingsten zeitweise einen neuen Sonnenstrom-Rekord beschert. Photovoltaikanlagen lieferten erstmals eine Gesamtleistung von über 20.000 Megawatt. Das belegen Zahlen der Strombörse EEX. "Wir gehen von 22 000 Megawatt aus. Das entspricht der Leistung von mehr als 20 Atomkraftwerken", sagte der Direktor des Internationalen Wirtschaftsforums Regenerative Energien in Münster, Norbert Allnoch.
    "Das ist ein Rekord. Es gibt kein anderes Land auf der Erde, in dem Solaranlagen mit einer Leistung von 20.000 Megawatt Strom produzieren", sagte Allnoch. Er betonte, dass deutsche Solaranlagen mittlerweile in der Lage seien, den Mehrbedarf in den besonders verbrauchsintensiven Mittagsstunden in großem Maße abzupuffern. "Es wird so häufig unterschätzt, dass die Sonne genau dann erhebliche Leistung bringt, wenn sie am meisten gebraucht wird: in den Spitzenzeiten am Mittag."

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von SC51 Beitrag anzeigen
    Alles blinder Populismus:

    Das sommerliche Wetter hat Deutschland zu Pfingsten zeitweise einen neuen Sonnenstrom-Rekord beschert. Photovoltaikanlagen lieferten erstmals eine Gesamtleistung von über 20.000 Megawatt. Das belegen Zahlen der Strombörse EEX. "Wir gehen von 22 000 Megawatt aus. Das entspricht der Leistung von mehr als 20 Atomkraftwerken", sagte der Direktor des Internationalen Wirtschaftsforums Regenerative Energien in Münster, Norbert Allnoch.
    "Das ist ein Rekord. Es gibt kein anderes Land auf der Erde, in dem Solaranlagen mit einer Leistung von 20.000 Megawatt Strom produzieren", sagte Allnoch. Er betonte, dass deutsche Solaranlagen mittlerweile in der Lage seien, den Mehrbedarf in den besonders verbrauchsintensiven Mittagsstunden in großem Maße abzupuffern. "Es wird so häufig unterschätzt, dass die Sonne genau dann erhebliche Leistung bringt, wenn sie am meisten gebraucht wird: in den Spitzenzeiten am Mittag."
    6 Stunden später kommt dann aber nix mehr, hoffe die Spiele der EM werden tagsüber übertragen, und Weihnachten wird dann auch auf den August verlegt, weil da im Moment kein Mensch den Solarstrom braucht weil alle im Urlaub sind. Und wozu soll ein Industriebetrieb wie VW oder Daimler 3schichtbetrieb fahren, ist doch sowieso Ausbeutung.
    Solarstrom ist Quatsch bzw. nur ein kleiner teurer Lückenfüller, Strom erst gar nicht zu verbrauchen ist besser. Richtig ist, dass dann natürlich die wg. der Abschaltung notwendigen Investitionen in's Netz auf weniger Strom umgelegt wird, 's wird also noch teurer. Unterm Strich sollte die Stromrechnung aber sinken, wenn man 30 % schafft. Aber schaff das erst mal. Blieben bei meinem 2-P-HH noch 1.120 kWh statt 1.600. Bin gespannt was meine Lieblingssozia dazu sacht

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von SC51 Beitrag anzeigen
    Alles blinder Populismus:

    Das sommerliche Wetter hat Deutschland zu Pfingsten zeitweise einen neuen Sonnenstrom-Rekord beschert. Photovoltaikanlagen lieferten erstmals eine Gesamtleistung von über 20.000 Megawatt. Das belegen Zahlen der Strombörse EEX. "Wir gehen von 22 000 Megawatt aus. Das entspricht der Leistung von mehr als 20 Atomkraftwerken", sagte der Direktor des Internationalen Wirtschaftsforums Regenerative Energien in Münster, Norbert Allnoch.
    "Das ist ein Rekord. Es gibt kein anderes Land auf der Erde, in dem Solaranlagen mit einer Leistung von 20.000 Megawatt Strom produzieren", sagte Allnoch. Er betonte, dass deutsche Solaranlagen mittlerweile in der Lage seien, den Mehrbedarf in den besonders verbrauchsintensiven Mittagsstunden in großem Maße abzupuffern. "Es wird so häufig unterschätzt, dass die Sonne genau dann erhebliche Leistung bringt, wenn sie am meisten gebraucht wird: in den Spitzenzeiten am Mittag."
    Die Zahl der angeblichen AKW haben wir uns aber schöngerechnet. Und solche Wetterlagen wie über Pfingsten sind wohl eher die Ausnahme als die Regel im "Sunshine State". Dass die Sonne um die Mittagszeit erhebliche Leistung bringt, steht außer Frage. Nur tut sie das nicht immer und berechenbar über Deutschland.

    Grüße
    Steffen

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #15
    bemi Strom glauben immer alle die Lösung zu kennen weil sie ja selber Stromverbraucher sind, vergessen aber dass nur 25 % an Haushalte gehen, 40 % geht in die Industrie, und die freuen sich wenn sie zukünftig im Winter, Nachts oder bei Flaute ihre eigenen Generatoren anwerfen müssen.

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Blieben bei meinem 2-P-HH noch 1.120 kWh statt 1.600. Bin gespannt was meine Lieblingssozia dazu sacht
    Das geht locker. Wäsche waschen kann man im Waschsalon, Lebensmittel täglich frisch einkaufen. Kaffee und Essen gibt es unterwegs. Kerzenlicht ist ohnehin viel romantischer Und die Akkus für zu Hause kann man im Büro laden

    Grüße
    Steffen

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Das geht locker. Wäsche waschen kann man im Waschsalon, Lebensmittel täglich frisch einkaufen. Kaffee und Essen gibt es unterwegs. Kerzenlicht ist ohnehin viel romantischer Und die Akkus für zu Hause kann man im Büro laden
    Am einfachsten wird's ihr den Föhn auszureden, 'Schatz lass uns ne Runde Mopped fahren, heute ohne Helm' oder ob's dann doch Mecker gibt

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Am einfachsten wird's ihr den Föhn auszureden, 'Schatz lass uns ne Runde Mopped fahren, heute ohne Helm' oder ob's dann doch Mecker gibt
    Frauen

  9. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #19
    Moin moin, Klimaschutz ist eine prima Sache für uns. 1. ist unsere Umwelt hier bei uns sauber geworden, also irgendwie ist die Umwelt hier bei uns jetzt auch typisch deutsch, eben sauber. 2. Die Knochenjobs im Bergbau, Werften, Textilindustrie, Färbereien, Stahlwerken, Kokereien, Giessereien wurden vernünftigerweise wg. Umweltschutz und Schwerstarbeit abgeschafft. 3. Die Malocher wurden umgeschult und bekamen in der Regel saubere Jobs als Dienstleister etc..Ein kleiner unwesentlicher Teil bekam sogar eine Daueranstellung bei Herrn Hartz IV, dieser Mann ist der große Wohltäter unserer Zeit geworden. 4. ein anderer Teil unserer Bevölkerung beschäftigt sich mit neuen sauberen Technologien. Wir waren für 10 Jahre der Weltmarktführer für Solar und Windenergie nun sind es die Chinesen. Wir brauchen also wat neues. 5. der ganze Dreck von der Schwerindustrie der bei uns anfiel wird nun in anderen Ländern kostengünstig produziert. 6. Weil diese Länder ja noch etwas unterentwickelt sind und noch nicht unseren intellektuellen Stand erreicht haben, haben die Löhne dort nur ein Niveau von 5% unsere Löhne, Kinderarbeit wird natürlich noch günstiger bezahlt. War bei uns früher auch so und überhaupt will der Deutsche ja billig, er ist ja nicht blöd.

    Unsere saubere Umwelt ist eine feine Sache, hoffentlich gehen wir in ihr nicht unter.....na gut wäre dann ja ein sauberer Untergang.

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #20
    In China geht übrigens im Rahmen eines Ertüchtigungsprogramms im Moment etwa alle 2 Wochen ein neues 600 MW-Kohlekraftwerk an's Netz. Und da sie tatsächlich gerade ihr AKW-Programm überdenken könnte sich die Frquenz noch etwas erhöhen - die Chinesen kämen jedenfalls nie auf die Idee Energie unnötig zu verknappen oder teuer zu machen (nächstes Jahr >5 ct / kWh EEG-Abgabe), schließich sind sie eine aufstrebende Industrienation.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte