Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Knöllchen aus Tschechien

Erstellt von raketenjupp, 10.12.2008, 15:41 Uhr · 16 Antworten · 3.480 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #11
    Wo andere mit links mal eben so Millionenen abzocken, warum sollte man sich bei einem bescheidenem Betrag von 1000 Kronen zieren?

    Schaemen ist ja heute auch nicht mehr. Wie waere es denn mit einen Radarfallen Generalsteuer, um die Sache in Zukunft zu vereinfachen? Ausser wenn man ueber 1.500.000 im Jahr verdient. Dann gibt es Steuerbefreieung.

  2. Registriert seit
    16.10.2008
    Beiträge
    212

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von franzjosef Beitrag anzeigen
    hallo,

    gepfaendet wird doch wohl erst, wenn die 40 euro nicht bar bezahlt werden koennen. also etwas bares einstecken und gut,
    gruesse,

    claas.
    ......40 Euro kannst getrost vergessen. Es waren 40 Euro, sind jetzt mehr (Verwaltungsgebühren) und werden bei der Zwangsvollstreckung dann nochmal viel mehr sein. Verarschen sollte man die Ordnungsmacht nicht, weder hier noch dort oder anderswo.

    Wenn ich binnen eines Jahres nach Tschechien wollte würd ich zahlen und vergessen (müsstest eh auch wenn man dich hierzulande geblitzt hätte, also stell dich nicht so an ). Wenn ein Jahr lang SICHER ist das ich da nicht hin will würd ich mir das Einschreiben rahmen und in die Garage hängen (inkl. des bunten Kuverts) , das hätte einen Ehrenplatz an meiner Heldentafel (da hängen alle Tickets dich ich kassiert hab).

  3. Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    559

    Standard

    #13
    Ich glaube aber nicht, dass unsere Nachbarn die Sache in einem Jahr vergessen. Du solltest dich dann zur Sicherheit mal die nächsten 10 Jahre nicht da rum treiben...

    Wahrscheinlich wirst du dann dort ausgeschrieben, im schlimmsten Falle mit Haftbefehl und dann heißt es entweder alles auf einmal zahlen oder ein paar Tage Pause vom Leben draußen machen...

    Gruß

    David

  4. Registriert seit
    15.08.2008
    Beiträge
    181

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von frei307 Beitrag anzeigen
    ......40 Euro kannst getrost vergessen. Es waren 40 Euro, sind jetzt mehr (Verwaltungsgebühren) und werden bei der Zwangsvollstreckung dann nochmal viel mehr sein. Verarschen sollte man die Ordnungsmacht nicht, weder hier noch dort oder anderswo.

    Wenn ich binnen eines Jahres nach Tschechien wollte würd ich zahlen und vergessen (müsstest eh auch wenn man dich hierzulande geblitzt hätte, also stell dich nicht so an ). Wenn ein Jahr lang SICHER ist das ich da nicht hin will würd ich mir das Einschreiben rahmen und in die Garage hängen (inkl. des bunten Kuverts) , das hätte einen Ehrenplatz an meiner Heldentafel (da hängen alle Tickets dich ich kassiert hab).
    Ich kenne mich ja mit der Gesetzeslage in der Tschechei nicht so gut aus. Deshalb die Frage - wie kommt ihr auf ein Jahr?

    Wenn das ähnlich läuft wie hier dann gibt es einen Titel und der ist sicher länger als 1 Jahr gültig!

  5. Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    214

    Standard

    #15
    Ich frag am Montag mal meinen Kumpel, dessen Frau ist in der deutschen Botschaft in Prag. Vielleicht weiß die was dazu.

  6. Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    214

    Standard

    #16
    So, hat zwar etwas länger gedauert, aber mehr als dass es so läuft, wie in anderen Nachbarländern (Kasse bei Wiedereinreise durch Datenabgleich des Polizisten) war nicht rauszukriegen.

  7. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    420

    Standard knöllchen aus CZ

    #17
    hallo raketenjupp (und den Tread betreffend: Name synonym oder....),

    aus Erfahrung mit meinen Nachbarn (zwar schon einige Jahre her, aber glaube nicht, das sie es verlernt haben): auch mal nicht bezahlt, wieder eingereist, aufgehalten (übrigens gezielt) und vor Ort abkassiert worden, denn nach 6 Monaten wurden aus 60,-DM 150,-DM, bzw. Beschlagnahme des Autos, also gezahlt (und seitdem ein braver Deutscher im Nachbarländle, Erfahrung macht eben doch klug).
    Zum Hintergrund: auch in der CZ haben Sie mittlerweile Computer. Und mit diesen ein Kennzeichen abgleichen geht genauso schnell wie bei uns. (da kriegste Cracks -sogar auf deutsch- schneller wie bei uns, so z.B Autocad oder den PDF-Maker, was aber nicht heißt das ich----, ne habe sauber gekaufte Lizenzen, da Selbstständiger).
    Übrigens, in der Türkei ist es noch schlimmer, denn die registrieren (sofern sie dich stoppen, was meistens der Fall ist) nicht nur deine Fahrzeugdaten, soger auch die Reisepassdaten. Da die Ordnungshüter dort nicht mehr kassieren dürfen, haste 1 Monat Zeit um auf einer Finanzkasse (nie nicht Bank oder so, Finanzkasse) einzuzahlen. Und ab einem Monat laufen 5% Zinsen, zuzüglich einer Verdoppelung der Strafe. Vorbehalt 5 Jahre!
    Da unsere Nachbarn mit Sicherheit nicht dümmer sind als unsere in die Mitgliedschaft strebenden Türken, würde ich auch bei denen mit solchartig gerichteter Vorgehensweise rechnen.
    Aber wie gesagt, fährst du nicht mehr dorthin, sagen wir mal in den nächsten 10 Jahren, schmeiß es weg, das Knöllchen!
    Ansonsten -du wirst den Spruch kennen- sei ein Mann und bezahle!

    lg
    Harald


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Endurowandern in Tschechien
    Von WEPE im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 23:02
  2. Knöllchen
    Von Fittich im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 19:49
  3. Knöllchen aus Ungarn
    Von Schorsch im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 18:27
  4. Abstruses Knöllchen
    Von HP2Sascha im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 13:03
  5. Keine EU-weiten Knöllchen 2008
    Von nypdcollector im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 14:09