Seite 10 von 20 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 192

Komm grad vom Harley-Händler...

Erstellt von Kuhl, 04.02.2012, 14:15 Uhr · 191 Antworten · 17.980 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #91
    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    A propos tools... braucht's für H-D Eisenhaufen eigentlich immer noch Zoll-Werkzeuge?

    Was Vergaser angeht, gebe ich Dir völlig Recht - Vergaser sind die absolute Hölle. Eine der schlimmsten Erfindungen der Geschichte.
    Und ja, sie sind (waren) immer falsch eingestellt, auch wenn man sie vor fünf Minuten richtig eingestellt hat, lol.

    Aber dass Einspritzung und elektronisches Motormanagement (und ABS!) auch ganz wunderbar ohne CANBus und ohne Schlepptop gehen, bewies BMW unwiderlegbar bis zur 1150er Generation
    Zölliges Werkzeug ist am ganzen H-D Moped erforderlich, außer (Ausnahmen bestätigen die Regel) an den Telegabeln (Showa = japanisch = metrisch ... aber nicht überall ).
    Die Amis stellen inzw. (internationale Einkäufe) auch auf metrische Maße um, also kann einfach alles passieren (Radlager mit metrischen Maßen, aber nur "außen", die Achse bleibt zöllig ... das ganze umgekehrt ... alles metrisch, alles zöllig ...... nat. nur bis zur nächsten Änderung ....).
    Ich bin sowohl mit metrischem, als auch mit zölligem Werkzeug bis zum Abwinken ausgestattet, nur wirklich nutzen musste ich das in den letzten ca. 180Tsd km mit Harley nicht (Getriebe"reparatur" an meiner Evo Fatboy -vorbeugender Austausch einer im Getriebegehäuse beheimateten Feder- bei ca. 40000km war die Ausnahme, Ölwechsel (Motor, Getriebe , Primär sind zöllig, Gabel ist metrisch) ....
    Das war's.
    (die Schrauben am Plus-/Minuskabel des Akkus sind M6 , aber da musste ich selten, mit den alten Säureakkus nur so alle knapp 4 Jahre dran, der letzte Akku, zweite Serie AGM-Akkus von H-D, hat 13 Jahre auf dem Buckel. Sauber!).

    Grüße
    Uli
    p.s.
    Nat. geht Notormangement o. Can-Bus. Ist doch aber letztendlich vollkommen egal wie's geht (ob ein Bussystem und welches denn eingesetzt wird). Es ändert sich die Arbeitsweise, es wird, je nach Anspruch, für den einen o. anderen einfacher o. vermeintlich komplizierter ...
    Es ist einfach anders, nicht grundsätzlich schlecht (die Ausführung kann schlecht sein, auch wenn die Idee gut ist) und dadurch auch nicht grundsätzl. gut.
    Es bedarf anderer Kenntnisse u. anderer Werkzeuge u. Messmittel.
    That's it! (Neuhochdeutsch )

    Uli

  2. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #92
    Zitat Zitat von Kuhl Beitrag anzeigen
    Hi Leutz,

    komm grad vom Harley Händler, hab mir mal die Night Rod Special angeschaut.
    Von der Optik schon ein sehr geiles Bike... Draufgesetzt, Sitzposition naja, hat sie auch.
    Blick nach vorn übern Tacho hat mich so ein bisserl an die guten alten Herkules Prima 5-Zeiten erinnert.
    Dachte eigentlich, hey, an dem Bike ist eigentlich nicht sooo viel Technik dran, Preis ist relativ hoch. Da muss die Verarbeitung doch top sein?!
    Am Arsch, grade die Schalter für Blinker, Licht usw. sind etwas wackelig. Gasgriff muss man bis Anschlag gefühlte 3 Umdrehungen drehen. Fußbremse passte mir gar nicht, aber ist auch zum Glück nicht einstellbar.
    Immerhin hat sie 5 Gänge.
    Wer mal meint, bei BMW gibts keine Qualität der shcaue sich mal die Traktoren aus Milwaukee an.
    Cool ist das Teil, keine Frage. Aber ich hatte gedacht da gibts etwas mehr Gegenwert für die 17000 €.

    Nix für mich.
    Geiz ist geil sagte der AMI und schaute auf den Kilo-Preis.... aber wer braucht schon Kilo beim Moped...

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #93
    Ich bin nicht der Meinung, dass Canbus, Harleybus und andere moderne Technologie für den Benutzer keinen Vorteil haben. Wo das nicht der Fall ist stirbt das meiste schnell aus (Z.B. Anit-Dive Systeme).

    Wer neue Technologie nicht haben will und sich auch nicht den Umgang mit neuzeitlichen Servicetools gewöhnen möchte, der kann doch eine schöne "klassische" Maschine mit Verasern und fettem Kabelpaum kaufen.

  4. Momber Gast

    Standard

    #94
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ich bin nicht der Meinung, dass Canbus, Harleybus und andere moderne Technologie für den Benutzer keinen Vorteil haben.
    Und welchen Vorteil hat das am Motorrad Deiner Meinung nach?

    CANBus kommt aus dem Autobau, wo der Kabelbaum aufgrund der heillosen Überfrachtung mit Elektronik-Spielzeug derart groß (und damit schwer) geworden ist, dass er fast nicht mehr unterzubringen war.
    Am Motorrad würde die Gewichtsersparnis vielleicht 150-200 Gramm ausmachen, was speziell im Fall H-D geradezu lächerlich ist.
    Die Ersparnis fällt allerdings vollkommen weg wenn, wie im Fall BMW, trotz CANBus ein herkömmlicher Kabelbaum verbaut wird. Das ist dann komplett absurd.

    Wie gesagt, NULL Vorteil für den Besitzer, der von nun an wegen jeder Kleinigkeit zum Händler fahren muss (oder sich völlig überflüssige, teure Geräte anschaffen muss).

    Und wenn im Bus-System erst mal richtig der Elektrolurch drin ist, dann ist das Fahrzeug schlicht und einfach reif für den Schrottplatz - wie in der Automobilbranche schon häufig vorgekommen.

  5. Momber Gast

    Standard

    #95
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Ich bin sowohl mit metrischem, als auch mit zölligem Werkzeug bis zum Abwinken ausgestattet, nur wirklich nutzen musste ich das in den letzten ca. 180Tsd km mit Harley nicht (Getriebe"reparatur" an meiner Evo Fatboy -vorbeugender Austausch einer im Getriebegehäuse beheimateten Feder- bei ca. 40000km war die Ausnahme
    So will man das haben!
    Die typische Mängelliste bei BMW sieht da schon ganz anders aus...


    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    (Radlager mit metrischen Maßen, aber nur "außen", die Achse bleibt zöllig ... das ganze umgekehrt ... alles metrisch, alles zöllig ...... nat. nur bis zur nächsten Änderung
    ALLMÄCHTIGER!!!

  6. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #96
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Es bedarf anderer Kenntnisse u. anderer Werkzeuge u. Messmittel.
    That's it! (Neuhochdeutsch )

    Uli
    Guten Tag
    Ich habe vor einiger Zeit festgestellt, dass der alte Automechaniker hier inzwischen Mechatroniker heisst, die Ausbildung hat sich entsprechend geändert, hingegen sterben die, welche noch eine Unterbrecherzündung einstellen können, langsam aus.

  7. frank69 Gast

    Standard

    #97
    Zitat Zitat von chlöisu Beitrag anzeigen
    Guten Tag
    Ich habe vor einiger Zeit festgestellt, dass der alte Automechaniker hier inzwischen Mechatroniker heisst, die Ausbildung hat sich entsprechend geändert, hingegen sterben die, welche noch eine Unterbrecherzündung einstellen können, langsam aus.
    Ja und ??? Es gibt ja auch keine Automechaniker mehr, die Holzräder reparieren können. Jedenfalls nicht in normalen KFZ Werkstätten.
    Allerdings gibt es auch immer mehr Werkstätten, auch mit jungen Mitarbeitern, die sich auf Old- und Youngtimer spezialisiert haben. Der Mechatroniker bei BMW oder Mercedes braucht halt heute andere Fähigkeiten.

    Frank

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #98
    Zitat Zitat von chlöisu Beitrag anzeigen
    Guten Tag
    Ich habe vor einiger Zeit festgestellt, dass der alte Automechaniker hier inzwischen Mechatroniker heisst, die Ausbildung hat sich entsprechend geändert, hingegen sterben die, welche noch eine Unterbrecherzündung einstellen können, langsam aus.
    Versuche mal, in Berlin einen Hufschmied zu finden. Ganz schwierige Sache...

    Grüße
    Steffen

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #99
    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    Und welchen Vorteil hat das am Motorrad Deiner Meinung nach?
    Meiner Meinung nach erleichtert der CAN-Bus die Steuerung von Komfort-Funktionen elektrischer Verbraucher am Kfz. Renault zum Beispiel hat Scheibenwischer, die automatisch von Normalbetrieb auf Intervall zurückschalten, sobald das Auto steht, oder die automatisch den Heckscheibenwischer anschalten, wenn der Frontscheibenwischer läuft *und* der Rückwärtsgang eingelegt wird. So was kann man natürlich über eine herkömmliche Verkabelung auch lösen, es geht aber mit einem CAN-Bus einfacher. Ein CAN-Bus erlaubt auch die einfachere Diagnose vom Elektrik-Problemen *wenn* man das passende Gerät dazu hat. Und da die Einführung eines CAN-Bus in der Regel mit einer völligen Neukonzeption der Fahrzeugelektrik einher geht, kann man bei der Gelegenheit die Verkabelung neuer und besser lösen als bisher. Seitdem Ducati hochwertige Kabelverbinder einsetzt, die auch im Autobereich üblich sind, sollen die Fahrzeuge elektrisch unauffällig geworden sein.

    An Komfort-Funktionen, die ich mir bei einem Motorrad angenehm vorstellen kann, fallen mir ein:

    * Keyless Go mit einem Transponder in der Brieftasche.
    * Automatische An- und Abschaltung des Navis und anderer Stromverbraucher unter Berücksichtigung des Komforts und der Betriebssicherheit
    * Verknüpfung der elektrischen Antriebe von ESA und Motor-Drosselklappen
    * Verknüpfung von Aerodynamik-Hilfen mit der Fahrtgeschwindigkeit

    etc.

    Die Kritik "Kann ich nicht reparieren" sticht für mich nur zur Hälfte. Das ist wie mit Einspritzcomputern vs. Vergasern: Einen Doppelvergaser konnte ich ebensowenig reparieren wie eine Einspritzanlage - nur mit dem Unterschied, dass Einspritzanlagen normalerweise nie kaputtgehen.

  10. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach erleichtert der CAN-Bus die Steuerung von Komfort-Funktionen elektrischer Verbraucher am Kfz. Renault zum Beispiel hat Scheibenwischer, die automatisch von Normalbetrieb auf Intervall zurückschalten, sobald das Auto steht, oder die automatisch den Heckscheibenwischer anschalten, wenn der Frontscheibenwischer läuft *und* der Rückwärtsgang eingelegt wird. So was kann man natürlich über eine herkömmliche Verkabelung auch lösen, es geht aber mit einem CAN-Bus einfacher. Ein CAN-Bus erlaubt auch die einfachere Diagnose vom Elektrik-Problemen *wenn* man das passende Gerät dazu hat. Und da die Einführung eines CAN-Bus in der Regel mit einer völligen Neukonzeption der Fahrzeugelektrik einher geht, kann man bei der Gelegenheit die Verkabelung neuer und besser lösen als bisher. Seitdem Ducati hochwertige Kabelverbinder einsetzt, die auch im Autobereich üblich sind, sollen die Fahrzeuge elektrisch unauffällig geworden sein.

    An Komfort-Funktionen, die ich mir bei einem Motorrad angenehm vorstellen kann, fallen mir ein:

    * Keyless Go mit einem Transponder in der Brieftasche.
    * Automatische An- und Abschaltung des Navis und anderer Stromverbraucher unter Berücksichtigung des Komforts und der Betriebssicherheit
    * Verknüpfung der elektrischen Antriebe von ESA und Motor-Drosselklappen
    * Verknüpfung von Aerodynamik-Hilfen mit der Fahrtgeschwindigkeit
    und was hat das alles mim CAN-BUS am Mopped zu tun?


 
Seite 10 von 20 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich bin der Neue, ich komm' jetzt öfter ...
    Von Chillronic im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 09:36
  2. Hallo, Ich komm jetzt mal neu rein / Raum DA.
    Von knarf70 im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 23:57
  3. Ich bin der Neue, ich komm jetzt öfter...
    Von ArminTamzarian im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 20:30
  4. Auch ich komm hier rein.
    Von spider1400 im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 23:39
  5. Ich bin der Neue - ich komm´jetzt öfter....
    Von perfectstranger im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2005, 22:33