Seite 12 von 47 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 466

Kommt der wirtschaftliche Super-Gau?

Erstellt von mind, 11.12.2008, 20:13 Uhr · 465 Antworten · 24.324 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    332

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Solange man genügend Stimmvieh züchtet, dass sich mit Aktionismus blenden läßt, wird man es auch als Erfolg verkaufen können, dass allein die Kredtizusagen an die Wirtschaft 17mal so hoch (Quelle Bund der Steuerzahler) sind, wie die Steuerentlastungen des Einzelnen.!!!
    Wann endlich übernehmen unsere Herren Manager die Verantwortung für ihr Handeln, so wie jeder Einzelne von uns es jeden Tag tun muß?

    Tiger
    Genau das ist der springende Punkt.

    Zitat:
    Zitat von Doro
    Wolfi wollen wir mal gemeinsam nach Berlin ziehen um dort nach Art der Franzosen zu demonstrieren?

    ..das wäre ein geschichtsträchtiger Moment! Deutschland findet sich nur unter der Fuchtel der USA seit langen Jahren!

    Die Dominanz der amerikanischen Währung (Reserven) verpflichtet uns die Schnauze zu halten!

    Es ist an der Zeit!!!

    Das geht so nicht weiter!!!!!
    Zitat Ende

    Wenn man in unserem Lande so einen Patriotismus vorfinden würde, wäre ihm schon viel geholfen. Die gegenseitige unkomplizierte ehrliche Hilfe bzw. gegenseitiges Vertrauen Fehlanzeige.
    Leider muss man heute für jedes Geschäft heute eine Unterschrift haben (z.B. ... können Sie mir bitte ein schriftliches Angebot wegen des Armaturenwechsels machen!? Gesamtkosten ca. 112,00 €).
    Geschäfte die per Handschlag gültig sind, gibt es nur noch sehr selten.
    Das fängt ganz unten im Handwerk an und zieht sich meiner Meinung bis ganz hoch. Beschäftigung mit Verträgen für Fusionen, Firmenkäufe ...., in einer anderen Gesellschftsform war es ähnlich, nur nannte man das dann Kombinate. Auch die haben sich zu einem ganz grossen Teil mit sich selbst beschäftigt.

  2. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    Mir kommt im Moment vieles genau so vor.


  3. marvin59 Gast

    Unglücklich

    Zitat von Doro
    Wolfi wollen wir mal gemeinsam nach Berlin ziehen um dort nach Art der Franzosen zu demonstrieren?

    das habe ich unseren gewerkschaftler und betriebsrat schon vor zwei jahren gesagt. gemeinsam ist man stark.
    die splittergewerkschaften sind nur auf machtspiele aus.....siehe bahn und lufthansa-streik!!

    wir deutschen brauchen erst einen ganz kräftigen tritt in den Ar.....
    dann bewegen wir uns. wir lassen uns alles gefallen!!
    wie sagt man über uns.............
    endweder hängen die deutschen einem am hals oder an den füssen!!!!
    wir hängen noch an den füssen unserer geschichte oder an den füssen der manager und politiker.

    daimler erhöht die preise trotz krise um 2% und meldet anschließend kurzarbeit an.
    trotz das zuviel autos gebaut werden, sind schon wieder neue werke im ausland geplant.

    gruss

  4. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    Zitat Zitat von marvin59 Beitrag anzeigen

    wir deutschen brauchen erst einen ganz kräftigen tritt in den Ar.....
    dann bewegen wir uns. wir lassen uns alles gefallen!!
    Ja wie käftig muß der Tritt denn erst noch werden???

  5. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Doro Beitrag anzeigen
    Ja wie käftig muß der Tritt denn erst noch werden???

    oh noch ganz gewaltig, solange wir uns noch im Stadium befinden wo wir uns einfach nur aufregen aber niGS dagegen tun anfangen, was ja bekanntlich im Kleinen anfängt, wird sich auch niGS ändern. Und da es wohl leider in der Natur der Deutschen liegt, dass es uns nur gut geht wenn wir jammern wird sich daran noch viel weniger ändern...

  6. marvin59 Gast

    Standard



    es geht uns noch zu gut!!
    noch sind die läden voller kunden und wie hier schon geschrieben wurde,
    sind manche händer noch auf einem sehr hohen ross!!
    hatte diese woche beim abgeben meiner "Q" beim das gefühl " ich würde ihn nerven " !!

    wenn die krise unten angekommen ist und die ersten ihre häuser verkaufen müssen.............
    ..........dann wird es interessant !! solange geld für " geiz ist geil " da ist, machen sich die leute keine gedanken.
    brauche nur bei meinen kollegen zu schauen. die leben in einer traumwelt!!

    gruss roland

  7. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von marvin59 Beitrag anzeigen


    es geht uns noch zu gut!!
    noch sind die läden voller kunden und wie hier schon geschrieben wurde,
    sind manche händer noch auf einem sehr hohen ross!!
    hatte diese woche beim abgeben meiner "Q" beim das gefühl " ich würde ihn nerven " !!

    wenn die krise unten angekommen ist und die ersten ihre häuser verkaufen müssen.............
    ..........dann wird es interessant !! solange geld für " geiz ist geil " da ist, machen sich die leute keine gedanken.
    brauche nur bei meinen kollegen zu schauen. die leben in einer traumwelt!!

    gruss roland

    sag ich doch...

  8. Oldtimer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von mind Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Doro Beitrag anzeigen
    Wolfi wollen wir mal gemeinsam nach Berlin ziehen um dort nach Art der Franzosen zu demonstrieren?
    ..das wäre ein geschichtsträchtiger Moment! Deutschland findet sich nur unter der Fuchtel der USA seit langen Jahren!
    Die Dominanz der amerikanischen Währung (Reserven) verpflichtet uns die Schnauze zu halten!
    Es ist an der Zeit!!!
    Das geht so nicht weiter!!!!!
    Hi Gedanke,
    ich habe Deine - äh - Gedanken erst jetzt gelesen.
    Klingt interessant, ist aber nicht kausal. Die Abhängigkeit der Europäischen Wirtschaft von den USA passierte erst nach dem 1.Weltkrieg. (d.h. in dieser Zeit) Vorher aber gab es schon KEINE (!) Revolution in Deutschland, die vom Volke ausging - und wirklich funktionierte; abgesehen von der Revolution 1989.
    Zitat Zitat von mind Beitrag anzeigen
    Wie gesagt.....schau ma moi, mia sengs dann scho!
    Das es wirtschaftlich "Beng" machen wird, möchte ich nicht bestreiten. Dazu ist die virtuelle Finanzblase viel zu groß. Außerdem hat sich genügend "Brennmaterial" in den langen Friedenszeitenangesammelt.
    Zitat Zitat von quirli Beitrag anzeigen
    Die gegenseitige unkomplizierte ehrliche Hilfe bzw. gegenseitiges Vertrauen Fehlanzeige.
    Wenn Du Dich genauer umschaust, wirst Du merken, dass es die - zwar selten - aber dennoch gibt. Ein für mich positives Beispiel war das extreme Elbtal-Hochwasser.


    Was den Tritt in den Allerwertesten anbelangt:
    Was labern wir hier herum? Haben wir dadurch schon etwas "getan?"

  9. Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    moin leute,

    habe eben erst diesen thread entdeckt.
    freue mich, dass es so viele gleich denkende "revolutionaere" gibt.

    ich habe keine loesung parat fuer das schwebende problem der kriesen...ausser ein ein paar aktionen, die schon zu den raf zeiten gaengige praxis waren.
    weitere vorschlaege und sympathisantentum bitte gerne per pm

    anbei eine entddeckung aus dem internet.
    es ist ein sogenannter video-crash-kurs von chris martenson.
    es geht um die grossen zusammenhaenge zwischen (exponentiellem) wachstum, wirtschaft und politik.
    die rund 20 videokapitel dauern zwischen 2 und 15 minuten und sind in englisch, der sprecher ist gut zu verstehen, auch ist parallel dazu ein text zum lesen.

    ich bin weder verschwaegert noch profitiere von der verlinkung.
    alleine war ich seeehr begeistert, wie man in solch uebersichtlichwer weise
    zusammenhaenge erklaeren kann, die ich bisher nur unvollstaendig verstanden habe.
    ich kann es nur empfehlen, da mal reinzuhoeren/lesen.

    http://www.chrismartenson.com/crashcourse

  10. Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    332

    Standard

    Zitat Zitat von Oldtimer Beitrag anzeigen
    Wenn Du Dich genauer umschaust, wirst Du merken, dass es die - zwar selten - aber dennoch gibt. Ein für mich positives Beispiel war das extreme Elbtal-Hochwasser.
    Mahlzeit Oldtimer,

    da hätte ich mich doch ein bischen besser ausdrücken können/sollen.

    Bei grösseren Naturkatastrophen (zählt auch das ferne Thailand dazu) will ich das mal gar nicht abstreiten, aber im alltäglichen Leben (von echten Freunden, guter Nachbarschaft mal abgesehen)? Fremden gegenüber, wie das der eine oder andere schon im Ausland selbst erlebt haben und hier berichtet?!?


 
Seite 12 von 47 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Super oder Super-Plus
    Von derdieter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 12.08.2014, 19:29
  2. welchen Sprit tanken, Super oder Super plus?
    Von kälbchentreiber im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 04.05.2013, 22:47
  3. Super+ oder Super E10
    Von Foo'bar im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 18:37
  4. Super oder Super Plus für die 1200GS?
    Von Graues Woelfchen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 07:43
  5. Super-Tenere kommt!!
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 576
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 14:47