Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Kostenlose Fahrsicherheitstrainings der BG

Erstellt von Spark, 14.03.2012, 18:09 Uhr · 17 Antworten · 5.486 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Sharpshooter Beitrag anzeigen
    Leider machen das nicht alle BGs. Die BG RCI macht für Motorradfahrer gar nichts, für Autofahrer nur bei Vielfahrern.
    Ja so ne Auskunft hatte ich auch mal bekommen.
    Nur für Aussendienstler, Servicetechniker, etc.

  2. Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    309

    Standard

    #12
    Ich hatte vor einigen Jahren auch mal das vergnügen an so einem von der BG bezahlten Training teilzunehmen.
    Das war nicht nur kostenlos sondern auch umsonst.

    Erst musste ich dem Instruktor erklären was eine Integral Bremse ist und wie die funktioniert, dann hat er sich doch darauf verfestigt auf BMW zu schimpfen weil er vor 20 Jahren mal ein Problem mit einem E30 hatte.

    Das hat damals leider wieder einmal das Sprichwort bestätigttigt:
    Was nichts kostet, taugt auch nichts.

  3. Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    845

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von gisibabe Beitrag anzeigen
    Gibt es irgendwo einen Hinweis im Netz wo drinsteht, dass diese Trainings im normal BG-Beitrag enthalten sind? Ich habe bisher nichts darüber gefunden, immer nur das die BG's das bezuschussen für Mitarbeiter usw.
    Hallo,

    ja gibt es. Auf der Seite des Verkehrssicherheitszentrums Olpe steht in der Preisliste der Hinweis, dass zahlreiche BGs die Kosten übernehmen.
    In meinem Fall war das auch so, es hat mich nichts gekostet.

  4. Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    95

    Standard

    #14
    Marika,
    in den Beitrag der BG gehen normalerweise nur die Unfallzahlen ein.
    Sag mir, um welche BG es sich handelt. Dann kann ich Dir genaues sagen.

    Jörg

  5. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #15
    Ich habe am 13.5.12 das Vergnügen gehabt, an einem Fahrsicherheitstraining (Auto) teilnehmen zu dürfen . Wurde von meinem Arbeitgeber/der BG angeboten und war völlig kostenfrei für mich, monetär gesehen. Da es an einem Sonntag stattfand, musste ich nat. Zeit opfern, was ich aber gern tat. Für mich unverständlicherweise hat nur ein Bruchteil der bei uns beschäftigten Vielfahrer das Angebot angenommen.
    Das war (nach rund 40 unfallfreien Jahren, die letzten 27 mit Jahresfahrleistungen zw. 50 u. 60Tsd km mit weitgehend nur "digital" bewegten Fahrzeugen) sehr lehrreich.
    Trainingsveranstalter cars-trucks-training, Veranstaltungsort das Fahrsicherheitszentrum des ADAC in Laatzen, Trainerin Nathalie Alvensleben. Letztere m.E. ein sehr guter Griff (Motorradsicherheitstrainings hatte ich etwa 15 in den letzten 20 Jahren, bei sehr guten Trainern in den letzten Jahren, die z.B. "Schutztruppen"/Begleitfahrzeugfahrer etc. trainieren). Ich werde mir auf alle Fälle auch Motorradtraining bei ihr "antun", vllt klappt's ja im nächsten Jahr mit Sponsoring durch die Firma. Bis 2000 fuhr ich private KFZ auf Kilometergeldbasis, da wurden regelmäßig Einsätze wie z.B. Softwareinstallationen etc. mit dem Motorrad erledigt (Schleppie, Sticks, CDs/DVDs und ein wenig Werkzeug im Rucksack, auf ging's). Heute unzulässig, m.W. ohne Versicherungsschutz durch die BG, da ich gehalten bin, meinen Firmenwagen als alleiniges Transportmittel zu nutzen . Aber vllt kann ich ja, quasi "rückwirkend", meine damaligen Motorradtouren sicherer machen . Mal sehen, ob unsere Personalabteilung/KFZ-Beauftragte mitspielt. Und wenn nicht: Sorry, aber es wird derart viel Geld für m.E. völlig überflüssige Gimmicks am Moped ausgegeben, da sollten ein paar € für ein professionelles Training auch noch (o. ersatzweise) drin sein ('S gibt Leute, die geben ihr Geld für Frauen, Mopeds u. Alkohol aus und verprassen den Rest , ich mach's fast genauso, nur fahr ich lieber ein Sicherheitstraining als den Rest des Geldes zu verprassen ).
    Also einfach jede Möglichkeit nutzen, sowas wenigstens teilw. bezahlt zu bekommen (und, wenn nicht, vllt mal das eigene Portemonnaie öffnen. Schaden tut's niemand, auch nicht denen, die von sich behaupten, sowas nicht zu brauchen. Es ist unglaublich, wie viele erfahrene "Dumpfbacken" da rumstehen und einfachste Verhaltensregeln nicht beherrschen).

    Grüße
    Uli

  6. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #16
    Da meine bSvA im Jahr über 30.000km runterreisst, schenk ich ihr so alle zwei Jahre einen Lehrgang beim ADAC (Grevenbroich, 5Min. von uns). Sie hatte immer mächtig Spaß. Ihr FABIA ist gerade noch lang genug für die Schleuderplatte. . .

    Hab ihr schon angedroht, daß der nächste Lehrgang eigentlich für „Bodyguards" ist. Wurde irgendwo in Bayern oder so, angeboten.

  7. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    131

    Standard

    #17
    Hallo @Sharpshooter
    es handelt sich in meinem Fall um die BGHM (BG Holz und Metall).
    Nach telefonischer Auskunft des Veranstalters (Instruktorenböse) übernehmen die das Problemlos.
    Es ist ja mein Arbeitgeber der Angst hat deswegen hochgestuft zu werden.

  8. Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    95

    Standard

    #18
    Hallo Marika,

    Du kannst Deinen Unternehmer beruhigen. Der Normalbeitrag richtet sich nach dem gezahlten Arbeitsentgelten, der Gefahrklasse und der Umlageziffer (Beitragsfuß). Mehr- oder Minderbeiträge sind ausschließlich abhängig von der Unfallsituation im Betrieb.
    Alle Leistungen, welche die BGen übernehmen, dienen im Rahmen der Prävention zur Unfall- und damit Kostenreduzierung.
    Fazit: Freiwillige Leistungen der BG, wie z. B. die Bezuschussung von Fahrsicherheitstrainings, wirken sich nicht auf die Beiträge aus!
    Nachzulesen unter: BG Holz Metall : Beitrag

    Grüße
    Jörg


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Garmin: Kostenlose Warnung vor Gefahrenstellen
    Von RatinGSer im Forum Navigation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2011, 12:20
  2. kostenlose Reiseführer Türkei
    Von Dougal im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 16:23