Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 124

Leiharbeiter bei amazon ?

Erstellt von Detour, 15.02.2013, 21:00 Uhr · 123 Antworten · 6.699 Aufrufe

  1. LieberOnkel Gast

    Standard AW: Leiharbeiter bei amazon ?

    #11
    Hupps, jetzt wird schon Leih- und Zwangsarbeit in einen Topf geworfen.

  2. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Hupps, jetzt wird schon Leih- und Zwangsarbeit in einen Topf geworfen.
    So wird es doch auch in der "Reportage" verkauft. Schau dir alleine mal die Sequenz mit der "rechtsradikalen" Security an. Die versuchen doch in dem gesamten Machwerk genau diese Assoziation herzustellen. Rechtlose ausländische "Zwangsarbeiter"!
    Die Unterbringung, die Verpflegung, der Transport ... da spielt man mit allzu bekannten Versatzstücken. Erbärmlich!

  3. LieberOnkel Gast

    Standard AW: Leiharbeiter bei amazon ?

    #13
    Walraff-Style halt. Traurig, daß sowas bei den öffentlich-rechtlichen mittlerweile auch schon soweit ist!

  4. Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    959

    Standard

    #14
    Hallo und guten Morgen zusammen,

    es ist doch sehr bezeichnend, dass alle hier die etwas geschrieben haben, komplett erstaunt über die Mißstände in unserer Wirtschaft sind.
    Aber mal ganz ehrlich: Wie soll denn ein hoher Lohn gezahlt werden, wenn alle nur das billigste kaufen?
    Bei uns hängt sehr sehr viel an der Automobilindustrie. Wenn die Ihren asiatischen Markt nicht hätten, dann würde es uns gehen wie den Spaniern oder Griechen.
    Und über Schlecker spricht auch keiner mehr, das war dort genauso wie bei dem besagten Internethändler.
    Profit macht man seit jeher nur und ausschliesslich in der Spanne zwischen Einkauf und Verkauf. Somit muss man Kosten reduzieren, wo immer das geht, auch bei den Menschen. Um zu überleben.
    Eine soziale Marktwirtschaft ist seit Jahren passé - bei uns. Es regiert hier nur noch der blanke Keynesianismus.
    Das da die Menschen unter die Räder kommen interessiert uns nur wenn es uns selbst oder uns nahe stehende Menschen betrifft. Das ist Egoismus.
    Oder denkt irgendjemand daran, wie es den Menschen im Ural geht????

    Denkt mal drüber nach, wenn Ihr die Tage auf der Straße Menschen seht oder im Discounter .......

    Trotzdem schönes Wochenende und geniesst es solange es uns noch gut geht......

    Andi

  5. Registriert seit
    03.08.2010
    Beiträge
    435

    Standard

    #15
    Amazon: Arbeitsagentur rügt Arbeitsverhältnisse von Leiharbeitern - SPIEGEL ONLINE

    Was ist traurig, erbärmlich ? Wie das Ding aufgemacht ist spielt doch überhaupt keine Rolle wenn es nur dazu dient, diesen Arbeitsstandard aus dem Amiland aufzuhalten. Warum führt ein amerikanisches Unternehmen, welches in D. Umsätze in dieser Größenordnung erziehlt, geschätzte 1 Millionen Euro sozialversicherungspflichtige Beiträge jährl. nicht ab ? Das ist wettbewerbsschädigend, mal davon abgesehen, daß jeder Rentner, jede Minibude sofort richtig Ärger bekommen würde. Hier schafft man also keine Betriebsprüfung ? Das ist traurig !
    Traurig auch das Lohn-Dumping u. die Arbeitsverhältnisse (ich verstehe nicht, wie man da nicht kotzen muß) der Leiharbeiter, welche aus halb Europa angekarrt werden, um gegenüber einem heimischen Arbeiter nochmal ein paar Euro zu sparen, "flexibel" zu sein. Das Lohnniveau sinkt so immer weiter, die Rechnung zahlen am Ende wir alle !
    Nichts gegen Leiharbeit im kleinen, reglementierten Rahmen zu fairen Bedingungen. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, spätestens nach d. Einarbeitung. In Frankreich gibt´s z.B. einen "Flexibititätszuschlag" v. 10 Prozent als Ausgleich f. die unsichere Beschäftigung. Solche Modelle müssen in D. wenigstens diskutiert, am Besten übernommen werden !
    Herr Obama möchte ein Freihandelsabkommen mit d. EU. u. alles jubelt ! Wenn amazon, Facebook u. Co. sich schon jetzt einen Dreck um unsere Standards kümmern, werden wir unsere Interessen dann wenigstens durchsetzen od. am Ende alle Genfood essen ?
    Am Ende noch, ich möchte auf einer Moppedtour im Außland weiterhin Leuten begegnen, die D. positiv gegenüberstehen ! Wer v. uns würde es z.B. akzeptieren, wenn während seiner Abwesenheit seine Taschen durchwühlt würden ? Wenn seine Frau im Außland ein paar Kröten dazuverdienen muß u. dort mit 5 fremden (Männern ?) im Hotelzimmer untergebracht wird, sie im Winter Stunden auf den Bus warten muß, ihre Slip´s beim Zurückkommen im Zimmer versteut liegen u. auf dem Lohnzettel auch noch weniger steht, als ausgemacht war ?
    Was geht´s uns an ? Blöde Reportage !

  6. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    #16
    Alle, die sich über die Reportage und über Leiharbeit aufregen und diese Praktik in Unternehmen anprangern....

    Was fahrt ihr für Moppeds? BMW? BMW hat in D ca. 11000 ! Leiharbeitsverhältnisse, bei ca. 70000 Gesamtbeschäftigten. Also los, Konsequenz zeigen

    Nur schlägt sich das bei BMW nicht auf die Preise ihrer Produkte nieder, sondern nur im Unternehmensgewinn.
    BTW ich bin kein Befürworter von Leiharbeit in der Form wie sie bei uns rechtlich erlaubt ist.

  7. Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    155

    Standard

    #17
    Die Reportage bringt einen schon ins Grübeln, aber die Frage ist: Bestell ich aus Protest woanderst, ist es dort besser? Woher weiß ich, das ich ein Unternehmen gewählt habe, das korrekt arbeitet? Generell halte ich Leiharbeit für ok, sofern es richtig gehandhabt wird. Und da liegt der Hund begraben.
    Sind Jahresverträge besser?
    Und ich arbeite im Gemüsebau, dort habe ich täglich mit Arbeitern aus Osteuropa zu tuen, manchmal ist es echt erschreckend was diese von Firmen erzählen...

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    Alle, die sich über die Reportage und über Leiharbeit aufregen und diese Praktik in Unternehmen anprangern....

    Was fahrt ihr für Moppeds? BMW? BMW hat in D ca. 11000 ! Leiharbeitsverhältnisse, bei ca. 70000 Gesamtbeschäftigten. Also los, Konsequenz zeigen

    Nur schlägt sich das bei BMW nicht auf die Preise ihrer Produkte nieder, sondern nur im Unternehmensgewinn.
    BTW ich bin kein Befürworter von Leiharbeit in der Form wie sie bei uns rechtlich erlaubt ist.
    Leiharbeit ist das eine - und es ist sicherlich bei BMW noch mehr anzuprangern als bei Amazon, denn Amazon macht vermutlich 50 Prozent seines Umsatzes in 6 Wochen, die haben also wirklich extreme saisonale Schwankungen, die sie irgendwie abpuffern müssen.

    Das andere sind Leiharbeiter, die behandelt werden wie die Sklaven. Und ich wüsste jetzt nicht, dass der BMW-Werksschutz unangekündigt die Notunterkünfte seiner Leiharbeiter durchsuchen dürfte. Sicherlich muss man herausfinden, wer die Verantwortung dafür trägt, ob es Amazon selbst ist oder Trenkwalder, die Leiharbeitsfirma.

    Aber grundsätzlich ist es kein unmoralischer Deal, wenn Leute aus Spanien, die dort nur arbeitslos herumsitzen, für zwei Monate nach Deutschland kommen und hier 1500 bis 2000 Euro verdienen. Es müssen nur die Rahmenbedingungen stimmen.

    Und was mich auch stört, das ist der Grundsatz, dass Leiharbeiter immer weniger bekommen als Festangestellte. Eigentliich müsste es umgekehrt sein, dann hätten sie einen Ausgleich für ihre Flexibilität. Es gibt z.B. auch Interimsmanager, die verdienen auch mehr, dafür gehen sie nach ein paar Monaten wieder ohne Abfindung.

  9. MtB
    Registriert seit
    07.11.2012
    Beiträge
    11

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von mascudi Beitrag anzeigen
    Die Reportage bringt einen schon ins Grübeln, aber die Frage ist: Bestell ich aus Protest woanderst, ist es dort besser? Woher weiß ich, das ich ein Unternehmen gewählt habe, das korrekt arbeitet? Generell halte ich Leiharbeit für ok, sofern es richtig gehandhabt wird. Und da liegt der Hund begraben.
    Sind Jahresverträge besser?
    Und ich arbeite im Gemüsebau, dort habe ich täglich mit Arbeitern aus Osteuropa zu tuen, manchmal ist es echt erschreckend was diese von Firmen erzählen...

    NIX bestellen, die örtlichen Händler stärken. AMAZON gerade gekündigt......
    Matthias

  10. LieberOnkel Gast

    Standard AW: Leiharbeiter bei amazon ?

    #20
    Das zugrundeliegende Problem ist doch die EU. Gäbe es die in der jetzigen Form nicht, könnten auch keine Leiharbeiter durch halb Europa verschifft werden und wir könnten unsere Standards wieder selber festlegen.


 
Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bestellungen bei Amazon
    Von juekl im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 20:36
  2. Amazon.de
    Von Toney im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 09:26
  3. Abzocker Amazon !!!
    Von bose im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 06:50
  4. Abzocker Amazon !!!
    Von bose im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.01.2009, 13:21
  5. ZUMO 550 ist bei Amazon England...
    Von Quallentier im Forum Navigation
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 17:16