Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Mail-Account

Erstellt von Ingmar, 05.12.2009, 23:28 Uhr · 12 Antworten · 1.091 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Lächeln

    #11


    Jetzt scheint es zu funzen



    Ich hab mich weiter bei der smtp-Server-Bezeichnung ausprobiert. Und hab eine Bezeichnung gefunden mit der es geht. Allerdings keine die ich irgendwo im Netz oder Unterlagen gelesen habe. Einfach nur smtp.t-online.de. Keine Mailadresse dahinter, wie bei meinem anderen Anbieter. Kein "to" oder"mail" oder sonstwas dahinter, wie im oben genannten Link.

    Ich hoffe, das läuft jetzt dauerhaft.

    Danke und Grüße
    Ingmar

  2. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #12
    Hallo Ingmar,
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Ich hab mich weiter bei der smtp-Server-Bezeichnung ausprobiert. Und hab eine Bezeichnung gefunden mit der es geht. Allerdings keine die ich irgendwo im Netz oder Unterlagen gelesen habe. Einfach nur smtp.t-online.de. Keine Mailadresse dahinter, wie bei meinem anderen Anbieter.
    Ein Servername hat nie eine Mailadresse dahinter. Es ist eine Bezeichnung aus mehreren Buchstaben oder Ziffern oder bestimmten Sonderzeichen (zu denen das @ nicht gehört) und einem oder mehreren Punkten.
    Vielleicht bringst Du aber die Bezeichnungen Server und Kontoname durcheinander; beim Kontonamen (auch Benutzername o. ä.) gibt es durchaus unterschiedliche, anbieterspezifische Möglichkeiten. Bei vielen Anbietern ist de Kontoname identisch mit der Email-Adresse; bei der Telekom ist das der Teil vor dem @ in der Email-Adresse. Bei sonstigen Anbietern könnte aber auch etwas ganz anderes sein.

    Ich hoffe, das läuft jetzt dauerhaft.
    Da wäre ich mir mal nicht so sicher. Hält man sich nicht an die Anleitung, kann es durchaus sein, dass man Server(namen) erwischt, die entweder zu anderen Produkten gehören, aber zufällig gehen, weil eine entsprechende Sperre nicht eingerichtet ist - noch nicht -, oder Namen, die früher mal galten und aus Kompatibilitätsgründen noch eine Weile vorgehalten werden.

    Eine Übersicht über Email-Server der Telekom:
    http://hilfe.telekom.de/hsp/cms/cont.../faq-155779971

    Wenn man - aus welchen Gründen auch immer - eine Telekom-Email-Adresse hat, sollte man Mails von dort auch abrufen können. Ob man ein solches Konto allerdings auch zur Kommunikation nutzt, ist eine andere Frage. Beachte den Hinweis, der auch schon auf der von robota (Marco) genannten Seite steht:

    Wird die Internetverbindung nicht über die Deutsche Telekom AG hergestellt, wechseln Sie häufig den Internetzugang (z. B. HotSpot oder Firmennetzwerke), wollen Sie IMAP oder die SSL Verschlüsselung verwenden, so ist die Anmeldung des E-Mail Pakets erforderlich.
    ... das zusätzlich kostet, ein "Service", der (m. W.) bei allen anderen Anbietern nichts kostet. Es heißt nämlich, dass man ohne dieses Paket außer von zuhause normalerweise nicht an seine Mail kommt, z. B. auf Reisen. Da ist man selbst bei einem Freemail-Anbieter besser bedient !

    Eckart

  3. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Ein Servername hat nie eine Mailadresse dahinter. Es ist eine Bezeichnung aus mehreren Buchstaben oder Ziffern oder bestimmten Sonderzeichen (zu denen das @ nicht gehört) und einem oder mehreren Punkten.
    Vielleicht bringst Du aber die Bezeichnungen Server und Kontoname durcheinander; beim Kontonamen (auch Benutzername o. ä.) gibt es durchaus unterschiedliche, anbieterspezifische Möglichkeiten. Bei vielen Anbietern ist de Kontoname identisch mit der Email-Adresse; bei der Telekom ist das der Teil vor dem @ in der Email-Adresse. Bei sonstigen Anbietern könnte aber auch etwas ganz anderes sein.

    Da wäre ich mir mal nicht so sicher. Hält man sich nicht an die Anleitung, kann es durchaus sein, dass man Server(namen) erwischt, die entweder zu anderen Produkten gehören, aber zufällig gehen, weil eine entsprechende Sperre nicht eingerichtet ist - noch nicht -, oder Namen, die früher mal galten und aus Kompatibilitätsgründen noch eine Weile vorgehalten werden.

    Eine Übersicht über Email-Server der Telekom:
    http://hilfe.telekom.de/hsp/cms/cont.../faq-155779971

    Wenn man - aus welchen Gründen auch immer - eine Telekom-Email-Adresse hat, sollte man Mails von dort auch abrufen können. Ob man ein solches Konto allerdings auch zur Kommunikation nutzt, ist eine andere Frage. Beachte den Hinweis, der auch schon auf der von robota (Marco) genannten Seite steht:

    ... das zusätzlich kostet, ein "Service", der (m. W.) bei allen anderen Anbietern nichts kostet. Es heißt nämlich, dass man ohne dieses Paket außer von zuhause normalerweise nicht an seine Mail kommt, z. B. auf Reisen. Da ist man selbst bei einem Freemail-Anbieter besser bedient !

    Eckart
    Hallo Eckart,

    danke für die Antwort.

    Bei meinem bisherigen Anbieter musste ich hinter dem SMTP-Servernamen auch meine komplette Mailadresse eintippen. Mit @ und nur durch einen Punkt getrennt. Funzt seit Jahren problemlos. Benutzername und Kennwort sind natürlich noch extra einzutragen.

    An eine Anleitung hätte ich mich gerne gehalten, wenn ich denn eine bekommen hätte. Gab nur eine für die t-online-Software. Die will und kann ich nicht nutzen.

    Ein t-online-Mailkonto nutze ich geschäftlich schon seit vielen Jahren. War in der Form immer kostenlos und lässt sich von überall her abrufen.

    Grüße
    Ingmar


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12