Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Mailaccount gehackt

Erstellt von Baumbart, 14.01.2012, 11:41 Uhr · 25 Antworten · 4.355 Aufrufe

  1. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Hallo,

    das ist erschreckend, denn per e-Mail kann ganz schön viel Unsinn in die Welt gesetzt werden.


    Gruß
    Heinz

    Da hast Du wohl Recht; daher von mir der Aufruf...:






    Bitte !!!








    Keine politischen E-Mails mehr!








    Keine religiösen Mails mehr!








    Keine Kettenbrief Mails mehr!








    Keine Glücks Mails (sie haben gewonnen) mehr!








    Keine Spendenaktionen via E-mail mehr!














    Waswir brauchen ist, zu demzurückzukehren,






    wofür E-Mails eigentlich erfunden worden sind..!





















    Wenn du diese Mail nicht an








    mindestens 7 Personen schickst,








    wird absolut nichts passieren!




  2. Baumbart Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Hattest Du Spybot S&D installiert? Bisher habe ich mich auf diese Software verlassen.
    Nicht mein Rechner wurde gehackt, der Account bei GMX. Mein Rechner war sauber.

  3. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.168

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    Da hast Du wohl Recht; daher von mir der Aufruf...:




    Waswir brauchen ist, zu demzurückzukehren,






    wofür E-Mails eigentlich erfunden worden sind..!



















    sag mir deine Faxnr, dann schick ich Dir meine mail-Adresse

  4. hbokel Gast

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Nicht mein Rechner wurde gehackt, der Account bei GMX
    Das bedeutet, das Password wurde beim Browser-Zugang abgefangen? Oder war es so simpel, dass der Angreifer es einfach erraten hat?

    Sorry für die hartnäckige Frage, aber ich habe noch nicht ganz verstanden, wo die Gefahr lauert.

    Gruß
    Heinz

  5. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    Da hast Du wohl Recht; daher von mir der Aufruf...:




    Bitte !!!



    Keine politischen E-Mails mehr!



    Keine religiösen Mails mehr!



    Keine Kettenbrief Mails mehr!



    Keine Glücks Mails (sie haben gewonnen) mehr!




    Keine Spendenaktionen via E-mail mehr!



    Waswir brauchen ist, zu demzurückzukehren,



    wofür E-Mails eigentlich erfunden worden sind..!





    Gelöscht, ich konnte den Anblick nicht ertragen



    Wenn du diese Mail nicht an



    mindestens 7 Personen schickst,



    wird absolut nichts passieren!


    Wo hast Du denn die aufgetrieben?
    Die sind alle "Silikonverseucht", so wie die ..... hängen (und die Mädels sind noch jung, ich mag mir nicht wirklich vorstellen, wie das in einigen Jahren aussieht).

    Grüße
    Uli

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Das bedeutet, das Password wurde beim Browser-Zugang abgefangen? Oder war es so simpel, dass der Angreifer es einfach erraten hat?
    Wenn es wie er schreibt ein Bot war, der kann tausende von Passwörtern selbsttätig durchspielen bis er's hat.

    Nicht jeder Anbieter hat einen Schutz dagegen eingebaut.

  7. hbokel Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Wenn es wie er schreibt ein Bot war, der kann tausende von Passwörtern selbsttätig durchspielen bis er's hat.
    Hallo Peter,

    das Password-Raten sollte eigentlich nicht so leicht sein, denn nach ein paar Fehleingaben landet man hier.

    Ein Keylogger war ja wohl nicht auf dem PC installiert, also müsste die Sicherheitslücke beim Server liegen.

    Gruß
    Heinz

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #18
    Keine Ahnung wie der da reingekommen ist, das Passwort war jetzt kein 20stelliger Hexcode aber auch nicht "1234". GMX war auch verwundert, auch darüber dass der Account nicht automatisch gesperrt wurde als er angefangen hat 100e von Spammails zu verschicken.
    Und nein ich habe das Passwort auch nicht bei einer fingierten Mailabfrage weitergegeben. Ich gebe das Passwort eigentlich fast gar nicht ein, weil ich nur sehr ausnahmsweise direkt über das Webportal an den Account gehe.

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #19
    Nun ich denke mal die wissen schon welche Pausen sie einlegen müssen, damit so eine Spamflood Trap gerade eben nicht zuschnappt.

    In den allermeisten Fällen ist's das geknackte Pw. Unangenehm kann das schon werden, wenn man hernach z.B. von verschiedenen Providern als Spammer gesperrt wird. Das System was die Amis da geschaffen haben war von Anfang an designed eine gewisse Offenheit für "Werbung" (reusper) zuzulassen.

  10. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #20
    Hartmut,

    Hast du vielleicht in einem öffentlichen WLAN deinen Mailaccount abgerufen? Kann auch schon länger her sein.

    Ich denke die meisten hier sind sich der Gefahren in öffentlichen WLANs nicht bewusst, was da alles mit drinnen hängt. Hab auch schon Leute gesehen die bei McDonalds ihr Online Banking abwickeln!!!

    Und schon wurde das Passwort / der TAN mitgeschrieben und abgefangen und umgeleitet auf ein Fake Seite. Oder man gekommt einfach die Seite vorgespielt das die Eingabe des Passwort falsch war. Wer denkt nicht das er sich vertippt hat und gibt sein Passwort gleich nocheinmal ein. USW..


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte