Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45

mal ne gute werbung

Erstellt von Almöhi, 05.11.2014, 23:09 Uhr · 44 Antworten · 2.821 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.955

    Standard

    #11
    Hoffentlich geht der Streik bald zu Ende.
    Möchte nicht soviel Verkehr auf den Straßen

  2. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.681

    Standard

    #12
    Es bleibt nur zu hoffen, dass du nicht recht behalten wirst Marvin.
    Wohin ein übermäßiges lahm legen des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft durch dauerndes streiken führt, kann man sehen wenn man den Blick südlich der Alpen richtet.
    Ich will jetzt nicht behaupten, dass dies der einzige Grund für die Probleme Italiens ist, aber es ist auch bestimmt nicht förderlich für den allgemeinen Wohlstand.
    Gruß Thomas

  3. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #13
    Servus,

    es geht bei den Streiks der GDL schon lange nicht mehr um mehr Geld, jedenfalls nicht für die einfachen Mitglieder. Dieser Gewerkschaftsboss will die Macht über die gesamten Arbeitnehmer der Bahn und nicht nur die Lokführer für sich haben. Dieses "für sich haben" meine ich bei dem Typen wörtlich. Der will damit seine Macht vergrößern, mehr Macht = mehr Ansehen = mehr Karriere = mehr Geld. Auch will er sich vermutlich für höhere Posten in den oberen Gewerkschaftsetagen empfehlen = noch mehr Geld und Macht.

    Der Kerl gehört auf das zu ihm passende Zwergenmaß zurückgestutzt.

    Gruß
    Karl

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #14
    die Mitglieder haben per Urabstimmung entschieden - sollen die auch alle geköpft werden ?

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    die Mitglieder haben per Urabstimmung entschieden - sollen die auch alle geköpft werden ?
    Wer sprach vom Köpfen?

  6. Registriert seit
    10.05.2012
    Beiträge
    630

    Standard

    #16
    eurolok.jpgEs geht also schon lange nicht mehr ums Geld....na dann

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von jehova Beitrag anzeigen
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	eurolok.jpg 
Hits:	101 
Größe:	116,7 KB 
ID:	145684Es geht also schon lange nicht mehr ums Geld....na dann
    Die Quelle deiner Grafik ist ja quasi überparteilich Hat nicht jemand eine Aufstellung der Gegenseite, die zeigt, dass Lokführer in Deutschland überbezahlt sind?

  8. Registriert seit
    10.05.2012
    Beiträge
    630

    Standard

    #18
    WIKIPEDIA besser für DICH ??? Es bleibt ein schlecht bezahlter Beruf...


    Entlohnung und Statistik[Bearbeiten]

    Jahr Tariflohn (von/bis) Anzahl Quelle
    1990 40.859 [2]
    2006 1.970 Euro 2.142 Euro 19.611 [3]
    2008 2.016 Euro 3.199 Euro [4]
    2010 2.056 Euro 3.263 Euro [5]
    1990 arbeiteten 40.859 Lokomotivführer bei den beiden deutschen Staatsbahnen.[2] Ende 2006 waren es noch 19.611 Triebfahrzeugführer (bei der inzwischen gegründeten Deutschen Bahn).[3] Angestellte Triebfahrzeugführer erhielten bei dem Unternehmen einen Bruttolohn von höchstens 2.142 Euro pro Monat, das Einstiegsgehalt lag zu dieser Zeit, nach Tarifvertrag, bei 1.970 Euro.[4]
    Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hat 2008 einen eigenen Lokführertarifvertrag durchgesetzt. Danach erhielten Tf bei der Deutschen Bahn einen Bruttolohn von höchstens 3.199 Euro pro Monat. Das Einstiegsgehalt nach dem neuen Tarifvertrag lag bei 2.016 Euro. Zum 1. Januar 2010 ist das Einstiegsgehalt auf 2.056 Euro angehoben worden, der Bruttohöchstlohn liegt nun bei 3.263 Euro.[5]
    Mitte 2012 konnten in Deutschland laut einer Erhebung der Bundesagentur für Arbeit freie Triebfahrzeugführer-Stellen im Durchschnitt erst nach 180 Tagen neu besetzt werden.[6]

  9. Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #19
    In Deutschland besteht freie Berufswahl....wer sich für Lokführer entschieden hat, weiss auch um die Begleitumstände...!!!!!

    Dieser Streik kostet 100te von Miollionen und wird auch durch die dramatische Zunahme des Autoverkehrs eine erhöhte Anzahl von Unfällen somit auch von Verletzten und evtl Todesopfer mit sich bringen...Ein Streik der auf diese Kosten im Namen der Macht durchgezogen wird ist unsinnig und die Politik muss sich überlegen wie sie in Zukunft damit umgeht, ansonsten ist die Bahn komplett erpressbar...

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #20
    Die Zahlen sind ja auch schon wieder vier Jahre alt. Lokführer sind bestimmt nicht überbezahlt. Die Privilegien und Gehälter sterbender Volkswirtschaften wie der französischen kann man sicherlich nur als abschreckendes Beispiel mit heranziehen.
    Im Übrigen sind die Anforderungen an Berufseinsteiger hier in Deutschland recht gering und auch das schlägt sich immer in der Bezahlung nieder.
    Wenn es der GdL hier nur um Prozente gehen würde, würde auch keiner etwas sagen. Aber der durchgeknallten Führungsriege der GdL geht es ja um mehr, und nicht zuletzt um das eigene Ego.


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 18:27
  2. Mal ne Frage
    Von franova im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 17:01
  3. Wieder mal ne Frage zur Musike unterm Helm
    Von Fischkopf im Forum Zubehör
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 19:01
  4. bin neu und hab gleich mal ne frage
    Von s-kouh-treiber im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 19:50
  5. schnell mal ne neue batterie
    Von bertl im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.11.2006, 06:57