Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45

mal ne gute werbung

Erstellt von Almöhi, 05.11.2014, 23:09 Uhr · 44 Antworten · 2.819 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard

    #21
    Wikipedia ist keine wissenschaftlich verbürgte Quelle. Die Artikel da können von jedem erstellt worden sein!
    Gib doch bitte mal die Quellen an, auf die sich Wiki bezieht, dann wird ein wenig transparenter, woher dies Statistik stammt...

  2. Registriert seit
    10.05.2012
    Beiträge
    630

    Standard

    #22
    Google doch bitte mal selbst und präsentiere etwas "wissenschaftlich verbürgtes" - DANKE !

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #23
    ich maße mir nicht an, zu sagen, wer da im Recht ist. Bekommt das Personal zu wenig für zu viel Arbeit zu unmöglichen Zeiten, oder kann sich die Bahn das alles nicht leisten.

    Fakt is mMn aber eines: seit vielen Jahren werden zunehmend Privilegien runtergeschraubt, nicht nur bei der Bahn, und im selben Moment Mehrleistungen, Zusammenrücken etc. der Arbeitnehmer verlangt. Vor ein paar Jahren waren das alles Beamte. Gut, die durften nicht streiken, hatten aber ihre Privilegien und ihre tunrnusgemäßen Erhöhungen der Bezüge, da ga es auch keine Gründe für Streiks. Dasselbe gilt für die Lufthansa. Und wer lässt sich schon gerne etwas wegnehmen, was ihm mal gehört hat? Keiner.

    Und das sage ich, obwohl ich seit jeher selbständig und kein Arbeitnehmer bin, für die Vorstände und Aktionäre hat es in den letzten Jahren jedenfalls immer genug gegeben, da seid Euch mal schön sicher. Ich finde diese ganzen Entwicklungen sehr bedenklich und über diesen Streik diskutieren wir nur, weil wir in D keine Streiks gewöhnt sind.

    Zum Thema Italien: Die haben andere Vorschriften und dürften so lange am Stück und mit so kurzer Vorankündigung gar nicht streiken. Was diverse Arbeitnehmer parallel auf eigene Rechnung machen, also nicht durch die Gewerkschaft offiziell organisiert, steht auf einem anderen Blatt.

    Wir sind hier eine Horde saturierter alter Säcke, die sich nicht (mehr) in die Situation vieler Arbeitnehmer einfühlen können, das kommt erschwerend hinzu.

    Und wegen dem Streik steigende Unfallopferzahlen heran zu ziehen ist ja wohl der Skandal schlechthin und deutet auf sehr schlechten Geschmack

  4. Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #24
    Und wegen dem Streik steigende Unfallopferzahlen heran zu ziehen ist ja wohl der Skandal schlechthin und deutet auf sehr schlechten Geschmack
    ...und das entscheidest Du...Bravo....

    Wenn Metaller streiken und die Firma darunter leidet, ok
    Wenn die Lufthansa streikt und die Company einen Verlust zu buchen hat, ok
    aber wenn das Massentransportmittel, mit dem Millionen Menschen tgl an ihren Arbeitsplatz kommen, nicht mehr fährt und es dazu führt, daß die Strassen übervoll und somit zwangsweise gefährlicher werden, empfinde ich das schon als erwähnenswerten Aspekt.
    Wenn Du anderer Meinung bist kannst Du das gerne artikulieren, aber ein Skandal ist eher dein Wortwahl...

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #25
    Hier mal ein lesenswerter Artikel zum Streik: Claus Weselsky: Chef der GDL hat Lokführer hinter sich - noch - Reportageseite - Tagesspiegel

    Die GdL und die streikenden Lokführer tun weder dem Konzern gut noch ihren Kollegen und erst recht nicht den Kunden der Bahn. Das alles scheint den Streikenden aber total egal zu sein. Auf den Bahnhöfen sieht man jedenfalls keine streikenden Lokführer im GdL-Kostüm. Die feigen Säcke haben nämlich keine Lust, sich mit den Fahrgästen, die sie im Stich lassen, auseinanderzusetzen. Erbärmlich und rückgratlos, die Bande!

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von yyyves Beitrag anzeigen
    ...und das entscheidest Du...Bravo....

    Wenn Metaller streiken und die Firma darunter leidet, ok
    Wenn die Lufthansa streikt und die Company einen Verlust zu buchen hat, ok
    aber wenn das Massentransportmittel, mit dem Millionen Menschen tgl an ihren Arbeitsplatz kommen, nicht mehr fährt und es dazu führt, daß die Strassen übervoll und somit zwangsweise gefährlicher werden, empfinde ich das schon als erwähnenswerten Aspekt.
    Wenn Du anderer Meinung bist kannst Du das gerne artikulieren, aber ein Skandal ist eher dein Wortwahl...
    genau, Streik in allen Berufsgruppen einfach verbieten, wenn es dadurch -rein theoretisch natürlich nur- zu irgendwelchen Folgen kommen könnte. Du hast mit Deiner Äußerung die Gewerkschaft in eine noch miesere Ecke rücksichtsloser Egoisten gestellt, die sogar über Leichen gehen, um ihre Ziele durchzusetzen. Und das ist zum Skandal noch zusätzlich eine bodenlose Frechheit.

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Hier mal ein lesenswerter Artikel zum Streik: Claus Weselsky: Chef der GDL hat Lokführer hinter sich - noch - Reportageseite - Tagesspiegel

    Die GdL und die streikenden Lokführer tun weder dem Konzern gut noch ihren Kollegen und erst recht nicht den Kunden der Bahn. Das alles scheint den Streikenden aber total egal zu sein. Auf den Bahnhöfen sieht man jedenfalls keine streikenden Lokführer im GdL-Kostüm. Die feigen Säcke haben nämlich keine Lust, sich mit den Fahrgästen, die sie im Stich lassen, auseinanderzusetzen. Erbärmlich und rückgratlos, die Bande!
    ich finde allerdings auch, wer streikt, sollte vorort sein und kommunizieren, demonstrieren, was weiß ich. Hat in der Maxhütte zwar auch nix genutzt, war aber für alle weithin sicht- und nachvollziehbar

  8. Registriert seit
    06.07.2005
    Beiträge
    736

    Standard

    #28
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken lokf.jpg  

  9. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.660

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Espaceo Beitrag anzeigen
    dass möglichst viele Kunden der Bahn abspringen und die Konsequenzen ziehen.
    So...o weit kann der "Monatsmitarbeiter" sicher nicht denken.

    Josef

  10. Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    genau, Streik in allen Berufsgruppen einfach verbieten, wenn es dadurch -rein theoretisch natürlich nur- zu irgendwelchen Folgen kommen könnte. Du hast mit Deiner Äußerung die Gewerkschaft in eine noch miesere Ecke rücksichtsloser Egoisten gestellt, die sogar über Leichen gehen, um ihre Ziele durchzusetzen. Und das ist zum Skandal noch zusätzlich eine bodenlose Frechheit.
    auch deine noch drastischeren Artikulationen machen deine Worte nicht richtiger.Wer schreit hat nur selten recht....
    auf diesem level diskutiere ich nicht....


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 18:27
  2. Mal ne Frage
    Von franova im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 17:01
  3. Wieder mal ne Frage zur Musike unterm Helm
    Von Fischkopf im Forum Zubehör
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 19:01
  4. bin neu und hab gleich mal ne frage
    Von s-kouh-treiber im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 19:50
  5. schnell mal ne neue batterie
    Von bertl im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.11.2006, 06:57