Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 58

Man hat mich geblitzt, oder auch nicht???

Erstellt von matze2810, 27.08.2011, 15:05 Uhr · 57 Antworten · 5.432 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von blntaucher Beitrag anzeigen
    Mir hat man auch mal unter meiner korrekten (Halter)-anschrift und Fahrzeugbezeichnung (seinerzeit ging`s um meine Dose) ein Foto eines völlig anderen Fahrzeugs samt Fahrer (s
    so ein Glück hatte ich noch nie. ich war immer zu erkennen und Ort /Zeit und Verstoß stimmten auch immer. Also zahlen.
    nur noch ein bischen die Füße still halten, dann sind meine beiden Punkte auch wieder weg

  2. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    so ein Glück hatte ich noch nie. ich war immer zu erkennen und Ort /Zeit und Verstoß stimmten auch immer. Also zahlen.
    nur noch ein bischen die Füße still halten, dann sind meine beiden Punkte auch wieder weg
    fümpf Jahre hab ich mir letztens an der Mautstelle zum Oberjochpass sagen lassen...

  3. Momber Gast

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    Wenn es dann aber blitzt und das Knöllchen ins Haus flattert und man selber weiß, dass man ‚schuldig‘ ist dann sollte man auch bitteschön bezahlen und nicht nach irgendwelchen Auswegen suchen
    Wenn ich sowas lese, haut's mir echt die Socken von den Füßen.

  4. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    ..Mag sein, aber wenn man diesen nicht quantifizierbaren ungewollten Gebrauch nicht möchte, soll man es abschaffen!
    Wie soll das denn gehen? Es kann ja nur der Beschuldigte selber entscheiden, ob die Verfolgung rechtens ist (also ob der Verstoß tatsächlich stattgefunden hat) oder ob ein unschuldiger verfolgt wird.

    Gruß

    frank

  5. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard HI Tiger

    #45
    und natürlich alle Interessierten !!

    Schon klar was die Überliegefrist ist ?

    Hier mal ein die Details :

    Das Wort "Tilgungsfrist" ist bei den meisten Rennteilnehmern noch bekannt. Er bedeutet, dass die Punkte in Flensburg nach einer gewissen Frist getilgt werden. Aber wer kennt die sog. "Überliegefrist", die es seit 2005 gibt?


    Praktisches Beispiel zun Verständnis:


    Man erhält einen Bußgeldbescheid wegen eines Verkehrsdeliktes, nach dem 3 Punkte ins Verkehrszentralregister eingetragen werden. Bußgeldbescheid wird am 31. Januar 2011 rechtskräftig. An diesem Tag beginnt die zweijährige Tilgungsfrist. Ablauf der Tilgungsfrist ist zwei Jahre später, demnach der 30. Januar 2013 um 24.00 Uhr.

    Mit Ablauf der Tilgungsfrist werden Eintragungen (seit 2005) in der Datei des Kraftfahrtbundesamt nicht sofort gelöscht, sondern noch ein Jahr lang „aufbewahrt“. In dieser Zeit – also während der Überliegefrist – darf der Inhalt der Eintragungen aber nicht an Behörden übermittelt werden und über sie darf keine Auskunft erteilt werden. Nur der Rennteilnehmer selbst (und sein Verteidiger) erhalten Kenntnis über die tilgungsreifen Eintragungen.

    Da Behörden erfahrungsgemäß länger brauchen um neue rechtskräftige Entscheidungen mitzuteilen, wollte der Gesetzgeber folgenden Fall verhindern:


    Ablauf der Tilgungsfrist ist der 30. August 2011. Die Punkte werden sofort gelöscht. Am 14. September 2011, also zwei Wochen nach der Löschung der Punkte aus der Datei des Kraftfahrtbundesamtes, trifft dort die Mitteilung der Behörde ein, daß gegen den Betroffenen ein Bußgeldbescheid erlassen wurde, der bereits am 15. August 2011 rechtskräftig geworden ist.

    Eigentlich hätten die alten Punkte am 30. August 2011 also gar nicht gelöscht werden dürfen, da der neue Bußgeldbescheid bereits vor Ablauf der Tilgungsfrist der alten Eintragungen rechtskräftig geworden ist.
    Deshalb wurde die Tilgungsfrist erfunden

    Es sollte auch folgender Fall verhindert werden

    Jemand hat Punkte, die am 30. Mai 2011 tilgungsreif werden. Knapp vor Ablauf, also z.B. am 29. Mai 2011 wird ein weiteres Verkehrsdelikt begangen. Nach Ablauf der Tilgungsfrist, also am 30. Juli 2011 ergeht ein Bußgeldbescheid, der aber am 30. August 2011 rechtskräftig wird. Da wären die Punkte der alten Verstöße dann weg, dank Überliegefrist.

    Nach der aktuellen Rechtslage werden Voreintragungen nicht mehr gelöscht, wenn während der Tilgungsfrist eine weitere Tat begangen wurde. Früher war so, dass nur dann die Voreintragungen nicht gelöscht wurden, wenn der neue Bußgeldbescheid vor Ablauf der Tilgungsfrist rechtskräftig wurde

    Ergebnis der Änderungen :Es kommt nicht mehr nur auf die Rechtskraft an, sondern auf den Tatzeitpunkt.

    Um den Wegfall der Punkte zu erreichen, muß man also versuchen, den Ablauf der Überliegefrist zu erreichen,wenn man verhindern will, dass das Konto in Flensburg voll läuft (wahlweise kann man sich natürlich auch an die Vorschriften halten !!).

    Wer das alles schon wusste braucht dann wirklich nur in Ausnahmefällen nen Anwalt.

  6. Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    23

    Standard

    #46
    Hallo Leute!
    Erstmal Danke für die vielen Antworten und Möglichkeiten.
    Ich werde jetzt erstmal das org. Foto anfordern.
    Denn:
    Ich habe mir gestern die Stelle mal angeschaut wo das gewesen sein soll.
    Wo auch immer der Blitzer stand, es paßt nicht zu dem Steckenabschnitt von dem ich das Foto habe!!!

    Wenn ich etwas näheres weiß werde ich mich wieder melden!

    Danke nochmal

    GrusS Matze

  7. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard

    #47
    Ich frage mich die ganze Zeit, was der TE uns sagen möchte?

    Wenn ich Moped fahre, weiß ich doch, wo ich wann gewesen bin.

    Würde ich morgen eine Knolle aus Stuttgart bekommen, dann wüsste ich zu 100%, dass ich das nicht sein konnte, da ich mit dem Moped oder Auto niemals in S gewesen bin.

    Wenn es eine Blitze auf der Hausstrecke ist, dann kann ich es vlt. nach der Uhrzeit ausschließen; z.B. 10:00 Montagmorgen.

    Auf dem Bild sollte wohl auch zu erkennen sein, ob ich es bin, weil ich meinen Helm oder die Schuhe erkenne.

    Mehr habe ich dazu nicht sagen.

    Wenn jemand fragt, ob und wie er aus der Nr. rauskommen kann, könnte ich fachlichen Rat - und ich meine nicht Hörensagen oder das eigene moralische Rechtsempfinden - geben. Aber danach hat er ja nicht gefragt.

  8. Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    23

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Sealiner Beitrag anzeigen
    Wenn ich Moped fahre, weiß ich doch, wo ich wann gewesen bin.

    Würde ich morgen eine Knolle aus Stuttgart bekommen, dann wüsste ich zu 100%, dass ich das nicht sein konnte, da ich mit dem Moped oder Auto niemals in S gewesen bin.

    Wenn es eine Blitze auf der Hausstrecke ist, dann kann ich es vlt. nach der Uhrzeit ausschließen; z.B. 10:00 Montagmorgen.

    Auf dem Bild sollte wohl auch zu erkennen sein, ob ich es bin, weil ich meinen Helm oder die Schuhe erkenne.

    Mehr habe ich dazu nicht sagen.

    Wenn jemand fragt, ob und wie er aus der Nr. rauskommen kann, könnte ich fachlichen Rat - und ich meine nicht Hörensagen oder das eigene moralische Rechtsempfinden - geben. Aber danach hat er ja nicht gefragt.
    Hi Sealiner!
    Es geht mir nicht um das wer, wie, wo, was!
    Türlich versucht man aus so einer Nummer rauszukommen wenn es geht.
    Es sei denn, die Kohle ist einem sch.... egal!!!
    Bei mir geht es hauptsächlich darum das ich wissen will wie die darauf kommen mich an dem angegebenem Ort geblitzt haben zu wollen.
    Angeblich wurde ich in einer 70er Zone mit 109 geblitzt
    Meiner Meinung nach war das eine andere Stelle
    an der nämlich 100 erlaubt war.
    Das macht für mich schon einen Unterschied.


    Mehr habe ich dazu nicht sagen.

    ...ist auch nicht so schlimm, die anderen haben mir geholfen!!!

    Matze

  9. Momber Gast

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Um den Wegfall der Punkte zu erreichen, muß man also versuchen, den Ablauf der Überliegefrist zu erreichen,wenn man verhindern will, dass das Konto in Flensburg voll läuft
    Nö.
    Den Ablauf der Tilgungsfrist muss man erreichen, wobei "erreichen" bedeutet, dass bis zu diesem Datum auf keinen Fall ein neuer, eintragungspflichtiger Verstoß begangen werden sollte.
    Nach Deiner Auslegung (falls ich Dein Posting richtig verstehe) würde die Überliegefrist ja de facto die Tilgungsfrist auf drei Jahre verlängern. Das ist aber nicht der Fall.

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #50
    spätestens nach 5 Jahren sind die Punkte auf jeden Fall weg oder irre ich mich?


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geblitzt...aber ich wars nicht
    Von libertine im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 10:11
  2. Wo viel Schwarz da auch viel Silber? Oder eben nicht!
    Von Guy Incognito im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 16:10
  3. Armer Irrer kanns nicht lassen - oder: Gott hasst auch Dich!
    Von ArmerIrrer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 195
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 17:42
  4. hats mich jetzt auch erwischt... (ABS regelt nicht mehr)
    Von ChiemgauQtreiber im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 19:51
  5. Geblitzt worden - GPS irrt? Oder wer?
    Von GS100-Treiber im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 09:19