Seite 52 von 93 ErsteErste ... 242505152535462 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 929

Manipulation von Abgastests

Erstellt von ta-rider, 21.09.2015, 17:34 Uhr · 928 Antworten · 54.106 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.714

    Standard

    ja ich denke, das ist eine Frage von Aufwand/Nutzen und dann noch eine Frage, wer kontrolliert die Kontrolleure.
    Nein BMW bescheinigt sich selber garnichts, die müssen natürlich mit einem Serien-Fzg beim Kraftfahrtbundesamt vorstellig werden, dem dann eine EB-ABE erteilt wird. D.h. alle folgend hergestellten Fzg soll(t)en dem vorangegangenen entsprechen und die Auflagen erfüllen. Das sich die Bestimmungen laufend ändern (was noch vor ein paar Jahren zum Erlöschen der BE führte, interessiert heute kein Schwein mehr) macht die Sache natürlich nicht durchsichtiger

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.695

    Standard

    Zitat Zitat von Mds Beitrag anzeigen
    Das so ein paar Dienstwagen immer eine Neiddebatte auslösen. Kann ich gar nicht verstehen. Die fallen doch gar nicht ins Gewicht.
    Laut einem "Zeit"-Bericht sind nur noch 37 Prozent aller Neuwagen in .de echte Privatzulassungen, 63 Prozent sind gewerbliche Zulassungen. Dazu zählen allerdings auch Mietwagen- und Car-Sharing-Flotten - und ein steigender Anteil von Tageszulassungen (die werden wir Ende 2016 auch bei den Motorrädern erleben, wenn die Händler alle ABS-losen Lagermaschinen legalisiern müssen). Der Anteil "reiner" Geschäftswagen wird auf rund 20 Prozent geschätzt. Allerdings ist der Anteil bei teuren, durstigen Autos viel höher als bei kleinen Sparbüchsen. Papi schenkt seiner studierenden Tochter eben keinen Cayenne, sondern einen Twingo;-)

  3. Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    137

    Standard

    Das mit den Schiffen sehe ich auch als Problem an. Die werden überwiegend noch mit dem dreckigsten Schweröl, statt Diesel betrieben. Landstrom ist angesagt.
    Deutschland hinkt da hinterher. Kanada ist da schon weiter.

    Im Hafen an die Steckdose « DiePresse.com



    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Die von dir so gescholtenen LKW`s haben kein Problem mit manipulierten Abgaswerten,
    und wenn du dir mal anschaust wie wenig so ein 40 to heute verbraucht (27 lt/ 100 Km),
    dann ist JEDES Auto ein Verbrauchsmonster, von den Töff`s sprechen wir besser gar nicht.

    Das Problem liegt im Preisgefüge der gesamten Transportbranche, da die Transporte nicht günstig sind,
    sondern sie sind (zu) BILLIG, und in vielen Fällen kein wirklich grosser Kostenfaktor.

    Wenn du die wirklichen Umweltsünder anprangern willst, dann schau dir mal Kreuzfahrt / Containerschiffe an !



    PS:
    Ich arbeite nicht in der Transportbranche.

    Josef

  4. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    4.531

    Standard

    Zitat Zitat von Juerg Beitrag anzeigen
    Landstrom ist angesagt.

    bessere Luft im Hafen, und was ist draussen auf See ?
    Die ca 40 to Schweröl die so ein Kahn pro Tag relativ unkontrolliert
    verbrennt gehen zu mindestens 99 % nicht im Hafen in die Luft.

    setzen 6.


    Josef

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.714

    Standard

    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    bessere Luft im Hafen, und was ist draussen auf See ?
    Die ca 40 to Schweröl die so ein Kahn pro Tag relativ unkontrolliert
    verbrennt gehen zu mindestens 99 % nicht im Hafen in die Luft.
    setzen 6.Josef
    aber auf See störte das bisher auch keinen. Während für Autos "Umweltzonen" geschaffen werden, laufen die Motoren der Schiffe im Hafen 24Std. weil Hamburg nicht in der Lage ist, ihnen den benötigten Strom zu Verfügung zu stellen. Aber der Michel läßt das mit sich machen, findet das noch gut, dass für Pkw aberwitzige Normen gezogen werden, die Industrie sich aber immer noch freikaufen kann.
    PS: ein Schiff hat am Tag soviel Dreck in die Luft, wie 200.000 PKW in einem Jahr!!

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.190

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    aber auf See störte das bisher auch keinen. Während für Autos "Umweltzonen" geschaffen werden, laufen die Motoren der Schiffe im Hafen 24Std. weil Hamburg nicht in der Lage ist, ihnen den benötigten Strom zu Verfügung zu stellen. Aber der Michel läßt das mit sich machen, findet das noch gut, dass für Pkw aberwitzige Normen gezogen werden, die Industrie sich aber immer noch freikaufen kann.
    PS: ein Schiff hat am Tag soviel Dreck in die Luft, wie 200.000 PKW in einem Jahr!!
    In HH sollte das mittlerweile umweltfreundlicher laufen - Die Taufe der LNG Hybrid Barge - hamburg.de

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.714

    Standard

    na geht doch! bleibt aber noch viel zu tun

    "Damit ist Hamburg der erste Hafen in Europa, der eine externe und emissionsarme Stromversorgung für Kreuzfahrtschiffe anbietet."

  8. Registriert seit
    28.10.2015
    Beiträge
    493

    Standard

    M.M. nach ist es nicht nützlich bei einer Diskussion um Thema A.) mit dem Finger wo ganz anders hin zu zeigen... nach dem Motto..ist doch gar nicht sooo schlimm, die anderen machen ja noch mehr Dreck......

    Das Thema "Abgasnormen" ist ja für die Automotivebranche nichts neues, schließlich sitzen die Herrschaften, entweder selbst oder über ihre Lobbyisten in den entsprechenden Organen und wissen seit X Jahren wann Abgasnorm 1,2,3 kommt.

    Wenn nun ein Hersteller, egal wer, versucht sich des Thema durch "Besch...." zu entledigen, wirft das auf die Branche ein extrem schlechtes Licht.

    Leider geht nämlich dabei das gesamte Vertrauen des Endverbrauchers in die Binsen.

    Um so überraschter ist man dann zu erfahren, dass die aktuelle Nachrüstaktion des besagten Wolfsburger Herstellers "nur" 80 Euronen pro Fahrzeug kosten soll, da angeblich nur die Software verändert wird.

    Was da aber genau gemacht wird.... da bin ich mal gespannt.

    Zuletzt liegt das Lügen und Betrügen aber an völlig weltfremden Testverfahren. Würden die Fahrzeuge im "Echtzeitbetreib" getestet, wäre es gar nicht zu einem solchen Skandal gekommen.

    Das gleiche gilt für wahnwitzige Verbrauchswerte, die man im Real Life Modus nie erreichen kann.

    Wenn man also die Industrie abwatschen will, dann bitte das KBA gleich mit!

  9. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.102

    Standard

    "Wenn man also die Industrie abwatschen will, dann bitte das KBA gleich mit!"
    Und die Verbraucher u. selbsternannten Verbraucherschützern, die sich an diesen Daten, sei es nun bei Fahrzeugen oder Haushaltsgeräten (Energielabel A+++) aufgeilen, als würde die Welt davon untergehen. Im Gegenzug wird im Winter ohne Sinn u. Verstand Spargel u Erdbeeren u. a. aus Südamerika konsumiert. Wahrscheinlich auf einem Floß mit dem Golfstrom klimaneutral in Europa angespült.

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.190

    Standard

    Das wäre mal ein toller Wettbewerb: Essen mit dem größten CO2-Abdruck. Rindfleisch aus Japan, Wasser von den Fiji-Inseln, Obst und Gemüse aus Afrika und Südamerika.


 
Seite 52 von 93 ErsteErste ... 242505152535462 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Is doch Schön einer von euch zu sein
    Von Baloo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.03.2014, 06:04
  2. Was haltet ihr von der Optik der "Neuen"?
    Von Tobias im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 15:50
  3. Lenkererhöhung von Wunderlich
    Von Mister Wu im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.06.2005, 17:44
  4. Rückruf von Boxer, K und Scarver ??
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2004, 18:00
  5. Navi von Garmin
    Von Gifty im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 17:18