Seite 54 von 93 ErsteErste ... 444525354555664 ... LetzteLetzte
Ergebnis 531 bis 540 von 929

Manipulation von Abgastests

Erstellt von ta-rider, 21.09.2015, 17:34 Uhr · 928 Antworten · 54.050 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    250

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Nun mach nicht die USA dafür verantwortlich, dass ihnen VW mit runtergelassener Hose präsentiert wurde. Ob und in welcher Höhe Strafzahlungen anstehen, ist ungeklärt.
    Entweder stellen sich US-Konzerne gelegentlich weniger dumm an oder europäische Behörden erwischen sie nicht, mal von Microsoft abgesehen.
    ...In den USA sind die Emissionen / Umweltthemen die einzigen Kriterien für die Typzulassung eines Fahrzeuges, die man nachweisen muss, für alles andere, inklusive der strengen passive-Sicherheit-Themen darf ein Fahrzeughersteller sich selbst zertifizieren (Fluch und Segen zugleich). Daran sieht man schon den Stellenwert, den die Emissionswerte - zumindest die, auf die man in den USA streng achtet -
    haben.
    Wenn man von der EPA angezählt wird, mauert man nicht als Fahrzeughersteller, dem der US Markt wichtig ist. Da reagiert man. Um so unverständlicher ist es mir, dass VW so lange gemauert hat...

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.695

    Standard

    Zitat Zitat von enduro_drive Beitrag anzeigen
    @ Sampleman

    also mein Lieber, bei allem Respekt: VW kannte die Untersuchungen der ICCT seit Mai 2014 und hat diese nicht veröffentlicht. Als AG wären sie dazu verpflichtet gewesen. Stattdessen haben sie Hase und Igel gespielt und gehofft das Thema unter den Teppich zu kehren.

    Dabei ist sicher kein vernünftig denkender Mensch an einem Ruin der Volkswagengruppe interessiert. Skandalös ist schlicht und einfach das Verhalten vom Top Management.
    Ja, ist ja gekauft. Und jetzt? Der Aufsichtsratsvorsitzende ist schon weg, der CEO auch, der Markenchef auch, oder? Der Kommunikationschef ist weg und vermutlich noch 20 andere, die ich nicht mitbekommen habe.

    Kühlt das dein Mütchen?

    Ich frag' ja nur;-)

  3. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    22.795

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ja, ist ja gekauft. Und jetzt? Der Aufsichtsratsvorsitzende ist schon weg, der CEO auch, der Markenchef auch, oder? Der Kommunikationschef ist weg und vermutlich noch 20 andere, die ich nicht mitbekommen habe.

    Kühlt das dein Mütchen?

    Ich frag' ja nur;-)
    Das Top Management ist mMn nicht zwingend schuldig, sondern vielleicht auch nur unwissend.
    In Konzernen dieser Größenordnung wird nach oben hin alles so schöngelogen, dass sich die Balken biegen.

    nur mal so als Gedanke....

  4. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Das kann keine Ausrede sein. Unwissend und schuldig sind im Top-Management m.E. gleichbedeutend. Die Jungs kriegen schließlich nicht für Arbeit einen Haufen Kohle, sondern dafür, dass sie über alles bescheidwissen. Wer diesbezüglich versagt, hat dort nichts verloren.

  5. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    1.045

    Standard

    [QUOTE=sampleman;1675852 Nach dem was ich weiß, arbeitet VW im Moment mit Hochdruck an einer Lösung für drei Baureihen, und zwar den 1,2 Liter, den 1,6 Liter und den 2,0 Liter. Laut VW reicht beim 2,0 Liter ein einfacher Software-Upgrade. Beim 1,6-Liter soll zusätzlich ein Plastik-Bauteil in den Luftfilter eingebaut werden und für den 1,2 Liter haben sie noch keine Lösung präsentiert. Ich weiß auch nicht, ob das jetzt eine echte Lösung ist, aber vielleicht hat ja der Herr Müller dem Herrn Dobrindt abends bei Cognac und Zigarre gesagt: "Woaßt, Alex, wanns't uns da ned entgegenkimmst, dann machen mir Ingolstadt als erstes dicht, host mi?"[/QUOTE]

    wollen die uns verarschen? So ein plastikgitter vor dem Luftmengenmesser, was Soll das bringen?

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.190

    Standard

    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    Das Top Management ist mMn nicht zwingend schuldig, sondern vielleicht auch nur unwissend.
    In Konzernen dieser Größenordnung wird nach oben hin alles so schöngelogen, dass sich die Balken biegen.

    nur mal so als Gedanke....
    Schuldig nicht, aber verantwortlich. Führungskraft sein heißt nicht nur größeres Büro und bessere Bezahlung, sondern auch für die Fehler meiner Mitarbeiter den Kopf hinhalten zu müssen.

  7. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.102

    Standard

    "..VW - bietet doch seit Jahren 3.0 L Autos an. Stichwort Lupo 3 L.."
    Als ich die Ankündigung vor Jahren in der Zeitung las, schoss mir als erstes durch den Kopf, endlich bauen die ein Auto mit vernünftigen Hubraum. So unterschiedlich ticken die Menschen.

  8. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.102

    Standard

    ".... Unwissend und schuldig sind im Top-Management m.E. gleichbedeutend. Die Jungs kriegen schließlich nicht für Arbeit einen Haufen Kohle, sondern dafür, dass sie über alles bescheidwissen."
    Klingt gut, aber geht nicht. Wie soll das in einem international agierenden Konzern mit hunderten Tochtergesellschaften funktionieren? Die Aufgabe des Top-Management ist, Prozesse u. Kontrollen in den risikobehafteten Geschäftsbereichen zu etablieren, um diese Risiken zu erkennen und zu beherrschen. Ist seit der Enron-Pleite in den 90ern standard bei allen börsennotierten Unternehmen und bei den in NY Stock Exchange notierten Pflicht.

  9. r-b
    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    139

    Standard

    An dem ganzen Dilemma sind meiner Meinung nach lediglich die Lobbyisten schuld. Wenn die nicht einmal in der Lage sind die Regierungen und Gesetzesgeber dahingehend zu beeinflussen höhere Grenzwerte festzuschreiben,dann weiß ich nicht für was sie von der Industrie bezahlt werden.Jeder Autohersteller könnte sie dann erfüllen. In der Arzneimittelbranche klappts doch auch.

    Anderseits wäre es mal interessant zu berechnen wieviel Schadstoffe pro Kg und Km ein Großcontainer, oder Person/Km ein Passagierschiff in Relation zu euren Autos oder Moppeds in die Luft bläst.

    Oder vielleicht die Mutti ,die ihren zehnjährigen Sproß die 1,5 Kilometer mit der Dreckschleuder von und zur Schule fährt weil er aufgrund Überfettung und jahrelanger Schokoladenmästung nicht mehr selber laufen kann.

    Meine vor 14 Tagen gekauften VW Aktien machen sich jedenfalls prächtig. Also nicht immer auf das Management schimpfen

  10. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Mal so als Frage

    Ich kaufe mir als Kunde z.B. einen
    Audi A4 2.0TDI
    Dieses Fahrzeug gibt es mit 140 PS oder 170PS

    Ich gebe einen nicht unerheblichen Mehrbetrag für den stärkeren Motor aus.

    Nun wird (auf welche Weise auch immer) nachgebessert.
    Ich gehe davon aus, dass die beworbene und mir verkaufte Motorleistung nach den Änderungen der Emissionen nicht mehr erreicht werden kann.


    Damit bin ich als Kunde (zumindest) um den Mehrbetrag für die Mehrleistung betrogen worden.

    Aber das interessiert wohl keinen - Hauptsache die Emissionen passen und der Staat wird nicht um Steuereinnahmen betrogen...


 
Seite 54 von 93 ErsteErste ... 444525354555664 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Is doch Schön einer von euch zu sein
    Von Baloo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.03.2014, 06:04
  2. Was haltet ihr von der Optik der "Neuen"?
    Von Tobias im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 15:50
  3. Lenkererhöhung von Wunderlich
    Von Mister Wu im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.06.2005, 17:44
  4. Rückruf von Boxer, K und Scarver ??
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2004, 18:00
  5. Navi von Garmin
    Von Gifty im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 17:18