Seite 59 von 93 ErsteErste ... 949575859606169 ... LetzteLetzte
Ergebnis 581 bis 590 von 929

Manipulation von Abgastests

Erstellt von ta-rider, 21.09.2015, 17:34 Uhr · 928 Antworten · 54.112 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.205

    Standard

    Neuer Kat in drei Monaten bis zur Serienreife entwickelt?

    Ich spekuliere mal, dass sich keiner traut zuzugeben:
    “Der Kat ist schon länger in der Schublade, aber es schien billiger, Euch zu bescheißen, als das teure Ding einzusetzen.“

  2. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    .... wiso nicht gleich so?
    Wer soll(te) das bezahlen, wer hat soviel Pinke Pinke.

  3. Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    337

    Standard

    wie immer geht es den amis nur um die kohle. ich denke, einige hier waren schon div. male in den usa.

    abgaswerte? muss jetzt ein wenig lachen. jeder zweite ist eine alte 8 zylinder mühle - da ist es völlig wurscht, ob der popel-vw ein klein wenig mehr abgase ausstösst. die amis haben mal wieder einen neue sau die sie durchs dorf treiben können gefunden und bei dem sie kohle abzocken wollen. und dazu auch noch ein deutsches unternehmen - für mich wie immer dort doppelmoralisch. den ami an sich interessiert es einen sch.e.i.x.xdreck wieviel abgase seine mühle ausstösst.

    wenn ein ami nicht gerade zu den ärmsten gehört - und die zeigen das gerne, nicht wie bei uns hier, wo man angst hat, dass man schief angeschaut wird - dann fährt er ein deutsches auto! abgasnormen und verbräuche spielen da überhaupt keine rolle.

    natürlich ist es blöd von vw - aber ist mir doch egal. wenn mir ein vw modell gefallen würde, dann kauf ich den, egal was hinten rauskommt.

    wir werden mal wieder an den pranger gestellt und anderorts auf dieser welt kann man mit mundschutz vor lauter abgase nicht vor die tür. aber nein, die bösen deutschen mal wieder, dieses drecks n.a.z.i pack, diese betrüger - schaut sie euch an. ja kommt, haut uns eine rein - immer voll in die fresse - wir betteln ja förmlich darum.

  4. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    1.357

    Standard

    Das ist eine gezielte Hetzkampagne gegen VW weil die amerikanischen Kleinwagen im Schauraum der Händler vergammeln und VW einen sehr guten Marktanteil hatte. Also musste VW raus aus dem Markt bzw. zumindest geschwächt werden.

    Kann nur zustimmen, dass da drüben einen SCHEISS auf Umwelt geachtet wird. Zumindest was Fahrzeuge angeht. War selbst 4 Monate zum arbeiten in Detroit. Und ich hatte nur einen 6 Zylinder mit 3,6 Liter Hubraum. Also eigentlich völlig untermotorisiert

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.646

    Standard

    Stimmt.

    Das wird jetzt mit allen Mitteln versucht (auch seitens der amerikanischen Behörden), einen unliebsamen Konkurrenten aus dem Ausland zu schwãchen.

    Wenn ich daran denke, was GM für eine Strafe zahlen musste, als sich die Leute reihenweise wegen defekten Lenkradschlössern totgefahren haben und was jetzt auf einmal für Zahlen im Raum bzgl VW stehen:

    Wieviel Leute mussten gleich nochmal sterben, weil die Grenzwerte um ein paar Milligramm beschissen wurden?

    Wie das die Amis machen, davon kann man sich hier mal ein Bild machen:

    GM zahlt 900 Millionen Dollar Strafe wegen Zündschloss-Skandal

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.205

    Standard

    Kann es sein, dass hier Ursache und Wirkung verdreht werden?

    Die USA versucht mit drastischen Abgaswerten, die überlegene europäische Diesel-Konkurrenz auszugrenzen, damit die US-Konzerne ihre Produkte im Land besser verkaufen können.
    Das ist alles andere als fair, aber keine Falle.

    Jetzt kommt VW und behauptet in einer großen Kampagne, saubere Diesel zu haben, die die in der USA vorgeschriebenen Werte einhalten ... und sie tun es nicht.

    Am Ende ziemlich dumm ...
    Aber was hat das mit den spritschluckenden Benzinern oder Pickups mit Lkw-Zulassung zu tun?
    Die halten sich an bestehende (laschere) Abgaswerte.

  7. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    1.357

    Standard

    Da kursieren Zahlen bis zu 48 Mrd Strafe. Sorry das steht in keiner Relation. Es wird über 600.000 Fahrzeuge gesprochen. Das würde bedeuten, dass die Strafe pro Fahrzeug 80.000 Euro betragen würde. Das ist mehr als der doppelte Neuwert der meisten betroffenen Fahrzeuge. Wenn es denn so käme.

    Naja, für mich haben die Amis eh einen an der Klatsche. Und was man aus technischer Sicht zu sehen bekommt waren die nicht auf dem Mond. Das war ein guter Film zu damaligen Zeiten

    Und auserdem bin ich sauer, weil meine VW Aktie wegen den Vöglen hinterm großen Teich ständig wieder abrutscht

  8. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von moldo29 Beitrag anzeigen
    (...) Und was man aus technischer Sicht zu sehen bekommt waren die nicht auf dem Mond.(...)
    Wer hat denen die Rakete gebaut?

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    7.999

    Standard

    Ich hatte etwas von ca. 38.000 € pro Fahrzeug gehört..... Egal, VW ist selbst Schuld, denn die Firma ist min. genauso raffgierig wie es die Amis sind. Schließlich jagen beide Länder (D sowie USA) solange ich sie kenne der lieben Kohle hinterher. So ist das nun mal in einer kapitalistischen Gesellschaft.

    So wie die Börsenjunkies auch....
    Hast du deine VW-Aktien noch nicht verkauft? Nicht mal nach diesem Jahresstart in China?
    Dann halte sie mal die nächsten 5...10 Jahre und hoffe darauf dass VW den E-Auto-Boom nicht verschläft, sonst steht es nicht gut um dein Geld.
    Kurz- bis mittelfristig sieht es für die Aktie nämlich duster aus. 2016 wird kein neues Rekordjahr bezüglich Absatz und die Strafe ist noch lange nicht im Kurs vollends eingepreist. Auch wenn andere nicht dieser Auffassung sind, ich denke dass noch genügend Luft in dieser Aktie ist - und zwar nach unten.

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.646

    Standard

    Alles schön und gut, aber trotzdem sollte man alles daran setzen, dass VW nicht das Husten anfängt.

    Die Schadenfreude lässt dann nach, wenn links und rechts von einem die Leute ihre Arbeitsplätze verlieren.

    Aus diesem Grund sollte man in dieser Diskussion mehr Verhältnismäßigkeit walten lassen, als Hohn und Spott.

    Übrigens verstehe ich nicht, warum VW als Ganzes so hohe Schadensersatzsummen bewältigen muss.

    Steuern zurückzahlen, Autos zurücknehmen, eine normal gewichtete Strafe zahlen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen - das ergäbe für mich Sinn.

    Alle VWler kollektiv in den gleichen Topf der Bösewichte werfen und so mit Schadensersatzforderungen überziehen, dass damit Entlassungen unausweichlich werden - das ergibt für mich keinen Sinn, das geht völlig am Ziel vorbei und bestraft vor allem diejenigen, die in der Nahrungskette ganz unten stehen.


 
Seite 59 von 93 ErsteErste ... 949575859606169 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Is doch Schön einer von euch zu sein
    Von Baloo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.03.2014, 06:04
  2. Was haltet ihr von der Optik der "Neuen"?
    Von Tobias im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 15:50
  3. Lenkererhöhung von Wunderlich
    Von Mister Wu im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.06.2005, 17:44
  4. Rückruf von Boxer, K und Scarver ??
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2004, 18:00
  5. Navi von Garmin
    Von Gifty im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 17:18