Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

McKinsey am Werk

Erstellt von Zörnie, 18.06.2014, 17:41 Uhr · 14 Antworten · 1.309 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Die achten ja nicht mal auf die eigenen Fahrzeuge.
    Müssen sie auch nur bis zu einem gewissen Grad (nur so viel wie der gute Ruf nicht leidet). Konkurrenzfähig sind sie sowieso.
    Die überteuerten Kutschen verkaufen sich auch so wunderprächtig, zudem macht Porsche den Großteil des Umsatzes schon längst nicht mehr durch PKW´s bauen/verkaufen.
    Aber eines muss man ihnen lassen: Da sitzen nicht nur hochgradig schlaue Leute an der Spitze sondern diese Firma ist voll von starkem Personal. Der Erfolg gibt ihnen recht! Nicht dass ich das bezahlen wollte, aber hier wurden Kompetenzen gebündelt wie sonst nirgend anders und sie nutzen das hochgradig effizient aus.

  2. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #12
    Ich finde es nur immer verwunderlich warum dies externe Firmen besser können sollten als interne Angestellte.
    .

    Im Schnitt hat das was damit zu tun, das Du von externen mehr Objektivität erwartest. Firmenintern gibt es immer die "Ich will aber meine Abteilung so gross lassen wie sie ist, eher noch mehr" Einstellungen, wer sägt schon gern an seinem eigenen Sessel.

    Um auf Porsche zu kommen. Aus dem Handelsblatt:

    "Bei den Premium-Marken zeigte Porsche 2012 einmal mehr der Konkurrenz, wo der Hammer bei der Gewinnschöpfung hängt. 17.056 Euro pro Auto entsprachen 17,6 Prozent vom Umsatz. Audi erzielte 3.721 Euro Gewinn pro Fahrzeug, was 11,2 Prozent des Umsatzes entspricht. Bei BMW waren es 10,9 Prozent oder 4.132 Euro Gewinn pro Auto"

    Fast 18% Gewinn vom Umsatz, BMW 11%. Da kann man schon noch was lernen. Ob die Kisten das Wert sind, ob die Qualität die gleiche ist, ist dabei völlig unwichtig.

    Frank

  3. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #13
    Nun lasst mal die Kirche im Dorf!

    Nach der letzten BMW-Bilanz war es so, dass nur 2 Sparten die in sie gesetzten Erwartungen erfüllt haben. Leasing und Motorrad!

    Das Problem liegt im Pkw-Bereich. Audi arbeitet mit preiswerten Komponenten von VW und Mercedes mit denen von Renault. Allein BMW hat keinen starken Partner, mit dem man sich die Entwicklungs- und Produktionskosten teilen kann.

    Bespiel: Wir hatten zuletzt überlegt, einen einfach ausgestatteten X1 als Geschäftswagen anzuschaffen. Schönes Auto, bei dem alles stimmt. Entschieden haben wir uns letztlich einen VW Tiguan, den VW als vorkonfiguriertes "Dispo-Modell" mit ca. 28% Werksnachlass oder im Sonderleasing für monatlich netto EUR 159,-- anbietet (dafür gibt es sonst nicht einmal einen Polo). Die Wolfsburger lassen die Fahrzeuge bei ihrer "Auto 5000" bauen und machen selbst mit dem gewährten Nachlass noch Gewinn. Da können "kleinere Firmen" wie Mercedes und BMW nicht mithalten. BMW muss also schnellstmöglich reagieren.

    CU
    Jonni

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    .[/COLOR]

    Im Schnitt hat das was damit zu tun, das Du von externen mehr Objektivität erwartest. Firmenintern gibt es immer die "Ich will aber meine Abteilung so gross lassen wie sie ist, eher noch mehr" Einstellungen, wer sägt schon gern an seinem eigenen Sessel.

    Um auf Porsche zu kommen. Aus dem Handelsblatt:

    "Bei den Premium-Marken zeigte Porsche 2012 einmal mehr der Konkurrenz, wo der Hammer bei der Gewinnschöpfung hängt. 17.056 Euro pro Auto entsprachen 17,6 Prozent vom Umsatz. Audi erzielte 3.721 Euro Gewinn pro Fahrzeug, was 11,2 Prozent des Umsatzes entspricht. Bei BMW waren es 10,9 Prozent oder 4.132 Euro Gewinn pro Auto"

    Fast 18% Gewinn vom Umsatz, BMW 11%. Da kann man schon noch was lernen. Ob die Kisten das Wert sind, ob die Qualität die gleiche ist, ist dabei völlig unwichtig.

    Frank
    Richtig. Solange der Kunde bereit ist das aufgerufene Geld zu bezahlen ist der Rest Makulatur.
    Wenn ich als Chef meine Untergebenen (Abteilungsleiter, etc.) nicht dazu bringen kann objektiv zu urteilen, dann habe ich auf lange Sicht ein Problem. Das muss mir aber Porsche nicht sagen.
    Loyalität durch Vetternwirtschaft zu "erkaufen" ist gängige Praxis, führt aber meist in eine Sackgasse, der Wasserkopf an ATlern ist oft zu groß. Versuche ich das durch billigere Produktion (schlechtere Qualität) zu kompensieren führt das in eine Sackgasse.
    Nur brauche ich dafür keinen Porsche der mich rückwärts rauszieht. Steht die eigene Belegschaft dahinter, können die meinen Karren rausziehen. Man müsste nur die ranlassen die auch über genügend Schmalz verfügen.....

  5. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    . Man müsste nur die ranlassen die auch über genügend Schmalz verfügen.....
    Da hast Du vollkommen recht, ist aber nicht typisch für die deutsche Firmenkultur. Wir bezahlen ja nicht nach Leistung, sondern nach Tarif. Je Größer unsere Unternehmen werden, desto schwerfälliger und wasserköpfiger werden die normalerweise. klar hat man ein Problem, wenn die eigenen Abteilungsleiter nicht objektiv sind, aber das ist menschlich, und kaum zu vermeiden - wir sind ja keine Roboter.

    Die Tendenz immer aussen nach Hilfe zu suchen hat sicher Überhang genommen. Aber manchmal macht es schon Sinn einen Objektiven Dritten zu beauftragen. Es kommt halt drauf auf welche Zielsetzung diese Berater von der Geschäftsleitung bekommen. Wenn es nur ums Kostenminimierung geht, ist das eine Sache, wenn es ums Verbessern geht, eine ganz andere.

    Das die Motorradsparte ihre "Vorgaben" erfüllt liegt aber auch nur daran, das die Motorradsparte ein Hobby ist und keine wirklichen Vorgaben hat. Das bisschen Gewinn was da eingefahren wird macht aus finanzieller Sicht gar keinen Sinn für BMW.

    Frank


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Fehlende Funktion am GPSmaps 62s oder nur ein DAU am Werk?
    Von Highlandbiker im Forum Navigation
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.04.2013, 10:30
  2. Am Rande
    Von Gifty im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.05.2004, 12:41
  3. BIKERHAUS.COM HESSEN am 02.05.04
    Von Anonymous im Forum Treffen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.05.2004, 11:06
  4. Am Rande
    Von Gifty im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2004, 08:14
  5. Am Aschermittwoch ist alles vorbei.....
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.02.2004, 23:13