Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Mein Kreuz mit dem Kreuz

Erstellt von Mikele, 21.05.2005, 15:54 Uhr · 19 Antworten · 2.365 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard Mein Kreuz mit dem Kreuz

    #1
    Hallo liebe Gemeinde,

    mich hat's böse erwischt, und, obwohl ich's niemandem wünsche, hoffe ich auf DEN Tipp eines Leidensgenossen!

    Also: Mit meinen 1,90 Metern habe ich ab und an mit meinem Rücken zu tun - er schmerzt halt zuweilen ein wenig. Weiter nicht schlimm, damit kann man (ich) leben.

    Anfang der Woche habe ich aber einem Nachbarn geholfen, dessen Waschmaschine in den Keller zu wuchten. :shock: Ohne Gurte, Sackkkarre oder ähnlich praktischer (Hilfs-)Gerätschaften. Ergebnis: Der Rücken schmerzte im Bereich der Lendenwirbel ganz odentlich.

    Am Donnerstag habe ich dann einen sehr großen Blumenkübel verrutscht, und dabei ist es mir ins Kreuz gefahren, als ob mir jemand ein Messer in den Rücken gejagt hätte. Ergebnis: Seither kann ich kaum noch laufen, vor allem das Aufstehen ist fast nicht mehr möglich.

    An Motorradfahren ist in diesem Zustand natürlich nicht zu denken.

    Hat jemand vielleicht DEN ultimativen Tipp, damit mein Kreuz wieder Ruhe gibt?

  2. Registriert seit
    09.05.2005
    Beiträge
    45

    Standard

    #2
    HI Mikele ,das Proplem hab ich auch öfters.Mein Rezept :Wärme ,Schwimmen und ein paar Tage ...ganz langsam....
    Andernfals Arzt und Spritze...
    Auf jeden fall...Gute Besserung :? :? :?

  3. Registriert seit
    24.12.2004
    Beiträge
    282

    Standard

    #3
    Hallo Mikele,

    bei uns in Franken sagt man:" Wenn es hinten weh tut, soll man vorne aufhören".
    Aber Spaß beiseite.
    Ich denke, Du hast einen gewaltigen Bandscheibenvorfall. An deiner Stelle würde ich erst einmal schnellstens einen Arzt aufsuchen und mich gründlich untersuchen lassen. Wenn Du das nicht behandeln läßt, sitzt Du eventuell irgendwann im Rollstuhl. Laß Dir vor allem einmal deine Füße
    begutachten. Rückenprobleme entstehen oft durch Probleme mit deinen
    Füßen oder dem falschen Schuhwerk.

    Ich wünsche Dir gute Besserung.

    Gruß aus dem Fränkischen
    Horst

  4. Registriert seit
    11.02.2004
    Beiträge
    3.463

    Standard

    #4
    Hi,

    mit einer Ferndiagnose "Bandscheibenvorfall" wäre ich vorsichtig. Deiner Beschreibung nach könnte es evtl. aber einer sein. Deshalb würde ich Dir raten am Montag einen Orthopäden auzusuchen. Der wird diese Diagnose auch nicht direkt stellen können, dich aber im Zweifel zu einem so genannten Kernspin überweisen (die einzige Möglichkeit einen Bandscheibenvorfall zu Diagnostizieren).

    Ich hoffe und wünsche Dir das es keiner ist und wünsche Dir gute Besserung.

    Wenn Du weitere Infos benötigst schick mir eine PN.

    Gruß Tobias
    Der selber schonen einen Vorfall hatte und Krankenpfleger ist

  5. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #5
    Kann mich nur anschließen: ab zum Onkel Doktor!

    Es scheint sehr verbreitet zu sein, solche heftigen
    Symptome zu ignorieren und verdrängen zu wollen.
    Man sollte wirklich etwas behutsamer mit sich selbst
    umgehen!

    Gruß Ron

  6. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #6
    Hi Mikele!

    Kann Dir die Schmerzen nachfühlen. Bin auch schon mal auf allen vieren zum Onkel Doktor ins Sprechzimmer gekrochen.

    Meine Frau (Krankenschwester von Beruf) sagt immer: "Hör auf mir was vorzujammern und geh zum Arzt! Was? Willst nicht, kannst nicht, die Firma? Na dann tut´s noch nicht richtig weh. Dann kann´s so schlimm ja nicht sein."

    Gehe ruhig mal zum Arzt. Habe das letzte mal mit meiner Schulter fast zwei Jahre rumgemacht. Bin dann doch zum Arzt. In Summe 12 mal Krankengymnastik, daß letzte Mal sogar bei einer ausgesprochen attraktiven jungen Dame - Was soll ich sagen, die Schmerzen sind weg.

    P.S. Moppedfahren macht jetzt wieder doppelt so viel Spaß

  7. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #7
    Hi Mikele,

    da Du es an der gleichen Stelle im Kreuz hast wie ich, denke ich mal Du hast dir einen Nerv geklemmt.
    Sollte allerdings ein Taubheitsgefühl, bis Lähmungserscheinungen kommen ist es der Bandscheibenvorfall.
    Dann aber mit Karacho zum Doktor.
    Da Deine Frau aber Krankenschwester ist, wird sie wohl genug Erfahrungen haben.
    Vorbeugend soll ja ein Aufbau der Rückenmuskeln sein, aber ich scheue mich noch vor der "Muckibude".
    Okay, ich gebe es zu, ich bin auch ein wenig zu faul.

  8. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #8
    Hi Mikele.

    wie anderen schon sagten, lass mal den Doc checken. Wenn es nur ein 'gemeiner Hexenschuss' ist hilft in aller Regel ein ABC Pflaster. Das brennt zwar wie 'd'sau' aber nach ein paar wenige Tagen ist wieder alles im Lot.

    PS: Einer der Indikatoren fuer einen Bandscheibenvorfall ist, dass Du ofmals leicht hinkst.

  9. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #9
    Hi @ all!

    Es könnte natürlich auch sein, unser Mikele will oder wollte sich nur ein bißchen um die anstehende Gartenarbeit drücken....

    und nu aber nix wie weg

  10. Anonym2 Gast

    Standard Re: Mein Kreuz mit dem Kreuz

    #10
    Zitat Zitat von Mikele
    Hallo liebe Gemeinde,

    mich hat's böse erwischt, und, obwohl ich's niemandem wünsche, hoffe ich auf DEN Tipp eines Leidensgenossen!

    Also: Mit meinen 1,90 Metern habe ich ab und an mit meinem Rücken zu tun - er schmerzt halt zuweilen ein wenig. Weiter nicht schlimm, damit kann man (ich) leben.

    Anfang der Woche habe ich aber einem Nachbarn geholfen, dessen Waschmaschine in den Keller zu wuchten. :shock: Ohne Gurte, Sackkkarre oder ähnlich praktischer (Hilfs-)Gerätschaften. Ergebnis: Der Rücken schmerzte im Bereich der Lendenwirbel ganz odentlich.

    Am Donnerstag habe ich dann einen sehr großen Blumenkübel verrutscht, und dabei ist es mir ins Kreuz gefahren, als ob mir jemand ein Messer in den Rücken gejagt hätte. Ergebnis: Seither kann ich kaum noch laufen, vor allem das Aufstehen ist fast nicht mehr möglich.

    An Motorradfahren ist in diesem Zustand natürlich nicht zu denken.

    Hat jemand vielleicht DEN ultimativen Tipp, damit mein Kreuz wieder Ruhe gibt?

    Hi Mikele,

    habe das gleiche Problem.

    Ich würde auf jeden Fall zum Arzt gehen um auf Nummer sicher zu gehen das mit der Bandscheibe nichts ist.

    Bei mir ist das Hauptproblem der klassische Hexenschuß.

    Wenn´s dann wieder schmerzt schmeiß ich mir ne krampflösende Tablette ein und es wird besser. (Voltaren Dispers)

    Funzt ganz gut.

    Gruß

    Martin


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Winterprojekt '08/'09
    Von FeuerFritz im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 11:41
  2. Treffen am Rasttorfer Kreuz
    Von inga1426 im Forum Treffen - Region Nord
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 18:26
  3. Mein Licht geht aus, mein Licht geht aus, rabimmel rabammel rabumm
    Von Klabo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 09:50
  4. Nun ist sie mein
    Von AmperTiger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 00:49
  5. Mein Ostersonntag...
    Von bigagsl im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 08:36