Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 48

Mein Lieblingsgedicht zum Advent

Erstellt von GS-Angie, 14.12.2008, 19:51 Uhr · 47 Antworten · 3.031 Aufrufe

  1. mind Gast

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von HP2Sascha Beitrag anzeigen
    Was ist los, was ist passiert?
    Seits Ihr alle jetzt deprimiert?
    Wo bleiben weit're Weihnachtszeilen?
    Worte können wunderheilen!

    Wes Geistes Wort
    die Zeilen sind,

    ich les sie nicht
    da bleib` ich Kind
    verweig`re mich
    der Wortkultur!

    Die immer fordert
    und sich nur
    im eignen Scheine
    sonnt und badet

    Ob dessen,
    was sich an ihr labet
    und letztlich
    keine Zuflucht find`t!

  2. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von mind Beitrag anzeigen
    Wes Geistes Wort
    die Zeilen sind,

    ich les sie nicht
    da bleib` ich Kind
    verweig`re mich
    der Wortkultur!

    Die immer fordert
    und sich nur
    im eignen Scheine
    sonnt und badet

    Ob dessen,
    was sich an ihr labet
    und letztlich
    keine Zuflucht find`t!
    Mein lieber Woifi deine Zeilen
    könn' mit der Weihnacht gar nichts teilen
    Denke dran, mein fred der hätt'
    Ein Weihnachtsg'dicht und zwar recht nett!!!!

  3. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #33
    When the snow falls wunderbar
    and the children happy are,
    when the Glatteis on the street
    and we all a Glühwein need,
    then you know, es ist soweit:
    She is here, the Weihnachtszeit.
    Every Parkhaus ist besetzt,
    weil die people fahren jetzt,
    all to Kaufhof, Mediamarkt,
    kriegen nearly Herzinfarkt,
    shopping hirnverbrannte things
    and the Christmasglocke rings.
    Merry Christmas, merry Christmas,
    hear the music, see the lights,
    frohe Weihnacht, frohe Weihnacht,
    Merry Christmas allerseits...
    Mother in the kitchen bakes
    Schoko-, Nuss- and Mandelkeks,
    Daddy in the Nebenraum
    schmücks a Riesen-Weihnachtsbaum.
    He is hanging auf the balls,
    then he from the Leiter falls...
    Finally the Kinderlein,
    to the Zimmer kommen rein
    and es sings the family
    schauerlich: "Oh, Chistmastree!"
    And the jeder in the house
    is packing die Geschenke aus.
    Merry Christmas, merry Christmas,
    hear the music, see the lights,
    frohe Weihnacht, frohe Weihnacht,
    Merry Christmas allerseits...
    Mama finds unter the Tanne
    eine brandnew Teflon-Pfanne,
    Papa gets a Schlips and Socken,
    everybody does frohlocken.
    President speaks in TV,
    all around is Harmonie,
    Bis mother in the kitchen runs,
    im Ofen burns the Weihnachtsgans.
    And so comes die Feuerwehr
    with Tatü, tata daher
    and they bring a long, long Schlauch,
    and a long, long Leiter auch
    and they schrei - "Wasser marsch!",
    Christmas is - now im - ... Eimer.
    Merry Christmas, merry Christmas,
    hear the music, see the lights,
    frohe Weihnacht, frohe Weihnacht,
    Merry Christmas allerseits...

  4. mind Gast

    Standard Die Weihnacht...

    #34
    Zitat Zitat von GS-Angie Beitrag anzeigen
    Mein lieber Woifi deine Zeilen
    könn' mit der Weihnacht gar nichts teilen
    Denke dran, mein fred der hätt'
    Ein Weihnachtsg'dicht und zwar recht nett!!!!

    ..ist ein and`res Ding!

    Es sucht der Geist dort seinen Sinn!

    Ergeben sich in dem Gedanken
    das eben nicht die Stützen wanken,

    und,..auch garniemand sich ereifert
    kein Mensch nach einem Zweifel sucht,

    das wäre jetzt doch zu verrucht!

    Die Einkehr, die uns jetzt hier fordert,
    das Innere, das uns hin ordert
    zum Blick über den Tellerrand
    es ist nicht neu, ist längst erkannt!

    Doch werden wir dem Rechnung zollen?
    Uns in der Zukunft Ratschlag holen?
    Von denen die dem nahe sind?

  5. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von mind Beitrag anzeigen
    ..ist ein and`res Ding!

    Es sucht der Geist dort seinen Sinn!

    Ergeben sich in dem Gedanken
    das eben nicht die Stützen wanken,

    und,..auch garniemand sich ereifert
    kein Mensch nach einem Zweifel sucht,

    das wäre jetzt doch zu verrucht!

    Die Einkehr, die uns jetzt hier fordert,
    das Innere, das uns hin ordert
    zum Blick über den Tellerrand
    es ist nicht neu, ist längst erkannt!

    Doch werden wir dem Rechnung zollen?
    Uns in der Zukunft Ratschlag holen?
    Von denen die dem nahe sind?
    Irgendwie bist du jetzt völlig "off-topic"

  6. mind Gast

    Standard Denkst Du?

    #36
    Zitat Zitat von GS-Angie Beitrag anzeigen
    Irgendwie bist du jetzt völlig "off-topic"
    Dann...eine gesegnete Weihnacht!

  7. Registriert seit
    13.04.2008
    Beiträge
    11.493

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von GS-Angie Beitrag anzeigen
    Irgendwie bist du jetzt völlig "off-topic"
    Ne Angie finde ich eigentlich nicht.

    Denk mal drüber nach.

  8. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #38
    Naja, war mir vllt. zu tiefgreifend. Muss zugeben, ich habe nebenbei auch noch was anderes gemacht und den letzten Teil gar nicht so richtig gelesen Sorry Woifi!!!

    Jetzt könntest du ja schmollen, ich mach den Kratzefuß und Saschi versucht's wieder zwischen uns zu richten. Dann schließt sich der Kreis. Wir hatten alle einen netten Abend und freuen uns auf die Zusammenkunft

    Noch einen schönen 3. Advent Liebe Grüße

  9. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #39
    Hab ich gerade geschickt bekommen

    Gedicht der Frau:

    Müde bin ich, geh zur Ruh,
    mache meine Augen zu.
    Lieber Nikolaus bevor ich schlaf,
    bitte ich Dich noch um was.
    Schick mir mal 'nen netten Mann,
    der auch wirklich alles kann.
    Der mir Komplimente macht,
    nicht über meinen Hintern lacht,
    mich stets nur auf Händen trägt,
    sich Geburtstage einprägt,
    5ex nur will, wenn ich grad mag
    und mich liebt wie am ersten Tag.
    Soll die Füße mir massieren
    und mich schick zum Essen führen.
    Er soll treu und zärtlich sein
    und mein bester Freund obendrein.




    Gedicht des Mannes:

    Lieber Nikolaus ,
    schicke mir eine taubstumme Nymphomanin die einen Getränkehandel
    besitzt und Jahreskarten fürs Stadion. Und es ist mir scheißegal,
    dass sich das nicht reimt!


  10. beak Gast

    Reden Und noch´n Gedicht

    #40
    Die Geschichte vom Lametta - Sauerkraut hilft in der Not

    Weihnachten naht, das Fest der Feste –
    Das Fest der Kinder – Fest der Gäste –
    Da geht es vorher hektisch zu ........
    Ein Hetzen, Kaufen, Proben, Messen –
    Hat man auch Niemanden vergessen ...?

    So ging's mir – keine Ahnung habend –
    vor ein paar Jahren – Heiligabend –
    der zudem noch ein Sonntag war.
    Ich saß grad bei der Kinderschar,
    da sprach mein Mann: "Tu dich nicht drücken,
    Du hast heut' noch den Baum zu schmücken!"

    Da Einspruch meistens mir nichts nützt,
    hab kurz darauf ich schon geschwitzt:
    Den Baum gestutzt – gebohrt – gesägt –
    und in den Ständer eingelegt.
    Dann kamen Kugeln, Kerzen, Sterne,
    Krippenfiguren mit Laterne.
    Zum Schluss --- ja Himmeldonnerwetta ---!
    Nirgends fand ich das Lametta !

    Es wurde meinem Mann ganz heiß
    und stotternd sprach er: "Ja, ich Weiß;
    Im letzten Jahr war's arg verschlissen –
    Drum ham wir's damals weggeschmissen.
    Und – in dem Trubel dieser Tage,
    bei meiner Arbeit, Müh' und Plage,
    vergaß ich, Neues zu besorgen!
    Ich werd' was von den Nachbarn borgen!"

    Die Nachbarn – links, rechts, drunter, drüber –
    Die hatten kein Lametta über!
    Da schauten wir uns an verdrossen,
    die Läden sind ja auch geschlossen...

    So sprach ich denn zu meinen Knaben:
    "Hört zu! Wir werden heuer haben
    einen Baum – altdeutscher Stil,
    Weil ... mir Lametta nicht gefiel...!"
    Da gab es Heulen, Schluchzen, Tränen---
    Und ich gab nach den Schmerzfontänen.
    "Hör endlich auf mit dem Gezeta –
    Ihr kriegt ´nen Baum – mit viel Lametta!"

    Zwar konnt' ich da noch nicht begreifen,
    woher ich nehm' die Silberstreifen...,
    doch gerade, als ich sucht' mein Messa –
    da les' ich: HENGSTENBERG MILDESSA" ---
    Es war die Sauerkrautkonserve....!
    Ich kombinier' mit Messers Schärfe;
    Hier liegt die Lösung eingebettet---,
    das Weihnachtsfest, es ist gerettet!

    Schnell wurd' der Deckel aufgedreht,
    das Kraut gepresst, so gut es geht –
    Zum Trocknen – einzeln – aufgehängt –
    und dann geföhnt, -- doch nicht versengt!
    Die trocknen Streifen sehr geblichen
    mit Silberbronze angestrichen –
    Auf beiden Seiten Silberkleid!
    Oh freue Dich, Du Christenheit!

    Der Christbaum ward einmalig schön,
    wie selten man ihn hat gesehn!
    Zwar roch's süßsauer zur Bescherung;
    Geruchlos gab's ne Überquerung,
    weil mit Benzin ich wusch die Hände,
    mit Nitro reinigte die Wände;
    Dazu noch Räucherkerz und Myrte –
    der Duft die Menge leicht verwirrte!
    Und jedermann sprach still, verwundert:
    "Hier richt's nach technischem Jahrhundert!"

    Ne Woche drauf! ... Ich saß gemütlich
    im Sessel, las die Zeitung friedlich,
    den Bauch voll Feiertage-Rester –
    s' war wieder Sonntag – und Sylvester.

    Da sprach mein Mann: "Du weißt Bescheid?
    Es kommen heut' zur Abendzeit
    Schulzes, Lehmanns und Herr Meier
    zu unserer Sylvesterfeier ...
    Wir werden leben wie die Fürsten –
    s' gibt Sauerkraut mit Wiener Würsten!
    Ein Schrei ertönt! - Entsetzt er schaut:
    "Am Christbaum hängt mein Sauerkraut...!
    Ich hab vergessen, Neues zu besorgen!
    Ich werd was von den Nachbarn borgen!

    Die Nachbarn – links, rechts, drunter, drüber –
    die hatten – leider – keines über!
    Da schauten wir uns an verdrossen,
    die Läden sind ja auch geschlossen...

    Und so ward wieder ich der Retta;
    Nahm ab vom Baume das Lametta!
    Mit Terpentinöl und Bedacht
    hab ich das Silber abgemacht.
    Das Kraut dann gründlich durchgewässert,
    mit reichlich Essig noch verbessert;
    Dazu noch Nelken, Pfeffer, Salz
    und Curry, Ingwer, Gänseschmalz!
    Dann, als das Ganze sich erhitzte –
    das Kraut, das funkelte und blitzte –
    da konnt’ ich nur nach oben fleh’n,
    lass diesen Kelch vorübergeh’n...!

    Als später dann das Kraut serviert
    ist auch noch folgendes passiert:
    Da eine Dame musste niesen
    sah man aus ihrem Näschen sprießen
    tausend kleine Silbersterne...
    "Mach's noch einmal; Ich seh’ das gerne"...
    So rief man ringsum, hocherfreut –
    Die Dame wusste nicht Bescheid!
    Franziskas Lehmann sprach zum Franz:
    "Dein Goldzahn hat heut Silberglanz!"
    Und einer, der da musste mal,
    der rief: "Ich hab'nen Silberstrahl...!"
    So gab's nach dieser Krautmethode
    noch manche nette Episode!
    Beim Heimgang sprach ein Gast zu mir:
    "Es hat mir gut gefallen hier,
    doch wär’ die Wohnung noch viel netta,
    hättest Du am Weihnachtsbaum Lametta!
    Ich konnte da gequält nur lächeln
    und mir noch frische Luft zufächeln.
    Ich sprach – und klopfte ihm aufs Jäckchen:
    "Im nächsten Jahr, da kauf ich hundert Päckchen"

    Jetzt hab ich aber gleich geguckt, ob ich Lametta und Sauerkraut zu Hause hab


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sitzbank R1150GS Advent
    Von Simpel im Forum Zubehör
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.08.2012, 22:24
  2. Advent
    Von Schnucki#1 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 29.11.2011, 00:13
  3. Advent - Advent !
    Von Thorsten_MS im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 23:01
  4. Tankschutzhaube 30 l Advent Tank R1150GS
    Von rainmoto im Forum Zubehör
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 18:40
  5. 1200 Advent Koffer an 1100GS
    Von rainmoto im Forum Zubehör
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.2009, 17:25