Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Mein Mac startet nicht

Erstellt von Leo-HOL, 05.11.2013, 17:33 Uhr · 16 Antworten · 1.189 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    1.696

    Frage Mein Mac startet nicht

    #1
    Ich brauche dringend Hilfe von einem Mac-User der sich gut auskennt.
    Bitte um Rückruf unter 05531 10367

  2. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #2
    was ist es denn für einer? hast du mal versucht, das Stromkabel für 30 Sekunden zu entfernen?

    Ein beliebtes Problem ist nämlich, dass er nichtmehr anspringt, wenn der Strom kurz an und wieder ausgeht oder wenn im Moment des Anschaltens der Strom ausfällt.

    wenn man ihn dann für 30 Sekunden komplett stromlos lässt, renkt sich das wieder ein

    gruß

    frank

  3. Registriert seit
    16.04.2013
    Beiträge
    465

    Standard

    #3
    Was verstehst du unter "startet nicht"? Kommt der graue Schirm mit dem Apfel noch? siehst du das "farbige rad" (soll wohl die Festplatte darstellen) drehen? ....

  4. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    1.696

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von uhjeen Beitrag anzeigen
    Was verstehst du unter "startet nicht"? Kommt der graue Schirm mit dem Apfel noch? siehst du das "farbige rad" (soll wohl die Festplatte darstellen) drehen? ....
    es es kommt nur der graue Bildschirm mit dem Apfel, mehr passiert nicht. Zuerst habe ich alle Stecker (USB und Netzwerkkabel vom Modem) rausgezogen aber nix passiert. Habe jetzt den Mac (ist ein 21'5" und ca. 2 Jahre alt) für ca. 5 Minuten stromlos gemacht und jetzt startet der zumindest wieder.
    Aber sobald ich irgend etwas anklicke kommt sofort wieder anstelle des Mauszeigers sofort das "farbige Rad".

    Angefangen hat alles heute Vormittag als ich das Virenprogramm deinstallieren wollte (habe das Programm in den Papierkorb) gezogen.
    jetzt stehe ich nach über 10 Stunden echt auf dem Schlauch.
    Ich habe eine zusätzliche externe Festplatte mit 500GB als Sicherung mit Timemaschine (welche täglich sichert) und wollte das vorletzte Backup von vorgestern vorhin zurücksichern, etwas hat da nicht richtig gesichert denn das letzte Backup was ich zurück sichern konnte war vom Februar 2013 und noch mit Snowleopard.

  5. Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    #5
    Hallo Wolfgang,

    PRAM Reset schon durchgeführt?



    PRAM und NVRAM zurücksetzen


    1. Fahren Sie den Computer herunter.
    2. Suchen Sie folgende Tasten auf Ihrer Tastatur: Befehlstaste, Wahltaste, P und R. Sie müssen diese Tasten in Schritt 4 gleichzeitig gedrückt halten.
    3. Schalten Sie den Computer ein.
    4. Drücken Sie die Tasten Befehl-Wahl-P-R, und halten Sie diese gedrückt. Sie müssen diese Tastenkombination drücken, bevor der graue Bildschirm angezeigt wird.
    5. Halten Sie die Tasten gedrückt, bis der Computer erneut startet und Sie den Startton zum zweiten Mal hören.
    6. Lassen Sie die Tasten los.

  6. Registriert seit
    16.04.2013
    Beiträge
    465

    Standard

    #6
    Moin,

    ich befürchte: herzlich wilkommen im Club, das wird wohl die Festplatte sein. Meine ist nach 3 Monaten über den Jordan getreten, gut das du die Timemachine immer gefüttert hast, da ist Apple wirklich spitze was die Backups anbelangt.

    Falls du noch kein Fusion drive hast, überleg dir ob du das nicht jetzt einbauen lässt, die Gelegenheit ist leider günstig (die Reparatur wohl eher nicht ....)

    gruß

    marc

  7. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    1.696

    Standard

    #7
    Hallo Marc,

    was als ist denn "Fusion Drive" ?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von veloraptor Beitrag anzeigen
    Hallo Wolfgang,

    PRAM Reset schon durchgeführt?



    PRAM und NVRAM zurücksetzen


    1. Fahren Sie den Computer herunter.
    2. Suchen Sie folgende Tasten auf Ihrer Tastatur: Befehlstaste, Wahltaste, P und R. Sie müssen diese Tasten in Schritt 4 gleichzeitig gedrückt halten.
    3. Schalten Sie den Computer ein.
    4. Drücken Sie die Tasten Befehl-Wahl-P-R, und halten Sie diese gedrückt. Sie müssen diese Tastenkombination drücken, bevor der graue Bildschirm angezeigt wird.
    5. Halten Sie die Tasten gedrückt, bis der Computer erneut startet und Sie den Startton zum zweiten Mal hören.
    6. Lassen Sie die Tasten los.
    Ich habe den Reset durchgeführt und zumindest ist der Mac wieder hochgefahren. Morgen prüfe ich ob Timemaschine den Stand von Heute kpl. gesichert hat.
    Das die Festplatte ne Macke hat kann ich mir nicht so wirklich vorstellen aber man weiß ja nie

  8. guesol Gast

    Standard

    #8
    Fusion Drive ist eine Kombination zweier Festplatten (HDD und SSD).

    Das Betriebssystem wird auf SSD Festplatten gespeichert und ebenfalls alle häufig genutzte Programme. So ist der Ablauf schneller. Dafür müsstest die Internat aber umbauen, oder Umbauen lassen.

    Deine Festplatte wird wohl nicht defekt sein. Vielleicht hast du aus versehen eine Programmdatei gelöscht.

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #9
    Oh Virensoftware gelöscht. Einfach auf den Papierkorb gezogen.

    Wenn Deine Festplatte kaputt wäre, würde da gar nix mehr gehen, da das OS von der Platte bootet. timemaschine arbeitet mit einen HFS+-Dateisystem. Pech, kein Journaling, sprich Deine Daten seit Februar sind in bedauernswertem Zustand.

    Unter Mac-OS liegt ein BSD-Unix (so etwas ähnliches wie Linux). BSD arbeitet meines Wissens nach noch nach dem System-V-Standard. (Lange her das ich eines in den Finger hatte).

    Dazu muß ich jetzt etwas ausholen.

    Jedes unixiode Betriebssystem hat mehrer Betriebsmodi, Runlevel geneannt. Üblicherweise 0-6 und S (gibt aber auch Abweichungen Solaris z.B.). Kurze Übersicht:

    0 = System Abschalten
    S = Singeluser, keine Benuteroberfläche, keine Netzwerke
    1 = Singleuser nur lokale Resourcen sehr oft identisch mit S
    2 = Lokaler-Mehrbenutzerbetrieb
    3 = Netzwerkbetrieb ohne grafische Benutzer-Oberfläche
    4 = Nicht definiert, wird oft für Spezialzwecke genutzt
    5 = Wie 3 mit grafischer Oberfläche
    6 = Reboot

    Alle diese Runlevels werden über einfache Textdateien gesteuert init-Datein. Jeder Runlevel hat zumindest eine. Oft heißen die init1.rc init2.rc usw. Das sind ausführbare Scripte. Es kann aber auch nur eine sein, die heißt dann oft init.rc oder nur init.

    Dieses Dateien bekommen ihre Konfigurtaion aus einer Datei namens inittab.

    Diese Dateien starten und konfigurieren Dein gesamtes System. Wenn Deine Oberfläche erscheint ist Deine Platte in Ordnung, da die Informationen für Deine grafische Oberfläche auf der Platte liegen und die Konfiguration auch. Da Du in RL 5 arbeitest...

    Was ist passiert?
    Du hast den Virenscanner gelöscht (das Programm) aber nicht die Einträge aus den init-Dateien. Virenscanner haben die unangenehme Eigenschaft ziemlich tief in das Betriebsystem einzugreifen und müssen DEINSTALLIERT werden. Einfaches Löschen führt zu Deinem Ergebnis.

    Jedes Mal wenn Du etwas anklickst leitet, Dein Betriebssytem die Anfrage an die Festplatte weiter, dazwischen hat der Virenscanner einen Zwischenschichttreiber geschaltet, der den Zugriff überwachen soll. Diesen Treiber hast Du gelöscht, also passiert nix. Dein Betriebssystem bekommt keine Rückmeldung.

    Weder ist Deine Platte kaputt noch brauchst Du Deine Datensicherung von heute. Du mußt nur den Virenscanner wiederherstellen und dann ordentlich deinstallieren, dann ist alles wieder gut.

    Ich habe ja schon viel gehört in meinen 25 Jahren in der IT, aber Du hast gerade alles getoppt.

    Fall Du nicht weiter kommst, Du kannst die einzelnen RLs in der Kommandozeile aufrufen. Wenn Apple das nicht unterbunden hat,

    init 0 Rechner ausschalten
    init 6 Reboot
    init S Einfachst-Konfigurtaion

    usw.

    Die Ratschläge der Kollegen hier mögen gut gemeinte Ratschläge von MacUsern sein, sie nutzen nur nix, weil aller Wahrscheinlichkeit nach sind sie falsch,

    Wenn Du den Datenträger mit dem Virenscanner noch hast, installiere ihn neu und deinstalliere ihn danach.

  10. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #10
    Hört sich gut an.

    Aber da das weiter Oben angesprochen wurde. Ich hab es geschafft bei zwei Generationen von PowerBooks, erstmalig noch beim PISMO, nicht auf den Ladezustand des Akkus zu achten. Wenn man qwasi mit dem letzten Tropfen Strom einschaltet, bleibt der Gute hängen. Sieht auch sehr problematisch aus, aber für Profis ein Klacks. Leider kann ich mich nicht mehr an dern Trick bei der Wiederbelebung erinnern.

    Dafür achte ich jetzt darauf rechtzeitig das Ladegerät dranzuhängen. . .


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Q startet ab und zu nicht
    Von boxerschmid im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 08:43
  2. startet nicht
    Von thrupp im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 05.04.2013, 21:16
  3. Startet nicht
    Von Jos im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 10:55
  4. Startet nicht ?
    Von thai-live im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.01.2011, 19:43
  5. Startet nicht!
    Von Yspertaler im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 11:50