Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Mein ultimativer Service-Schock

Erstellt von peter-k, 07.03.2011, 04:26 Uhr · 21 Antworten · 2.881 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard Mein ultimativer Service-Schock

    #1
    Das ist doch mal ein gutes Thema

    Mein ultimativer Service-Schock

  2. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    2.501

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Das ist doch mal ein gutes Thema

    Mein ultimativer Service-Schock

    Guten Morgen Peter

    Gute Geschichte.
    Irgendwie erging es mir ähnlich.
    Bei uns in der Nähe bauten die einen ALDI Laden. (In der Schweiz ja noch so viele Jahre vertreten).
    Die landläufige Meinung unter der Bevölkerung war ganz mies. Da hörte man hüben, wie drüben, dass ich NIEEE in den Kopftuchladen einkaufen gehe!!
    Ich war doch neugierig auf das Sortiment und ging kurz nach der Eröffnung mal spionieren.
    Ich brauchte gerade sowieso Waschmittel.
    Da stand eine Flasche mit 1.5 Liter Flüssigwaschmittel für Fr. 3.70.
    Gut - nehme ich die. Wird ja wohl so ein Fusel sein. Egal, dann schütte ich es eben weg - bei diesem mickrigen Preis tut das nicht weh.
    Normal bezahlte ich in bei einem anderen Grossist Fr. 8.70 (wenn es Aktion war).
    Man höre und staune - das Zeug wäscht genau so gut wie das teurere. Es gibt auch keine Hautreaktionen etc.

    Darauf hin wurde ich stutzig.
    Wenn bei unserem Konsumentenmagazin (Kassensturz) Tests durchgeführt werden und Vergleich angestellt werden, schwimmen ALDI Und LIDL immer vorne mit.
    Erstaunliche Qualität zu Hammerpreisen (in diesen verschrienen Kopftuchläden).
    Bravo!

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #3
    Ich würde Tränen vor Freude heulen, wenn ich hier wenigsten einen Aldi oder Lidl hätte, oder einen DM.

    Gar nicht zu denken an eine Polo oder Louis Filiale ... ? Den Jungs hier würden die Augen hier aus dem Kopf ......, wenn die diese Auswahl sähen. Sowas gibt es hier nicht im entferntesten. Aber mit Service hat das ja nichts zu tun. Trotzdem vielen Dank für Deinen Beitrag!

    Ich kann allerdings auch eine eigene kleine Geschichte beitragen, und zwar zu Abus. Hatte zu meinem Abus Bremsscheibenschloss einen Schlüssel verloren. Ich schrieb eine Email an Abus mit der Schlüsselnummer und der Bestellung über einen Schlüssel. Ich sah mich wochenlang warten ... mindestens. Eventuell käme auch auch als Antwort ein Schreiben Geschmacksrichtung so etwa: Tut uns Leid, da können wir nichts machen. Wir haben keine Vertretung in Singapur, da müssen sie wohl ein anderes Schloss kaufen. Ich erhielt einen Tag später eine Antwort. Darin stand es sei ein Schlüssel nach Singapur in der Post - kostenfrei! Fünf Tage später war der Schlüssel da. Da hat sich der etwas höhere Preis sofort bezahlt gemacht.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard Telekom

    #4
    sind für mich keine Telekomiker, ich kann nur sehr positiv berichten.
    War im T-Punkt um nach DSL (vor einigen Jahren) zu fragen, nach einem Blick auf meine Telefonnummer sagte mir die freundliche Dame, sie hätte eine neue Flat für mich (Telefon und I-Net) wenn ich wechseln würde, würde ich mir viel Geld sparen...danke!
    Daheim Problem beim Anschluß des WlanRouters....ein Anruf und Verweis drauf, dass ich Applenutzer bin, bekam ich eine Rufnummer, mit einem sächsisch sprechenden, sehr kompetenten Mitarbeiter, der mir am Tel. in 5 Minuten ruhig erklärte, was ich falsch gemacht hatte...Router geht!

    da kenn ich Einige die vom billigen Anbieter (1&1, arcor) bald wieder zurück gewechselt haben, für mich gilt deshalb "never touch a running system"

  5. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #5
    ja moooment, der Spiegel-Redakteur hat ja nur von einem Anruf geschrieben.... Aber hat er auch das Netzteil nach der versprochenen Zeit erhalten??


    Meine Lieblingsrubrik in der CT ist: Vorsicht Kunde!

    Wenn ich das teilweise lese, und dann noch die selbst gemachten Erfahrungen hinzuaddiere, dann graut mir vor jedem Support.

    Selber in der Branche tätig, suche ich den Lieferanten nicht nach Preis, sondern nach Supportleistung aus. Das macht sich bei der Verfügbarkeit unserer Komponenten sehr positiv bemerkbar....

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard Service in den USA

    #6
    Mein tollstes Service-Erlebnis war in den USA, und zwar Anfang 1994 in Florida.

    Wir fuhren an einem Sonntag, der außerdem noch Martin Luther King Day war (in jeder größeren Stadt protestieren dann Bürgerrechtsgruppen) von St-Petersburg in Richtung Everglades. Als wir in einem Diner eine Pause machten und wieder in unseren Mietwagen (Chrysler LeBaron Cabrio) einsteigen wollten, kam eine etwas verhärmt aussehende Schwarze auf uns zu und machte uns schüchtern darauf aufmerksam, dass mit dem einen Hinterreifen unseres Wagens etwas nicht stimme. Sie hatte recht, er verlor Luft, wir hatten uns auf dem Highway ein Metallstück reingefahren, das dort als Fahrbahnmarkierung verwendet wird. ich wechselte also den Reifen und schraubte das Notrad drauf. So konnten wir nicht den Rest unseres Urlaubs weiterfahren, also fuhren wir in die nächstgrößere Stadt (Fort Myers) und fragten einen Polizisten, ob er uns den Weg zum nächsten Budget-Mietwagenbüro zeigen könne. Er meinte, er wisse den Weg nicht, würde uns aber gern helfen. Er ging mit uns zu einer Telefonzelle, schlug für uns die Seite auf, auf der die Firma aufgeführt war - und riss die Seite heraus. Wir haben dann dort angerufen, man sagte uns, was die nächste Filiale sei und der Polizist erklärte uns den Weg.

    Auf dem Weg einigten wir uns darauf, keinesfalls mehr als 200 Dollar für den Schaden zu bezahlen, aber nur dann, wenn sie ein unverzüglich reparieren würden. Dort angekommen, zeigte uns eine Budget-Mitarbeiterin einen weißen LeBaron und erklärte uns, dass die Lampe in der Automatik-Wählhebelkulisse durchgebrannt sei, ob uns das etwas ausmachen würde? Als wir verneinten, wurde der Wagen vor unseren Augen durch eine Waschanlage geschoben, ein netter Mensch lud unser Gepäck um, wir mussten irgendwo unterschreiben und konnten weiterfahren. Kosten? Null. Und vollgetankt war der Wagen auch.

  7. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ich würde Tränen vor Freude heulen, wenn ich hier wenigsten einen Aldi oder Lidl hätte, oder einen DM.

    Gar nicht zu denken an eine Polo oder Louis Filiale ... ? Den Jungs hier würden die Augen hier aus dem Kopf ......, wenn die diese Auswahl sähen. Sowas gibt es hier nicht im entferntesten.....
    Hai Peter,

    wie wärs mit Franchise - gleich alle 5 im Pentagon aufgebaut und in der Mitte nochn Café

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    .....für mich gilt deshalb "never touch a running system"
    So isses

    Und oft kann man feststellen, das unterm Strich das Teure preiswerter ist als das Billige, abgerechnet wird zum Schluß

    Hatte bei den Telekomikern ebenfalls mit der Config des Routers und irgend so einem Telefonteil Ärger, ein Anruf, ein geduldiger Zuhörer, der mit mir anschließend step by step die Config vornahm

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    snip ...
    wie wärs mit Franchise - gleich alle 5 im Pentagon aufgebaut und in der Mitte nochn Café
    Die würden aus dem 400 km entfernten Kuala Lumpur hier einlaufen, 100% ...


    In der Motorecke Stuttgart kauften wir Helme für mich und meine Frau. Bei ihrem ging das Kinnteil nicht so gut, es war etwas hakelig zu öffnen. Auch einen Tag später hatte sich das nicht gesetzt. Sie bekam den Helm alleine nicht auf, ich musste ihr das Kinnteil immer öffnen.

    Wir waren ein paar Tage vor unserem Rückflug nach Singapur. Ich sah mich schon als ihr langjähriger Helmoeffner. Normalerweise hatte der Shop den Helm eingeschickt, so ist die Regel. Man besorgte uns innerhalb einem Tag per Eilservice einen neuen in der passenden S-Groesse, der war gut. Ich meine ... immerhin: Die wussten, dass wir nach Singapur zurück fliegen. Folgeschäfte waren von uns deshalb nicht zu erwarten.

  9. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #9
    Mein Service-Shock:
    Meines DELL Notebooks Festplatte, welche genau wie das Notebook keine zwei Jahre war gab etwa nach 20 Monaten den Geist auf.
    Der überaus freundliche Mitarbeiter am Telefon erklärte mir, dass ich als Geschäftskunde nur 12 Monate Gewährleistung hätte und keine Garantierverlängerung abgeschlossen hätte.
    Die neue Festplatte kostet zum Selbereinbauen 130 Euro (wenn ich mich recht erinnere). Der Hinweis, dass man beim kurzen googlen dieser angebotenen Platte auf läppische 40 Euro zzgl. Versand käme, interessiere nicht. Auch die Tatsache, dass ich schon sechs PCs und anderen Kram bei ihnen gekauft hatte lies den Preis um keinen Cent sinken.
    Ich bedankte mich und wies darauf hin, dass auch LENOVO schöne Töchter hat.
    Ich wollte das Teil nicht geschenkt, aber ein entgegenkommen bei einem derart "neuen" Gerät hätte schon drin sein müssen.

    Spartenwechsel: der Handhelt Pocket PC meines Vaters -gekauft bei ALDI- war etwa 30.000km als Navi an der GS angebaut. Es schlug die Buchse für den Audioausgang sowie der Stecker für das Ladekabel aus.
    Ein Anruf beim Medionservice und er durfte das Teil einsenden. Für lächerliche 10 Euro wurde das Ding repariert und wieder zurückgeschickt: innerhalb 10 Tagen!

    Bei den großen läuft das wie bei den tollen deutschen Premiummarken im Automobilbereich: so lange man als Premiumkunde fleißig seine Garantie verlängert haben sie einen lieb. Danach bist uninteressant. Zumindest so lang du nix neues kaufen willst

  10. Ojo Gast

    Standard Es war einmal ...

    #10
    Hallo Forum,

    ich habe 1993 eine BMW-Motorradhose mit Gore-Tex-Insert gekauft und sie 2005 nach ca. 50 Waschmaschinen-Wäschen und zigtausenden km zur Reparatur abgegeben, weil das Gore-Tex-Insert im Schritt von außen (!!!) Feuchtigkeit durchließ.

    Als ich die Hose wieder abholen konnte und bezahlen wollte, hieß es nur "Kostet nichts. Eine BMW-Hose darf nach 12 Jahren nicht schon undicht sein!!!"

    Das waren noch Zeiten.

    Schöne Grüße von
    Ojo.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ultimativer Einkaufstipp für Weltreisende...
    Von Quallentier im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.09.2012, 11:06
  2. Ultimativer Sound
    Von Klaus_D im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 14:38
  3. Ultimativer LED-Thread
    Von mp-379 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 18:10
  4. Schock
    Von beak im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 16:22
  5. Schock beim Tanken.........................
    Von GS Jupp im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 16:46