Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

meine Erfahrungen mit Polo

Erstellt von ChristianS, 16.06.2015, 00:30 Uhr · 17 Antworten · 1.705 Aufrufe

  1. ChristianS Gast

    Daumen runter meine Erfahrungen mit Polo

    #1
    Hallo.

    Kennt das jemand?
    Onlinekauf auf Rechnung nicht möglich, da angeblich Limit überschritten (Kaufpreis 1750€)
    Ich soll doch bitteschön Nachnahme oder Vorkasse wählen...!
    Frag mich, warum dann Kauf auf Rechnung nicht schon von vornherein ausgeschlossen wurde.

    Also mal ehrlich:
    Mir ist ja bewusst, dass Motorradfahren ein teures Hobby ist.
    Dennoch bin ich schlicht und ergreifend nicht bereit, der Postfrau mal eben ~1750€ in die Hand zu drücken, oder als Vorkasse zu bezahlen.
    Das überschreitet mein Limit.
    Erst Recht wenn ich dann nach der Rücksendung tagelang auf die Rückerstattung warten muss. Nein Danke.

    Trag ich mein Geld eben zu Louis.
    Paket ist bereits unterwegs zu mir.
    ~1800€.......auf Rechnung

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.768

    Standard

    #2
    in dieser Preislage kaufe ich eh lieber vor Ort....

  3. Registriert seit
    26.04.2014
    Beiträge
    349

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    in dieser Preislage kaufe ich eh lieber vor Ort....
    Jo, das ist mir auch ein Rätsel, wie man für so viel Kohle online kaufen kann. Abgesehen davon, dass es bei jedem Laden ordentlich Barzahlerrabatt gibt bei der Summe.

    Andererseits: Bei Touratech gibt´s dafür jetzt nicht wirklich viel. 'ne vergoldete Lenkererhöhung, glaube ich…


  4. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    953

    Standard

    #4
    @ChristianS,
    wenn Du bei "beiden" Kauf auf Rechnung eingestellt hast, dann haben POLO und LOUIS offensichtlich eine andere Bonitätsprüfung in den elektronischen Bestellsystemem, oder Du hattest aufgrund Deiner bisherigen Kundenkarten bei Louis einen positiveren Kundenstatus.

    Wenn Du ganz einfach von Polo zu Louis wechseln kannst sei froh. Meistens haben die keine "überlappenden" Produkte, dass man so ohne weiteres die gleichen Produkte beim Anderen findet. Das meiste sind ja eh "Eigenmarken" und von den Markenartikeln ist das Sortiment bei Polo und Louis so gewählt, dass es auch hier kaum "Überlappung" gibt.

  5. ChristianS Gast

    Standard

    #5
    in dieser Preislage kaufe ich eh lieber vor Ort....
    Vor Ort im hiesigen Store (60km einfach) wollte mich das "beschäftige" Verkaufspersonal nicht wahr nehmen. Verständlich, Samstag Nachmittag, 17Uhr30.
    Und die Preisklasse ist eigentlich garnicht sooo dramatisch.
    Musste halt, für die Anpobe @home, alle für mich infragekommenden Größen bestellen und wollte anschließend das jeweils unpassende retounieren....!
    Ein Grund mehr, warum ich nicht den vollen Rechnungsbetrag vorab "raushauen" will.

    Ich hab nun zwei Versuche unternommen, bei Polo was zu kaufen. Vor Ort und Online. Beide Male erfolglos. Wenns anderen potentiellen Kunden auch so geht, würde es mich nicht wundern, wenn die bald zu machen...!

    Nee, "überlappende" Angebote sinds leider nicht.
    Will was einfaches, "meshiges", ausschließlich für hohe sommerliche Temperaturen...!

    Edit: soeben Antwort von Polo erhalten. Das Limit liegt bei 500€

  6. Registriert seit
    26.04.2014
    Beiträge
    349

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von ChristianS Beitrag anzeigen
    …würde es mich nicht wundern, wenn die bald zu machen...!…
    In Anbetracht der Tatsache, dass Polo erneut ein Umsatzplus zu verzeichnen hat und im letzten Jahr (2013/2014) knapp 103 Mio Netto-Umsatz machte, ist es nicht anzunehmen, dass die "bald zu machen", nur weil ein paar Kunden nicht optimal beraten wurden.

    Ergänzung
    Wo wir gerade bei Zahlen sind: Louis machte in 2014 ca. 245 Mio, Hein Gericke Ende 2013 unter 40 Mio, und die oft geschmähten Niedereschacher hatten in 2013 einen Umsatz von knapp 26,5 Mio.

  7. Registriert seit
    10.05.2012
    Beiträge
    628

    Standard

    #7
    Umsatzplus - schön und gut - was haben die denn verdient ?! EBIT ?

  8. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #8
    Meine persönliche Erfahrung? Es wurde ein Mitarbeiter gesucht, da im Lager viel liegen geblieben war. Neue Ware musste eingeräumt werden, Kunden über die Ankunft ihrer Bestellungen informiert und nebenbei auch noch beraten werden. Ein paar Tage Probearbeit? Das mach ich doch gerne.
    Ich habe es richtig krachen lassen und sogar Überstunden gemacht, um das liegen gebliebene auf zu arbeiten. Nach einer Woche reiche ich meine Lohnsteuerkarte bei der Chefin ein. "Die brauchen sei doch sicher zur Abrechnung." Ihre Antwort: "Probearbeit wird bei uns generell nicht bezahlt" und man brauche nun doch keinen Mitarbeiter mehr (ich hatte ja bereits alle liegen gebliebene Arbeit erledigt). Erst recht keinen, der einem Studenten für seine uralte Suzuki GS500 auf Nachfrage an der Techniktheke das günstige und nicht das teuer Öl empfielt.

    Sämtliche Handlungen sind frei erfunden...

  9. Registriert seit
    26.04.2014
    Beiträge
    349

    Standard

    #9
    EBIT ist doch vollkommen Latte. Hinter Polo steht eine Investorengruppe und so lange die Umsatzplus machen, wird der Laden nicht zugemacht. Ich bezweifel, ob da überhaupt Gewinne förderlich sind.

  10. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #10
    @ ta-rider

    Krass!!!

    Aber in Zukunft haben wir (Deutschland und seine Wirtschaftsbosse) neue Fachkräfte ....... dafür, dass die arbeiten "dürfen", bekommen die Firmen dann bestimmt noch eine Prämie.

    Du siehst, Du hast nur Kosten verursacht, bestimmt hast Du einen Kaffee getrunken und die WC-Spülung einmal benutzt ...

    Auf LOUIS lass ich als Kunde, der aus dem Katalog bestellt, nichts kommen ...... wie aber das Verhältnis zu den Angestellten ist, dazu kann ich allerdings nichts sagen .
    Bin auch froh, mir darüber keine Gedanken machen zu müssen, ........... sonst kann man ja bald wirklich nur noch als Veganer ohne Angst in den Spiegel schauen .......

    Bei Polo war ich jetzt noch nie Kunde ..... und bei Hein Gericke habe ich ähnliche negative Erfahrungen gesammelt, wie @ ChristianS.

    Gruß Kardanfan


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Erfahrungen mit Ilmberger Carbonparts
    Von rotekuh im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 10:47
  2. Meine Erfahrungen mit der neuen GS in den ersten drei Monaten
    Von Spark im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 852
    Letzter Beitrag: 26.05.2014, 23:36
  3. Meine Erfahrungen mit Windscild Z-Technik und Torbinator
    Von ManniAC im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.02.2014, 04:43
  4. Meine Erfahrungen mit Mü 09
    Von chlöisu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.08.2013, 10:50
  5. Meine Erfahrungen mit ZARD PowerGun
    Von eolith im Forum Zubehör
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 15:47