Seite 24 von 98 ErsteErste ... 1422232425263474 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 972

Menschliches zum Thema Flüchtlinge!!

Erstellt von Q4me, 14.08.2015, 08:14 Uhr · 971 Antworten · 51.598 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Zitat Zitat von sneaky_p Beitrag anzeigen
    gehst du oder die anwohner denn auch den deutschen hinterher, oder nur den südländisch aussehenden menschen. oder nur den dicken, südländisch aussehenden (
    was ich dir vorwerfe ist, dass du hier die billigsten klischees bedienst, die man bekommen kann. vielleicht bin ich der einzige, dem so etwas auffällt, aber für mich ist das bedienen von latenter fremdenfeindlichkeit und sonst gar nichts.

    die persönlichen beleidigungen von euch sind geschenkt. das zeigt mir um so mehr, dass ich richtig liege mit meiner annahme.
    Deine Antwort enthält nur Polemik, oder im 2. Absatz Pauschalierungen Lösungen zur Flüchtlingsproblematik Fehlanzeige. Du forderst Hilfe für alle die zu uns kommen ein. Das ist leider Wunschdenken. Wenn das Boot voll ist bleiben auch die wirklich bedürftigen draußen.
    Der große Rest bei uns blockiert alles und greift Sozialleistungen ab, und wird nach ein paar Jahren ausgewiesen. Ist es das was du willst? Das kann und darf nicht im Sinne vom polit. Asyl sein. Das ärgerliche ist: jeder weiß es, kein Entscheidungsträger hat genügend Eier in der Hose, das Kind beim Namen zu nennen. Menschen mit Einstellungen wie deine begünstigen das Desaster.

  2. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    Zitat Zitat von sneaky_p Beitrag anzeigen
    ich habe genauso wenig eine einfache lösung parat, wie alle anderen hier.....
    Wenn du selber keine Lösung has,t verunglimpfe bitte keine anderen die sich mit Ideen an der Lösungfindung beteiligen und mit Beispielen aus dem wahren Leben auf Probleme hinweisen und hierfür Lösungen wie "Verhinderung von Asyl/Sozialmissbrauch" vorschlagen!!

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von sneaky_p Beitrag anzeigen
    was ich dir vorwerfe ist, dass du hier die billigsten klischees bedienst, die man bekommen kann. vielleicht bin ich der einzige, dem so etwas auffällt, aber für mich ist das bedienen von latenter fremdenfeindlichkeit und sonst gar nichts.
    Wer bedient denn hier außer dir billige Klischees? Tiger sprach ausdrücklich von einem Fall, den er beobachtet hat. Er hat nicht mal das wahrscheinlichste 1 & 1 zusammengezählt, nämlich, dass die Frau wirklich ohne Bedürftigkeit Lebensmittel, die für Arme gedacht, abgreift.

    Du wirst dir das in deiner kleinen heilen Welt mit dem Brett vorm Kopf nicht vorstellen können, aber es gibt wirklich Menschen, die die Sozialsysteme und die Gutwilligkeit anderer Organisationen ausnutzen. Es ist nur eine Minderheit, aber die bestimmt oft das Bild. Und gegen den Missbrauch muss man ankämpfen als auch dagegen, dass diese Minderheit verallgemeinert wird. Leugnen der Realität und Beschimpfung derjenigen, die es auf den Punkt bringen, hilft da aber nicht weiter.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von sneaky_p Beitrag anzeigen
    vielleicht wäre neben einer praktikablen asylgesetzgebung noch ein einwanderungsgesetz sinnvoll.
    Nichts anderes schrieb ich hier auch schon vor Tagen.

  5. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    Das selbe gilt für unsern lieben Herr Schwaiger, der sich gerade wortstark an jeder Ecke in den Medien präsentiert;
    Er kann ja ein Vorzeigeasylantenheim bauen, aber auch dieses hat nur eine bestimmte Kapazität. Was macht er mit all den anderen die da kommen.
    Wie will er selektieren, wer in das Vorzeigeasylbewerberheim darf?
    Naiv geht er an die Sache ran, derweil könnte er in Heimatländern wo die Flüchtlinge herkommen schon ganz andere Hilfe leisten.
    Die Böhm-Stiftung arbeitet schon seit Jahren in Afrika.
    Milliarden über Milliarden gehen an Entwicklungshilfe nach Afrika und man bekommt das Gefühl die Hilfen und Gelder versickern schneller als das Wasser in der Wüste, wenn es mal regnet.
    Glaubt man wirklich im Ernst, wenn man ungebremst Flüchtlinge aufnimmt, dann ändert sich wirkich etwas in Afrika bzw. hilft den Flüchtlingen hier?
    In Deutschland wird es zunehmend enger und gefährlicher.
    Die Flüchtlinge werden frustrierter weil sie nicht das vorfinden was man sich erhofft hat.
    Die Einheimischen werden unmutiger weil sie überfordert werden und alle zusammen im Endeffekt agressiver geköchelt eben aus Unmut, Überforderung und Frustration.
    Das ist dann zwar guter Nährboden für Konflikte aber bestimmt nicht für Stabilität und würde es Sinn machen ein Land, welches der Motor für die EU sein soll,welches Stabilität ausstrahlen soll zu entstabilisieren?
    Der UN Generalsekretär Herr Gueterres hat es doch erkannt, aber wie soll man gegen die Betonköpfe der Gutmenschen ankommen, die per Gießkannenprinzip helfen wollen, um im Endeffekt nicht geholfen zu haben sondern eigentlich alles verschlimmern.

  6. Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    866

    Standard

    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    Das selbe gilt für unsern lieben Herr Schwaiger, der sich gerade wortstark an jeder Ecke in den Medien präsentiert;
    Er kann ja ein Vorzeigeasylantenheim bauen, aber auch dieses hat nur eine bestimmte Kapazität. Was macht er mit all den anderen die da kommen.
    Wie will er selektieren, wer in das Vorzeigeasylbewerberheim darf?
    Naiv geht er an die Sache ran, derweil könnte er in Heimatländern wo die Flüchtlinge herkommen schon ganz andere Hilfe leisten.
    Die Böhm-Stiftung arbeitet schon seit Jahren in Afrika.
    Milliarden über Milliarden gehen an Entwicklungshilfe nach Afrika und man bekommt das Gefühl die Hilfen und Gelder versickern schneller als das Wasser in der Wüste, wenn es mal regnet.
    Glaubt man wirklich im Ernst, wenn man ungebremst Flüchtlinge aufnimmt, dann ändert sich wirkich etwas in Afrika bzw. hilft den Flüchtlingen hier?
    In Deutschland wird es zunehmend enger und gefährlicher.
    Die Flüchtlinge werden frustrierter weil sie nicht das vorfinden was man sich erhofft hat.
    Die Einheimischen werden unmutiger weil sie überfordert werden und alle zusammen im Endeffekt agressiver geköchelt eben aus Unmut, Überforderung und Frustration.
    Das ist dann zwar guter Nährboden für Konflikte aber bestimmt nicht für Stabilität und würde es Sinn machen ein Land, welches der Motor für die EU sein soll,welches Stabilität ausstrahlen soll zu entstabilisieren?
    Der UN Generalsekretär Herr Gueterres hat es doch erkannt, aber wie soll man gegen die Betonköpfe der Gutmenschen ankommen, die per Gießkannenprinzip helfen wollen, um im Endeffekt nicht geholfen zu haben sondern eigentlich alles verschlimmern.
    Habs auch gerade gelesen, warum nimmt der Schwaiger denn nichts von seinem Geld, dürfte doch mehr haben als zu Leben notwenig ist..... Ach komm, lass mich nur mit so Typen in Ruhe...

  7. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    ............ habt ihr es noch nicht kapiert: "DEUTSCHLAND schafft sich ab."

    Es gibt keine Lösung, weil wir keine Führungskräfte mehr mit Visionen und Charakter haben!

    ............ und als Volk sind wir zu satt, zu egoistisch und jeder meint, er hätte für sich zu viel zu verlieren .....

    Das sind auch die besten Voraussetzungen, wieso wir alle Arbeiten wie blöd, länger als ein halbes Jahr, bis das Geld im eigenen Geldbeutel bleibt.

    Verschuldet, ausgeliefert an die BANK, weil:

    - man eine Familie gründet und ein Häuschen baut
    - man ein neues Auto braucht um in der Gesellschaft angesehen zu sein
    - sich immer das neuste, beste, schönste Motorrad (oder sonstiges Hobby) leisten muss
    - sich vor lauter Stress bei der Arbeit den schönsten, besten, tollsten Urlaub gönnen muss

    und Vater Staat einem zwingt, das neue Häuschen

    - teuer zu dämmen
    - Solaranlagen zu installieren
    - ein neues Auto fahren muss, um mit einer grünen Plakette auch beruflich in die Stadt fahren zu können

    .............. usw..........

    Ja, und jetzt kommen Brüder und Schwestern aus der ganzen Welt zu uns ...........

    Einigkeit macht stark - aber wir sind uns nicht einig, werden es nie mehr werden, denn die Vielfalt, die Freiheit, hat uns so sehr in Grüppchen zerteilt, dass wir zu kraftlos sind, um für den Deutschen Steuerzahler die richtigen Weichen zu stellen.

    Die Karten werden neu gemischt, und wir schauen, wie die Lemminge starr vor der Schlange, zu!

    Unsere Sozial-Systeme sind zu kompliziert, eine Überwachung wird immer aufwendiger, ............. nur das Finanzamt, die Krankenkasse, GEZ, die haben uns alle im Griff, kennen jeden Schritt, den wir Steuerzahler tun!!!

    "Menschliches zum Thema Flüchtlinge" - ja, es ist unmenschlich, dass es so weit gekommen ist, eine Bankrotterklärung für alle, die politisch geschlafen haben und ihrem Auftrag "zum Wohle des Volkes" nicht nachgekommen sind.

    ............ und jetzt schau´n wir mal ............ wir lassen den Selbstregelungseffekt wirken: es kommt, wie es kommt....... bzw. irgendeiner wird schon den ersten Stein werfen ........ der natürlich nicht mich trifft!


    Gruß Kardanfan

  8. Registriert seit
    18.07.2015
    Beiträge
    302

    Standard

    bin ich eigentlich der einzige linke in der frühschicht?

    mann mann, ihr könnt aber echt ganz schön abgehen. mir wäre jetzt fast der joint ins wodkaglas gefallen. steht einfach zu dicht an der bettkante...

    übrigens gehe ich gar nicht mehr zur tafel - ich lass mir das zeug einfach nach hause liefern, ihr loser...

  9. Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    866

    Standard

    Zitat Zitat von hoeferl Beitrag anzeigen
    Kann's sein, dass sneaky_p in Wahrheit Rainer B. ist??? Schaut Euch mal an, seit wann sneaky_p hier aktiv ist...

    Wo ist eigentlich Rainer B. abgeblieben? Der hat doch argumentativ auch immer nur die gleichen Phrasen gedroschen: alle Andersdenkenden sind strohdumme, fremdenfeindliche, Ausländer hassende, rechtsradikale Na.zis!


    Gruß,
    Peter
    Ex-Geisel Rainer Bracht - Reiseberichte - MOTORRAD

    Falls ich das hier nicht posten darf bitte löschen

  10. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1.470

    Standard

    Nachdem ich nun den gesamten Thread bis hier her gelesen habe und unsere Politiker mit Ihrer Tendenz den Staat nach rechts bewegen zu wollen durch Untätigkeit nicht verstehen kann obwohl es doch so einfach wäre.

    - Schengener Abkommen aussetzen und Grenzen kontrollieren
    - Ein Einwanderungsgesetz wie die USA
    - nur noch berechtigte Asylanten aufnehmen
    - Abschieben wenn der Antrag abgelehnt wurde
    - Zuwanderungsgesetz europaweit einheitlich umsetzen oder Schengener Vertrag aufkündigen

    Das wären aus meiner Sicht Schritte für eine auch in Zukunft gemäßigte demokratische Regierung in Deutschland.


 
Seite 24 von 98 ErsteErste ... 1422232425263474 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So viel zum Thema Ölwechsel ......
    Von RichardO im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 07:03
  2. Neues Zum Thema Kundenservice
    Von BK97 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 18:41