Seite 41 von 98 ErsteErste ... 3139404142435191 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 972

Menschliches zum Thema Flüchtlinge!!

Erstellt von Q4me, 14.08.2015, 08:14 Uhr · 971 Antworten · 51.572 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Der Osten unseres Landes sollte mal den Ball ganz flach halten...

    Oder kann sich keiner mehr an die damaligen Flüchtlingen aus der DDR erinnern?

    Stichwörter Prager Botschaft, 30.09.1989, Genschers Rede:

    Prag 30.09.1989 - das Originalvideo: Genschers Rede auf dem Balkon | tagesschau.de

    Finde ich nicht, die haben damals gewusst was sie hatten, und heute versuchen diese Menschen, nach meinem Verständnis, das zu bewahren bzw sinnvoll mit dem umzugehen das sie gewonnen habe.

    Warum sollen die Schweigen ? Schon mal was von freier Meinungsäusserung gehört ? Oder Demokratie ?

    Wenn ich so sehe was so bei uns das Sagen hat, IM Erika, IM Larve, dann kommen mir andere Gedanken.

    Und wer sagt die Ossis sollen mal ruhiger sein, dann sollten die z.B. aus BaWü auch die Klappe halten, KKK und Polizei, das geht überhaupt nicht. Dann werter Monochrom, dann mal genau hinschauen wer schon den Marinerichter A.D. in BaWü mit
    "in seinem tiefsten Herzen war er ein Demokrat"(glaube ich) besungen hat.

  2. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von 1100erR Beitrag anzeigen
    Ein Volksentscheid wäre das einzig richtige, schließlich muß das Volk ja alles Finanzieren, wenn man pro Asylant 14000€ im Jahr berechnet laut Bundesamt, da kommt dann eine nicht unerhebliche Summe zusammen!
    Gruß
    Volksentscheide sind in der Verfassung, oh hamwer ja keine, im GG nicht vorgesehen. Und wen sie in einer Landesverfassung drin stehen kommt es darauf an, ob diese bindend sind. In Schland absolut aussichtslos weil sich die Herschenden von uns nicht in die Suppe spucken lassen.

    [Scherz.] Deshalb, Abfall von BaWÜ und Bayern von der BRD und dann mit der Schweiz, Demokratischer als jetzt, was gscheites, europäisches zu schaffen. [/Scherz]

  3. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    @q-ala

    Aktiv mache ich nix, ich beobachte nur bzw versuche zu beobachten was in der Welt so vorgeht.
    Das ist im Augenblick wahrlich abenteuerlich. Was mich wundert, was bereits vor ca. 2000 Jahren von Gaius Julius Caesar zum Teil in seinem Buch über den Gallischen Krieg geschrieben wurde, das funktioniert weiterhin famos.
    Auch anders wie zum Beispiel sinngemäss, man muß eine Lüge nur lange genug wiederholen, dann wird diese zur Warheit.

    Ich habe auch nicht vor irgend was aktiv zu machen. Das hat seine Gründe.

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    Zitat Zitat von gs.08.15 Beitrag anzeigen
    Finde ich nicht, die haben damals gewusst was sie hatten, und heute versuchen diese Menschen, nach meinem Verständnis, das zu bewahren bzw sinnvoll mit dem umzugehen das sie gewonnen habe.

    Warum sollen die Schweigen ? Schon mal was von freier Meinungsäusserung gehört ? Oder Demokratie ?

    Wenn ich so sehe was so bei uns das Sagen hat, IM Erika, IM Larve, dann kommen mir andere Gedanken.

    Und wer sagt die Ossis sollen mal ruhiger sein, dann sollten die z.B. aus BaWü auch die Klappe halten, KKK und Polizei, das geht überhaupt nicht. Dann werter Monochrom, dann mal genau hinschauen wer schon den Marinerichter A.D. in BaWü mit
    "in seinem tiefsten Herzen war er ein Demokrat"(glaube ich) besungen hat.
    Jetzt fällt mir wieder ein, warum ich mich bisher aus solchen Freds immer rausgehalten habe.

    Und soweit ich mich (noch) erinnern kann, hab ich nichts von Schweigen geschrieben...

    Aber das ist ja auch egal, gell, werter gs.08.15

  5. Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    159

    Standard

    Es gäbe doch eine einfache Lösung, alle Asylanden nach Griechenland, sind ja die meisten Hochqualifiziert die könnten die Griechische Wirtschaft wieder zum Leben erwecken und Europa gibt Starthilfe wieviel auch immer! Der Türkei würde das bestimmt auch gefallen. Klimatisch wäre das auch keine so große Umstellung für die Flüchtlinge, wodoch der kalte Winter in Europa naht!
    Gruß

  6. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Jetzt fällt mir wieder ein, warum ich mich bisher aus solchen Freds immer rausgehalten habe.

    Und soweit ich mich (noch) erinnern kann, hab ich nichts von Schweigen geschrieben...

    Aber das ist ja auch egal, gell, werter gs.08.15
    Stimmt, richtig, aber "den Ball flach halten" interpretiere ich Umgangssprachlich, nach meiner Lebenserfahrung
    wie es in meinen Umfeldern benutzt wird und wurde: Ruhig sein, nichts oder nur ganz wenig sagen. Maul halten. Sorry.

  7. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    420

    Standard

    Ich sehe schon eine gewisse menschliche Tragödie hinter dem Flüchtlingsströmen, nur kann es nicht funktionieren, wenn alle zu uns kommen. Dies würde über kurz oder lang unseren Status auch gewaltig nach unten ziehen. Nicht weil die Menschen dies machen würden, sondern weil die Masse aller dies nach sich ziehen MUSS.

    Sinnvoll ist und wäre eine Hilfe vor Ort, aber da beginnt das nächste Drama, Stichwort Einmischung, Stichwort Bevormundung (gut zu sehen mit GR), ganz zu schweigen von den dort Herrschenden und ihrer Macht (in Bezug auf die Flüchtlinge).

    Da es aber so nicht weitergehen kann und darf bleibt eigentlich nur als momentane Lösung:
    - (wie ich bereits schon mal schrieb) an den Außengrenzen vereint die Flüchtlingsströme sortieren und dementsprechend schnell weiterzuleiten, sei es in die EU als auch zurück!

    Dies müsste der erste und dringenste Schritt sein!

    Der Nächste sollte/müsste m.M. nach die UN angehen (wenn da bloß nicht so prinzipielle Verweigerer ala Rus und China wären, das gehört auch mal anders geregelt, denn diese zwei führen die UN vor) im Namen der Menschenrechte und somit durch uns Alle.

    Als letzten Schritt würde ich die Kapitalmacht einsetzen, durch gesetzliche Regelungen von außen, d.h., eine Aufbauhilfe für diese Drittstaaten, die den Menschen zugute kommt und nicht irgendwelchen Regierenden (Japan macht dies gut vor, da gibt es keine Kohle für Entwicklungshilfe).

    Jetzt fragt sich nur, wer dies antößt und verwirklicht.

    Persönlich halte ich mich dafür wenig geeignet, da fehlt alles (Charisma, Ausstrahlung, Macht und Geld - letzteres vor allem).

    lg
    Harald (aber immer noch ans Gute im Menschen glaubend, wenn auch eingeschränkt)

  8. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    167

    Standard

    Monochrom, du weißt aber hoffentlich auch wer am lautesten gegen den Zustrom der DDR Deutschen und der deutschstämmigen Aussiedler gewettert hat? Es waren diejenigen die heute am lautesten den Massenansturm von zumeist nicht GG angesehen "Asylanten" befürworten. Es war die nie wieder Deutschland Fraktion, die den Deutschen bzw. deutschstämmigen ihr GG verbrieftes Recht in den Bruderstaat bzw. das Herkunftsland ihrer Vorfahren einzureisen bzw. zurückzukehren, madig gemacht hat. Wer Unruhen verhindern will muß den Massenmißbrauch des Gnadenaktes des Asylrechtes in ein Einwanderungsrecht endlich beenden und auf den ursprünglichen Sinn zurückführen. Bundesländer/sogenannte Aktivisten und andere die glauben das GG aushöhlen oder in ihrem Sinn uminterpretieren zu können sprich die sich der huntertausendfachen Rückführung widersetzen müssen endlich an das GG erinnert werden. Dafür haben wir eigentlich eine Justiz. Es kann nicht sein das einzelne sogenannte Politiker und Co. überhalb der Gesetze stehen oder sind wir schon wieder im Absolutismus?

  9. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.043

    Standard

    Ihr könnt euch da die Köpfe heiss reden, das Problem liegt ganz woanders! All die Leute (ich nehme jetzt mal ausdrücklich die 98-99% der Asylsuchenden aus den Balkanstaaten aus), verlassen ihre Heimat ziemlich alle nicht ohne Grund aus Angst um Leib und Leben!

    Und solange es der Welt nicht gelingt, die Ursachen der Flucht, sprich die politischen und wirtschaftlichen Situationen in den Herkunftsländern wieder in eine Lebens- UND ÜBERLEBENSFÄHIGE Bahn zu bringen, wird sich diese Problematik für die Menschen und auch die aufnehmenden Länder nicht ändern. Und solange sie das aus welchen Gründen auf politischer und im Rahmen von UN, NATO oder was auch immer auch mit militärischen Mitteln nicht auf die Reihe bringen, solange muss man den Leuten helfen die Schutz suchen, ob das jetzt bei uns in D oder anderen Ländern ist. Was wir nicht brauchen, ist ein stumpfsinniger Mobb und polemische Angsttreiberei geistig minderbemittelter Rattenfänger. Dafür steht unser Land nicht und dahin will es auch niemals mehr gehen!

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    Dafür steht unser Land nicht und dahin will es auch niemals mehr gehen!
    Wird es aber wenn es so weiter geht wie bisher.
    Und hinterher stehen alle wieder verwundert da und schreien "Das haben wir so nicht gewollt."
    Bringen tuts nur niGS, weil man mit Menschlichkeit allein kein Land am laufen halten kann.


 
Seite 41 von 98 ErsteErste ... 3139404142435191 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So viel zum Thema Ölwechsel ......
    Von RichardO im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 07:03
  2. Neues Zum Thema Kundenservice
    Von BK97 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 18:41