Seite 53 von 98 ErsteErste ... 343515253545563 ... LetzteLetzte
Ergebnis 521 bis 530 von 972

Menschliches zum Thema Flüchtlinge!!

Erstellt von Q4me, 14.08.2015, 08:14 Uhr · 971 Antworten · 51.576 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    167

    Standard

    Topas, in der Schweiz kippt aber auch die Meinung...selbst Menschen des gleichen Volkstums sind nicht mehr so gerne gesehen. Die Eritreer die vielfach die Wehrdienstverweigerung als Asylgrund angeben, stoßen langsam aber sicher an die Akzeptanzgrenze. Die Frage ist was fange ich mit soviel Kultur/Religionsfremden an? Klar Handlangerei kann fast jeder, aber davon eine große Sippe die ja noch nachkommt, durchbringen?! Ich tippe übrigens eher auf 1 Mio. plus Familiennachzug also locker mal Faktor 5. Das hält die BRD nicht aus, niemand in Europa. Selbst die USA würde sich da weigern, ganz bestimmt. Übrigens hat Big Brother sich dort eindeutig gegenüber Süd/Mittelamerika abgeschottet. So schlimm kann das also nicht sein.

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    @Bambus

    Deutschland hat die niedrigste Geburtenrate der Welt - SPIEGEL ONLINE

    Lies dir nicht nur den Artikel durch sondern achte auch auf die Kommentare, dann wirst du erkennen warum die deutsche Wirtschaft auf Zuwanderer scharf ist.
    Die Politik spielt mit weil sie u.a. die ganze Kohle der Rentner bereits verpulvert hat, deswegen auf sprudelnde Steuereinnahmen angewiesen ist.
    Kein normalvernüftiger Staat ist scharf auf Arbeitskräfte die kaum zu mehr fähig sind als ihren Namen zu klatschen, erst recht keine 200 oder gar mehr als 500 Tausend.
    Zudem steht einer raschen Eingliederung ins Arbeitsleben das Asylgesetz noch im Weg.

    Natürlich brauchen wir Fachkräfte, jedoch keine Horden davon.
    Aus den Ländern dessen Leute momentan zu uns "flüchten" kommen aber keine Fachkräfte, erst recht keine die nach deutschem Standard ausgebildet wurden.

  3. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    ... 800.000 erwartete Flüchtlinge auf etwa 80 Mio. Einwohner (D`)...
    1/100 - 1%... das sollte doch zu stemmen sein... zumal nicht alle ad hoc eintreffen...

    ... immerhin beziehen die Regierungsverantwortlichen jetzt öffentlich eindeutige Positionen....

    .. es geht in die richtige Richtung....
    Für wen? Wie viele Flüchtlinge nimmt die Schweiz auf? Habt ihr nicht per Volksentscheid die Einwanderung schon für Leute gestoppt die nicht in eure Sozialsysteme einwandern?

  4. Registriert seit
    14.09.2010
    Beiträge
    47

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    @Bambus

    Deutschland hat die niedrigste Geburtenrate der Welt - SPIEGEL ONLINE

    Lies dir nicht nur den Artikel durch sondern achte auch auf die Kommentare, dann wirst du erkennen warum die deutsche Wirtschaft auf Zuwanderer scharf ist.
    Die Politik spielt mit weil sie u.a. die ganze Kohle der Rentner bereits verpulvert hat, deswegen auf sprudelnde Steuereinnahmen angewiesen ist.
    Kein normalvernüftiger Staat ist scharf auf Arbeitskräfte die kaum zu mehr fähig sind als ihren Namen zu klatschen, erst recht keine 200 oder gar mehr als 500 Tausend.
    Zudem steht einer raschen Eingliederung ins Arbeitsleben das Asylgesetz noch im Weg.

    Natürlich brauchen wir Fachkräfte, jedoch keine Horden davon.
    Aus den Ländern dessen Leute momentan zu uns "flüchten" kommen aber keine Fachkräfte, erst recht keine die nach deutschem Standard ausgebildet wurden.
    Schon klar, der Lebensstandard will ja auch erhalten werden - durchaus legitim.

    Abgesehen davon habe ich da mal eine Frage:
    Wenn da, wo immer die Einwanderer auch herkommen, den Namen klatschen zu können zum Überleben reicht, warum bleiben sie dann nicht dort uind warum geht von uns keiner hin?

    Noch eine Frage:
    Wenn nur nach deutschem Standard ausgebildet glücklich macht, müssten wir Häufchen Deutsche ja die einzigen Glücklichen auf diesem Planeten sein, oder nicht?

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    Zitat Zitat von Andalusienfan Beitrag anzeigen
    Für wen? Wie viele Flüchtlinge nimmt die Schweiz auf? Habt ihr nicht per Volksentscheid die Einwanderung schon für Leute gestoppt die nicht in eure Sozialsysteme einwandern?
    Amnesty International Schweiz
    Die Zahl der angenommenen Asylgesuche war in der Schweiz seit dem Inkrafttreten des revidierten Asylgesetzes noch nie so hoch wie 2014, rechnet man Asyl und vorläufige Aufnahmen zusammen. Insgesamt gab es 26'715 Asylentscheide:
    ... wenn mit der zweiten Frage die Personenfreizügikeit gemeint ist - ja - darüber konnte das Volk abstimmen -

    Personenfreizügigkeit Schweiz – EU



    Das Abkommen der Personenfreizügigkeit zwischen der Schweiz und den EU-Staaten ist seit 2002 in Kraft. Mit diesem Abkommen erhalten Staatsangehörige der Schweiz und der EU-Mitgliedstaaten grundsätzlich das Recht, Arbeitsplatz bzw. Aufenthaltsort innerhalb der Staatsgebiete der Vertragsparteien frei zu wählen. Für Staatsangehörige der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) gelten nach dem am 1. Juni 2002 in Kraft getretenen revidierten EFTA-Übereinkommen dieselben Regelungen. Nach der Annahme der Volksinitiative "Gegen Masseneinwanderung" durch die Schweizer Bevölkerung und die Kantone am 9. Februar 2014 gilt das FZA bis zu einer allfälligen Revision oder Kündigung weiterhin.


    Personenfreizügigkeit Schweiz EU - FZA




  6. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    ..Die Politik spielt mit weil sie u.a. die ganze Kohle der Rentner bereits verpulvert hat, deswegen auf sprudelnde Steuereinnahmen angewiesen ist...
    markige Sprüche auf Stammtisch- Niveau. In Deutschland ist es allerdings so, dass man nicht in seine eigene Rentenkasse einzahlt sondern immer die Rente der Generation davor bezahlt. Insofern gibt es nichts, was 'verpulvert' werden kann. Dass dieses System nur mit einer gewissen Anzahl Erwerbstätiger funktionieren kann ist jetzt kein grosses Geheimnis.

  7. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
    Aaaaha, Mauern und Zäune bauen also - hmmm...
    Die, die unseren "Wohlstand" aufrecht erhalten, werden aus vielerlei Gründen in dieser unserer Republik immer weniger (die Steuerzahler nämlich) und wenn wir endlich zulassen würden, dass ein "Zugroaßter" so bald als möglich arbeiten darf, hätten wir doch schon etwas gewonnen.
    Wenn man die Uhr um etwa 120 Jahre zurück dreht, hatten wir hier einen Exodus reiner Wirtschaftsflüchtlinge nach Nordamerika, der sich locker "von" schreiben kann. Das gelobte Land hat daraus einen Motor des Wohlstades gemacht, der hier sicher auch gut täte.

    Aber nu, wir (also wir hundsgemeinen Deutschen) fackeln lieber Unterkünfte ab und wollen Mauern bauen...
    M.e. aus der rosaroten Gutmenschnebrille ohne grossartig nachzudenken geschrieben.

    - Unser Wohlstand ist am schwinden, sie Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt.
    - Schlechter Vergleich, in USA gab es die Wohltaten des Sozialstaates for 120 Jahren NICHT ! Allenfalls Selbsthilfeorgas der jeweiligen Nationen.
    - Wer finanziert unser SOLIDARSYSTEM ? Wie geschieht das wie ist die Entwicklung ? (Erhöhungen der Krankenkassen Pflicht=Zwangsbeiträge stehen an !!!!
    - Solidarisierung mit Fremden, Entsolidarisierung mit den eigen Leuten, d.h. den Finanzieren der ganzen Misere.
    Siehe Krankeversorgung der "Neusiedler", in unserem Land gibt es mehrere Tausend Menschen die aus der KV rausgeflogen sind und NICHT mehr zurückkönnen. Wo ist die Solidarität mit denen ?
    Weiter, siehe die Entsolidarisierung mit unseren alten Menschen, Thema Pflege. Schlechte bezahlung in den Pfflegeberufen.
    Siehe auch Rente mit 63, das wird jetzt schon als nicht mehr finanzierbar dargestellt :-)) Ich sag mal, das Geld braucht man für Andere. Das ist das was mir auf die Schnelle einfällt.

    - Die "Flüchtlinge" werden dazu dienen um Steuererhöhungen durchzudrücken. Die EU muß schliesslich finanziert werden. Griechenlandbanken.

    - Wie geben wir den ungelernten Masseneinwanderen Arbeit ? Können wir nicht, wenn die in den Massen anfangen zu arbeiten dann gibt es einen unwahrscheinlichen Konkorrenzdruck im Niedriglohnsektor. Qualifizierte Arbeitsplätze wandern in Niedriglohnländer ab.
    U.a. gibt es auch aus DIESEN Gründen immer weniger Steuerzahler. Interessant sind hier die Statements der Arbeitgeberverbände. Die wollen die "Konkurrenz".

    - Die Ursachen, verfehlte Aussenpolitik unsere Volksaufhetzer in der Eu und im Bund, werden vertuscht. Warum soll ICH für die Fehler der Genossen von SPDGRÜNECDUCSUDIELINKE gerade stehen ? Wo bleibt die Erwähnung von deren Verantwortlichkeiten ?

    - Warum dauert bei uns ein Asylverfahren mind. 9 Monate ?
    - Wieso werden offensichtliche Wirtschaftsflüchtlinge vom Balkan nicht sofort wieder zurückgeschickt ?
    - Wieso wird nicht abgeschoben und geduldet ? Rechtsstaat ? Rechtsstaat nach Gesinnung und "Glauben" ?
    Wenn dann abgeschoben wird dann triffts i.d.R. die, die hier integriert sind. Einen Miri Clan nicht mehr.

    Das wars jetzt mal schnell getippt.

    Ich bin Solidarisch mit den Menschen HIER, mit Leuten die aus Kriegsgebieten hierher flüchten, ich bin NICHT solidarisch mit dem Rest der Welt, mit Flüchtlingen in dieses Sozialsystem. Ich bin dafür dass die Verursacher dieser probleme, die Parteien, ein gerüttelt Maß an der Misere zu tragen habn. Z.B. bevor jemand Zwangsenteignet wird hat JEDES Parteimitglied der SPDGRÜNECDUCSUFDPDIELINKE geeigneten Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Das wär ne Klasse parteilichkeit, keine Heuchelei.
    Diese Probleme der Welt können hier in der BRD NICHT gelöst werden.
    Rosarote Brillen und Gutmenschentum helfen nicht unsere Probleme, die Probleme der Finanzierung der "Flüchtlinge" zu lösen. Unkontrollierte Zuwanderung ist KEINE Lösung.

    Ach ja, zum Wohnheim abfackeln, ich weiß: alles "Rechte", sowas wie Versicherungsbetrug oder Unfall bei Sanierungsarbeiten oder FalseFlag gibt es nicht. Nein der gemeine Deutsche ist, bis auf die LINKEN Gutmenschen, böser rechter Abschaum. Oh Gott, ..,... .

  8. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Zitat Zitat von Bambus Beitrag anzeigen

    Wenn man die Uhr um etwa 120 Jahre zurück dreht, hatten wir hier einen Exodus reiner Wirtschaftsflüchtlinge nach Nordamerika, der sich locker "von" schreiben kann. Das gelobte Land hat daraus einen Motor des Wohlstades gemacht, der hier sicher auch gut täte.

    Aber nu, wir (also wir hundsgemeinen Deutschen) fackeln lieber Unterkünfte ab und wollen Mauern bauen...
    klar da kommen bestents ausgebildete Fachleute, auf die warten wir hier nur. Die möchte ich sehen. Unsere Standarts werden noch nicht mal von Südeuropäern ( Italien; Spanien oder der Türkei erfüllt) Die können Kaffee kochen, Döner und Bauchtanz. Und dann wird es aber schon eng.

  9. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    markige Sprüche auf Stammtisch- Niveau. In Deutschland ist es allerdings so, dass man nicht in seine eigene Rentenkasse einzahlt sondern immer die Rente der Generation davor bezahlt. Insofern gibt es nichts, was 'verpulvert' werden kann. Dass dieses System nur mit einer gewissen Anzahl Erwerbstätiger funktionieren kann ist jetzt kein grosses Geheimnis.
    Doch ist "verpulvert", steht jeden Tag in der Zeitung man nennt es anders.
    Einfach mal bei Wikipedia nach
    Versicherungsfremde Leistungen

    suchen.

  10. Registriert seit
    14.09.2010
    Beiträge
    47

    Standard

    Zitat Zitat von gs.08.15 Beitrag anzeigen
    M.e. aus der rosaroten Gutmenschnebrille ohne grossartig nachzudenken geschrieben.

    ...

    Ach ja, zum Wohnheim abfackeln, ich weiß: alles "Rechte", sowas wie Versicherungsbetrug oder Unfall bei Sanierungsarbeiten oder FalseFlag gibt es nicht. Nein der gemeine Deutsche ist, bis auf die LINKEN Gutmenschen, böser rechter Abschaum. Oh Gott, ..,... .
    So kann man sich täuschen - ich seh' täglich durch genau diese rosarote Brille in genau diese Gesichter, von denen viele hier nur aus den Nachrichten hören...

    Unfälle bei Sanierungsarbeiten sind in der Tat nie auszuschließen und Versicherungsbetrug in Form von warmem Abbruch gab's auch schon immer. Das G'schmäckle daran entsteht durch Zeit und Ort und das ist nicht von der Hand zu weisen...

    Den gemeinen Deutschen als Abschaum zu bezeichnen läge mir davon abgesehen weiter als fern.


 
Seite 53 von 98 ErsteErste ... 343515253545563 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So viel zum Thema Ölwechsel ......
    Von RichardO im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 07:03
  2. Neues Zum Thema Kundenservice
    Von BK97 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 18:41