Seite 60 von 98 ErsteErste ... 1050585960616270 ... LetzteLetzte
Ergebnis 591 bis 600 von 972

Menschliches zum Thema Flüchtlinge!!

Erstellt von Q4me, 14.08.2015, 08:14 Uhr · 971 Antworten · 51.776 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Eine Stimme/Facette zum "Flüchtlingsproblem".
    https://www.facebook.com/JuergenTode...290838/?type=1

  2. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Ich nicht! Die spielen nur.....
    ... den Wirtschaftsbossen die €'s zu.
    Das ist aber immer noch besser als Krieg und Terrorismus.
    In dem Falle gäbe es nur wenige Nutznießer, z.B. Heckler&Koch.
    Generiert zu wenig Steuereinnahmen. Keine gute Lobby.
    Feiglinge sind unberechenbar. Unsere proletische Kaste besteht überwiegend aus solchen.

  3. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Ich habe bis jetzt von keinem Politiker gehört, dass der Fehlbetrag bei den Krankenkassen über Steuermehreinnahmen ausgeglichen wird .... nur, dass eine Erhöhung von 0,3 % bei der Krankenversicherung für 2016 zu rechnen sein wird.
    Im Zusammenhang der schwarzen Null des Herrn Schäuble wurden Zuschüsse/Subventionen in die Sozialsysteme(KV,Rente) gestrichen.

  4. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @ gs.08.25
    Genau DAS ist das Problem. Es wird sich erst dann was ändern wenn WIR was dafür tun. Nicht Andere, vor allem Proletiker.
    Soll ich das jetzt als Aufruf der Wutbürger verstehen?

    Wenn man hier, in den Medien, und die Sprüche unserer Politiker sieht, hört oder liest, dann ist sowieso Hopfen und Malz verloren!

    Wir sind uns nur darin einig, dass wir uns als Bürger uneinig sind.

    Und wer diskutiert und schreibt, der macht sonst keine Dummheiten ......... denn unter den jetzigen Bedingungen gibt es keine Heldentaten oder Lösungen mehr - wir verwalten das Chaos, und bezahlen tut es der Steuerzahler, wie immer.

    ............... und unsere Gerechtigkeitslücke oder -schere wird immer größer ...............

  5. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    @ gs.08.25


    Soll ich das jetzt als Aufruf der Wutbürger verstehen?

    Wenn man hier, in den Medien, und die Sprüche unserer Politiker sieht, hört oder liest, dann ist sowieso Hopfen und Malz verloren!

    Wir sind uns nur darin einig, dass wir uns als Bürger uneinig sind.

    Und wer diskutiert und schreibt, der macht sonst keine Dummheiten ......... denn unter den jetzigen Bedingungen gibt es keine Heldentaten oder Lösungen mehr - wir verwalten das Chaos, und bezahlen tut es der Steuerzahler, wie immer.

    ............... und unsere Gerechtigkeitslücke oder -schere wird immer größer ...............
    Nee, das ist ein Faktum. Wenn ich was ändern will, dan muß ich das tun. Kein Dritter holt mir in meinem Sinne die Kastanien aus dem Feuer.

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von gs.08.15 Beitrag anzeigen
    Feiglinge sind unberechenbar. Unsere proletische Kaste besteht überwiegend aus solchen.
    Gehört ins Reich der Verschwörungstheorien.
    Der Staat hat nicht Jahre damit verbracht Gutmenschen "zu züchten" um sie dann an die Front zu schicken. Vor allem nicht mit Plastespritzen wie dem G36.
    Das humane Material wird wie geplant weiterhin mit Lügen der Massenmedien stillgehalten und in der Wirtschaft verheizt.
    Etwas anderes hatte die jetzige Regierung nie im Sinn.

  7. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @ gs.08.15

    Wenn ich was ändern will, dan muß ich das tun. Kein Dritter holt mir in meinem Sinne die Kastanien aus dem Feuer.
    Ist ja toll, wenn Dir Spinat schmeckt, aber Popey gibt es nur im Fernsehen, MC Gyver ist auch schon recht alt und Chuck Norris ist gerade in Amerika beschäftigt ...........
    Die Probleme, die hier auf uns zukommen, die wirst weder Du noch ich lösen, die werden noch viele nach uns beschäftigen oder erst richtig losgehen!

    Hier nur ein Beispiel für die Schweizer:
    Rentenreform: AHV rutscht in die roten Zahlen - NZZ Schweiz

    Die Schweizer Asyl-Lüge - Schweiz: Standard - bazonline.ch

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Klasse Bericht.
    Man muss nur die Namen von Personen, Städten und Parteien ändern und schon ist er 1:1 auf Deutschland übertragbar.

  9. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    @Kardanfan,

    wenn ich was ändern will, in meiner Gemeinde, im Land oder im Bund, dann muss ich aktiv werden.
    Das darf ich nicht Dritten aus einer Parteiliste überlassen. Die haben ganz andere Loyalitäten.
    Wenn ich aktiv werde, dann habe ich zumindest die Chance andere zu treffen/kennenzu lernen, die ebenfalls aktiv was ändern wollen.
    Darauf zu hoffen das listenplatzabhängige Proletiker irgendwas, das sie vorher verbockt haben, in meinem Sinne regeln, das ist naiv.

    Darauf bezieht sich:
    "Kein Dritter holt mir in meinem Sinne die Kastanien aus dem Feuer."

    Was das jetzt mit Spinat zu tun hat, verstehe ich nicht.

  10. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.674

    Standard

    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    .
    Nur dieses Mal wird es länger dauern und gesellschaftspolitische Folgen haben - Anpassung ist das Stichwort....

    Eine Gesellschaft, die sich den Gegebenheiten anpasst - wird weiter kommen....

    Die Flüchtlinge tun es zwangsweise - sie fliehen -

    Europa wird sie aufnehmen - es wird de facto auf die Dauer billiger werden, wenn die Ursachen der Flucht beendet werden - nur ist dies ein Fernziel..

    Und sind wir ehrlich - viele unserer Fussballer kamen als Gäste und sind gesellschaftlich akzeptiert und geachtet.

    warum sollte das nich auch in der eigenen Nachbarschaft klappen?

    Statistisch kommen auf 100 Einwohner - 1 Gast.....

    ... Berlin mit 3 Mio. hätte also für 30.000 Gäste zu sorgen.....

    Allein bei der Streetparade waren 1.5 Mio in die Stadt gepilgert....

    30.000 enspricht 1/5 von Prenz`l Berg.....

    Und man kann die Menschen ja entsprechend verteilen - Stichwort Integration - dazu Patenschaften - mit steuerlichem Anreiz.....

    - so das Gastfamilien bzw. Helfer einen Anreiz haben....

    Alles denkbar - wenn man bereit ist alte Pfade zu verlassen....


    Ja fast schon das Paradies auf Erden. Ob die Wiki Definition die Gäste interessiert, wage ich zu bezweifeln.
    Auf jeden Fall sind Ideen und deren Umsetzung gefragt, und zwar schnell.


    Das Wort Gast bezeichnet heute einen zum Bleiben eingeladenen Besucher. Ebenso wie die mit ihm etymologisch verwandten Begriffe in anderen germanischen (ahd./ mhd./ as. gast, got. gasts, anord. gestr, ae. giest und afr. jest), slawischen (aksl. gostĭ) und romanischen Sprachen (lat. hostis, hospes) bedeutete es ursprünglich Fremdling. Einerseits hatte man dem Fremden Gastrecht zu gewähren, andererseits konnte er in feindlicher Absicht nahen.
    Ein Gast (Plural: Gäste) ist heute eine Person, die unentgeltlich oder gegen Entgelt beherbergt, bewirtet oder befördert wird. Typische Beherbergungsunternehmen sind Hotels, Pensionen, Gästehäuser und Herbergen. Auch Besucher von anderen Dienstleistungsbetrieben der Gastronomie werden Gäste genannt. Allgemein hält sich ein Gast immer nur für begrenzte Zeit beim Gastgeber auf.
    Das Wort Gast bezeichnet sowohl eine männliche als auch weibliche Person. Es ist eines der wenigen deutschen männlichen Substantive, die eine Person bezeichnen, für die sich aber noch keine weibliche Form eingebürgert hat.


 
Seite 60 von 98 ErsteErste ... 1050585960616270 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So viel zum Thema Ölwechsel ......
    Von RichardO im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 07:03
  2. Neues Zum Thema Kundenservice
    Von BK97 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 18:41