Seite 78 von 98 ErsteErste ... 2868767778798088 ... LetzteLetzte
Ergebnis 771 bis 780 von 972

Menschliches zum Thema Flüchtlinge!!

Erstellt von Q4me, 14.08.2015, 08:14 Uhr · 971 Antworten · 51.605 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.06.2015
    Beiträge
    857

    Standard

    Zitat Zitat von gs.08.15 Beitrag anzeigen
    Die sich häufenden Brandanschläge: beweisen erst mal gar nichts.
    Eigentlich beteilige ich mich nicht an politische Themen, aber zu diesem Punkt wollte ich etwas schreiben:

    In letzter Zeit hört man immer mehr "Anschläge auf Asylheime" auf "Asylunterkünfte" u.ä. Ich gebe da Jonni schon recht. Die Bevölkerung wehrt sich dagegen. Nicht, weil sie etwas gegen diese Menschen haben, sondern eher weil unsere Kapazitäten recht schnell ausgeschöpft sind.
    Deutschland kann nur eine bestimmte Anzahl von Flühtlingen aufnehmen, wo sollen die anderen hin? Auch wenn Heime gebaut und zur Verfügung gestellt werden, sind diese schnell belegt....und was dann?

    An unserem Bikertreff hatte jemand eine äußerung getätigt, diese lautete wie folgt:

    "Stell ma vor, jeder Bürger der Ein Haus, Wohnung etc. hat, müsste mindestens 1 oder 2 Flüchtlinge aufnehmen"

  2. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    167

    Standard

    Und was hält Frau Hayali auf das ganze in der großen arabischen Welt durchzusetzen??? Hier in Deutschland das ganze zu fordern, das ist leicht. Aber wie wäre es das ganze in Saudi-Arabien umzusetzen? Ganz klein anfangen, mit Religionsfreiheit, mit weiteren Menschenrechten... Was ist das für eine arabische Gemeinschaft die ihre Flüchtenden in den 10x kleineren deutschen Raum gehen läßt? Die Nachkriegsdeutschen Staaten waren total zerstört, ausgeplündert und verheert und dennoch hat der Deutsche sich selbst geholfen. Niemand mit Ausnahme von ein paar NSlern sind nach Arabien. Keine Sudetendeutschen, keine Ostpreussen...geschweige denn Vollversorgung mit einer Asylindustrie, noch mit Hysterikern. Und die einzigsten die diese echten Flüchtlingen herabwürdigend als Ostlandritter bezeichnen sind diejenigen die nicht genug bekommen können von den heutigen sogenannten Flüchtlingen. Seltsam, oder?

    Henryt: Wir sprechen vom Asylrecht, ist eindeutig klar geregelt. Und sind wir eigentlich die einzigsten auf dieser Welt oder gibt es nicht noch knapp 200 andere Staaten? Deutschland ist ein Nationalstaat und nach 2 verlorenen Weltkriegen gibt es nur noch 3 traditionell ansässige Minderheitenvölker: Friesen, Dänen und Sorben. Der Rest der deutschen Bevölkerung Europas ist entweder selbstständig(gezwungen oder freiwillig) oder gehört zu anderen Staaten die gerne ihre Grenzen am Rhein oder am Brenner ziehen wollten.
    Die Weltrepublik wird es niemals geben, weil ein paar kräftige und geistig gesunde Länder das nicht zulassen werden, die Weltherrschaft.

  3. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @ Topas

    .. schreib doch bitte nicht immer "wir"......

    nur weil es für Dich zutrifft - heisst es noch lange nicht, dass sich andere Menschen nicht einsetzen....

    ... oder, weil nicht für jeden Deiner Anliegen ein Thread im GS Forum eröffnet wird...

    ob es den "Meisten" gefällt?..... woran machst Du das fest?.....
    Du bist hier Moderator - und gut ist! Du hast die Weisheit, auch wenn Du es hier immer wieder versuchst mit sarkastischen Fragen, andere bloß zu stellen, nicht gepachtet.

    Deine Sichtweise ist mir fremd.

    Und wenn ich von "wir" rede, dann meine ich "wir" Deutsche, und nicht z. B. Schweizer.

    Unsere Politiker reden auch immer von WIR, oder von der Mehrheit (bei 30 % Zustimmung!), ohne Fakten, bzw. mit fragwürdigen Umfragen untermauert, denen ich nicht mehr - aus Erfahrung - traue.

    Und wenn ich der Meinung bin, die Erde ist eine Scheibe, dann habe ich das Recht es zu sagen - Du brauchst es mir ja nicht glauben, ich zwinge Dich nicht dazu.

    Auf der einen Seite immer groß von Freiheit und freie Meinungsäußerung reden, und ständig dagegen schießen. Doch tolle Ansicht, aber ich lasse sie Dir.

    Und woran ich etwas festmache, das ist mein Meinungsbild, meine Lebenserfahrung und Bildung. Kann auch Einbildung sein, aber ich bin davon überzeugt.

    Und was soll dieser persönliche Angriff ohne Fakten (als Moderator, doch, tolle Leistung)?

    ... oder, weil nicht für jeden Deiner Anliegen ein Thread im GS Forum eröffnet wird...
    Wenn ich einen Thread eröffnen will, dann mache ich es. Mir muss keiner das Händchen halten! Lächerlich, wie Du auf so einen Gedanken kommst. Gibt es für diesen hilflosen Satz Fakten von Dir?

    nur weil es für Dich zutrifft - heisst es noch lange nicht, dass sich andere Menschen nicht einsetzen....
    Ja, sollen sie - aber sie müssen sich auch meine Kritik gefallen lassen, wieso sie sich nicht für die eigenen landesspezifischen Probleme einsetzen!

    Diese G.u.t.menschen haben unseren Reichtum in die Welt getragen, damit geprotzt, und jetzt haben wir das Ergebnis! Ich habe mir erlaubt einmal im MAROKKO-Thread zu erwähnen, wie wir Touristen uns im Ausland aufführen, .... das ist jetzt 2 Jahre her - und jetzt bekommen wir schon die Quittung - ja wir DEUTSCHE!

    Ich habe nicht die Weisheit gefressen, aber 1+1 kann ich addieren.

    Vorm 2. Weltkrieg gab es genug Kritiker, aber die Meisten haben sich verführen lassen, und jeden Tag mehrfach H.ei.l HINKEL gerufen, aber nach dem verloren Krieg waren ja alle keine N.A....I.S. Verantwortung hat von denen fast keiner übernommen! Schade, dass diese H.ei.l HINKEL Typen nicht alle dafür gebüsst haben! Und ich meine ALLE!

    Hier in Deutschland gibt es genug Fachkompetenz, die seit Jahrzehnten die Probleme bei der Rente anmahnen .......... keine Reaktion der Politik. Und das gilt für das Gesundheitswesen, die prekären Arbeitsverhältnisse, und auch für die Einwanderungsdebatte. Aber wo ist hier das Engagement der Deutschen Bürger?

    Sollen sich doch alle registrieren lassen, die helfen wollen, mit Steuernummer und Bankkonto - aber nicht wieder G.u.t.menschen spielen auf Kosten anderer.
    Wie diese Weltreisenden, in alle Winkel der Erde reisen, und die Allgemeinheit muss sie dann wieder rausholen. Ich weiß hier sehr gut zu Differenzieren zwischen Touristen, die eine Auftrag haben, und andere, die nur zum Spaß, trotz Reisewarnung, so eine Reise unternehmen.

    Ja, und ich schreibe hier meine Meinung, Du kannst mich ja gerne ignorieren. Und meine Meinung ist auch, das Du kein Moderator bist.

    ...... aber ich hoffe, dass Du deswegen jetzt nicht vom Motorrad fällst.

    Gruß Kardanfan

  4. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    ... lies mal den Beitrag von Dunja Hayali....

    die kommt ganz ohne diese platten Begrifflichkeiten aus und hat trotzdem recht - anschaulich gezeigt - wie es wohl die Meisten sehen - nur nicht so laut.....

    So gut der Beitrag der Frau Hayali geschrieben ist,
    sie kommt aus gerade dem Umfeld, auch hat sie entsprechenden Einfluss, das mit der unsäglichen Gleichmacherei eine Keil, eine Front,
    zwischen die Deutsche Bevölkerung treibt. Polarisierung brauchen wir am wenigsten, aber sie wird weiter heftig fortgesetzt. Ein Kommentar hilft nicht viel.

  5. Registriert seit
    18.07.2015
    Beiträge
    302

    Standard

    @ kardanfan
    viele worte. aber einen zusammenhang mit dem thema kann ich beim besten willen nicht sehen.
    und mir ist deine sichtweise zum thema heimatvertriebene ebenso fremd. deshalb wäre es mir lieber, du würdest hier nicht von wir im sinne von wir deutschen reden. danke.

  6. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen
    71 Mensche sind in dem Kühlcontainer verreckt .... und noch mehr auf See abgesoffen .... der Leidensdruck muß sehr hoch sein das sie weiterhin nach Europa strömen ....

    es muß endlich was passieren .... hohle Worthülsen der Politiker helfen nicht weiter .... Geschwindigkeit ist gefragt und endlich mal die Hände aus den Taschen nehmen ....
    Die Profite der Schleuser müssen gewaltig sein.
    Sehr komisch das kaum einer erwischt wird.
    kann das sein dass das was mit Mafia und tiefer Staat zu tun hat ?

    Hab auch Berechnungen gesehen nach denen die Menschen im dem LKW so zusammengepfercht waren das sie nach dem schliessen der Türe noch ca 2 Stunden zu leben hatten.

    Ich frage mich immer wieder, wieso sind Verkehrskontrollen möglich(Hmse was getrunken ? Verbandskasten Warndreieck ?) aber die Polizei die Schleuserei nicht in den Griff bekommt. Gibt es hier keinen Fokus ?

  7. Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    1.399

    Standard

    Zitat Zitat von SandraMT09 Beitrag anzeigen
    Eigentlich beteilige ich mich nicht an politische Themen, aber zu diesem Punkt wollte ich etwas schreiben:

    In letzter Zeit hört man immer mehr "Anschläge auf Asylheime" auf "Asylunterkünfte" u.ä. Ich gebe da Jonni schon recht. Die Bevölkerung wehrt sich dagegen. Nicht, weil sie etwas gegen diese Menschen haben, sondern eher weil unsere Kapazitäten recht schnell ausgeschöpft sind.
    Deutschland kann nur eine bestimmte Anzahl von Flühtlingen aufnehmen, wo sollen die anderen hin? Auch wenn Heime gebaut und zur Verfügung gestellt werden, sind diese schnell belegt....und was dann?

    An unserem Bikertreff hatte jemand eine äußerung getätigt, diese lautete wie folgt:

    "Stell ma vor, jeder Bürger der Ein Haus, Wohnung etc. hat, müsste mindestens 1 oder 2 Flüchtlinge aufnehmen"


    muss ich mir dann auch Gedanken machen ob diese Schwachmaten mir dann Brandsätze in die Wohnung schmeissen??

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von sneaky_p Beitrag anzeigen
    quelle twitteraccount und facebookprofil von dunja hayali:

    "
    - .... DICH DU FLÜCHTLING – DEIN NAME IST SCHON EKELHAFT GENUG - VERLASSE UNSER DEUTSCHLAND - ...
    An alle, die solche oder schlimmere Nachrichten an mich schreiben,
    ja, ich lese alles! Immernoch. Auch die persönlichen Diffamierungen, Beleidigungen und Pestmails. Auch jene, die Sie auf ZDF, ZDF morgenmagazin und ZDF heute posten.
    Was mich jedoch im Innersten erschreckt, sind die Ja-Aber-Kommentare. „Ich hab ja nichts gegen Flüchtlinge, aber…“ ABER WAS???

    Die Flüchtlinge, die alles hinter sich gelassen haben, Haus, Job, Leben, Würde, Zukunft... Die Flüchtlinge, die im Meer versinken, in Lastwagen ersticken, vergewaltigt werden, weil sie von uns ein Taschengeld wollten? Asylschmarotzer?
    Es gibt KEINE Asylschmarotzer. Doch, es gibt sie, du erwähnst sie sogar in den kommenden Sätzen. Willst du uns hier veräppeln? Das Asylrecht ist ein Menschenrecht. Ach ja, ich weiß, Sie meinen ja nicht die richtigen (Kriegs-), sondern die falschen (Wirtschafts-) Flüchtlinge. Die aus den Balkanstaaten oder aus Afrika. Ja, es stimmt und gehört zur Wahrheit dazu: wer aus wirtschaftlichen Gründen nach Deutschland kommt, hat kein Anrecht auf Asyl und muss so schnell wie möglich in sein Land zurückgeführt werden. Auch das gehört dazu, wenn man das Asylrecht schützen möchte. Nicht schön, dennoch unvermeidbar. Aber wir Bürger sind nicht die Richter. Wer sind wir, anderen zu verbieten, das Beste für sich und die eigenen Kinder zu suchen? Wir sind Bürger mit Rechten, lebend in einem Rechtsstaat. Wir werden uns früher oder später wehren, auf die eine oder andere (un)angenehme Weise. Ich weiß auch, dass wir nicht alle aufnehmen können, darum geht es hier doch auch gar nicht Doch, darum geht es hier u.a. sehr wohl, weil daraus massive Probleme entstehen werden , aber vergessen Sie nicht: wir sind nicht unschuldig an der Situation vieler Flüchtlinge Hör auf mir/uns ein schlechtes Gewissen einzureden. Für das Elend der Menschen bin ich nicht verantwortlich, genauso wenig Millionen andere Bürger . Genau diese Fluchtursachen gilt es zu bekämpfen, damit Menschen keinen Grund mehr haben, ihre Heimat zu verlassen. Die Verzweiflung muss groß sein, wenn man alles verkauft und sich dann auf den Weg macht. Wie groß muss die Not der Eltern sein, die ihren 16 jährigen Sohn aus Syrien losschicken, damit wenigstens einer aus der Familie überlebt.
    Die Jugendlichen, die ich getroffen habe, sind über 4000 Kilometer gelaufen. Sie sind traumatisiert. Einige von ihnen sind vergewaltigt worden. Und was schrieb mir dazu jemand auf fb: „Das Pack will doch nur ihre Familie nachholen, kümmere dich doch lieber um die Obdachlosen, Rentner und Kinder.“
    Deshalb will ich klarstellen:
    1) Es geht Sie gar nichts an, um wen oder was ich mich kümmere. Richtig, es soll jeder helfen der helfen mag aber niemand dazu verpflichtet werden wenn es gegen seine Auffassung ist. Der Staat macht aber genau das und verstößt damit gegen das GG.
    2) Arm gegen ärmer ausspielen, ist armselig.
    3) Kosten-Nutzen-Rechnungen in Bezug auf Menschen lehne ich ab.
    Deshalb haben Sie folgende Möglichkeiten:
    1) Verklagen Sie unseren Staat, weil Deutschland die Genfer Flüchtlingskonvention und die Europäische Menschenrechtskonvention unterschrieben hat.
    2) Stellen Sie die Grundlagen unseres Rechtsstaats in Frage. Muss man nicht machen, die Regeln sind klar. Nur unsere Politiker verstoßen dagegen - das ist das Problem. Die der anderen EU-Länder tun es ihnen gleich.
    3) Wehren Sie sich gegen die Flüchtlingspolitik. Das geschieht bereits, teilweise auf unmenschliche und illegale Weise. Das ist mit ein Hauptproblem momentan.
    Seit wann darf man hierzulande eigentlich wieder öffentlich gegen Ausländer hetzen, In diesem Forum wird jede Hetze klar untersagt und entsprechend geahndet falls es doch dazu kommt. ohne dass ein Aufschrei durch die Gesellschaft geht? Seit wann ist das wieder in Ordnung?
    Und nein, das heißt nicht, dass ich jeden, der Ängste und Sorgen äußert, in die rechte Ecke stelle. Warum auch? Das muss möglich sein! Aber es gibt einen Unterschied zwischen Sorgen und Ressentiments. Und wenn sich Flüchtlinge hier „daneben benehmen“, dann sind die Strafverfolgungsbehörden gefordert. Wie bei allen anderen auch. Das ist doch keine Frage.
    Und noch was: ich kann auch verstehen, dass die Art und Weise, wie Politik in Teilen kommuniziert, viele unzufrieden und wütend macht. Ich kann verstehen, dass es nicht besonders schlau ist, in einem 100-Seelen-Ort, 50 Flüchtlinge unterzubringen. Aber dann ziehen Sie doch bitte vors Rathaus und demonstrieren Sie dort. Was können denn die Flüchtlinge dafür?
    Eines, und es wird viel zu oft vergessen, möchte ich hier aber auch noch mal laut und deutlich sagen: 1000 Dank an all die unzähligen haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die keine Mühen scheuen, die kreativ helfen, die nicht lang nachdenken oder diskutieren, sondern einfach machen. In der realen Welt. Es sind viele und es werden immer mehr. Ihnen sollten unser Respekt und unsere Anerkennung gelten. Auf sie sollte unsere Aufmerksamkeit zielen. Ihre Arbeit ist unbezahlbar. Stattdessen werden sie angefeindet. Sie werden bedroht und beschimpft. Warum? Weil sie Menschen helfen! Geht`s noch?
    Nadine Lindner vom "Deutschlandfunk“ sagte letztens: „Und das ist eigentlich ein Skandal. Denn sie verteidigen das weltoffene Deutschland und das Grundrecht auf Asyl an Orten, wo keine Kameras und Mikrofone sind. Sie kämpfen mit Argumenten um diejenigen, die sich sonst möglicherweise den Schreihälsen mit den einfachen Lösungen anschließen. Ihnen sollte unsere Aufmerksamkeit gebühren: Sie spenden nicht nur Kleidung, sondern auch Trost. Sie sind Lehrer, Ärzte, Übersetzer, Kommunalpolitiker, Alltagsbegleiter, freiwillige Helfer in den Flüchtlingsunterkünften. Die anderen sind lauter, aber sie sind wichtiger.“
    Als junge Journalistin saß ich während des Solingen-Prozesses im Gerichtssaal. Sie erinnern sich: bei einem Brandanschlag kamen am 29. Mai 1993 fünf Menschen ums Leben. Die Tat hatte einen recht5extremen Hintergrund. Ich hätte nicht für möglich gehalten, dass es in diesem modernen Deutschland mit dieser Geschichte noch schlimmer kommen könnte. Nun ist es soweit. Und das macht mich nicht nur traurig, sondern wütend. Ich fürchte mich davor, was noch alles passieren wird. Das ist Deutschland? Das ist unwürdig und beschämend. Für dieses Land, das so großartig ist.
    Also hören Sie auf mit dem „Ja, aber“. Es geht jetzt um was. Denken Sie doch mal nach! Nicht die Flüchtlinge gefährden unsere Zukunft. Sondern Sie, die Sie mir diese ehrabschneidenden Nachrichten schicken.
    Dunja Hayali "
    Du verbreitest Halbwahrheiten die alles andere als hilfreich sind bei der Aufarbeitung des Asylproblems. Im Gegenteil, du gehörst zu der Sorte Mitbürgern die nur noch mehr Probleme schaffen als es ohnehin schon gibt.
    Es gut meinen aber trotzdem schlecht machen, hilft keinem weiter. Weder dir, noch deinen Mitbürgern noch Flüchtlingen.
    Du bist in erster Linie ein Opfer unserer verlogenen Politik und sitzt im gleichen Boot wie millionen anderer Deutscher.
    Das übertriebene Gutmenschentum verteidigst du nur so lange bis du damit auf die Kauleiste fällst. Bis es soweit ist und du es merkst, ist es zu spät.

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von gs.08.15 Beitrag anzeigen
    Die Profite der Schleuser müssen gewaltig sein.
    Sehr komisch das kaum einer erwischt wird.
    kann das sein dass das was mit Mafia und tiefer Staat zu tun hat ?

    Hab auch Berechnungen gesehen nach denen die Menschen im dem LKW so zusammengepfercht waren das sie nach dem schliessen der Türe noch ca 2 Stunden zu leben hatten.

    Ich frage mich immer wieder, wieso sind Verkehrskontrollen möglich(Hmse was getrunken ? Verbandskasten Warndreieck ?) aber die Polizei die Schleuserei nicht in den Griff bekommt. Gibt es hier keinen Fokus ?
    Ja die Gewinne der Schleuser sind gewaltig, die Polizei kann sich nicht nur um ein Problem kümmer und ja es wird von Seiten der Politik der Fokus oft auf die falschen Tätigkeiten gelegt.
    Nein der Staat ist nicht von Schleusern und deren Mafia unterwandert, die können das auch ohne Staat.

    Man muß aber auch sehen, es ist nicht unsere Schuld, wenn 70 Menschen in einem Kühllaster sterben oder hunderte auf hoher See ertrinken.
    Wir müssen uns nicht jeden Schuh anziehen, wenn irgendwer auf tragische Weise ums Leben kommt

  10. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    563

    Standard

    Wenn ich einzelne Beiträge in diesem Thema lese, bin ich froh das der einzige gemeinsame Nenner 2 Räder und ein Motor ist!


 
Seite 78 von 98 ErsteErste ... 2868767778798088 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So viel zum Thema Ölwechsel ......
    Von RichardO im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 07:03
  2. Neues Zum Thema Kundenservice
    Von BK97 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 18:41