Seite 90 von 98 ErsteErste ... 40808889909192 ... LetzteLetzte
Ergebnis 891 bis 900 von 972

Menschliches zum Thema Flüchtlinge!!

Erstellt von Q4me, 14.08.2015, 08:14 Uhr · 971 Antworten · 51.770 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    563

    Standard

    Zitat Zitat von R1000gs Beitrag anzeigen
    Cladoli, nenn uns doch mal den Unterschied zwischen Gutmenschen und A....löcher.
    Warum, schaffst Du Dich sonst nicht zu entscheiden welche Lebenseinstellung Du haben möchtest?

  2. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    827

    Standard

    @bernyman,
    du meinst wahrscheinlich die Antifa. Die ist aber sehr vielschichtig, Gewerkschaftsjugend, Jugendgruppen demokratischer Parteien etc. Nur ein kleiner Teil ist militant, Antifa ist auch wichtig. Das sind oft die einzigen die dem Mob nicht die Strasse überlassen.

  3. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.935

    Standard

    Stellt sich Kalkofe auch hier hin und erzählt uns neue Weißheiten?

    Let me google that for you

    oder sagt ein Till Schweiger hierzu etwas?

    Let me google that for you

    Stellt sich Dicki Gabriel hier hin und und bezeichnet die Leute als Pack, gegen das man vorgehen muß?

    Massenschlägereien in Essen: Gerichtsprozess wohl Auslöser | WAZ.de

    Nix passiert! Das Schweigen der Lämmer! Aber wenn ein paar bekloppte Faschos durchdrehen, muss man sich das auf allen Kanälen anhören, wie böse wir Deutsche sind.

    Und sowas hier geht für mich mal gar nicht:

    "Aktenzeichen XY" zeigt doch Beitrag mit schwarzem Täter - DIE WELT

    Und dann wundert man sich, wenn die Leute der Politik und den Medien nicht mehr trauen?? Für wie dämlich halten uns diese Leute eigentlich?

  4. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer Bracht Beitrag anzeigen
    @bernyman,
    du meinst wahrscheinlich die Antifa. Die ist aber sehr vielschichtig, Gewerkschaftsjugend, Jugendgruppen demokratischer Parteien etc. Nur ein kleiner Teil ist militant, Antifa ist auch wichtig. Das sind oft die einzigen die dem Mob nicht die Strasse überlassen.
    Ehem, irgendwie habe ich in diesem Zusammenhang ganz andere Eindrücke.
    Antifa und Demokratie, gar Pluralismus, schliessen sich gegenseitig aus.
    Da ist Mob gegen Mob, Pöbel gegen Pöbel, auf der Strasse.
    Argumentieren und Diskutieren, gar mit anders denkenden, sind Mitgliedern der Antifa generell fremd.
    Gewalt ist goil.

  5. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    @ Bracht:

    .. ich meine Linksradikale, wer ist egal, für euch sind die Rechten doch auch alle gleich , von besorgten Bürgern bis zur NSU und NPD

  6. Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    159

    Standard

    @Brecht
    Ja so schnell wird man als Rechts abgestempelt! Wahnsinn, gibt also nur Gutmenschen und böse Rechte und was ist mit denen die einfach nur in ruhe Leben wollen ohne Ängste vor allem möglichen was da auf uns zukommen wird? Wenn man sieht was für eine Lawine da kommen will und die meisten nach Deutschland weil es hier so gut ist, war ja in dem Werbefilm zu sehen der in 7 Sprachen veröffentlicht wurde, er hinterlässt den Eindruck als wäre Deutschland fast ausgestorben nur eine attraktive Blondine die sehr Freundlich und Hilfsbereit weiterleitet, dann Menschenlehre lange Gänge bis endlich der Empfang mit Begrüßungsgelt und anderen Verpflegungsutensilien erreicht wird. Dann geht's zu einem 3 Mann Zimmer wo man gleich Herzlich aufgenommen wird, wer hier nicht nach Deutschland will ist selbst schuld! Und jetzt wo die Massen kommen nehmen die Politiker das europäische Ausland in die Pflicht, erst anlocken dann Weiterreichen wollen, den schwarzen Peter dem Ausland zuschieben!

    Gruß

  7. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.935

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer Bracht Beitrag anzeigen
    @bernyman,
    du meinst wahrscheinlich die Antifa. Die ist aber sehr vielschichtig, Gewerkschaftsjugend, Jugendgruppen demokratischer Parteien etc. Nur ein kleiner Teil ist militant, Antifa ist auch wichtig. Das sind oft die einzigen die dem Mob nicht die Strasse überlassen.
    Meine Erfahrungen mit Mitgliedern der Antifa habe ich hier schon mal kurz geschildert. Ich erzähle es gerne nochmal kurz:

    Ist schon einige Jahre her, da kommen in Recklinghausen Zentrum plötzlich ein paar Typen auf mich zu die aus heiterem Himmel behaupten, ich hätte zu einem von Ihnen Scheixx-Türke gesagt. Alles verneinen half nicht, man wollte Ärger mit mir und fing an zu fünft auch mich einzuschlagen. Nur dem Glück und ein paar Herren, die meine Hilferufe mitbekamen , zu dank konnte ich mich aus der Situation retten. Die schäbigen ..........n habe ich einige Zeit wieder gesehen auf einer Antifa - Demo. Und glaube mir eines: Ich würde sie heute wieder erkennen und wenn ich von denen einen oder zwei sehen sollte, dann gibt es einen Zeitungsartikel.

    Hör mir auf die Antifa zu verharmlosen - das ist Dreckspack!

  8. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Vatta Beitrag anzeigen
    Meine Erfahrungen mit Mitgliedern der Antifa habe ich hier schon mal kurz geschildert. Ich erzähle es gerne nochmal kurz:
    ... ... ...
    Hör mir auf die Antifa zu verharmlosen - das ist Dreckspack!
    Hmmm, vermutlich war das ein Einzelfall?

  9. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    167

    Standard

    Flüchtlingskrise: Angela Merkels Pläne für ein temporär geändertes Asylrecht - DIE WELT Der Rechtsstaat kapituliert vor hunderttausendfacher illegaler Einreise von sogenannten Asylanten wo der Großteil nie und nimmer zurückgeführt wird mit reinem durchwinken und die "mächtigste Frau der Welt" sieht nur diese Probleme. Tut die nur so oder glaubt die das dass die Masse tatsächlich noch frißt? Sie leite sich am GG Gesetz des Asyls, Aha, ich hoffe sie kann lesen. Der Rest der Welt will diese "Fachkräfte" nicht bloß in der BRD wo heute schon ganze Landstriche mit diesen Fremdlingen quasi Rechtsfreie Räume sind, werden diese "Flüchtlinge" regelrecht verhätschelt. Wer da noch an Zufall glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen. Das "Europa der Bürgerrechte" wo quasi jeder Vertrag nach Belieben gebrochen wird. Die Nation verändert sich. Wer legt das fest? Ein paar Randgruppen und deren Lakaien?! Man zeige mir eine "Regierungschefin" eines freien Landes wo solch Sinnloses Geschwätz hingenommen wird. Dann noch der Vergleich total Raum/Kulturfremder mit den deutschen Vertriebenen war der Abschuß. Ich dachte eigentlich nach Schröder/Fischer gibts keine "Steigerung", aber anscheind lag ich da falsch, wie beim Wulff. Gottes Willen das deutsche Kulturvolk, wo ist es nur geblieben? Unsere Vorfahren würden sich im Grabe umdrehen, uns dieses Land so anständig überlassen zu haben.

  10. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    Merkels Krisenmanagment:
    Bitte nicht wieder. Vieles erinnert an die Griechenland-Desasterpolitik der Kanzlerin
    Es ist der Wahnsinn. Binnen eines Jahres werden vermutlich mindestens eine Millionen Menschen per „Schnellverfahren“ mit pauschaler Anerkennung als Bürger rechnen können - und es ist keine Lösung in Sicht.
    Frau Merkel bequemt sich erst langsam, nach einer Lösung Aussicht zu erhalten und orientiert sich dabei offenbar am Tempo ihrer „Amtskollegen“ in Europa, die oftmals jedoch alles andere als von der Eile getrieben sind. Denn Sie kennen Flüchtlinge nur als „Durchreisende“ - nach Deutschland.
    Wenn - wie neulich in den Medien zu lesen- ins Feld getriebene Worthülsen wie "Führung bedeutet Verantwortung“ unter (ernstgemeinten) Verweis auf Frau Merkel fallen, bringt mich das zur Weißglut:
    Wo ist die Voraussicht und vor allem Vorausarbeit in diesem Zuwanderungsdebakel geblieben? Wurde nicht hinreichend gewarnt? Hat sich die Dame dabei einmal den aktuellen Asyl-Paragraphen zur Brust genommen, ihn auf Kompatibilität im Zeitalter der globalen Mobilität untersucht und dabei die Auswirkungen eines Europäischen Regelwerks untersucht, welches vorneweg unter ihr - Frau Merkel höchstpersönlich - zur Makulatur gestempelt wurde?
    Ist so eine Person im Amt des Bundeskanzlers richtig - oder hatte diese Person beim Versuch Euros nach Athen zu tragen überhaupt noch Zeit sich mit national existentiell wichtigen Fragen auseinanderzusetzen. Gerade eine Person von Angela Merkel, die sich angesichts der dramatisch steigenden Risiken eines freien Berufslebens fern der Politik nurmehr mit Ja-Sagern und einer Ja-Sager-Presse umgibt, regiert schnell aus einem „Tal des Schweigens“
    Merkel kürzlich mit Hollande, um über Asyl-Auffangzentren in Italien und Griechenland zu unterhalten. Jetzt - inmitten des laufenden Showdown - beginnt Sie also Fragen zu klären, die ein verantwortungsvoller Kanzler schon längst vorab hätte klären müssen.
    Nicht nur, dass ihr Unterfangen zentraler Auffanglager schon national eine juristische Marathon-Aufgabe sein wird, - auf europäischer Ebene wird sie ebensowenig zu meistern sein wie die jämmerlichen Rettungsvorstellungen der Kanzlerin in Bezug auf den Euro: Denn Flüchtlinge aus dieser Region bedeuten nicht nur in den Augen der Wähler Sorgen bezüglich der eigenen Sicherheit - siehe nicht nur Frankreichs Terror- und Vorstadt-Probleme, sondern Sie bedeuten auch Geld. Geld, welches in manchen Staatshaushalten in zweistelligen Milliardenhöhe wird angesetzt werden müssen - jährlich. Schon das ist ein Grund, in dieser Frage gegen Merkel zu lavieren, zu verzögern. Das nur sechs Staaten in dem vermeintlichen „Gemeinschaftswunderwerk Europa“ - wie von Junker, Schulz und etlichen deutschen Politikern besungen - überhaupt bereit sind, sich an der Verteidigung von Flüchtlingen - und sei es nur das Verteilen von 40.000 Flüchtlingen - zu beteiligen, spricht wohl Bände.
    Sollte Merkels Plan so aussehen, dass sie in diesen Verhandlungen einen Schlüssel zur Lösung dieser Fragen erhofft, dann ist Deutschland in der Flüchtlngsfrage ein mindestens so fatales Scheitern garantiert wie in der bis zum heutigen Tag vollkommen ungelösten - sonder mit Milliardenverbrennungen notdürftig auf Zeit verarztetes Euro- und Griechenland-Problem - garantiert.


 
Seite 90 von 98 ErsteErste ... 40808889909192 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So viel zum Thema Ölwechsel ......
    Von RichardO im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 07:03
  2. Neues Zum Thema Kundenservice
    Von BK97 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 18:41