Seite 91 von 98 ErsteErste ... 41818990919293 ... LetzteLetzte
Ergebnis 901 bis 910 von 972

Menschliches zum Thema Flüchtlinge!!

Erstellt von Q4me, 14.08.2015, 08:14 Uhr · 971 Antworten · 51.554 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    ... und wenn ich dann noch lese, das die Schleuser der 71 in Österreich gefunden Toten in Deutschland polizeilich bekannt sind, gehen bei mir die Nackenhaare hoch. Politik, Justiz sind unfähig weil sie z.B. falsche Prioritäten setzten, da werden Hundertschaften der Polizei für harmlose Demonstranten eingesetzt , anstatt endlich gegen diese Schleuserband vor zugehen!

    Flüchtlingsdrama in Österreich - Panorama - Süddeutsche.de

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer Bracht Beitrag anzeigen
    du meinst wahrscheinlich die Antifa. Die ist aber sehr vielschichtig, Gewerkschaftsjugend, Jugendgruppen demokratischer Parteien etc. Nur ein kleiner Teil ist militant, Antifa ist auch wichtig. Das sind oft die einzigen die dem Mob nicht die Strasse überlassen.
    haha der war gut Rainer, die Antifa IST DER MOB auf der Straße. da wir in D keinen real existierenden Faschismus haben, brauchen wir auch keine selbsternannten Antifaschisten, die sich das Recht rausnehmen, erkannte Rechte durch die Straßen zu hetzen. Keinen Deut besser als ihr politisches GGÜ

  3. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Hier ist keiner im Forum der rechtsradikale oder deren Taten toleriert. Bei den linksradikalen bin ich mir da nicht so sicher. Ist aber das gleiche Pack.

  4. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    167

    Standard

    Flüchtlinge: Die Tricks gegen Abschiebung - DIE WELT GG Feinde in Aktion, also der ganz normale "Antifaschismus". Wird einfach so hingenommen, keine Lichterketten, überhaupt keinerlei Konsequenzen.

  5. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    311

    Standard

    Nur mal so zur Erinnerung: Das Thema heißt: "(Un-)Menschliches zum Thema Flüchtlinge".

    Dazu ein paar Tatsachen:
    1. Die radikale Rechte zündelt an geplanten oder existierenden Flüchtlingsheimen herum - nicht die radikale Linke.
    2. Argumente wie: "Die radikalen Linken sind aber auch scheiXe" sind in diesem Zusammenhang Kindergartenniveau.
    3. Wer Begriffe wie zum Beispiel "Gutmensch" (mit abwertender Intention), "Lügenpresse" oder auch "gleichgeschaltete Medien" (sic!) und ähnliche verwendet, darf sich nicht wundern, wenn er in die (extreme) rechte Ecke gestellt wird. Genau genommen hat das derjenige selbst getan, weil er Begriffe der extremen Rechten aufgegriffen und sich zu eigen gemacht hat.
    4. Aufgrund der Äußerungen "besorgter Bürger" (nennen wir sie mal so) glauben waschechte Na*is seit einiger Zeit, dass jetzt ihre Zeit gekommen ist, eine beträchtliche Mehrheit hinter ihnen stehen würde und somit ihre Taten quasi legitimiert seien.

  6. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    Kosh, Deiner Argumentation folgend ist es also angebracht, offensichtliche Probleme nicht anzusprechen, weil ein paar Vollhonks das falsch verstehen könnten und zu Gewalt greifen? Sorry, aber das kann es nicht sein. Das wird nämlich schon viel zu lange so gemacht und das Ergebnis ist der Druck auf dem Kessel, dem jetzt die bekloppten Faschos freien Lauf lassen.

    Hätte die Obrigkeit vorher schon die Probleme die die Zuwanderung mit sich bringt, mit rechtsstaatlichen Mitteln gelöst, hätten die Faschos jetzt gar keine "Argumente" mehr. Aber man hat ja lieber geschwiegen um nicht ausländerfeindlich auszusehen.

  7. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    Zitat Zitat von Kosh Beitrag anzeigen
    3. Wer Begriffe wie zum Beispiel "Gutmensch" (mit abwertender Intention), "Lügenpresse" oder auch "gleichgeschaltete Medien" (sic!) und ähnliche verwendet, darf sich nicht wundern, wenn er in die (extreme) rechte Ecke gestellt wird.

    Will Dir in Deinen Punkten grds. nicht widersprechen, aber der obige Punkte ist wirklich unterstes Meinungsbildungsniveau und geht in Richtung Demagogie.
    Wenn das reicht, um hierzulande in die extreme rechte Ecke (~ Na.zi) gestellt zu werden, dann gute Nacht. Dann müssen wir uns über Inhalte nicht mehr auseindersetzen, dann sind die Schubladen schnell überfüllt.

    Und das schreibe ich vor dem Hintergrund, dass ich es ebenfalls völlig dämlich finde, die von Dir o. g. Begrifflichkeiten zu verwenden.
    Aber ganz so einfach sollte man es sich dann doch nicht machen.

  8. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    ... und wenn ich dann noch lese, das die Schleuser der 71 in Österreich gefunden Toten in Deutschland polizeilich bekannt sind, gehen bei mir die Nackenhaare hoch. Politik, Justiz sind unfähig weil sie z.B. falsche Prioritäten setzten, da werden Hundertschaften der Polizei für harmlose Demonstranten eingesetzt , anstatt endlich gegen diese Schleuserband vor zugehen!

    Flüchtlingsdrama in Österreich - Panorama - Süddeutsche.de
    grundsätzlich hast du da recht. In so einem Fall, wo jemand bei einer Routinekontrolle wegrennt und entkommt, helfen Hundertschaften aber auch nicht. Die werden mal für einen kurzen Einsatz zusammengestellt, aber das sind ja keine Dauereinsätze. In den Hundertschaften werden meist ja auch eher junge Polizisten kurz nach Ende ihrer Ausbildung eingesetzt. Aber es wäre tatsächlich ganz nett, wenn man die Polizeipräsenz und die Kontrollen im Grenzgebiet soweit verschärfen könnte, dass man mehr Schlepper hochnehmen und vielleicht so ein Drama verhindern kann. Auch wenn ich ein Fan offener Grenzen bin, scheinen verschärfte Kontrollen entlang Europas Grenzen momentan vielleicht doch nötig zu sein. Nicht, um Flüchtlinge abzuwehren, sondern um die Schleuser hochzunehmen.

  9. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.981

    Standard

    Verschärfung von Kontrollen kann eine heranflutende Welle nur ganz marginal abmildern, die Welle bleibt.

    Solange wir eine uneingeschränkte Willkommenskultur propagieren und alles danach zahnlos ist, wird es so weitergehen.

    Es mag dramatisch klingen, aber ich würde die Grenzen erst einmal dichtmachen und die Willkommenskultur aussetzen. Auch das würde sich ganz schnell rumsprechen.

    DANN sollen sich die Staaten zusammensetzten und Lösungen, Quoten usw. verhackstücken und eine gemeinschaftliche Willkommenskultur etablieren, die einen Standard hat, der Ländern entspricht, in denen die Vernunft noch vorne weg steht.

    Das mag ein Zwischending sein zwischen Australien, der Schweiz, England, Frankreich, Skandinavien.

    Was wir da jetzt machen, ist jedenfalls untragbar. Und die Folgen sind absehbar...oder doch schon unabsehbar?

  10. Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    159

    Standard

    Aussagen wie, unsere Gesellschaft wird sich durch die Zuwanderung ändern, ob wir das wollen oder nicht! Hat das was Demokratie zu tun, wurden die Bürger bei so einer wichtigen Sache die uns alle betrifft gefragt, nein es wird einfach wie in einer Diktatur hinwegentschieden. Es ist gut das es Asylaufnahmen für Kriegsflüchtlinge gibt, das ist Menschlich und auch richtig, aber Asylanden gleich in Zuwanderer umzuwandeln und Wirtschaftsflüchtlinge aufzunehmen da wird über den Bürger hinwegentschieden , wir werden zunehmend das Armenhaus Europas.


 
Seite 91 von 98 ErsteErste ... 41818990919293 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So viel zum Thema Ölwechsel ......
    Von RichardO im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 07:03
  2. Neues Zum Thema Kundenservice
    Von BK97 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 18:41