Seite 93 von 98 ErsteErste ... 43839192939495 ... LetzteLetzte
Ergebnis 921 bis 930 von 972

Menschliches zum Thema Flüchtlinge!!

Erstellt von Q4me, 14.08.2015, 08:14 Uhr · 971 Antworten · 51.675 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    167

    Standard

    Andalusienfan: Vielleicht weil "unsere" politisch verantwortlichen einen so "guten" Kontakt nach Übersee haben?

  2. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen
    Ich habe weder was gegen Menschen, die wegen einer politischen Verfolgung (Asyl) flüchten, noch habe ich etwas gegen Menschen, die aus wirtschaftlichen Interessen ein besseres Leben z. B. in Deutschland suchen.

    Gerade auch der letztere Wunsch ist für mich völlig nachvollziehbar. Geht es uns doch allen im Rahmen unserer Rahmenbedingungen genauso. Deren Leidensdruck um Veränderungen herbeizuwirken dürfte allerdings wesentlich höher sein.

    Die Frage muß doch aber sein, ob unser Sozialsystem das alles auffangen kann.

    Die durchaus schlüssige Argumentation, dass Deutschland auf Zuwanderung angewiesen ist und Fachkräfte braucht, ist dabei nur die eine Seite der Medaille.

    Augenblicklich wird diese Notwendigkeit in keiner Weise berücksichtigt, es findet unregulierter Zustrom statt.
    Gut ausgebildete (und gesuchte) Fachkräfte gehen übrigens viel lieber in Länder, in denen sie mehr als in Deutschland verdienen.
    Insofern wohnt dieser Argumentation viel Wunschdenken inne.

    Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum sich so viele Politiker nach wie vor davor scheuen (Merkel: Ja, aber erstmal den aktuellen Ansturm bewältigen), durch Gesetz eine Einwanderung zu regulieren.

    Klar ist aber auch:
    Das Schengen Abkommen war überhaupt nicht auf die aktuelle Lage vorbereitet und ist nicht im Ansatz geeignet, dem aktuellen "Reisebetrieb" gerecht zu werden. Zudem zeigt sich aktuell sehr schön, was die Wertegemeinschaft Europa inhaltlich wirklich wert ist.
    Zuwanderung und Flüchtlinge haben für mich nichts miteinander zu tun. Wir werden unseren Zuwanderungsbedarf nicht durch Krisenflüchtlinge decken, das sind zwei komplett verschiedene Themen.

    Wirtschaftsflüchtlinge würde ich auch nicht dauerhaft aufnehmen wollen, einfach weil das schlussendlich wirklich das Land überlastet und zu noch massiveren Spannungen und Fremdenfeindlichkeit führt. Gerade junge Menschen werden in ihrer Heimat gebraucht, um die Wirtschaftssituation wieder zu verbessern. Wenn aus diesen eh schon wirtschaftlich schwachen Ländern jetzt noch die arbeitsfähige Bevölkerung abhaut, sind die Länder mehr oder weniger verloren. Auf lange Sicht kann man auch nicht jährlich hunderttausende Menschen integrieren. Das würde sowohl hier als auch in deren Ursprungsland zu großen Problemen führen. Da kann man besser mit Wirtschaftshilfen dafür sorgen, daß die Länder sich wieder aufrappeln. Aber dafür muss man frühzeitig agieren und nicht warten, bis es zu spät ist. Das macht's nur teurer.

    Aber gerade die Krisenflüchtlinge wollen nicht primär einwandern, die wollen erst mal nur nicht mehr beschossen werden. Das hat für mich mit Sozialsystem auch nicht mehr viel zu tun, sondern einfach nur mit Humanität. Die Krisen haben wir ja selber in den letzten paar Jahren teilweise durch Untätigkeit entstehen lassen. Auch haben wir speziall Italien mit den Flüchtlingen ziemlich allein gelassen, da hätte ich viel früher deutlich mehr Unterstützung zukommen lassen. Hier geht es um eine dringende, hoffentlich zeitlich begrenzte Notsituation, nicht um Zuwanderung. Wenn wir morgen für Ruhe und Frieden da unten sorgen könnten, würden die meisten vermutlich auch gerne in ihre Heimat zurückgehen, viele haben da Freunde und Familie zurückgelassen.

  3. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    Zitat Zitat von Andalusienfan Beitrag anzeigen
    Na, Hauptsache unsern Kindern bleibt oder bekommen einen Job. Irgendeiner muss ja dann das Heer der Sozialfälle bezahlen. Deutschland wird nun Zwangsweise zu Multi-kulti. Andere Länder schotten sich ab. Ich kann es noch nicht mal verübeln. Warum bekommt hier jeder Asyl...produziert Kosten? ( nicht falsch verstehen, ich meine die, die gar kein Recht auf Asyl haben.) Da wird wegen einen undurchdachtem System viel Geld verschleudert.
    die bekommen doch gar kein Asyl. Die Bearbeitung der Asylanträge dauert vielleicht recht lange, weil die verantwortlichen Stellen mal eben deutlich überlastet sind und viele Asylbewerber vorsorglich ihre Dokumente verloren haben. Aber wenn jemand kein Anrecht auf Asyl hat, bekommt er es normalerweise auch nicht.

  4. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.013

    Standard

    Spielt das eine Rolle, nach der Ablehnung geht das Gros in Revision, belastet die Sozialgerichte...wir sind garnicht ausgelegt für solch einen Fall.

    Das zieht sich so quasi bis ins unendliche. Und nach finaler Ablehnung erfolgt dann die Abschiebung...eben nicht!

    Die Herrschaften lachen sich doch tot über unser Rechts- und Gerichtssystem!

  5. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    Zitat Zitat von R1000gs Beitrag anzeigen
    Generalgarden: Was wissen wir alles über die, die kommen? Wieviele gerade aus Schwarzafrika sind HIV Positiv, wieviele aus der Muselmannenwelt Schläfer?
    Ernsthaft jetzt? Willst du nicht noch ein paar weitere Vorurteile einstreuen? Sind das nicht auch alles Drogenhändler und Ver.gewal.tiger? Die Hälfte von denen hat vermutlich auch Massenmorde in den Stammeskriegen zu verantworten.

    Edit: was eine seltendämliche Zensurfunktion...

  6. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Spielt das eine Rolle, nach der Ablehnung geht das Gros in Revision, belastet die Sozialgerichte...wir sind garnicht ausgelegt für solch einen Fall.
    ja, das spielt eine Rolle. Wenn jemand behauptet, die bekämen alle Asyl, dann ist das halt schlicht falsch. Wir können ja gerne über die Bearbeitungsgeschwindigkeit diskutieren, aber Behauptungen aufstellen, die nicht der Wahrheit entsprechen, sollte man in einer Diskussion idealerweise doch vermeiden. Das war so eine "die sind mir einfach viel zu lange hier, bevor wir sie endlich rausschmeissen"-Aussage.

    Gibts dazu eigentlich harte Fakten oder ist das nur so eine Vermutung, die wieder am Sonntag morgen am Stammtisch entstanden ist? Auf Anhieb habe ich dazu nichts finden können.

  7. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Völlig richtig. Aber muss man Milliarden ausgeben und sie danach wegschicken? Da muss sich doch was ändern. So wie es jetzt gehandhabt wird kann es nicht bleiben. Ich setz mich auch nicht in einen Flieger in die USA und hoffe das sie mich reinlassen. Das geht nur beim deutschen Michel.

  8. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    827

    Standard

    @r1000gs,
    ist mal wieder Quatsch was du von dir gibst. In Deutschland gibt es Pressefreiheit, auch die Rechten haben Zeitungen . Beispielsweise die Nationalzeitung oder die Junge Freiheit.
    Traurig, traurig, jetzt muss man einem Faschos erklären was er lesen soll.
    Das die seriöse Presse meist anderer Meinung ist hat vielleicht Gründe.
    Was politische Vertretung angeht, wir haben eine Demokratie, du kannst in einer Partei, bei dir wahrscheinlich Die Rechte, NPD oder DVU, mitarbeiten oder selbst eine gründen.
    Die bestehenden rechten Parteien zeigen, das diese Positionen in Deutschland wenig Zustimmung finden. Hier im Forum ist das auch so, ihr macht nur am meisten Wind.

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Spielt das eine Rolle, nach der Ablehnung geht das Gros in Revision, belastet die Sozialgerichte...wir sind garnicht ausgelegt für solch einen Fall.

    Das zieht sich so quasi bis ins unendliche. Und nach finaler Ablehnung erfolgt dann die Abschiebung...eben nicht!

    Die Herrschaften lachen sich doch tot über unser Rechts- und Gerichtssystem!
    Die zu erwartende Flüchtlingszahl für 2015 wird wohl bald erneut nach oben korrigiert, momentan kursieren Gerüchte die ca. 1 Mio.
    Neuankömmlinge vorhersagen.
    Das ist dann von den zuständigen Behörden nicht mehr zu bewältigen und es muss ein neues Verfahren her. In Ausnahmefällen werden das dann Polizeidienststellen übernehmen und die Flüchtlinge so lange vor Ort festgehalten bis der Asylantrag bearbeitet wurde.
    Bringen wird es dennoch nichts. Selbst wenn die Masse abgeschoben wird.... sie kommt wieder, mit noch mehr Flüchtlingen im Schlepptau.
    Macht die EU nicht die Grenzen dicht dann explodiert sie binnen 5 Jahren.
    Brüssel muss reagieren, nur leider kommt von den Gurkenvermessern (mal wieder) nichts, zumindest nicht rechtzeitig.

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    In gewisser Weise muss ich Rainer beipflichten. Wir brauchen die Linken. Nicht um die Rechten zu verprügeln sondern Angie M. zum Rücktritt zu zwingen.
    Gebt ihr einen Besen in die Hand. Bis ihr Nachfolger benannt wurde kann sie schon einmal das Kanzleramt ausfegen. Zu viel mehr ist sie nicht imstande.
    Beschwichtigen lösen die Problematik sicher nicht.


 
Seite 93 von 98 ErsteErste ... 43839192939495 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So viel zum Thema Ölwechsel ......
    Von RichardO im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 07:03
  2. Neues Zum Thema Kundenservice
    Von BK97 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 18:41