Seite 82 von 152 ErsteErste ... 3272808182838492132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 811 bis 820 von 1519

Merkel muss weg!

Erstellt von garibaldi, 11.09.2015, 16:15 Uhr · 1.518 Antworten · 98.246 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Genau das tun die Gemeinden/Kommunen/Städte auch.
    Jeder Umzug ist mit Kosten verbunden und reißt die Leute aus ihrem gewohnten Umfeld.
    das ist schon klar. Ich möchte auch nicht zum Umzug gezwungen werden. Ich wollte auch nur darauf hinweisen, daß sowas _nur_ für behördliche Vermieter möglich ist. Der größte Teil aller Mietwohnungen ist aber in privater Hand.

  2. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Henryt Beitrag anzeigen
    So ein Schwachsinn habe ich lange nicht gelesen.
    1. Die Bundesrepublik Deutschland ist kein Unternehmen, Unternehmen sind gewinnorientiert
    2. Sie ist nicht hierarchisch organisiert sondern getrennt nach Legislative, Exekutive u. Judikative
    3. Das Management eines Unternehmen wird nicht gewählt sondern ernannt.
    usw.
    Zu 1.) Die Bundesrepublik Deutschland ist auch nach dem 2+4 Vertrag nicht Souverän sondern unterliegt
    den Bestimmungen der Haager Landkriegsordnung. Das GG(=keine Verfassung) wurde anhand derselben,
    Artikel 43, "bestellt". Auch weitere Gültigkeit der SHAEF Gesetze.
    Zu 2.) Aha, wurde/wird durch die Regierung Merkel ausgehebelt. Die Regierung Merkel ist Alles in Einem.
    Weiteres Stichwort: Pateienstaat.
    Zu 3.) In Deutschland werden wichtige Repräsentanten des "Staates" vom Volk nicht direkt gewählt.
    Das sind: Bundeskanzler(In) und Bundespräsident.

  3. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    Und das führt zu einem Staat zwischen Demokratie und Diktatur, schon klar.

  4. Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    325

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen

    stand die Überlegung im Raum sie an die Stadt zu vermieten.
    Hätte man tun können, denn immerhin wäre es so möglich gewesen die 2,5-fache Miete wie bisher abzukassieren.
    Eigentlich kein schlechter Deal - für uns -
    Weiß ich nicht, ob das ein guter Deal gewesen wäre. Bei den zu erwartenden Schäden an deinem Eigentum, legst du am Ende eventuell 5-stellig drauf. Der Staat kommt für Schäden der, ja wie soll man sie nun nennen, Asylforderer nicht auf. Siehe etliche Verkehrsunfälle solcher Typen, die natürlich keinerlei Versicherungen besitzen. Die Geschädigten bleiben auf ihrem Schaden sitzen. Denn auch in diesem Fall ist der Staat verantwortlich und eig. in Haftung zu nehmen. Die Praxis ist aber genau andersherum...

    Aber schön, dass du die Wohnung schnell vermietet bekommen hast. In Gera ist sowas eher Glückssache.

  5. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    eine "Verfassung" wurde damals von den deutschen Ministerpräsidenten der westdeutschen Besatzungszonen abgelehnt, weil sie davon ausgingen, daß die Trennung Deutschlands nur vorübergehend sein würde und eine Verfassung diesen Trennungszustand festigte. Das GG sollte eigentlich nur kurz Bestand haben, wurde dann aber nie in Frage gestellt. Bis heute wüsste ich nicht, daß die Tatsache, daß das GG anders als eine Verfassung nicht durch die Bürger ratifiziert wurde, jemals ernsthafte Diskussionen, z. B. vor Wahlen, erzeugt hätte. Wäre es der Wunsch der Mehrheit der Bevölkerung, hätte sich in den letzten 25 Jahren die Gelegenheit ergeben, eine Verfassung aufzusetzen und ratifizieren zu lassen.

    Aber in der Realität waren das bestimmt "die da oben", die das im Keim erstickt haben. Und die Westmächte, allen voran die USA, die mit Geheimgesetzen immer noch über uns regieren. Und jetzt sitzen wir da und müssen warten, bis die weisen Aufklärer aus dem Internet zum Sturm aufs Kanzleramt aufrufen. Wobei, Samstag soll's regnen und auf den Rasen dürfen wir da ja auch nicht.

  6. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von generalgarden Beitrag anzeigen
    eine "Verfassung" wurde damals von den deutschen Ministerpräsidenten der westdeutschen Besatzungszonen abgelehnt,
    Die konnten nix ablehnen, die hatten kein Mitspracherecht da besetzt.

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von gs.08.15 Beitrag anzeigen
    Die konnten nix ablehnen, die hatten kein Mitspracherecht da besetzt.
    Reichsbürger-Schwachkopf?

  8. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    Zitat Zitat von gs.08.15 Beitrag anzeigen
    Die konnten nix ablehnen, die hatten kein Mitspracherecht da besetzt.
    Zumindest in Teilen diktiert und genehmigt.
    Carlo Schmid dazu in seiner Rede vom 8.9.1948:
    http://www.spd.de/linkableblob/5652/...rlo_schmid.pdf

    "Die erste Einschränkung ist, daß uns für das Grundgesetz bestimmte
    Inhalte auferlegt worden sind; weiter, daß wir das Grundgesetz, nachdem
    wir es hier beraten und beschlossen haben, den Besatzungsmächten
    zur Genehmigung werden vorlegen müssen. Dazu möchte ich sagen:
    Eine Verfassung, die ein anderer zu genehmigen hat, ist ein Stück
    Politik des Genehmigungsberechtigten, aber kein reiner Ausfluß der
    Volksouveränität des Genehmigungspflichtigen !"

    Hier der Inhalt der alliierten Genehmigung vom 12.5.1949:
    Genehmigungsschreiben der Militärgouverneure der britischen, französischen und amerikanischen Besatzungszone zum Grundgesetz (1949)

    Zitat Zitat von generalgarden Beitrag anzeigen
    [...]Wäre es der Wunsch der Mehrheit der Bevölkerung, hätte sich in den letzten 25 Jahren die Gelegenheit ergeben, eine Verfassung aufzusetzen und ratifizieren zu lassen. [...]
    Das Volk wurde zum richtigen Zeitpunkt und entsprechend
    Artikel 146 GG, d.h. 1990, dazu leider nicht befragt:

    "Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage,
    an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen
    Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist." GG 1949

    Sollte das deutsche Volk sich eine Verfassung geben wollen,
    dann wird diese Verfassung nicht in freier Entscheidung
    beschlossen werden können, da der 2+4-Vertrag bereits
    diesbezügliche Vorbehalte enthält.

    Canario

  9. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Reichsbürger-Schwachkopf?
    Mit dem habe ich gerechnet :-) Ja, man wird sehr schnell mit den Deppen in einen Topf geworfen.
    Einfach Suchmaschinen benutzen (nach Möglichkeit keine Reichsdeppenseiten anschauen),
    den Sinn der Deutschen Sprache ergründen (Unterschiedliche Vertragsarten, Texte, Duden, Wortbedeutungen, ....),
    die haager Landkriegsordnung lesen,
    die Entwicklung des GG anhand der Zeitline beobachten,
    die Bereinigungsgesetzte lesen(sweit verständlich), sich daraus ableitent ev. etwas in den SHAEF Gesetzen schmökern,
    den zeitlichen Ablauf der Auflösung der DDR und den Zusammenschluß mit der BRD ansehen,
    zusätzliche Aussagen von Politikern(Schäuble, Gysi) und etwas denken.
    Dazu braucht es keine Reichsdeppen um festzustellen das hier etwas nicht so ganz in Ordnung ist.

    Außerdem, mit solchen in "?" Titulierungen sollen Menschen, die sich, abseits vom Mainstream und anderen "Exoten"
    informieren wollen, blossgestellt werde, odddrrr, Zörnie ? Ist das Deine Absicht?
    Bloß nicht nachdenken, bloß nicht den Sachen auf den Grund gehen, ist das Deine Meinung ?
    Wenn ja, dann lass doch das Fragezeichen weg.

    Ich denke wir gehen hier aber zu weit OT, wenn Du weiter "diskutieren" willst, dann doch bitte per PN.

  10. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    Zitat Zitat von Canario Beitrag anzeigen
    Das Volk wurde zum richtigen Zeitpunkt und entsprechend
    Artikel 146 GG, d.h. 1990, dazu leider nicht befragt:
    das Volk wird zu vielen Themen nicht "befragt". Trotzdem landen diese in den Positionspapieren der Parteien. Wenn eine Mehrheit der Deutschen es für wichtig empfände, daß wir eine vom Volk ratifizierte Verfassung erhielten, würde dieses Thema zumindest mal diskutiert werden. Wird es aber nicht. Es gibt immer wieder einzelne Stimmen, die darauf hinweisen, daß wir ja keine Verfassung haben, aber die Wähler (inklusive mir) interessiert es halt nicht. Daß die Politik nicht von allein auf die Idee kommt, mal eben so ein Mammutprojekt anzugehen, sollte auch jedem klar sein. Da gibts nichts zu gewinnen, nur zu verlieren. Aber wenn das Volk das gar nicht will, warum sollte man das dann anpacken?


 

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1150 GS (+ Adventure) R1150GS, 59tkm, EZ2003, muss weg!
    Von cobra1150 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.08.2013, 17:37
  2. X Challange..eine muss weg..
    Von agustagerd im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 08:29
  3. Meine Adventure (R1150GS) muss weg
    Von Karsten_64 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.05.2010, 21:47
  4. Biete F 650 (GS, Dakar) Einzylinder F 650 GS muss weg.
    Von scubafat im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 10:37
  5. X Challange..eine muss weg..
    Von agustagerd im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 06:29