Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Merkwürdige Geschichte - Betrug?

Erstellt von Berlintwin, 06.06.2015, 22:44 Uhr · 46 Antworten · 5.010 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    353

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Ich würde da nicht hinfahren. Viel zu viel Aufwand.

    Du schickst an die Adresse (wo das Schreiben herkam) einen Antrag.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    betreffend Ihres Gebührenbescheides vom {Datum} mit {Vorgangsnummer} beantrage ich Vollstreckungs- und Vollziehungsschutz.

    Mit freundlichen Grüßen


    Ist es wirklich eine offizielle Stelle, müssen die auf Deinen Antrag reagieren, sprich, Dir einen Bescheid zustellen in dem sie entweder zustimmen oder ihn ablehnen oder eine Begründung für Deinen Antrag einfordern.

    Dann manchst Du eine Kopie des Schreibens und schickst es mit einer Anzeige an die Staatsanwaltschaft.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    beiliegende Kopie eines Schreiben habe ich von {Adresse} erhalten. Meiner Meinung nach handelt es sich hier um versuchten Betrug, ich erstatte insofern Anzeige gegen Unbekannt.

    Bitte halten Sie mich über den Fortgang Ihrer Ermittlungen auf dem Laufenden.

    Anlage:
    Kopie eines Schreibens

    Mit freundlichen Grüßen


    Natürlich jeweils unterschreiben, per Einwurf-Einschreiben abschicken und warten was da kommt.

    Wir hatten hier schon viel Spaß mit Zahlendrehern im Kennzeichen und ähnlichen Spielchen.

    Stelle Dir einfach eine Frage.
    Warum rucht Dich Deine Versicherung an, wenn die Feuerwehr Geld von Dir will?

    Es gibt keinen Grund.
    anzeige kannste mittlerweile online machen. musste nicht mehr bei den toros auftauchen.
    https://www.internetwache-polizei-be...e/index_1.html

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Berlintwin Beitrag anzeigen
    Könnt Ihr mir ein paar Tips geben?
    Ich werde natürlich bei feuerwehr am Montag anrufen und fragen.
    Verdammt, ganze Wochenende im Eimer.
    ruhig Blut, locker machen Jürgen, ich würde es genau so machen.
    Du rufst da am Montag an, die TelNr steht ja sicher auf dem Blatt und der Name der Sachbearbeiterin (!) und erklärst der Dame kurz, dass du weder einen Unfall hattest, dich auch nicht in dem Bezirk aufgehalten hast und offensichtlich die Sache ein Irrtum ist. Gut wäre, wenn du noch belegen kannst, wo du dich zum Zeitpunkt des Unfalls aufgehalten hast.
    Laß dir im Gespräch bestätigen mit wem du sprichst, mach eine Gesprächsnotiz davon oder lass jemand mithören (kannst du der Dame auch gerne sagen).
    Sollte die Dame auf dem Schreiben bestehen, kündige an, dass du Widerspruch einlegen wirst (wie bereits hier genannt) UND dass du dich über sie bei ihrem Behördenleiter beschweren wirst, über die Art und Weise ihres Vorgehens (Anruf!)
    Ich wette dass sich das schnell klären läßt.

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Sollte die Dame auf dem Schreiben bestehen, kündige an, dass du Widerspruch einlegen wirst (wie bereits hier genannt) UND dass du dich über sie bei ihrem Behördenleiter beschweren wirst, über die Art und Weise ihres Vorgehens (Anruf!)
    Bis auf diesen zitierten Teil stimme ich dem Tiger zu. Für den Fall, dass die Dame am Telefon dein Anliegen nicht zu deinen Gunsten klären kann oder möchte, kannst du dir ruhig die nächsthöhere Stelle (Leitung) nennen und geben lassen. Die Drohung mit einer Beschwerde bewirkt in der Regel gar nichts und halte ich auch außer bei objektiv erkennbaren fachlichen oder persönlichen Ausrutschern für unnötig.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard

    #14
    na wie nennst du denn die Lügengeschichte am Telefon Steffen? wenn das kein "Ausrutscher" ist. klar, läßt er sich ihren Chef geben, wenn sie sich quer stellt.
    Dass in Behörden Ankündigungen (Drohungen) mit Beschwerden nichts bewirken, stimmt so nicht. Ihr wird ihr Fehlverhalten schon klar sein, wenn sie intern Ärger vermeiden möchte, muß sie handeln. die Zeiten in denen Behörden solche Sachen aussitzen, sind definitiv vorbei.

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    na wie nennst du denn die Lügengeschichte am Telefon Steffen? wenn das kein "Ausrutscher" ist. klar, läßt er sich ihren Chef geben, wenn sie sich quer stellt.
    Dass in Behörden Ankündigungen (Drohungen) mit Beschwerden nichts bewirken, stimmt so nicht. Ihr wird ihr Fehlverhalten schon klar sein, wenn sie intern Ärger vermeiden möchte, muß sie handeln. die Zeiten in denen Behörden solche Sachen aussitzen, sind definitiv vorbei.
    Du meinst sein erstes mysteriöses Telefonat? Warum sollte sich die Mitarbeiterin der Feuerwehr einen solchen Quatsch ausdenken? Üblicherweise werden die Bescheide ohnehin nach den Angaben gefertigt, die vom Einsatzort übermittelt werden.

  6. Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    240

    Standard

    #16
    Keinesfalls ignorieren, macht noch mehr Ärger.

  7. ChristianS Gast

    Standard

    #17
    Die Dame am Telefon (...) hat mich um die Datenabgleich gefragt
    Wenn jemand mit mir meine Daten abgleichen will, muß er mir meine Daten nennen!
    So wie geschehen, war es kein Abgleich, sondern eine Befragung!

    Wie dem auch sei:
    Mit dem Wissen um das Kennzeichen kann man viel erreichen.
    Irgendeine Institution wird da auf Nachfrage des "Geschädigten" hin schon die Adresse rausgeplaudert haben. Sei es Zulassungsstelle oder Versicherung, oder beide. (Datenschutz geht alle an...lol).
    Dann sucht man sich im Internet einen Unfall aus, tipselt den fingierten Feuerwehrbescheid und schickt ihn, in freudiger Erwartung bald Geld zu erhalten, ab. Wenn bezahlt wurde, hat man sogar noch deine Bankverbindung....!

    Meine vermutliche Vorgehensweise im vorliegenden Fall:
    - mit Bescheid in der Hand bei der Feuerwehr vorstellig werden und um Echtheit fragen
    - anschließend der Empfehlung vom C-Treiber folgen (Vollstreckungs-/Vollziehungsschutz + Anzeige gegen Unbekannt)
    - Fahrzeug mit dicker Kette in hinterster Ecke festketten

  8. Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    1.577

    Standard

    #18
    Ich halte es für Betrug, die werden versuchen über deine Versicherung Geld zu bekommen, über dein Kennzeichen können Sie über den Zentralruf der Versicherung deine Daten bekommen, haben sie mal im Fernsehen gebracht.
    Ruf morgen mal die 115 an und lass dich zu dieser angeblichen Stelle durchstellen und mit dieser Dame verbinden, dann weisst du bescheid, du könntest auch heute noch über eine rückwärts Suche rausbekommen ob es überhaupt eine Behördennummer ist.

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Andaluz Beitrag anzeigen
    anzeige kannste mittlerweile online machen. musste nicht mehr bei den toros auftauchen.
    https://www.internetwache-polizei-be...e/index_1.html
    Gute Idee, und die Kopie des Schreibens klebst Du an den Bildschirm oder wie?

    Ich schrieb, an die Staatsanwaltschaft schicken. Von der Polizei war nicht die Rede.

  10. Registriert seit
    28.10.2011
    Beiträge
    230

    Standard

    #20
    Hallo

    Kenne mich mit deutscher Burokratie nicht aus, aber als Tip:
    Nicht die Telefonnummer oder Adresse von dem Brief benutzen. Selber diese herausfinden und bestätigen dass die echt/falsch sind.

    Peter


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TÜV Geschichte
    Von Germed im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 09:32
  2. Irre Geschichte
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 18:34
  3. Die BMW Geschichte
    Von Schneuzer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 17:31
  4. Batterie, die unendliche Geschichte...
    Von thomas im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 11:35
  5. Die BMW Geschichte
    Von Schneuzer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 06:15