Seite 19 von 23 ErsteErste ... 91718192021 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 229

Michael Schumacher in Lebensgefahr.

Erstellt von BMW Peter, 29.12.2013, 23:02 Uhr · 228 Antworten · 22.431 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen
    Ich vermute, solche Fans haben ein echtes Bedürfnis.

    Ich bin unsicher, ob man dort einen Verzicht auf Informationen verlangen/zumuten kann.
    Anspruch? Keine Ahnung, ob man diesen Begriff in diesem Zusammenhang verwenden sollte.
    So ein "Verzicht" kann ohne weiteres zugemutet werden. Wer Interesse und krankhafte Neugier nicht auseinanderhalten kann, sollte mal zum Arzt. Und der geschilderte hypothetische "Fan", der wohl eher ein Stalker ist, auch.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen
    Üblicherweise ist das den "Promis" bis zum Zenit ihrer Bekanntheit ganz recht, danach eher lästig.
    das ist richtig und nicht erst seit Verona Feldmaus. Ob Busen- oder F ötzchenblitzer, natürlich völlig unbeabsichtigt kurbeln das Interesse an der Person an. Meine Feststellung war, dass sich daraus überhaupt kein Anspruch auf Info ableiten läßt. Der Promi spielt sein Spiel (Dschungel) und wenn er die Schnauze von den "Fans" voll hat, dann werden die Schotten dicht gemacht. Thats part of the game.

    wobei man feststellen muß, dass Schumacher Privates schon immer gut aus den Medien raushalten konnte.

  3. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    Du meinst also jeder Fan sei (ehr) ein Stalker.

    Und natürlich kann ein verzicht ohne Weiters zugemutet werden?
    Sorry, schnelle und einfache Antworten sind häufig eine Zeichen für ein eher schlichtes und eindimensionales Weltbild.
    Sowas führt nur zu Polarisierungen und selten bis nie zu befriedigenden Lösungen.

    Was wäre die Sportwelt ohne solche Fans?
    Und ich meine ausdrücklich nicht Stalker, Fußballhooligans usw.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen
    Du meinst also jeder Fan sei (ehr) ein Stalker.

    Und natürlich kann ein verzicht ohne Weiters zugemutet werden?
    Sorry, schnelle und einfache Antworten sind häufig eine Zeichen für ein eher schlichtes und eindimensionales Weltbild.
    Sowas führt nur zu Polarisierungen und selten bis nie zu befriedigenden Lösungen.

    Was wäre die Sportwelt ohne solche Fans?
    Und ich meine ausdrücklich nicht Stalker, Fußballhooligans usw.
    Man, da bin ich ja froh, dass du so ein multidimensionales Weltbild hast

    Und wo habe ich geschrieben, dass jeder Fan ein Stalker ist? Lesen und Verstehen sind nicht so deine Stärken, oder?

  5. Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    1.226

    Standard

    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen
    Ich will Deine Gedanken nicht diskutieren, nur einen Gedankenanstoß dazu geben:

    Was mag sich in der Welt eines echten Schumacher Fans abspielen.
    Er hat MS seit mind. 1994 begleitet. Hat sich bei Siegen gefreut, hat bei Niederlagen gelitten.
    Ist ständig durch die Welt zu Rennen gereist, hat sich in Fansclubs organisiert.
    Hat leidenschaftlich mit den Schumi Gegnern gestritten und ist schlussendlich nach Grenoble gepilgert um Genesungswünsche zu dokumentieren. Der ist mit Haut und Haaren dabei und hat teilsweise sein Leben MS gewidmet.
    Nun soll er nichts mehr über diesen Teil seines Lebens erfahren dürfen? Ich vermute, solche Fans haben ein echtes Bedürfnis.

    Ich bin unsicher, ob man dort einen Verzicht auf Informationen verlangen/zumuten kann.
    Anspruch? Keine Ahnung, ob man diesen Begriff in diesem Zusammenhang verwenden sollte.

    Man muß selbst nicht solch ein Fan sein, man sollte aber nicht ignorieren, dass es so etwas gibt. Ob man es mag oder nicht.
    Wenn das ein ECHTER Fan ist, macht mir das schon Sorgen. Ein Fan kann sich für etwas/jemanden begeistern und hat trotzdem ein echtes, reales, eigenes Leben. Der Typ, den du beschreibst, ist schon fast ein Stalker, welcher meint Ansprüche auf die verehrte Person anmelden zu können. Nach Grenoble PILGERN kann man eigentlich auch nur, wenn man vom Staat bezahlt wird.
    Solche Leute können einem eigentlich leid tun, denn ein eigenes Leben gibt es da nicht.
    Schau dir mal den Film DER FAN mit Robert de Niro an. Vor solchen Fans kann man eigentlich nur Angst bekommen. Wenn sich ein Mensch nur nach seinem FANsein definiert, kann das nicht normal sein. Ob Schumi gegen andere Fahrer oder blau/weiß gegen schwarz/gelb.

    Nebenbei gesagt, ich bin Schumi Fan. Ich pilgere nicht und wünsche ihm und seiner Familie nur das beste. Wie jedem anderen in der Situation. Aber ich muss nicht mit der Kamera bis in seine Bettlaken kriechen und die letzte Stuhlprobe untersuchen.

  6. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Meine einstellung seit Jahren ( also nur schnell geschrieben, nicht schnell erdacht):
    Fans, die einem sportler oder Künstler nacheifern haben sich etwas Kindliches bewahrt- die Bewunderung.
    Ich belächele das etwas, stimme GSMÄN aber voll zu. Ohne diese Kindsköpfe gäbe es keine stars, keine Promis, keinen sport wie er heute lebt. Ob das gut oder schlecht ist, ist ein anderes Thema!
    Dort, wo der Fan er selbst bleibt, ist alles gut. Dort, wo der Fan beginnt, seine Persönlichkeit zugunsten seines Stars massiv zu verbiegen wird es dann irgendetwas zwischen dämlich und krankhaft- je nach ausprägung.
    Ein begeisterter Fan darf natürlich unzufrieden sein mit der infopolitik von schumis sippe!! Er wird plötzlich ausgeschlossen. Ihm wird klar gemacht, dass er teil von schumis job war, nicht von dessen Leben.
    Ein normal tickender Mensch wird diesen Schlag ( und der kann weh tun, das glaub ich sogar gern!) problemlos verkraften. Fan sein war ja nur sein hobby.
    Der andere Typus hingegen hat plötzlich einen Konflikt innerhalb seiner Persönlichkeitsstruktur. Der bekommt wohl Probleme. Oder anders gesagt: die probleme, die er schon seit Jahren hat, werden nun auch ihm selbst bewusst!
    Hier findest du die stalker, die gewaltbereiten Irren etc.
    Warum sollte man auf die Rücksicht nehmen?!
    Ich bleibe dabei:
    Die Öffentlichkeit, welche bereit ist, sich auf die aussagen des Managements zu konzentrieren, hat bisher jede entwicklung zeitnah mitbekommen, welche irgendwie von Bedeutung ist.
    Unfall, Einlieferung Grenoble, Bewusstlos, Koma, Aufwachen aus dem Koma, Verlegung nach Lausanne.
    Wem das nicht reicht, um selbst gesund zu bleiben, der benötigt definitiv Hilfe, und zwar schnell!
    Alle anderen sind einfach nur sauer, weil ihre Neugier/ ihr mitfühlendes wissenwollen nicht befriedigt wird.
    Und genau dies ist jetzt nicht wichtig.
    Die können ja später dann das Buch zum Koma kaufen. Ich möchte wetten, dass irgendwer eines dazu schreibt...

  7. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    Zitat Zitat von zyklotrop Beitrag anzeigen
    Wenn das ein ECHTER Fan ist, macht mir das schon Sorgen.

    Ich habe den echten Fan fett geschrieben, um ihn von den Sensationfans abzugrenzen.
    Aber auch egal, wer jemanden mißverstehen will, wirds tun.
    Insofern ist der Beitrag für mich durch.

    Zorni entscheidet, wer was zu empfinden hat und alles ist gut.

  8. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Naja, was du einen echten fettgedruckten Fan nennst, geht mir schon zu weit.

  9. Registriert seit
    17.06.2012
    Beiträge
    233

    Standard

    Ich bin in dieser angelegenheit gewissermassen ein zerrissener - mich interessiert es einfach wie es MS wirklich geht - abseits von reisserischen presseartikeln. wenn ich dann lese "MS ist aus dem koma ERWACHT" so nimmt jeder, der sich nicht mit der thematik koma auseinandersetzt zumindest an, dass er WACH ist. ich bin weder arzt noch medizinisch ausgebildet aber unter wach verstehe ich etwas anderes als auf aeussere reize zu reagieren. ich haette mir erwartet - bei einer wirklichen objektiven berichterstattung, dass einfach nur mitgeteilt wird - MS ist im zuge seiner reha in die klinik blablabla verlegt worden und auf dem weg der besserung. das denke ich haette auch genuegt und die fans waeren auch zufrieden.
    justmy2cents

  10. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Naja, was du einen echten fettgedruckten Fan nennst, geht mir schon zu weit.
    Völlig o.k., ich würde sowas auch nicht tun, negiere aber nicht, dass es solche Fans (Mglw. war meine spontane Skizze/Defintion auch noch nicht Wikipedia reif. Sie sollte halt nur was andenken.) gibt.
    Und ich maße mir nicht an, deren Lebenseinstellung zu bewerten oder gar zu verurteilen.


    Wenns so was abdriftet, ist das ein anderes Thema. Ab wann das ein Abdriften ist, dürfte eine weiteres weites Thema sein.


 
Seite 19 von 23 ErsteErste ... 91718192021 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schumacher: Rückkehr im zweiten Anlauf
    Von scubafat im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 214
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 15:23
  2. Michael Martin
    Von agrargegner im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 19:27
  3. Schumacher fährt Superbike-Rennen
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 10:23
  4. Michael Schumacher auf Ducati!!
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 00:33