Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 107

Minister Spahn regt an..

Erstellt von maggelman, 13.02.2013, 09:00 Uhr · 106 Antworten · 4.241 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard Minister Spahn regt an..

    #41
    Zitat Zitat von sprinter Beitrag anzeigen
    Ich als Erziehungsberechtigter wüßte schon was ich da mit meinem Nachwuchs veranstalten würde.
    Ja also wie jetzt, der Erziehungsberechtigte oder der Staat aka Krankenkasse?

  2. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.282

    Standard

    #42
    Also, wenn es um die Koma-Säufer geht, so verspürt doch wohl jeder von uns,
    dass die jungen Leute da so etwas Selbstzerstörerisches unternehmen, das
    wir "Alten" nicht einmal im Ansatz nachvollziehen können.
    Komasaufen ist etwas ganz anderes als Feiern mit Alkohol und dabei (heftig)
    betrunken zu werden! So haben wir das früher gehalten.
    Die Jungs und Mädels heute machen das ja in dem vollen Bewusstsein, sich fast
    zu töten - das wissen die genau!
    Dabei drängt sich bei mir ein (Verantwortungs-)Bewusstsein hervor, das mich
    die Frage stellen lässt, wie man so etwas verhindern kann.
    1. Antwort: "Schuldige" suchen - kommt nicht gut, da der "Verantwortliche" immer
    Ausflüchte suchen wird.
    2. Antwort: Jemanden suchen, der Einfluss auf unsere potentiellen Selbstmörder
    nehmen kann - kommt besser. Vielleicht sind das ja hier und da die Eltern.
    Schließlich haben sie die hoffnungsvollen Nachwuchssäufer gezeugt und großgezogen.
    An dieser Stelle setzt der Vorschlag des Ministers an. Es sind nämlich die Eltern,
    die zahlen sollen, eine kleine Pauschale, die die Kosten des Komaeinsatzes bei
    weitem nicht decken wird.
    Nun war hier im Forum der Vorschlag zu lesen, das die jungen Leute im Krankenhaus
    Dienste, so ähnlich wie bei einer Jugendstrafe, leisten sollen - ich bin begeistert!. Nur,
    wahrscheinlich lässt sich so ein Komasäufertyp schlecht in das Organisationsgeschehen
    eines Krankenhauses eingliedern, da ist selbst die Putzfrau schon eine Spezialistin.
    Trotzdem ist das ein guter Ansatz.
    Vielleicht könnte man das kombinieren: Die Pauschale der 100 Euro fällt weg, wenn
    Sohn/Tochter einen Sozialdienst übernehmen.

    Das alles schoss mir bei der Lektüre des Threads durch den Kopf, es ist nicht geprüft
    und nicht lange durchdacht. Zerreist mich nicht in der Luft, nehmt es als Grundlage
    weiterer Überlegungen.

  3. maggelman Gast

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus dass die Eltern ihrem Sprössling nach dem Komasaufen Konsequenzen deutlich machen, du willst diese Aufgabe wieder dem Staat übertragen. Hab ich nur zuendegedacht.
    woher willst Du wissen was ich denke.??
    ganz bestimmt nicht an das System "Lebensborn"

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #44
    Es geht ja scheinbar um komasaufende Jugendliche...

    Wer Jugendlichen Schnaps "andreht", darf sich nicht wundern die Folgekosten übernehmen zu dürfen

    Hier wird nur wieder eine populistische Flagge geschwenkt

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von sprinter Beitrag anzeigen
    Aber Komasaufen ist nach meinen Vorstellungen das hirnloseste auf dieser Welt.
    und was ist mit meinem Bekannte, der drei Jahre nicht aus dem Sofa hochgekommen ist, dann aber spontan für eine Woche Skifahren wollte (nachdem er 10 Jahre nicht auf den Brettern gestanden hat) und jetzt alle Bänder im Knie abgerissen hat. Wer entscheidet was dümmer ist? Zumal er über 40 Jahre Lebenserfahrung mitbringt, die Kids mal bummelich 20 bis 30 Jahre weniger.

  6. maggelman Gast

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von judex Beitrag anzeigen
    Also, wenn es um die Koma-Säufer geht, so verspürt doch wohl jeder von uns,
    dass die jungen Leute da so etwas Selbstzerstörerisches unternehmen, das
    wir "Alten" nicht einmal im Ansatz nachvollziehen können.
    Komasaufen ist etwas ganz anderes als Feiern mit Alkohol und dabei (heftig)
    betrunken zu werden! So haben wir das früher gehalten.
    Die Jungs und Mädels heute machen das ja in dem vollen Bewusstsein, sich fast
    zu töten - das wissen die genau!
    Dabei drängt sich bei mir ein (Verantwortungs-)Bewusstsein hervor, das mich
    die Frage stellen lässt, wie man so etwas verhindern kann.
    1. Antwort: "Schuldige" suchen - kommt nicht gut, da der "Verantwortliche" immer
    Ausflüchte suchen wird.
    2. Antwort: Jemanden suchen, der Einfluss auf unsere potentiellen Selbstmörder
    nehmen kann - kommt besser. Vielleicht sind das ja hier und da die Eltern.
    Schließlich haben sie die hoffnungsvollen Nachwuchssäufer gezeugt und großgezogen.
    An dieser Stelle setzt der Vorschlag des Ministers an. Es sind nämlich die Eltern,
    die zahlen sollen, eine kleine Pauschale, die die Kosten des Komaeinsatzes bei
    weitem nicht decken wird.
    Nun war hier im Forum der Vorschlag zu lesen, das die jungen Leute im Krankenhaus
    Dienste, so ähnlich wie bei einer Jugendstrafe, leisten sollen - ich bin begeistert!. Nur,
    wahrscheinlich lässt sich so ein Komasäufertyp schlecht in das Organisationsgeschehen
    eines Krankenhauses eingliedern, da ist selbst die Putzfrau schon eine Spezialistin.
    Trotzdem ist das ein guter Ansatz.
    Vielleicht könnte man das kombinieren: Die Pauschale der 100 Euro fällt weg, wenn
    Sohn/Tochter einen Sozialdienst übernehmen.

    Das alles schoss mir bei der Lektüre des Threads durch den Kopf, es ist nicht geprüft
    und nicht lange durchdacht. Zerreist mich nicht in der Luft, nehmt es als Grundlage
    weiterer Überlegungen.
    Hallo Judex,

    gut formuliert!!

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von maggelman Beitrag anzeigen
    woher willst Du wissen was ich denke.??
    ganz bestimmt nicht an das System "Lebensborn"
    Ich weiß nicht was du denkast, lese aber was du schreibst. Wenn das nicht übereinstimmt kann ich da ja wohl nix für.

  8. maggelman Gast

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    und was ist mit meinem Bekannte, der drei Jahre nicht aus dem Sofa hochgekommen ist, dann aber spontan für eine Woche Skifahren wollte (nachdem er 10 Jahre nicht auf den Brettern gestanden hat) und jetzt alle Bänder im Knie abgerissen hat. Wer entscheidet was dümmer ist? Zumal er über 40 Jahre Lebenserfahrung mitbringt, die Kids mal bummelich 20 bis 30 Jahre weniger.

    was hast DU denn für Bekannte..ne mal im Ernst

    Warum suchst Du immer Beispiele die an den Haaren herbeigezogen sind.

    Ich habe doch drum gebeten zum Thema Beiträge zu posten!!

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von maggelman Beitrag anzeigen

    Warum suchst Du immer Beispiele die an den Haaren herbeigezogen sind.

    Ich habe doch drum gebeten zum Thema Beiträge zu posten!!
    kann ich nix für wenn die Realität so absurd ist. Und natürlich gehört das zum Thema, dummes Verhalten soll bestraft werden, Frage ist halt wer entscheidet was so dumm ist das es per Zuzahlung bestraft werden muss und was die Allgemeinheit gerade noch mitträgt? Du?

  10. maggelman Gast

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    na und? Das kostet er für denjenigen, der auf der Straße umknickt, für den wegen zu hoher Kurvengeschwindigkeit verunglückten Motorradfahrer, den Herzinfarktpatienten, der mit 40 jahren wegen seiner Fresserei einen Infarkt erleidet etc.pp.


    Komasaufen ist zielorientiert und (Anfangs) bei vollem Bewusstsein!!

    Umknicken ist wahrscheinlich nicht bewusst herbeigeführt!?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    kann ich nix für wenn die Realität so absurd ist. Und natürlich gehört das zum Thema, dummes Verhalten soll bestraft werden, Frage ist halt wer entscheidet was so dumm ist das es per Zuzahlung bestraft werden muss und was die Allgemeinheit gerade noch mitträgt? Du?
    ich denke das wird ein demokratischer Prozess werden!!
    Meine Meinung dazu ist doch klar und deutlich!!


 
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte