Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 107

Minister Spahn regt an..

Erstellt von maggelman, 13.02.2013, 09:00 Uhr · 106 Antworten · 4.256 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von maggelman Beitrag anzeigen
    falsch,
    ich schweife nur nicht ins absurde ab sondern erwarte das Vorsatz auch entsprechende Konsequenzen nach sich zieht!!

    Übergewicht ist in sicher 80% der Fälle Vorsatz, zumindest aber grobe Fahrlässigkeit und derer Beispiele gibt es viele

  2. maggelman Gast

    Standard

    #62
    ja was denn nun??
    Vorsatz zu 80% (wie kommst Du darauf) oder zumindest grobe Fahrlässigkeit??

  3. Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    119

    Standard

    #63
    Ich glaube fast, nach dem durchlesen dieser Diskusion, dass Ihr am Thema vorbei diskutiert.
    So wie ich es verstanden habe, sollen die Eltern der komasaufenden Jugendlichen mit einem
    Obulus von ca. 100 € an den Kosten " beteiligt " werden, da sie ja schließlich Ihre "Aufsichtspflicht"
    vernachlässigt haben.
    Im Beitrag # 42 von Judex wird schon näher darauf eingegangen.

    Schöne Grüße
    Friedhelm

  4. Registriert seit
    05.08.2011
    Beiträge
    873

    Standard Minister Spahn regt an..

    #64
    .......die Jugendlichen ordentlich bestrafen! Gerne so hoch das sie es nicht zahlen können. Dann ab in den Knast, dort kann man sie zu rechtschaffenen, demokratischen Mitbürgern erziehen. Am besten die ganze Sippe gleich mit......sind ja wahrscheinlich genauso saufend und dämlich wie ihre Bälger. Genauso machen wir es Maggelmann, einfacher geht's doch gar nicht. Immer schön und einfach!
    Ben.

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von Lüdenscheider Beitrag anzeigen
    Ich glaube fast, nach dem durchlesen dieser Diskusion, dass Ihr am Thema vorbei diskutiert.
    So wie ich es verstanden habe, sollen die Eltern der komasaufenden Jugendlichen mit einem
    Obulus von ca. 100 € an den Kosten " beteiligt " werden, da sie ja schließlich Ihre "Aufsichtspflicht"
    vernachlässigt haben
    was ist dann mit Eltern von Schulschwänzern, Ausbildungsabbrechern, Frührauchern, minderjährigen Eltern, fetten Kindern...alles Vorsatz, Aufsichtspflicht und hohe Kosten.

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #66
    das Ganze ist ein komplett lächerliches mit Kanonen auf Spatzen Geschiesse und hat doch nur einen einzigen Zweck, nämlich davon abzulenken, was wirklich volkswirtschaftliche Schäden anrichtet und da gibt es leider ein paar mehr Faktoren, als die diversen Lebensrisiken. Komplett dämliches Stammtischgepoltere ohne jegliche Basis.

    Bei min 80% aller Übergewichtigen ist es Vorsatz, oder zumindest grobe Fahrlässigkeit, dass sie übergewichtig sind und mit ihrem Übergewicht die Volkswirtschaft belasten, was mir übrigens egal ist, sollen sie doch.

  7. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    524

    Standard

    #67
    Also ich weiß net, mit Vorsatz hat Komasaufen nichts zu tun, sondern eher mit jugendlicher Hirnlosigkeit und dem Verlangen "Der Typ/Die Tussi" zu sein der innerhalb kürzester Zeit am meisten runterbekommt... Da ist Selbsterhöhung, Geltungssucht und "Coolness" dabei, aber kein Vorsatz sich ins Krankenhaus zu saufen... Die Lebensrealitäten jugendlicher werden mit zunehmendem Alter weniger verständlich. Sobald sich im eigenen Kopfe der Satz "Wir waren doch früher nicht sooo blöd" bildet ist die Distanz zu groß und man kommt nicht mehr in die Denke der jugendlichen.

    Es ist meiner Meinung nach viel schlimmer Erwachsen zu sein, sich jeder Zeit die Konsequenzen seines Handelns bewusst zu sein UND dann noch hochrisikobehaftete Sportarten/Essgewohnheiten etc an den Tag zu legen. Ich war auch mal echt dick, rauche wie ein Schlot und fahre Motorrad, aber ich erwarte wie selbstverständlich Toleranz und auch eine Kostenübernahme, wenn ich dadurch ins Krankenhaus muss.
    Darum sollte man jugendlichen die wirklich keine Ahnung haben was sie tun, nicht aufoktroyieren wollen, dass sie reflektiv werden/ dies unter Strafe stellen.

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von Wasty Beitrag anzeigen
    Also ich weiß net, mit Vorsatz hat Komasaufen nichts zu tun, sondern eher mit jugendlicher Hirnlosigkeit und dem Verlangen "Der Typ/Die Tussi" zu sein der innerhalb kürzester Zeit am meisten runterbekommt... Da ist Selbsterhöhung, Geltungssucht und "Coolness" dabei, aber kein Vorsatz sich ins Krankenhaus zu saufen... Die Lebensrealitäten jugendlicher werden mit zunehmendem Alter weniger verständlich. Sobald sich im eigenen Kopfe der Satz "Wir waren doch früher nicht sooo blöd" bildet ist die Distanz zu groß und man kommt nicht mehr in die Denke der jugendlichen.

    Es ist meiner Meinung nach viel schlimmer Erwachsen zu sein, ich jeder Zeit die Konsequenzen seines Handelns bewusst zu sein UND dann noch hochrisikobehaftete Sportarten/Essgewohnheiten etc an den Tag legt. Ich war auch echt dick, rauche wie ein Schlot und fahre Motorrad, aber ich erwarte wie selbstverständlich Toleranz und auch eine Kostenübernahme, wenn ich dadurch ins Krankenhaus muss. Darum sollte man jugendlichen die wirklich keine Ahnung haben was sie tun, nicht aufoktroyieren wollen, dass sie reflektiv werden/ dies unter Strafe stellen.

    haha, das ist Gelassenheit, das gefällt mir. Leben und leben lassen. mein Gott, die Menschen sind verschieden, was für ein Glück.

  9. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #69
    Komasaufen ist doch noch eine der harmloseren Übungen, auch was die Akut- und Folgekosten angeht. Der neue Trend geht eindeutig in Richtung Designerdrogen aus tschechischen Hinterhoflabors. Lebenslanger Realitätsverlust incl. dauerhafte Arbeitsunfähigkeit und langjährige Therapien in Spezialkliniken sind da die Folge. Die kriminellen Übergriffe dieser Konsumenten und deren Kosten überhaupt nicht mitgerechnet.
    Komasaufen, das ist doch inzwischen Kinderkram. Freut euch doch, wenn sich eure Sprößlinge damit zufriedengeben.
    "Normale" Amphetamine verkaufen sie inzwischen doch schon in der Grundschule. Ritalin gibt's sogar schon in der Kita, da aber ganz normal auf Rezept. Die Generation Pisa sucht sich ihren Platz ... Leistung soll sich ja angeblich lohnen.

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    #70
    Komasaufen, Drogen - pah, alles Kinderkacke. Schaut hier.

    Grüße
    Steffen


 
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte