Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 58

mir san mir, ...hicks...

Erstellt von bornin67, 16.09.2013, 14:03 Uhr · 57 Antworten · 3.249 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.07.2005
    Beiträge
    736

    Standard

    #31
    nein, nur die praktizierenden!

  2. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von bornin67 Beitrag anzeigen
    Meine politische Gesinnung steht hier gar nicht zur Debatte. Oder suchst Du einfach nur nach möglichen Angriffsflächen?
    Wenn man sich derart aus dem Fenster lehnt, wie du es tust, dann noch behauptet, man wolle doch nur eine ordentliche politische Diskussion anzetteln, wäre man gut beraten entweder die Hosen runterzulassen und für etwas einzustehen oder - vorsichtig und gewählt ausgedrückt - etwas "vom Gas zu gehen".
    Andererseits:
    Mach bitte, bitte weiter!

    Solltest du tatsächlich interesse an einer pol. Auseinandersetzung haben, fang doch bitte damit an, das, was du hier so lautstark "kritisierst" zu diskutieren bzw. nenn doch mal die Missstände, vor allem in Bayern, beim Namen! Das wär fein.

  3. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    220

    Standard

    #33
    Die Frage stellt sich anders herum: was, bitteschön, ist die besondere Leistung des Herrn Seehofer und seiner Gefolgsleute das ein solches Wahlergebnis erklärt. Ist es einfach so, daß es egal ist wer regiert und wie, Hauptsache das Volk ist satt...?
    Ich habe nichts gegen Bayern, schon gar nicht gegen das Land. Die Mentalität des Raffens, die Gier nach Geld und Macht und Status, die unheimliche Angst davor etwas zu verlieren oder Teilen zu müssen ist es, was meiner Meinung nach dahinter steht.
    Nicht nur in Bayern...

  4. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #34
    Wow, offenbar bist du jetzt auch wieder nüchtern.
    Das du nichts gegen Bayern als Volk und Land hast, war leider anhand deiner Beiträge zu diesem, von dir eröffneten Thema nicht unmittelbar erkennbar. Deinen verspäteten Versuch, deine Aussagen in einem satirischem Licht dastehen zu lassen, lasse ich zumindest für mich persönlich mal gelten.

    Die besondere Leistung des Herrn Seehofer halte ich nicht für den Hauptgrund für dieses Wahlergebnis.
    Es sind unter anderem auch die Alternativen, die zur Wahl standen.
    Welche dieser, zur Wahl gestandenen Parteien, hätte "der Wähler" aufgrund welchen programmatischen Punktes ihres Wahlkampfes, der abgesehen von "Wechsel!" und "keine Alleinherrschaft!" doch allerseits sehr themenarm gehalten war, denn wählen sollen? Keine Partei gab für "den Wähler" verständliche Signale ab, was die anderes und somit besser machen würde, könnten sie den regieren oder wenigstens koalieren.

  5. Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    94

    Standard

    #35
    Die absolute Mehrheit der CSU war von den Bürgern die von ihrem Wahlrecht Gebrauch machten so gewollt. Find ich persönlich zwar schade, aber es ist jetzt zu akzeptieren!

    „Die Mentalität des Raffens, die Gier nach Geld und Macht und Status, die unheimliche Angst davor etwas zu verlieren oder Teilen zu müssen ist es, was meiner Meinung nach dahinter steht.“

    Das glaube ich nicht, es ist halt einfach nicht schön anzusehen das die, die ihr Vermögen durch haushalten zusammenhalten zuschauen müssen wie ihre Gelder aus dem Länderfinanzausgleich von den Empfängern zum Teil verschwendet werden. Auf die Geber macht es dann den Eindruck das sich die Ausgeber Stimmen mit z.B. freien Kiga-Plätzen und einigen weiteren, erweiterten Sozialleistungen für anstehende Wahlen erkaufen.

    Wenn dann ein Herr Seehofer daherkommt mit seinem ewigen mir san mir…. bringt er seine Wähler an die Urnen.

    Zusatz: Die CSU Wähler gehen aus diesem Mir san Mir besoffenen Grund zur Wahl aber bestimmt nicht vom Alkohol besoffen.

    Armin, der sich als Europäer danach als Deutscher und last but not least als Allgäuer sieht.

  6. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    220

    Standard

    #36
    Der Eröffnungs-Thread erscheint mir, auch nach mehrmaligem wiederlesen, als einwandfrei erkennbare Satire. Ich weiss, ich habe das Thema angefangen. Da ich jedoch stark von bayerischem Weissbier beinflusst war, konnte ich mich daran nicht erinnern; und gelte somit quasi als neutral bei der Bewertung jenes Textes.

    Aber hicks beiseite... Dass es weit und breit keine Alternativen gibt, zumindest nicht im etablierten Parteienproporz, macht mich umso ungehaltener. Es gibt so unglaublich viele brennende Themen, die es Wert wären dem politischen Gegner um die Ohren zu hauen. Seltsamerweise aber besinnt man sich darauf äffische Gesten und Laute dem gelangweilten Publikum dar zu bieten, um dann in wohliger Eintracht sich der viel wichtigeren Lobbyarbeit zu widmen. Business as usual...
    Und das aufgeklärte Volk (aufgeklärt ist ironisch gemeint) schaut kurz auf..., war was...? ...und grast weiter.

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #37
    Bla, Bla, Bla.

    Am nächsten Sonntag sind Wahlen. Geht hin und macht eure Kreuzchen an die eurer Meinung nach richtigen Stellen und macht hier nicht einen auf Poltikverdrossen. Das ist quatsch. Wir sind der Souverän, auch wenn uns nachher das Ergebnis nicht passen sollte.

    Die die CSU gewählt haben, haben sich auch was dabei gedacht und sind nicht alles vollgesoffene Trottel gewesen.

    Gruß Thomas

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #38
    ich weiß garnicht was ihr wollt, wir haben die Politiker, die wir gewählt haben.
    Und dass Seehofer absolut regieren darf, liegt schlicht auch daran, wie Tom schon sagte, dass Bayern die Insel der Glückseligen ist. Mit dem hochsten Einkommen, den geringsten Arbeitslosenzahlen, der geringsten Kriminalitätsrate, den lebenswertesten Städten im Deutschlandvergleich, braucht Seehofer doch nur stillhalten und weitermachen, dann wird er auch gewählt. Warum sollte die Mehrheit der Bevölkerung, die von den guten Umständen hier profitiert anders wählen?
    Was sollte denn ein Ude oder sonstwer an Argumenten anführen, wenn es für die regierende Partei so gut läuft?

    Das die absolute Mehrheit der Bayern, die zur Wahl gingen, das so sehen, darf keinem Demokraten Bauchschmerzen verursachen, auch wenn das Ergebnis nicht den eigenen Wünschen entspricht. Er hat es zu akzeptieren, die Mehrheit hat so entschieden, fertig.

  9. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.989

    Standard

    #39
    Und jeder darf nach Bayern ziehen und dort sein Glück machen!

  10. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.665

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Und jeder darf nach Bayern ziehen und dort sein Glück machen!
    Nicht mehr lange, denn bald werden wir nur noch ausgewählte Einwanderer rein lassen. Die müssen dann in einem nicht ganz einfachen Einbürgerungsverfahren unter anderem auch die rechte politische Gesinnung, Sprachkenntnisse und Trinkfestigkeit nachweisen.

    Prost !


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte