Seite 18 von 29 ErsteErste ... 8161718192028 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 284

mit Helm in der Tankstelle bezahlen?

Erstellt von QonSteroids, 11.09.2016, 23:03 Uhr · 283 Antworten · 17.130 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    1.921

    Standard

    An den von mir angefahrenen Tankstellen kennt man mich und ich habe dort mit den Pächtern und Angestellten gesprochen, daß ich den Klapphelm geöffnet auflasse und nicht abnehme. Mehrere Gründe:
    - bei scheixxwetter mit siffregen ist es trotz Regenkombi mit Kapuze nervig, die langen Haare wieder in selbiger zu verstauen
    - bei Affenhitze wie derzeit lüppt der Schweiß bereits genug aussem Gesicht raus, als daß ich noch Helmfutter vonne Backen ab und Helmfutter anne Backen dran spielen müßte.
    - im Winter bei Eiseskälte spar ich mir Erfrierungen anne Backen.
    Backen = die oberen
    Bei frühlingshaften Temperaturen ist es einfach Gewohnheit, daß ich den Klapphelm lüfte und fröhlich grüßend in den Verkaufsraum trete.
    Mir unbekannte Tankstellen auf Tour werden, wenn möglich (Foliengeberproblem an ner 12er R, da hast du nicht immer Alternativen) prompt nach erkennen eines "Helmträger-hier-als-Bezahler-unerwünscht-Piktogrammes" durch Weiterfahrt gemieden.

    Bei meiner Bankfiliale kann ich nach Abspache mit dem Kassenpersonal und Zweigstellenleiter - ja, ich kläre meine aufkommenden Probleme vor Ort und persönlich - mit aufgeklapptem Klapphelm an den Kontoauszugsdrucker, den Geldautomaten und die Kasse. Warum, ganz einfach:

    zuviele Vollverschleierte. Die Kassiererin meinte, daß ICH in meiner Moppedkluft und dem Helm tausendmal besser zu identifizieren sei, als die schwarzen Bettlaken mit Sehschlitz, die jeden Tag die Filiale betreten. Also, ich hab meinen Segen für Helm-auf in der Bank!

    Ett lüppt, man muß nur miteinander drübba sprechen.

  2. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    554

    Standard

    Wie sieht es aus mit Bart/Vollbart/Perückenträgern und Personen mit Bart und langen Haaren oder übermäßig geschminkten
    Personen oder Burkaträgern? Müssen die sich demaskieren wenn sie Tanken?
    Da ist das Gesicht auch nicht zu erkennen und es kann eine Vermummung/ Maskierung sein ;-0
    Also ein geöffneter Klapphelm sollte erlaubt sein!

  3. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    24.472

    Standard

    Zitat Zitat von boxerella Beitrag anzeigen
    .
    Backen = die oberen
    Nicht alles, was Backen hat, ist auch ein Gesicht

  4. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    623

    Standard

    Zitat Zitat von Intermezzo
    Aber diese Sicherheit HSM hat mit dem (manchmal) "Helm ab" an Tankstellen absolut nichts zu tun. Über "Helm ab" kann man kontrovers diskutieren, über HSM mit Sicherheit nicht. Auch wenn es für Außenstehende manchmal sehr wichtigtuerisch und aufgesetzt aussieht. Einmal in einem 110-kV-Umspannwerk nicht aufgepaßt und Feierabend ist. Unwiderruflich!

    Gruß Tom
    jein.

    Du hast natürlich Recht, das HSM sowohl Vorschrift als auch notwendig und ( meist ) sinnvoll ist.

    Aber ich gehe davon aus, das hier auch einfach mal vorbeugend solche Sachen an die Liste kommen, damit man bei Problemen leichter eine Haftung abschieben kann.

    Ich kenn das, wenn in einer Firma viele "Sicherheitsbeauftragte " sind.
    Die sehen Dinge und machen Dir teilweise das Leben schwer, da versteht man oft nicht was das soll.

    Manches ist absolut sinnvoll, bei anderen Dingen rollt man die Augen.

    Aber für die "Sicherheitsbeauftragten" ist das total wichtig und die verstehen nicht wenn man das nicht ernst nimmt.....

    Denn sonst wäre das wirklich egal, und man müßte auch Mützen, Schals, Burkas und Turbane verbieten

  5. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.020

    Standard

    ...beides ist mit Helm ungleich schwieriger!

    Und ein nettes Wort an der Kasse betrachte ich noch nicht als respektlos, eher den wichtigen Marsmenschen, aber das ist vielleicht auch regional unterschiedlich.

    ...aber wir haben uns doch sowieso auf Helmpflicht auch für's Kassenpersonal geeinigt..!

    Gruß, Machtien

    Sehe gerade, dass der Bezug fehlt, hier war noch nichts aktualisiert:
    "Beides" meint das Flirten und das Meckern...

  6. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    780

    Standard

    Zitat Zitat von Klausmong Beitrag anzeigen
    Ich kenn das, wenn in einer Firma viele "Sicherheitsbeauftragte " sind.
    Die sehen Dinge und machen Dir teilweise das Leben schwer, da versteht man oft nicht was das soll.

    Manches ist absolut sinnvoll, bei anderen Dingen rollt man die Augen.
    Aber für die "Sicherheitsbeauftragten" ist das total wichtig und die verstehen nicht wenn man das nicht ernst nimmt.....
    Der Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Sicherheitsbeauftragten ist die Art, wie er das Ziel: "Vorschriften anzuwenden" umsetzt.

    Der eine erklärt den Sinn und wenn er das gut macht wird nicht nur er akzeptiert, sondern auch die Vorschrift freiwillig umgesetzt.
    Der schlechte kann die Vorschrift meist nicht sinngebend erkären und poliert sich stattdessen mit einem m. M. eher hilflosen Hinweis, daß er der große Sicherheitsbeauftragte wäre, seine (nicht vorhandene) glänzende Rüstung und wird dann nicht akzeptiert, bzw die Vorschrift wird nur dann erfüllt, wenn massiv kontrolliert und mit Sanktionen gedroht wird.

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.970

    Standard

    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    sag ich ja, deutscher neunmalklug. selbstverständlich gilt das. wenn dich ein tankstellenmitarbeiter anschließend bittet, den helm abzunehmen und du machst es nicht, würde ich an seiner stelle die polizei rufen. wäre dann neugierig zu sehen, wie die polizei mit so präpotenten a ...ern umgeht :-)

    aber meistens ist es ja so, dass die, die hier im forum die große fresse aufreissen, dann im wirklichen leben so klein mit hut sind.
    du natürlich nicht, du bist mein held :-)
    Was soll denn das werden, wenn's fertig ist? Es ist einfach eine Falschbehauptung, dass jede Bestimmung, die ein Vertragspartner in seine AGB schreibt, automatisch wirksam ist, nur weil sie in den AGB steht. Dies gilt in besonderem Maße bei solchen Ladengeschäften, weil nämlich in der Situation der Kunde NICHT einfach die AGB lesen und anerkennen kann. Es gibt haufenweise Gerichtsurteile zu unerwarteten AGB-Klauseln.

    Halten wir mal fest: Du hast Unsinn geschrieben. Und als ich dich darauf hingewiesen habe, dass du Unsinn geschrieben hast, da bist du - siehe dein Zitat - ausfallend und beleidigend geworden.

    Aus deinem Nicknamen schließe ich, dass du Österreicher bist. Also, wenn ich aus einem Land kommen würde, das offenbar unfähig ist, eine demokratisch sauber ablaufende Bundespräsidentenwahl zu organisieren, dann würde ich mir sehr gründlich überlegen, ob ich wirklich einen Menschen aus meinem nördlichen Nachbarland als "deutschen neunmalklug" bezeichnen sollte. Und zu Dingen der Rechtspflege würde ich mich an deiner Stelle am besten gar nicht mehr äußern, weil du davon ganz offensichtlich nichts verstehst.






    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.970

    Standard

    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Wenn man will geht alles. Und es tut in den meisten Fällen noch nicht mal weh. Wenn man nicht will, ist das vielfach nicht eine Frage des "Nicht-Alles-Gefallen-Lassens", sondern einfach auch nur der Sturheit.
    Von mir aus, nenn' es Sturheit. Ich will zu einer Servicekraft nicht absichtlich unhöflich sein. Ich mache mir oft sogar Gedanken darüber, wie ich ihr die Arbeit möglichst erleichtern kann (zum Beispiel Geld oder Karte bereits passend parat haben). Ich will mit der Kassenkraft aber auch nicht übermäßig interagieren, weder mit ihr flirten, noch mich mit ihr über das Wetter unterhalten. Ich brauche kein Beratungsgespräch, muss nur selten aufs Klo, und wegen mir brauche ich auch keinen Kassenzettel. Am liebsten will ich der Kassenkraft so wenig Arbeit wie möglich machen. Wer will es mir verdenken, wenn ich selbst mir dann auch so wenig Arbeit wie möglich machen will?

    Klar, wenn mein Geschäft in der Tankstelle über ein "Einmal die vier bitte, auf Karte, dankeschön, servus!" hinausgeht, dann ist auch der Helm unten. Nur, ganz oft geht es darüber eben nicht hinaus - auch wenn der Tankstellenpächter es gern hätte.


    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

  9. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    24.472

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Aus deinem Nicknamen schließe ich, dass du Österreicher bist. Also, wenn ich aus einem Land kommen würde, das offenbar unfähig ist, eine demokratisch sauber ablaufende Bundespräsidentenwahl zu organisieren, dann würde ich mir sehr gründlich überlegen, ob ich wirklich einen Menschen aus meinem nördlichen Nachbarland als "deutschen neunmalklug" bezeichnen sollte. Und zu Dingen der Rechtspflege würde ich mich an deiner Stelle am besten gar nicht mehr äußern, weil du davon ganz offensichtlich nichts verstehst.






    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

    ähem...pardon....lieber Sampleman, lass doch bitte diese Farce aus dem Spiel, daraus auf den Charakter eines ganzen Staates zu schließen, geht mir persönlich zu weit. Wir haben die FPÖ, Ihr habt die AfD und NPD, so unterschiedlich sind wir wohl nicht. Persönliche Meinungsverschiedenheiten mit dem QVIENNA auf 8 Mio Einwohner (plus x U-Boote) umzulegen, halte ich für überzogen. Wir haben unsere Probleme, Ihr habt Eure, wo ist jetzt der Unterschied?
    Ich bitte alle Seiten um Mäßigung, so unterschiedlich sind wir doch nicht, trotz der gleichen Sprache

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.970

    Standard mit Helm in der Tankstelle bezahlen?

    Was noch bei mir dazukommt: Ich komme oft mit einem leeren Tank nach hause, so dass ich bei der nächsten Ausfahrt erst mal tanken muss. Und da ist es halt blöd, sich erst vor der Haustür aufzurödeln, dann ums Eck an die Tanke zu fahren, dann Helm wieder runter (Handschuhe aus sowieso, weil man sonst ja nicht tanken kann), bis man dann mal in die Gänge kommt.

    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt


 
Seite 18 von 29 ErsteErste ... 8161718192028 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tankschweissen mit Gutachten in der Nähe von Rottweil?
    Von Schotterteufel im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.08.2015, 09:01
  2. TÜV mit Riss in der Scheibe?
    Von wuchris im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 20:06
  3. Ist schon jemand mit den Federbeinen von Hyperpro in der GS unterwegs ?
    Von Bandeskunzler im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 15:08
  4. Mit Straßenreifen in der Mocke Brandenburgs
    Von <christian/> im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 15:47
  5. Was macht man mit einer 1200er GS in der Provence?
    Von elendiir im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 23:08