Seite 27 von 29 ErsteErste ... 172526272829 LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 284

mit Helm in der Tankstelle bezahlen?

Erstellt von QonSteroids, 11.09.2016, 23:03 Uhr · 283 Antworten · 16.594 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.10.2015
    Beiträge
    396

    Standard

    Hier mal was zum Thema freundliche Motorradfahrer, mit dem Titel "Motorradfahrer Hut ab"



    Wenn der dann zum tanken noch den Helm abnimmt......

  2. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    780

    Standard

    Bei den Vorleistungen muß von denen doch wohl wirklich keiner mehr den Helm abnehmen, um als höflich, sympathisch oder vorbildlich zu gelten.

  3. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.014

    Standard

    Naja,
    ist wohl wie immer und überall:

    'S gibt Badische, und Unsymbadische, um das mal auf einen Spruch norditalienischer Provenienz zurückzuführen.
    Und, bevor ich von vornherein "unsymbadisch" erscheine, und entsprechende Reaktionen meiner Ggn.-über hervorrufe, agiere ich lieber "symbadisch". Sollten die Ggn.-über trotzdem "Unsymbadisch" auftreten, ist das für mich immer noch kein Grund, "gleiches mit gleichem zu vergelten". Meiden werde ich die "unsymbadischen" Stätten fürderhin schon, nur würde ich diese niemals verallgemeinern (alle Shell/ARAL/HEM/TOTAL/CALTEX usf. sind einfach nur Scheixxe ).
    Ich (ICH!) mache mich nicht anheischig, immer, unter allen Umständen, unter eigenem Druck, o.a. dem Druck meines Arbeitgebers, völlig emotionslos aufzutreten.
    Wer's kann, sollte vortreten (und den Beweis bitte nicht schuldig bleiben!), o. a. auch dem gestressten Tankstellenpersonal Rücksichtnahme gewähren.
    Was das -meiner Erziehung nach- äußerst unhöfliche Gebaren der Nutzung von Handys kurz vor/während der Beschäftigung mit Kunden angeht: Das ist ein ganz allgem. Problem, nicht nur auf Tankstellenangestellte beschränkt. Ich habe selber schon Kunden stehen lassen, die während eines Meetings, mitten im Gespräch, telefonieren mussten. Mussten sie sich Instruktionen ihrer Chefs holen, waren sie nicht kompetent. Mussten sie, während eines laufenden Gespräches, telefonieren, hatten sie einfach eine schlechte Erziehung genossen, o. waren inkompetent (weil's einfach unhöflich ist, den Gesprächspartner zu ignorieren). Ich hab selber schon an der Tanke (nicht nur ) hinter Leuten gestanden, die kaum in der Lage waren zu zahlen, weil sie während des doch einfachen Vorganges telefonieren "mussten!!!" und derweil unfähig waren, die angesagte/auf einem Display angezeigte Summe zu zahlen, weil sie diese nicht verstanden, ihre Börse nicht auf brachten, einfach unfähig waren, mehr als ihr "wichtiges" Telefonat auf die Reihe zu bringen (wahrsch. nichtmal das).

    Einfach mal an die eigene Nase fassen (in solchen Situationen, auch wenn "man selber" über alle Tadel erhaben ist ).

    "Höflichkeit ist eine Zier, doch häufig geht's auch ohne ihr"

    Grüße
    Uli

  4. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    5.964

    Standard

    Hab vor ein paar Jahren mal einen Motorradpolizisten gesehen, wie der einem PKW-Fahrer was sagen wollte. Der Fahrer hatte aber sichtlich Schwierigkeiten, den Polizisten, der seinen Helm weder abnahm noch aufklappte, zu verstehen.

    Ich hab mich beherrscht und nicht laut rumgelacht. . .

  5. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.369

    Standard

    Andersrum:
    muß man eigentlich bei einer Personenkontrolle den Helm abnehmen wenn der gegenüber auch vermummt ist? Das Aufklappen des dunkel getönten Visiers und das Abnehmen der Sonnenbrille sollte doch eigentlich reichen, oder?

    Und wie machen das beispielsweise die vermummten, religiös motivierten bei der Personenkontrolle am Flughafen. Ein Sehschlitz und Augenfarbe als eindeutiges Erkennungsmerkmal reicht doch eigentlich nicht aus.

    Um das ganze auch mal aus einer anderen Sichtweise zu betrachten. Weil, wie sagte jemand so schön und sinngemäß: "beim Helm und Tankstelle drehen wir uns im Kreis"

    Ja, und das mit dem nicht laut rumlachen verstehe ich. Beim Finanzamt versuche ich auch immer die Beamten bei Laune zu halten. Oder sie zumindest nicht durch klug gemeinte Bemerkungen zu verärgern. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schnell so eine Akte auch mal wieder im Stapel ganz nach unten wandern kann. Außerdem muß man den Ehrgeiz dieser Menschen das Haar in der Suppe finden zu wollen, nicht noch zusätzlich fördern.

    Gruß Tom

  6. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    5.964

    Standard

    Naja, ICH hätte ja lachen dürfen. Ich saß nicht im PKW. . .

  7. Registriert seit
    19.11.2013
    Beiträge
    129

    Standard

    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    und genau diesen "ton" habe ich gemeint ...
    Du warst noch nicht so oft im Ruhrgebiet, ne?

  8. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    5.964

    Standard

    Ne, er hat `ne ordentliche Erziehung genossen. . .

  9. Registriert seit
    19.11.2013
    Beiträge
    129

    Standard

    "Ordentlich" ist relativ ;-)

  10. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    526

    Standard

    Der Titel :
    "Mit Helm an Tankstelle bezahlen"
    Ich zahlen mit Bargeld oder mit Karte!
    Den Helm brauche ich noch! ;-)


 

Ähnliche Themen

  1. Tankschweissen mit Gutachten in der Nähe von Rottweil?
    Von Schotterteufel im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.08.2015, 09:01
  2. TÜV mit Riss in der Scheibe?
    Von wuchris im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 20:06
  3. Ist schon jemand mit den Federbeinen von Hyperpro in der GS unterwegs ?
    Von Bandeskunzler im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 15:08
  4. Mit Straßenreifen in der Mocke Brandenburgs
    Von <christian/> im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 15:47
  5. Was macht man mit einer 1200er GS in der Provence?
    Von elendiir im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 23:08