Seite 3 von 29 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 284

mit Helm in der Tankstelle bezahlen?

Erstellt von QonSteroids, 11.09.2016, 23:03 Uhr · 283 Antworten · 19.197 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.303

    Standard

    #21
    ich bezweifle ja nicht, dass sich an der Tankstelle Benzin entzünden kann, aber ob ein Fall (bei dem halt zufällig der Motorradfahrer drauf saß) es rechtfertigt für alle andern einen Verhaltenskodex einzuführen. Vor allem, wo man nicht mal weiß, ob das sitzenbleiben ursächlich war.
    Darwin hat mich bislang verschont.

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.398

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Demokrit Beitrag anzeigen
    Zwar off-topic, aber wenn's schon mal da steht:
    2014, eine Tankstelle in Newcastle. Beim Auffahren auf die Tanke fielen mir 2 schwarze Flecken auf dem Asphalt auf, wo sonst Zapfsäulen standen. Die Kassiererin erklärte es mir. Da hat einer im Sitzen getankt. Sprit ist leicht übergelaufen, und hat sich am Krümmer entzündet. Danach kam die Polizei mit Spurensicherung und einem großen Leichensack.
    Und wenn ich beim Tanken zwischen Mopped und Säule stehe ... Ist das dann besser?
    Oder sollte ich vielleicht doch die Gefahr einem Bediensteten der Tankstelle überlassen?

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.039

    Standard

    #23
    Ich werde meinen Rallye2 gegen eine Nomex-Fliegerkombi eintauschen

  4. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.417

    Standard

    #24
    Das Tragen feuerfester Unterwäsche sollte Pflicht beim Motorradfahren werden

    Gruß Thomas

  5. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.190

    Standard

    #25
    Bei Schell tanke ich so gut wie nie. Die machen nämlich oft diese Albernheiten außerdem sind sie fast immer die teuersten und um zur Kasse zu kommen muste Slalom laufen. Außerdem wartest du ewig bis die Zigaretten, Kaffe, Brötchen, Bier, Würstchen, usw. Käufer die garnicht tanken endlich bezahlt haben und dann kommt die nächste Albernheit dieser komische Geldwechsler der mehr Zeit benötigt als zwei Kunden normal abzukassieren.
    Versehe sowieso nicht warum Leute ihre Lebensmittel überteuert bei Schell kaufen.
    Die Luft für Reifen wird natürlich auch berechnet.
    Nee mit mir nicht und mit dem PKW schon garnicht.

  6. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    739

  7. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    853

    Standard

    #27
    Also ich hab einen Schuberth C3, ich mach die Klappe auf, das muß reichen.

    Da sieht man mein Gesicht und gut ist es.

    Früher bin ich im Winter mit Integralhelm und Maske gefahren, das dauert schon länger das immer ordentlich anlegen, da hab ich nie den Helm ausgezogen.
    Allerdings kennt man mich bei der Tanke im Ort.

    Was das mit dem Benzin angeht:

    Der entflammt nicht so schnell, nur dann, wenn er ein perfektes Benzin/Luftgemisch bildet.

    In reinem Benzin kannst eine Zigarette ausdämpfen ( haben wir gelernt, und ich hab das mal probiert )
    Und wenn ich denke, wie oft mir schon Benzin über ein Motorrad oder den Rasenmäher gelaufen ist......

    Blöd wird es nur, wenn die Zündkabel nicht mehr ordentlich isolieren und dann Funken schlagen.

    Ich kann mich mal an eine Tanke in Usbekistan erinnern:
    Tankwart fragt mich wieviel Liter.
    Ich sag irgendwas mit vermutlich 20.

    Er deutet mir ich soll den Zapfhahn in den Tank halten und er geht in das Häuschen um die Pumpe einzuschalten.Als der Tank fast voll ist lass ich den Hebel aus aber nichts passiert.
    also Zieh ich den Zapfhahn heraus und der Benzin schießt in hohem Bogen heraus und flutet die Tankstelle.

    Ich brüll herum und irgendwann schaut er bei dem Fenster raus und dreht ab.

    Ich hab doch nur 15 Liter benötigt und die restlichen 5 Liter hab ich verpritschelt.....

    Der Tankwart kannte das wohl, war ganz normal die Benzinlache.
    Er hat in Ruhe seine Zigarette geraucht und mir das Restgeld gegeben......

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.039

    Standard

    #28
    Da ich unterm Helm immer eine Sturmhaube trage, ist das Abnehmen des Helms und der Haube an der Tankstelle für mich eine Selbstverständlichkeit.

  9. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.009

    Standard

    #29
    ....weiss man nie was der Kasse mehr Schreck einflöst, mit oder ohne Sturmhaube

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.284

    Standard

    #30
    Also, eigentlich passiert beim Tanken ja Folgendes: Der Tankstellenpächter macht dem Kunden ein Angebot, bei ihm Sprit zu kaufen. Der Kunde nimmt das Angebot an, indem er selbst den Tankvorgang einleitet. Damit ist die Grundvoraussetzung für das Zustandekommen des Kaufvertrages erfüllt, die beiderseitige, konkludente Willenserklärung. Der Tankstellenpächter sagt: "Hey, wenn du Sprit willst, verkauf' ich dir welchen." Der Kunde sagt: "Ja, prima, ich will Sprit, also kauf' ich dir welchen ab."

    Dem Vertrag liegen Geschäftsbedingungen zugrunde, und zwar entweder die Gesetze des BGB, oder - wenn der Pächter etwas anderes wünscht - seine AGB. Diese muss er dem Kunden jedoch vor Abschluss des Kaufvertrages zur Kenntnis bringen, insbesondere wenn es sich um überraschende Regelungen handelt. Eine überraschende Regel ist es zum Beispiel, wenn die Tanke auf einer Mindestabgabemenge besteht oder wenn sie sich weigert, bestimmte, gängige Zahlungsmittel zu akzeptieren. Solche Regelungen werden dem Kunden in der Regel durch auffällige Aufkleber auf der Zapfsäule mitgeteilt. Die Pflicht, sich vor dem Bezahlen teilweise zu entkleiden, ist mit Sicherheit eine überraschende AGB-Klausel, sie müsste also dem Kunden vor dem Tankvorgang zur Kenntnis gebracht werden.

    Wird sie aber in aller Regel nicht.

    Für mich bedeutet das, dass damit der Kaufvertrag angefochten werden kann: Wenn der Tankwart mein Geld nicht will, kann er bitteschön seinen Sprit wieder aus meinem Tank holen, aber selbstverständlich nur den Teil des Sprits, den ich von ihm getankt habe, nicht den Teil, der vorher schon drin war.

    Kann er nicht? Sein Problem.

    Wenn es für den Tankstellenpächter ein großes Problem darstellen würde, dass Menschen mit Helm auf in seine Tanke kommen, dann könnte er entweder die Entblößungspflicht dick und fett auf seine Säulen schreiben (allerdings wird es dann langsam eng mit dem Branding der Säule, bei all den Hinweisen darauf, was man beim Tanken so alles nicht dürfen soll). Oder er macht es wie in vielen Ländern: Eine Tanksäule mit einem Kreditkartenschlitz, bei der man schnell bezahlen kann, ohne die Tanke zu betreten.

    Will er alles nicht? Sein Problem.

    Ich wäre echt mal gespannt, was passieren würde, wenn man das mal in der Praxis bis zum Ende durchziehen würde.


 
Seite 3 von 29 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tankschweissen mit Gutachten in der Nähe von Rottweil?
    Von Schotterteufel im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.08.2015, 09:01
  2. TÜV mit Riss in der Scheibe?
    Von wuchris im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 20:06
  3. Ist schon jemand mit den Federbeinen von Hyperpro in der GS unterwegs ?
    Von Bandeskunzler im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 15:08
  4. Mit Straßenreifen in der Mocke Brandenburgs
    Von <christian/> im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 15:47
  5. Was macht man mit einer 1200er GS in der Provence?
    Von elendiir im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 23:08