Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

MOTORRAD UNFALL - was muss ich jetzt beachten?

Erstellt von basenji, 17.09.2007, 08:16 Uhr · 21 Antworten · 4.082 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    317

    Standard wenn..

    #11
    du Nutzungsausfall geltend machen willst, dann ist das eine gute Sache,,... bei mir ist es so, wirtschaftlicher Totalschaden und ich muss mir ein neues Fahrzeug kaufen...den Fahrzeugschein dem Anwalt übermitteln.

    Schädelhirntrauma ist eine heikle Angelegenheit, meine Erfahrungen sind weitreichend- inwiefern eine Behinderung daraus entstehen kann.
    Posttraumatische Symtome , damit fängt es an und geht noch ganz anders weiter.

  2. Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    114

    Standard

    #12
    Hallo Sybille,

    toi, toi, toi geht's Dir soweit gut!

    Auch ich würde auf jeden Fall einen Anwalt hinzuziehen! " Gees" hat auf jeden Fall recht, dass die Schutzbekleidung "neu gegen alt" ersetzt werden muss.
    (in meinem fall hatte ich nicht mehr die Original-Rechnung, sondern nur die Preisschilder eingereicht - wurden trotzdem akzeptiert). Auch beim Nutzungsausfall wurden mir statt der üblichen 14 Tage drei Wochen gezahlt.
    Zusätzlich konnte mein Anwalt in der Schmerzengeldfrage einen höheren Betrag erzielen, als von der gegnerischen Versicherung vorgeschlagen wurde.

    Gruß
    gator

  3. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    695

    Ausrufezeichen

    #13
    Anwalt nehmen.

    • Reparaturkosten bzw. Tauschfahrzeug geltend machen! Mehrwertsteuer gibbet erst nach der Reparatur.
    • Ausfallenbtschädigung für dein Motorrad geltend machen
    • Schmerzensgeld (Schleudertrauma etc. beachte hier richtet sich die Höhe des Schmerzensgeld eindeutig nach der Dauer der AU !!! Also lieber nen Tag dranhängen als wie üblich fast gesund wieder zur Arbeit zu gehen)

    Mit einem HWS / BWS ist nicht zu spaßen! Viele Rechtsanwälte tun das ab als "Schauspielerei" Ich selber habe seit einem Auffahrunfall Anfang Mai bis heute damit zu kämpfen (telefonierende Tussi, wie so oft, ist mit 60 in uns reingerauscht-Auto vor uns zusammengeschoben-Totalschaden, auffahrendes Auto-Totalschaden, wir mit einem Landrover-Verbogene Stoßstange(v) und deformierter hinterer Querträger)
    • Kosten für neuen Helm und eventuell beschädigte Motorradkleidung geltend machen
    für alles andere ist Gott zuständig, der hat vielen Dosenfahrern einfach zu wenig Hirn geschenkt, besonders den Milchbrötchen die am Steuer auch noch telefonieren etc. und dann frohlich pfeiffend fahren wie die Berserker

    Dir gute Besserung!

    P.S. - Dauer der Abwicklung der Schadensbegleichung : laufend
    Dauer der Abwicklung der Schadensbegleichung bei meinem Rollerunfall : 13 Monate

  4. Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    318

    Standard

    #14
    Kann mir mal einer erklären, warum hier immer gleich nach Anwälten geschrien wird?

    Schuldfrage ist klar.
    Materielle Schäden an Motorrad und Klamotten sind durch einen Gutachter feststellbar und somit klar.
    Wozu da einen Anwalt?

    Die Sache mit dem Schmerzensgeld ist meines Wissens nach ne zivilrechtliche Sache, wo man bestimmt einen Anwalt braucht.

    gruss kelle!

  5. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    1.053

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Kelle
    Kann mir mal einer erklären, warum hier immer gleich nach Anwälten geschrien wird?

    Schuldfrage ist klar.
    Materielle Schäden an Motorrad und Klamotten sind durch einen Gutachter feststellbar und somit klar.
    Wozu da einen Anwalt?

    Die Sache mit dem Schmerzensgeld ist meines Wissens nach ne zivilrechtliche Sache, wo man bestimmt einen Anwalt braucht.

    gruss kelle!
    hallo kelle ...
    nimmst du dir immer selber die wurst vom brot ...

    und isst sie dann alleine auf ...

    oder wolltest du dich nur auch mal melden ...

    liebe grüsse manfred

  6. Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    353

    Standard

    #16
    Hallo Sybille
    Hoffe das du dich schnell von diesem Unfall erholts. HWS ist nämlich schwer nachweisbar kann aber ziemlich lange ziemlich lästig/schmerzhaft sein dehalb auf jeden Fall nur mit Anwalt, eigene Erfahrung! Spezialist in Verkehrsrecht ist immer zu empfehlen am besten aus einer Kanzlei in der auch andere Fachgebiete vertreten sind.

    Gute Besserung wünscht dir Frank

  7. Registriert seit
    22.08.2016
    Beiträge
    4

    Standard

    #17
    Hallo!

    Ich habe mir damals einen guten Anwalt geholt, dringender Tip!

    Der hat alles rausgeholt, was ging:

    -Fahrzeug 5 Wochen alt mit Totalschaden= Erstattung Neuwert
    -Helm, Jacke, Handschuhe, Hose etc etc: alles Erstattung Neuwert, obwohl die Sachen echt nicht mehr neu waren und ich keine
    Quittungen hatte
    -Schmerzensgeld
    -ich hab mir sogar ein Mietmotorrad für eine geplante Tour von der anderen Versicherung bezahlen lassen.

    Gute Besserung

    Christoph

  8. Registriert seit
    22.08.2016
    Beiträge
    4

    Standard

    #18
    Und zur Anwaltsfrage:

    Ich bin sonst auch keiner, der ohne Not gerne Anwälte beschäftigt.

    Aber Versicherungen (vielleicht nicht alle, aber bestimmt viele) ziehen solche Verfahren gerne in die Länge. Man will, auch wenn klar ist, dass man zahlen muss, möglichst spät zahlen.a

    Bei mir hat das ganze Thema damals keine 4 Wochen gedauert. Ich glaube nicht, dass es ohne Anwalt so reibungslos und schnell gewesen wäre.

  9. Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    356

    Standard

    #19
    ... ihr wisst schon, dass der fred von 2007 ist?!

  10. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    4.151

    Standard

    #20
    Da hat schwarzblau tief im Forum gegraben....die Sufu machts möglich.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. was muss ich beim kauf einer r1100gs beachten??
    Von gs-fliepe67 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 23:27
  2. Motorrad überwintern-Was sollte man beachten?
    Von Browser im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 03:33
  3. Unfall im Ausland : Das ist zu beachten
    Von Julio im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.07.2010, 19:24
  4. HP2 Enduro. Neukauf oder besser Gebrauchte ! Was muss ich beachten?
    Von HP-Weasel im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 14.07.2007, 09:21