Seite 7 von 13 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 122

Motorradfahrende Vollidioten hetzen Reh

Erstellt von Michael68, 24.03.2016, 15:07 Uhr · 121 Antworten · 6.973 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    2.319

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Ein noch treffender Titel wäre gewesen " Neigen kleine Teile der Menschheit zur Vollidiotie ?"

    Ein auch nachdenklicher Gruss

    Josef
    Du unverbesserlicher Optimist Du

  2. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.280

    Standard

    #62
    Gilt nicht für Hinterhalte.

  3. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    571

    Standard

    #63
    Ich denke, der normale weil überzeugte Motorradfahrer nimmt seine Leidenschaft ernst und versucht weder sich noch andere zu gefährden - Fehler passieren überall und die nehme ich mal aus. Für mich ist das Motorradfahren wie das Reiten ein Teil meines Lebens auf das ich nicht mehr verzichten möchte und dem sich einiges anderes unterordnet. Was ich an Videos hier und an anderen Stellen im Netz von Reisendurofahrern im Wald gesehen habe ist harmlos und würde mich nicht stören. Ich könnte mich auf dem dicken Tier an den Wegesrand stellen und zuschauen, ohne das etwas passiert. Ich bin mir auch sicher, das ich keiner GS oder anderen schweren Maschine auf einem Reitweg begegne.

    Wenn aber etwas zu einer "Funsportart" verkommt, ist nur noch das eigene kurzfristige Vergnügen wichtig. Und zu dieser Gruppe rechne ich die Crosser, die ohne auf andere Rücksicht zu nehmen ihren Spaß haben wollen. Klar, die geben eine Menge Geld aus und dafür wollen sie ihren Spaß haben - egal was es anrichtet!

    Beste Grüße
    Hannes

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #64
    vom ursprünglichen thema sind wir ja jetzt eh weg ...

    ich für meinen teil bin gerade hin- und hergerissen bezüglich der crosser-reitwege-problematik.
    einerseits ist es nicht akzeptabel, absichtlich fallen zu stellen, andererseits wäre da keine gefährdung, würde der crosser nicht illegal durch den wald fahren und dabei auch noch extra angelegte wege beschädigen bzw die regulären nutzer gefährden.

    aber so ist das wohl bei uns.
    der einbrecher verklagt den wohnungsinhaber, weil ihm der hund beim einstieg die haxen angeknabbert hat.

  5. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    915

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Diese "Crosser" müssten doch auf halbe Sichtweite anhalten können, oder ?

    Josef
    Theoretisch vermutlich ja.
    Aber ich würde es bei sowas nicht auf einen Prozess drauf ankommen lassen wollen.

    Ändert ja nichts daran, das er den Vorsatz der Gefährdung und das In Kauf nehmen von Verletzungen gut findet und vehement verteidigt.

    Auf einem Reitweg hat kein Crosser was zu suchen ... und wenn er sich auf so einem Weg mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug halb umbringt, weil dort plötzlich "auf Reitwegen übliche Hindernisse" liegen ist das seine ureigenste Schuld. Ich reite auf einem alleine für Equiden vorgesehenen Weg auf dem alle anderen Verkehrsteilnehmer explizit verboten sind. Und auf solchen Wegen werde ich von Deppen gefährdet. Wenn meine Kalte mal buckelt, muss das schon extrem sein!

    Und durch diese Crosser verletzte und getötete Wildtiere (von der Beunruhigung ganz abgesehen) sind überall dort zu finden, wo diese Vandalen ihr Unwesen trieben!
    Das ist die Frag, ob auf so einem Weg ein Baumstamm einfach als "Übliches Hindernis " sein darf.
    Gibt ja auch Pferde, die da nicht springen können.

    Und wenn Du schon einen auf " Wildtiere schützen " machst, dann sollte man aber auch folgendes bedenken:

    Die Tiere fühlen sich von lauten Motorrädern ( oder anderen lauten Dingen ) weniger gestresst, weil sie diese meist rechtzeitig hören und genügen Zeit haben um da abzuhauen.
    Anders ist das bei Wanderern oder Mountainbikern oder auch REitern.
    Diese überraschen Wild viel öfters und schrecken es auf, weil sie erst sehr spät zu hören sind, weil leise.


    Fährst Du etwa auch auf solchen Wegen Amok, Klaus?
    Was soll diese blöde Unterstellung?
    Fällt Dir sonst nichts mehr ein dazu?

    ich habe klar geschrieben das ich das nicht gut finde, und Du versuchst nun ganz billig, das umzudrehen.

    ich finde es nur nicht gut, das Du absichtlich jemanden verletzten willst und das gut findest.
    Schlimmer noch, Du glaubst Dich im Recht und das macht Dich auf keinen Fall besser als die, um die es am Anfang des Treads ging.

    Sowas ist nämlich krank, zu meinen man hat ein Recht jemand Anderen Verletzungen zuzufügen, weil man sich gestört fühlt.

    Und mal abgesehen davon, wie ist das wenn bei einem Reitunfall mal ein Krankenwagen oder Notarzt zufahren muß?
    Die haben dann auch Pech gehabt, weil Sie an den Baumbarrikaden stehen?????

    Oder wenn sich wirklich ein Crosser an den von Dir verlegten Bäumen verletzt und keine Hilfe rechtzeitig kommen kann?

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von Klausmong Beitrag anzeigen
    ...
    Und mal abgesehen davon, wie ist das wenn bei einem Reitunfall mal ein Krankenwagen oder Notarzt zufahren muß?
    Die haben dann auch Pech gehabt, weil Sie an den Baumbarrikaden stehen?????
    ...
    ein reitweg bei uns hier ist ein gepflegter und für pferde optimierter wanderpfad.
    da kommt kein auto durch.

  7. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    571

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von Klausmong Beitrag anzeigen
    Die Tiere fühlen sich von lauten Motorrädern ( oder anderen lauten Dingen ) weniger gestresst, weil sie diese meist rechtzeitig hören und genügen Zeit haben um da abzuhauen.
    Anders ist das bei Wanderern oder Mountainbikern oder auch REitern.
    Diese überraschen Wild viel öfters und schrecken es auf, weil sie erst sehr spät zu hören sind, weil leise.
    Frag mal einen Jäger ... ich sehe die Aussage über Reiter als disqualifierend für Deine Sachkunde was Wild angeht! Ich komme auf meiner dicken an sonst flüchtiges Wild auf wenige Meter heran. Oder warum helfe ich sonst Kollegen bei der Nachsuche vom Sattel aus? Ein Pferd ist für fast alle Wildtiere unproblematisch und wird nicht mit Menschen in Verbindung gebracht

    Zitat Zitat von Klausmong Beitrag anzeigen
    Und mal abgesehen davon, wie ist das wenn bei einem Reitunfall mal ein Krankenwagen oder Notarzt zufahren muß?
    Die haben dann auch Pech gehabt, weil Sie an den Baumbarrikaden stehen?????
    Reitwege sind zusätzlich zu den normalen Waldwegen angelegt und oft parallel dazu. Wenn ein Reiter verunfallt ist es kein Problam bis auf wenige Meter mit einem Fahrzeug an ihn heran zu kommen. Reitwege zeichnen sich durch die Bodenbeschaffenheit speziell für Pferdehufe aus - und dadurch, dass sie reizvoll Aufgaben für das Pferd und den Reiter bieten - die natürlcih alle ebenerdig umritten werden können. Aber die Abzweigung erwischt man halt nicht mit 80 Stundenkilometern.

    Klaus, ohne Dir nahe zu treten wollen, mach Dich erst mal Sach- und Fachkundig bevor Du solche Behauptungen aufstellst. Ich nehme Dich auch gerne mal auf dem Pferd an der Leine mit in den Wald, damit Du mal einen echten REITWEG erleben kannst. Auf Wunsch mit oder ohne Hüpfer! Und mit Wildtieren zum fast anfassen!

    Beste Grüße
    Hannes

    PS: Ich habe schon einige verunfallte Reiter selbst mit zum Krankenwagen begleitet. Kein Problem bisher gehabt. Die Helfer kommen gut heran und gut wieder weg!

  8. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.280

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von Klausmong Beitrag anzeigen
    Theoretisch vermutlich ja.
    Praktisch aber nein, weil der Wald kein öffentlicher Verkehrsraum ist.

  9. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    571

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Praktisch aber nein, weil der Wald kein öffentlicher Verkehrsraum ist.
    In Bayern großteils doch, da die Waldwege befahren werden dürfen!

    Beste Grüße
    Hannes

  10. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    915

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Praktisch aber nein, weil der Wald kein öffentlicher Verkehrsraum ist.

    Was es trotzdem nicht besser macht, wenn man wissentlich und absichtlich Hindernisse einbaut, weil man weiß das dort andere Motorradfahrer ( wenn auch illegal ) da unterwegs sind, mit dem Ziel diese zu Sturz zu bringen und zu verletzten.

    Und die Heimtücke zu dem Thema wurde auch schon angesprochen.

    Wie gesagt, für mich eigentlich nicht besser als die Leute, über die man sich aufregt

    Zitat Zitat von Karima
    Und mit Wildtieren zum fast anfassen!
    Ist das nicht toll, so naturverbunden das man Wildtiere fast anfassen kann.
    So stresst man die Tiere wenn sie erschrecken.

    Ich weiß auch nicht was Du unbedingt rechtfertigen willst.

    Du rühmst Dich damit das Du Hindernisse anlegst mit dem vollen Wissen damit andere zu verletzen und findest das gut.
    Weil die ja Dich auch erschrecken und Ärgern.

    Das gibt Dir in Deinem Glauben das Recht, das Du andere jederzeit auf eine gefährliche Art maßregeln kannst und glaubst Deine Taten sind besser als die der Rehehetzer.

    Wenn jeder so das Recht ( oder das was er für Recht hält ) in die eigene Hand nehmen würde, dann hätten wir Zustände wie im Irak, dann gilt wieder das Recht des Stärkeren.
    man sollte sich halt überlegen, ob man das wirklich will.

    Ich glaube auch nicht, das es Sinn hat dies weiter zu diskutieren, weil Du ja von der Richtigkeit Deiner Taten überzeugt bist.


 
Seite 7 von 13 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gegen Motorradfahrer
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 14:40
  2. Motorradfahrer angeschossen
    Von nypdcollector im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2006, 17:58
  3. Sind Motorradfahrer die besseren Autofahrer?
    Von Doc im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 21:59
  4. Warnweste auch für Motorradfahrer Pflicht?
    Von Mikele im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.04.2005, 16:38
  5. Motorradfahrer Gottesdienst in Winzenheim bei Bad Kreuznach
    Von jaegermaister im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2004, 14:29