Seite 8 von 27 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 262

Motorradfahrer 50+ und Campen?

Erstellt von rmaurer22, 04.03.2014, 14:18 Uhr · 261 Antworten · 30.692 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Heisst das nicht DAF?
    Sch.., heute läufts nicht so gut! ADV bitte!

  2. rmaurer22 Gast

    Standard

    #72
    Vielen Dank für Eure interessanten Statements und Berichte.

    Nachdem ich diese gelesen habe bin ich zum Schluss gekommen, warum das eine tun und das andere lassen. Bin vor 5 Minuten mit einem MSR Elixir 2 unter dem Arm nach Hause gekommen.

    Dieses werde ich nun, wenn ich alleine unterwegs bin, einfach mitführen und situativ entscheiden wie ich übernachte. Zu zweit campen wird wahrscheinlich eher die Ausnahme bleiben, mal schauen.

    An weiteren Meinungen zum "Motorrad-Campen" bin ich natürlich nach wie vor interessiert. Kennt jemand eine gute Camping POI-Datenbasis (Garmin Points of Interest)?

    Grüsse, Richi

  3. Registriert seit
    02.08.2010
    Beiträge
    107

    Standard

    #73
    vielleicht hier: ARCHIESCAMPINGS

    Gruß

    Norbert (der auch gerne campt)

  4. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von rmaurer22 Beitrag anzeigen
    Kennt jemand eine gute Camping POI-Datenbasis (Garmin Points of Interest)?
    Ja weltweit Botschaften, Nationalparks und Campingplätze: http://www.afrikamotorrad.de/zaehler...ng-Embassy.zip

  5. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.052

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von owl-dixi Beitrag anzeigen
    Das ist einfach eine Frage
    des Preises, sonst nix. Pensionen und Hotelzimmer sind mir da zu teuer.

    Ich bin eher nicht der typische BMW-Fahrer, der zu den Kosten sagt: Na und... mir doch egal
    was das kostet, ich leiste es mir einfach! Ich leiste mir schon ne BMW, da muss ich bei anderen
    Dingen halt sparen. :-(
    Ja, die Kosten.

    Wenn wir als familiy die FeWo und den CP vergleichen, sind sie bei Vorabsuche annähernd identisch.
    Das Mobilhome kostet dann das gleiche, als wenn ich ein Zelt mitbringe.

    Da bedarf es dann keiner Überlegung...

    Höchstens ob's mehr Freilauf für die Kinder sein darf => CP

    Gr, cowy

  6. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.052

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von klaus48 Beitrag anzeigen
    Sch.., heute läufts nicht so gut! ADV bitte!
    Beim DAV geht Zelten auch nicht so, dafür ham se Hütten.... ;-)

  7. Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    235

    Standard

    #77
    Hallo zusammen,

    wenn ich mit dem Wohnwagen-Gespann unterwegs bin finden wir die schönsten Campingplätze in Europa. Mit einigen Betreibern sind persönliche Freundschaften entstanden, wenn ich dann mit dem Motorrad unterwegs bin, werden diese dann auch angefahren. Und so mancher Tisch und Stuhl fand plötzlich seinen Weg zu meinem Zelt. Oder Isabelle kam auf dem Rennrad vorbei, in der Hand zirkelnd einen Teller mit frisch selbst gebackenem Pflaumenkuchen. Alleine der Anblick war den Urlaub wert...

    Wenn wir, neue Ziele entdecken wollen, fahre ich im Jahr zuvor mit dem Motorrad hin und schaue mir nebenbei alles an. Schweden zum Beispiel.

    Für mich gehört Motorradreisen und zelten zusammen. Im Herbst verlängre ich gerne die Saison und nutze auch eine preiswerte Pension mit gutem Frühstück. Einfach und sauber muss es sein.

    Da ich mir unterwegs mit dem Gaskocher und der Bialetti eh meinen Café selbst koche, keinen überteuerten Café mit Nebenwirkungen einnehmen muss, findet es sich auch noch ein Platz fürs Zelt, Therma-Rest Luftmatratze und Schlafsack.

    Preiswerter ist Camping oftmals nicht, allerdings ist für mich so manche Extra-Tour drin. Mal eben eine Woche ins Weser-Bergland, abends am Grill oder essen gehen und genießen.

    Für den Rücken habe ich mir sol eine isolierte aufblasbare, Luftmatratze gekauft. Wie ich den Preis erfahren habe, musste ich erstmal ganz tief in mich gehen. Vorher hatte ich eine Leichtgewichts Isomatte von Expeed, nur 3,8 cm stark und durch mein Körpergewicht schön plattgedrückt... kein Komfort, nur Rückenschmerzen.

    Beim zelten fällt mir auf: Gegen die frühe Helligkeit im Zelt nehme ich mir mittlerweile so eine Augenklappe mit... sonst stehe ich um 5:30h auf....

    Ich mag die Freiheit mit dem Zelt. , Pauschalbuchungen sind mir ein Greul. Da ich beruflich wochenlang im Jahr,in guten Hotels nächtige durfte, ist mir Camping ein toller Ausgleich. Camping und zelten ist eine Einstellung. Nur werden es Jahr für Jahr weniger Motorradfahrer auf Reisen... und erst Recht mit Zelt.

    Beste Grüße
    Frank

  8. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #78
    Hallo
    als ü 70 möchte ich feststellen, daß für mich Camping mit dem Motorrad was ganz normales ist. Natürlich hab ich mich im laufe der Zeit etwas angepasst was die Ausrüstung anbelangt, Wintercamping mache ich allerdings nicht mehr. Auf Campingplätzen ist man nie allein, hat meist schnell kontakt mit Nachbarn, Motorrad und Autofahrern und Kindern.
    Mit der Zeit kommt auch die Erfahrung was man braucht und was nicht, auch die Schnelligkeit und Routine beim Auf und Abbau bzw. verstauen. Kochen außer Kaffee tue ich nur noch wenn ich mit dem Gespann (und Frau) unterwegs bin.
    Als Ausrüstung habe ich ein VAUDE Mark 3+5, aufblasbare Exped Isomatte, Mumienschlafsack ca.5- , Benzinkocher. Das Zelt ist sehr schnell auf und abgebaut!
    Natürlich gebe ich zu, daß Camping bei Regenwetter nicht grade der Brüller ist, verliert bei guter Motorradkleidung und Camping-Ausrüstung aber ihren Schrecken.
    War mal auf Korsika (bei Calvi), am Abend kam ein älteres Ehepaar (mit Ford Fiesta) mit einer Dackelgarage, also grad so Platz für zwei Leute (Franzosen) und wir kamen ins Gespräch auch aufs Alter, über 90 waren Sie und Er, und wir hatten viel Spaß trotz meinem nicht sehr ergiebigen Französisch.
    Grüßle Eugen

  9. Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    332

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von enduro43 Beitrag anzeigen
    Hallo
    als ü 70 möchte ich feststellen, daß für mich Camping mit dem Motorrad was ganz normales ist. Natürlich hab ich mich im laufe der Zeit etwas angepasst was die Ausrüstung anbelangt, Wintercamping mache ich allerdings nicht mehr. Auf Campingplätzen ist man nie allein, hat meist schnell kontakt mit Nachbarn, Motorrad und Autofahrern und Kindern.
    Mit der Zeit kommt auch die Erfahrung was man braucht und was nicht, auch die Schnelligkeit und Routine beim Auf und Abbau bzw. verstauen. Kochen außer Kaffee tue ich nur noch wenn ich mit dem Gespann (und Frau) unterwegs bin.
    Als Ausrüstung habe ich ein VAUDE Mark 3+5, aufblasbare Exped Isomatte, Mumienschlafsack ca.5- , Benzinkocher. Das Zelt ist sehr schnell auf und abgebaut!
    Natürlich gebe ich zu, daß Camping bei Regenwetter nicht grade der Brüller ist, verliert bei guter Motorradkleidung und Camping-Ausrüstung aber ihren Schrecken.
    War mal auf Korsika (bei Calvi), am Abend kam ein älteres Ehepaar (mit Ford Fiesta) mit einer Dackelgarage, also grad so Platz für zwei Leute (Franzosen) und wir kamen ins Gespräch auch aufs Alter, über 90 waren Sie und Er, und wir hatten viel Spaß trotz meinem nicht sehr ergiebigen Französisch.
    Grüßle Eugen
    RESPEKT !

    Ich wünsche mir, in so ca. 25 Jahren das Gleiche sagen zu können !!

    Gruss und noch viele schöne Urlaube mit Frau und Zelt !

    Christoph

  10. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #80
    Fast 64, und das Zelt (Jack Wolfskin "Timetunnel") ist für E, F, N, P, S, SF immer dabei (zumindest dann, wenn ich allein, o. mit "gleich gepolten" unterwegs bin), ebenso wie Kochutensilien (bereits erwähntes Enders "Baby" o. Äquivalent, ein Satz Töpfe mit Pfannendeckeln, ein Wasserkessel! -alles ineinander gestapelt, und in den Zwischenräumen, ebenso wie im Kessel, die unvermeidlichen Tütensuppen ). Mettwurst(Hartwurst u. Käse gibt's allerorten (und das Zeug ist auch nicht mehr gesüßt, so wie es in N vor 40 Jahren unvermeidlich war ), ebenso wie Brot (Knäckebrot in Skandinavien bevorzugt, das ersetzt auch mal ganze Mahlzeiten). Ab u. an eine Forelle aus einem Bach (nicht "Fluß", da muß nur ein Lachs reingesch.... haben, dann kostet das richtig ) gezogen (N, S, SF/FIN), o. im Spätsommer ein paar Pilze gesammelt (Unkraut! rechts u. links der Straßen u. Wege ). Und wenn's 'ne freie Hütte gibt, wird auch die mal genommen. Daß Duschen dann (zumeist) nicht in der Hütte sind, ist völlig erträglich. Über die Qualität läßt sich in den sehr reinlichen nordischen Ländern nicht klagen (wenn nicht zuvor zu viele deutsche, allgem. mittel- u. südeuropäische Besucher zuvor anwesend waren .. mein Eindruck), wenigstens etwas abseits der Hauptroute(n).

    Grüße
    Uli


 
Seite 8 von 27 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS Rahmen WP 50 und Upside-Down Gabel
    Von motobmw im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 15:58
  2. Biete Sonstiges BMW ComfortShell Jacke (Gr.50) und Hose (Gr.52)
    Von skua im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 15:00
  3. Dolomiten gesperrt fuer Motorradfahrer und PKW ...
    Von philofax im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 14:23
  4. Biete Sonstiges SAVANNA-2 HOSE und JACKE gr.50
    Von 1200erbayern im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 11:49
  5. 50.000 km Durchsicht - wer und was
    Von rollerboller im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 10:19