Ergebnis 1 bis 8 von 8

Musik per Kopfhörer auf dem Bike?

Erstellt von eulbot, 24.11.2006, 19:48 Uhr · 7 Antworten · 1.284 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    398

    Standard Musik per Kopfhörer auf dem Bike?

    #1
    hi leute,

    ich würde gerne mal allgemein wissen ob man auf dem Motorrad einen mp3-player überhaupt benutzen darf. wenn ja wie?
    weil, ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, nur mit einem ohr...

    inwiefern würde es wohl bei einem unfall zur geltung kommen?

    grüsse
    Jens

  2. Anonym3 Gast

    Reden Disco Time

    #2
    Zitat Zitat von eulbot
    hi leute,



    inwiefern würde es wohl bei einem unfall zur geltung kommen?

    grüsse
    Jens
    ..im Moment ist es noch eine Markt- und Gesetzeslücke incl. mit Handyfreisprecheinrichtung...

    ..also ich persönlich finde ja wenn ich irgend etwas beim Motorradfahren an Störgeräuschen im Ohr habe wirkt sich daß auf mein Gleichgewichtsgefühl negativ aus.

    ...Hertzi...

  3. Registriert seit
    28.11.2005
    Beiträge
    452

    Standard ..

    #3
    Moin,Moin Jens,
    wer viel fragt, bekommt meist viele Antworten und man sucht sich meist das passende raus Ob ich nun Musi höre, also dezente Sachen wie z.B. ACDC oder man wird über Intercom vollgequatscht, daß ist doch einerlei,den einen lenkt es ab (der sollte es lassen) mich erfreut gut Mucke auf "beiden Ohren" ach ja, bei Heino hat mein Motor leichte Aussetzer

    Gruß von der Nordsee

    Thomas

  4. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.199

    Standard

    #4
    Hallo Jens.

    Zitat Zitat von eulbot
    hi leute,
    ich würde gerne mal allgemein wissen ob man auf dem Motorrad einen mp3-player überhaupt benutzen darf.
    Musik hören auf dem Radl (Kradl) ist zwar nicht verboten, jedoch muss der Fahrer laut Straßenverkehrsordnung (StVO) sicherstellen, dass "die akustische Wahrnehmung nicht beeinträchtigt ist". Zitat ChipOnline

    Ich selbst habs schon ausprobiert und muß sagen, daß man diese Forderung eigentlich nur schwer erfüllen kann. In der Regel hat man es zu laut eingestellt und beim Motorradfahren kommen die Windgeräusche noch dazu. Die Bedienung unter dem Fahren ist fast nicht möglich und lenkt zusätzlich ab.

    Wie Christoph auch schon geschrieben hat, mich hat es beim Kurvenfahren auch mehr aus dem "Rhythmus" gebracht und vor allem haben mich unter dem Helm die Dinger in den Ohren genervt.

    Beim Radfahren ist das m.E. eine extrem gefährliche Geschichte. Man glaubt gar nicht, wie viel man mit den Ohren "sieht", wenn die Gefahr von hinten kommt - und von da kommt sie beim Radln ja meistens.

    Beim Moppedfahren und Radln lasse ich den Player aus.

  5. BoGSer-Rüde Gast

    Standard

    #5
    Hallo Jens,

    ich kann Dir zwar nicht sagen, ob es rechtlich zulässig ist, aber ich habe folgende Erfahrung gemacht: habe meinen MP3-Player an meine Gegensprechanlage angeschlossen und meine Lieblings-Muke beim Fahren gehört. Zunächst ein geiles Gefühl: das Gefühl von "Freiheit und Abenteuer" wird nochmals verstärkt. Aber: ich habe dann schnell gemerkt, dass ich manchmal einen Tick zu schnell war und von meiner Umgebung noch weniger mitbekommen habe, als das, was durch den Helm eh schon reduziert rüber kommt. Insgesamt hat meine Konzentration nachgelassen und ich habe dann für mich entschlossen, auf dem Moped keine Musik mehr zu hören, außer natürlich den wunderschönen Boxersound!

    Gruß, Wallace

  6. rabat Gast

    Standard

    #6
    Servus


    Ich hatte einen Baehr Silencer an dem ich ein Radio angeschlossen hatte. Das problem: am stand dermassen Laut dass es unangenehm ist, und wenn du fährst hörst du fast nichts.


    Inzwischen haben meine Frau und ich nur mehr über ein PMR – Gerät das notwendigste kommuniziert wie Pausen oder kurz über Wege diskutiert (dabei stehe ich meistens am Motorrad weil da der Helm am leisesten ist).


    Die restliche Zeit: SINGE ICH LAUT; FALSCH; ABER MIT BEGEISTERUNG selbst


    Martin

  7. Chefe Gast

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von rabat
    Das problem: am stand dermassen Laut dass es unangenehm ist, und wenn du fährst hörst du fast nichts.
    Martin
    Woll, woll, das kenn ich auch so...

  8. Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    398

    Standard

    #8
    hi leute

    und danke für eure antworten....

    also, ich stellte diese frage um nur zu wissen ob es zum gesetz ein konflikt dazu gibt oder nicht.
    da es ja offensichtlich nicht richtig per gesetz geklärt ist, ist somit meine frage gelöst.


    ich für meinen teil sehe es so, dass ich bei meinem momentanen uvex-helm genau dasselbe problem hätte wie rabat...ich habe es aber nicht ausprobiert aber bin mir da sicher!
    desweiteren würde ich auch lieber meine umgebung wahrnehmen als wie auf musik zu lauschen.

    der versicherungstechnische hintergrund wäre trotzdem mal interessant gewesen um evtl. mal drauf zu reagieren.....

    Vielen Dank für eure Anteilnahme!

    winterliche GS-grüse
    Jens


 

Ähnliche Themen

  1. Bluetooth Bike to Bike Kommunikation
    Von rellob im Forum Zubehör
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 17:16
  2. Suche Empfehlung: bike-to-bike Gegensprechanlage
    Von clausk im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.02.2009, 15:50
  3. In-Ohr-Kopfhörer?
    Von Leander im Forum Navigation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 21:38
  4. Kopfhörer-Einbau Schuberth C2
    Von denver im Forum Bekleidung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 17:43
  5. Helmtauglicher Kopfhörer?
    Von Ralf- im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.12.2006, 18:31